Innenminister fordern Verbot von "Killerspielen"

Diskutiere Innenminister fordern Verbot von "Killerspielen" im News Forum im Bereich Computerprobleme; Hier der Link zum Artikel...

  1. #1 Kaminari, 06.06.2009
    Kaminari

    Kaminari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Hier der Link zum Artikel http://www.zdnet.de/news/wirtschaft...__killerspielen_story-39001024-41005010-1.htm


    Also mir persönlich geht das ganz schön auf die Nerven, man muss sich nur mal klar machen das es hier zu nem Großteil um Spiele ab 18 geht, ab 18 bin ich laut Gesetz volljährig, was hat das dann noch mit Jugendschutz zu tun?

    Davon mal ganz abgesehn ist es ja wohl auch irgendwo noch vorrangig Aufgabe der Eltern auf sowas zu achten und nicht die des Staates.

    Und wenn man schon soweit ist sollte man auch gleich alle Filme verbieten in denen mal jemand vom Protagonisten erschossen wird, schließlich könnte man sich ja auch damit identifizieren und los ziehen...

    Nicht das ich persönliches exzessiv solche "Killerspiele" zocke, aber es regt mich einfach tierisch auf wenn mit solchen Aktionen versucht wird Wahlkampf zu machen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. HGorbi

    HGorbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke eher die machen mit solchen Aktionen Werbung für solche Spiele. Durch die Verbote steigern sie das Intresse an sogenannten Killerspielen. Weil das Verbot reizt dann erst Recht Jugendliche diese Spiele sich Illegal zu besorgen und diese dann im Bekanntenkreis weiterzugeben. Das einzige was wircklich geschädigt wird sind die Spielehersteller, da sie dadurch weniger Umsatz machen und der Staat schadet sich damit selbst da die meisten Spieleentwickler ins Ausland auswandern
     
  4. #3 Leonixx, 06.06.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Klar ist es übertrieben und eine Zensur für die Bürger. Allerdings sind in der heutigen Zeit meistens beide Eltern berufstätig, um die Familie auch versorgen zu können. Wie sollen die Eltern das Spielverhalten der Jugendlichen kontrollieren? Jugendliche finden immer Wege diese Spiele zu zocken.

    Das groh der Spieler vergnügt sich nur und wird nicht animiert mit echten Waffen zu spielen. Vergleichbar mit Filmen ist das überhaupt nicht. Im Film greift der Jugendliche nicht in das Geschehen aktiv ein.

    Nach dem Amoklauf von Winnenden versuchen die Politiker wieder irgend etwas zu unternehmen, um dies in Zukunft zu verhindern. Das die Vorgehensweise psychisch labile Jugendliche aber nicht davon abhalten wird Amok zu laufen, ist das nichts anderes als ein Strohfeuer und wird letztendlich nicht den Effekt erzielen, den man erreichen möchte.

    Leidtragende sind in diesem Falle die vielen normalen Spieler. Über Sinn und Unsinn von Ballerspielen kann man geteilter Meinung sein. Ich finde diese Spiele mehr als nur überflüssig. Wenn man sich aber anschaut, welche Spiele am meisten gezockt werden, dann sind das fast immer Ballerspiele.

    Ich finde es aber pervers in einem Spiel Menschen zu erschießen und mich daran noch zu erfreuen. Irgendwo ist für mich auch die Grenze der Phantasie erreicht.
     
  5. #4 Kaminari, 06.06.2009
    Kaminari

    Kaminari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    naja wenn ich früher jackie chan geguckt hab wollte ich auch immer danach irgendwelchen bösen gegner mit meinen tollen kung fu techniken niederschlagen ^^

    ich muss sagen ich halte es auch für pervers aber selbst kleine kinder spielen cowboy und indianer, call of duty oder counterstrike usw sind doch eigentlich nur die high tech variante davon.

    eigentlich ist es jedem klar dass das nur spiele sind, ich eine ich persönlich finde jetzt das prinzip von call of duty nur wenig aufregender als tetris, der unterschied ist da halt nur das sich die blöcke wehren ^^

    hauptsächlich stört es mich einfach das diese "killerspiele" von politikern, die noch nie so etwas gespielt haben als sündenbock missbraucht werden.
     
  6. #5 julchri, 06.06.2009
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    mit 18 fällt man trotz Volljährigkeit noch unter das Jugendschutzgesetz. In diesem Alter werden junge Leute, die was angestellt haben, immer noch nach dem Jugenstrafgesetzbuch verurteilt.

    Im übrigen bin ich sonst der gleichen Meinung wie Leonixx.
     
  7. #6 Leonixx, 06.06.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Das kenne ich nur zu gut. Nach so einem Film im Kino war ich auch bereit jedem der mich schief ansieht, mit meinen "ausgefeilten" Kung Fu Tritten niederzustrecken. :D
    Im Prinzip hast du recht. Allerdings unterscheidet sich das Cowboy und Indianerspiel deutlich von einem Ballerspiel. Durch die Blutspritzer in den Spielen und die wirklichkeitsnahen Explosionen und Geräusche, hat das schon eine andere Wirkung.


    Was ich so beobachte ist, dass Jugendliche weniger Spiele machen, in denen mit viel Hirn gespielt wird, sondern eher etwas spielen, wo das Hirn nur wenig angestrengt werden muss.
    Diese Reaktion ist eine Art von Hilflosigkeit. Jugendliche die Amok laufen, sind oft von anderen Jugendlichen oder Familie ausgegrenzt. Sie leben in ihrer eigenen Welt. Hier muss man doch eher ansetzen. Schon im Kindergarten und Grundschule entwickelt sich das Kind. Wenn es hier schon Aussenseiter ist, dann wird es als Jugendlicher auch nicht mehr akzeptiert. Für die Politiker ist aber die Abschaffung von Killerspielen die einfachste Methode, um behaupten zu können, wir haben doch etwas verändert.
     
  8. J.B.

    J.B. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    4.648
    Zustimmungen:
    0
    sehe das ähnlich wie mein Vorposter , das sind Aussenseiter gegen die muss man was unternehmen


    genau wenn sie jetzt die Killerspielen verbieten sie es für viele so aus als würden sie was dagegen was unternehemen, und wie er wisst ist ja Morgen Wahl, und so was kommt in unser alten Gesellschaft einfach gut an


    z.B. hier in Karlsruhe wurde letzt eine Lan-Party abgesagt Intel Friday Night Games wegen Killerspielen, und jetzt muss Stadt bezahlen weil das erst am Freitag morgen oder DO-abend abgesagt wurde, es ging um die Spiele CS 1.6 , CS:S, Fifa 09 und noch eins weiß ich jetzt nicht mehr

    ich finde das so was von Sinnlos was das die Stadt wieder kostet und dazu noch unbliebt bei Jungen Leuten aber bei den ältern ist das wieder gut angekommen (Wahl)


    sorry für Rechtschreibfehler hoffe es geht :D


    aber ich könnt mich wieder so auf regen
     
  9. #8 Street_Fighter, 07.06.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll denn dieses Verbot geltend gemacht werden? Wie sollen denn ALLE "Killerspiele" eingezogen werden? Ich glaube das ist nicht umzusetzen :hammer:

    mfg :winke:
     
  10. #9 Leonixx, 07.06.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Wieso sollte das nicht umsetzbar sein? Es wurden auch schon genug Filme indiziert. Bei Killerspielen dürfte das kein so großes Problem sein.
     
  11. #10 Street_Fighter, 07.06.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    naj, ich kenn mich da wirklich nicht aus, aber wie soll das vonstatten gehen?

    mfg :winke:
     
  12. Erazor

    Erazor Elite

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Das ist so ein driss was die immer laben killerspiele machen böse und agresive !! Aus meiner Klasse spielt jeder Ego Shooter und keiner macht einen Amoklauf ^^ . Die sollen einsehen das Ego Shooter nicht schuld sind !
     
  13. #12 Street_Fighter, 07.06.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Ist das nicht schon lange bewiesen, dass die Spiele nicht dafür verantwortlich sind? :huh:

    mfg :winke:
     
  14. Erazor

    Erazor Elite

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Nur die Schlauen leute können das auch gut spielen ;)
     
  15. #14 Street_Fighter, 07.06.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade nachgeschaut: Das Gehirn verarbeitet reale Gewalt und GEwalt auf Bildern und/oder Videos anders. Und somit hängt das nicht direkt zusammen. :bier:

    mfg :winke:
     
  16. Erazor

    Erazor Elite

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    hehe :)
    Meine mutter hat auch immer scon zu mir gesagt das das net real ist und das ich das spielen darf ... Fand ich cool :) Und was ist aus mir geworden ? Ein Bluteriger Amokläufer ahhhh ;D Scherz also ich wurde eig. nicht aggresiv sondern ruig und gelassen ! Ein hoch auf killerspiele :)

    Greez
     
  17. #16 Leonixx, 07.06.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Es gibt Fälle wo Amokläufer über Killerspiele den Geschmack an echten Waffen bekommen haben. Ganz von der Hand zu weisen, ist dies nicht. Ausserdem könnt ich mir nicht weismachen, dass Killerspiele die Intelligenz fördern. Das ist nur stumpfes abballern von Menschen. Fragt mal die Menschen oder Soldaten die in echten Kriegsgebieten gelebt haben, ob sie solche Spiele gut finden.

    Wer soll das bewiesen haben?
    Ist schon komisch. Früher gab es solche Spiele nicht und ich kann mich kaum an Jugendliche Amokläufer erinnern. Schon ein komischer Zufall ;)

    Man kann sich alles auch schön reden. Fakt ist, dass erschießen von virutellen Menschen für mich über die Grenzen hinaus geht. Was kommt als nächstes. Virtuelle KZ Spiele?
     
  18. Namyn

    Namyn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerin
    @ Leonixx
    Dann möchte ich dich mal daran erinnern:

    Litteleton


    Und da war es ein Film.
     
  19. Erazor

    Erazor Elite

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    785
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Was war denn mit Filmen ? Sind sogar noch brutaler !
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 Street_Fighter, 07.06.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    @ Leonixx: Ich kann jetzt kein Institu oÄ beim Namen Nännen, aber es wurde bewiesen, dass das eben ganz anders verarbeitet wird.

    Ich findde Filme auch brutaler als Spiele. Wenn ich da nur an CoD denke.... Es ist alles so linear, kaum Blut oder Geschrei

    mfg :winke:
     
  22. #20 Leonixx, 07.06.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    @ Namyn
    Schaue dir mal das Datum an. Damals gab es noch nicht so viele Killerspiele. Das damals auch Filme die Aggressionen gefördert haben, ist klar. Der große Unterschied besteht darin, dass bei Filmen nicht aktiv ins Geschehen eingegriffen wird.

    Es gibt auch Filme die überaus brutal sind wie z.B. Saw.

    Ich denke mal das es eine Mischung aus allem ist. Filme die Aggressionen fördern aber auch Spiele in denen man selbst Menschen erschießen kann.
     
Thema:

Innenminister fordern Verbot von "Killerspielen"

Die Seite wird geladen...

Innenminister fordern Verbot von "Killerspielen" - Ähnliche Themen

  1. Springmesser in deutschland verboten?

    Springmesser in deutschland verboten?: Wundert mich etwas das man auf Kotte und Zeller für wenig Geld ein spring messer kaufen kann und man braucht nur ein Altersnachweis. Herbertz...