Immer wieder auftretende Bluescreens

Dieses Thema im Forum "Windows 7 Probleme" wurde erstellt von Freki, 09.03.2016.

  1. Freki

    Freki Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen mal ne Frage,

    Ich habe auf einem HP ProBook 640 G1 ständig Probleme mit Bluescreens.
    Per bluescreenviewer hab ich folgendes ermitteln können:

    Jetzt hab ich Google angeschmissen und voller Motivation nach dem Auslöser gesucht. Leider kam ich, je nachdem, wie ich gesucht habe, immer zu anderen Ergebnissen.

    1. Der Fehler liegt angeblich an Symantec, da dies "ntoskrnl.exe" blockt. Es ist auf dem neuesten Stand.
    2. tcpip-Treiber sind hinüber und das sorgt für BSOD's. Deaktivier ich alle Schnittstellen, kommen nach einiger Zeit aber mmernoch Bluescreens
    3. "Wdf01000.sys" soll nach googlen wohl mit dem Touchpad zu tun haben, was einwandfrei funktioniert. Treiber dafür habe ich neuinstalliert. Keine Änderung
    3. "wanarp.sys" (klingt für mich auch eher nach netzwerk) scheint aber Einfluss auf Speicher jeder art zu haben. Checkdisc meint, es wäre alles tutti.

    Generell stoße ich auf tausende Seiten, welche alle eine andere Fehlerursache beschreiben und ich hab keine Idee, wo ich anfangen soll.

    Was mir auch aufgefallen ist, dass der letzte Dump (also der oberste) aus dem letzten Monat stammt, die Bluescreens aber täglich mehrfach auftreten.

    Ich habe zuvor nie mit Bluescreenviewer gearbeitet, da ein wiederkehrender Bluescreen für mich immer ein Zeichen fürs neu aufsetzen war, was in meiner jetzigen Situation aber einen riesigen Aufwand erzeugen würde.

    Danke schonmal für eure Hilfe
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 JudgeLG, 09.03.2016
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich gehe mal davon aus, das der Bluescreen nicht stehen bleibt sondern das Notebook automatisch durch startet. Als erstes solltest du mal den "automatischen neustart durchführen" deaktivieren. Im Bluescreen steht meist schon alles drin.

    Was ich gesehen habe in deiner Dumpauswertung das der Fehler "Crash Address : ntoskrnl.exe+73c00" sich hierauf bezieht.
    Das deutet meistens auf ein Hardware Problem hin.

    Hast du mal versucht im abgesicherten Modus zu starten ob der Fehler da auch auftaucht?
     
  4. Freki

    Freki Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für deine Anwort. Das Problem ist, ich bin auf RDP angewiesen. Also ist das Gerät nicht vorort. Aber ich werde mal schauen, ob ich da im Laufe des Tages rankomme.
     
  5. #4 xandros, 09.03.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Windows liefert die Ereignisanzeige bereits ab Werk mit. Man muss sie nur starten und darin die Fehlermeldungen öffnen. Die Informationen sind zwar nicht ganz so ausführlich wie bei Bluescreenview, liefern aber die notwendigen Daten.

    Halte ich für ein Gerücht.
    Das ist der Kernel und die Ausführungsschichten von Windows NT-basierten Systemen, ohne den gar nichts geht. Selbst Symantec kann nicht funktionieren ohne diesen Teil von Windows arbeiten zu lassen.

    Dass diese Datei in Verbindung mit "Page_Fault_In_Nonpaged_Area" (also Speicherzugriffsfehler) auftritt, ist normal. Schliesslich ist ntoskrnl für Systemdienste wie Prozess- und Speichermanagement oder auch Hardwarevirtualisierung zuständig.
    Was dann bedeutet, dass es nicht nur dieser Treiber ist, sondern allgemein betrachtet noch einige Baustellen zu bearbeiten gilt.
    Und dabei hilft dir die Ereignisanzeige durchaus ein wenig weiter.
    Wer erzählt denn sowas? (Ist nicht negativ dir gegenüber gemeint!)
    WDF ist die Kurzbezeichnung für das Windows Driver Framework. wdf01000.sys ist eine Systemdatei aus diesem Framework.
    WDF ist ein Bindeglied zwischen Windows und den Hardwaretreibern. (Die Treiber müssen vom Hardwarehersteller natürlich für dieses Framework geschrieben sein, damit es überhaupt genutzt wird. Native Treiber stellen die Hardwareverbindung zu Windows direkt her.)
    (Ja) und Ja.
    Der Teil WAN ist selbsterklärend (Wide Area Network), ARP ist das MS-Kürzel für Access- and Routing Protocol. Hier geht es um Remoteverbindungen mit entfernten Rechnern über Internetverbindungen.
    Logischerweise belegt sowohl der Treiber selbst als auch die über ihn kommunizierten Daten ein wenig RAM. Und wenn Windows mies gelaunt ist, dann werden diese Daten auch mal ausgelagert. (Letzteres sollte allerdings kaum im Betrieb bei einer Remote-Verbindung passieren. Die Daten ändern sich zu schnell, als dass Windows hier auslagern würde.)

    Das Problem hat man nicht, wenn man den Rechner einmal richtig aufsetzt, die notwendigen Treiber und Programme installiert und abschliessend ein Image der Festplatte erstellt. Das Image dann als Datensicherung behandeln und wegschliessen. Bei Bedarf ist der Rechner darüber dann innerhalb kürzester Zeit wieder auf den Anfangszustand zurückgesetzt - ohne lästige Neuinstallationen/Aktivierungen etc.

    Zurück zum Problem:
    Primär deuten die Fehlermeldungen auf einen Speicherfehler hin.
    Ich würde zunächst mal den Rechner intensiv (über mehrere Stunden) den RAM überprüfen lassen. Memtest bietet sich dafür an.
    Wenn dabei keine Fehler ausgeworfen werden, behaupte ich mal, dass die verwendeten Treiber diese Speicherzugriffsfehler verursachen. In dem Zusammenhang stellt sich die Frage, woher die installierten Treiber stammen.
    Sollten die Treiber nicht ausschliesslich von HP kommen -> auf die HP-Supportseite gehen, dort die Treiber für dieses Notebookmodell herunterladen und die auf dem Notebook befindlichen Treiber damit ersetzen.
     
  6. Freki

    Freki Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Wow Danke Xandros,
    dass du dir soviel Arbeit gemacht hast.
    Das nenn ich mal ausführlich. o_O
    Der RAM wurde bereits von nicht-HP-RAM gegen einen neuwertigen HP-RAM ausgetauscht, der auch vorher schon in einem anderem Gerät der gleichen Reihe verbaut war. Dort hat er wunderbar funktioniert. Treiber werde ich prüfen, sobald ich die Gelegenheit dazu habe. An sich sollten die originalen Treiber von HP drauf sein, aber es kann natürlich sein, dass zusätzlich ein treiber installiert wurde. Ausschließen kann man das ja leider nicht.

    LG
     
Thema:

Immer wieder auftretende Bluescreens

Die Seite wird geladen...

Immer wieder auftretende Bluescreens - Ähnliche Themen

  1. Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch

    Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch: Hallo, ich bekomme noch eine Krise. Irgendwann habe ich mal eingestellt, dass sich Excel und Word beim Hochfahren des Computers selbständig öffnen...
  2. Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?

    Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?: Heyho, seit ca. einer Woche fährt mein Pc beim ersten "Versuch" einfach nichtmehr hoch sondern erst beim zweiten. Ich starte meinen Pc wie...
  3. Hängt sich euer Handy auch immer auf und wird schnell heiß?

    Hängt sich euer Handy auch immer auf und wird schnell heiß?: Ich hatte früher ein S2 und das hat sich nach einer Weile ständig aufgehangen. Um die Kamera rum wurde es auch immer unglaublich warm und zuerst...
  4. Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen

    Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen: Hallo. Ich bin relativer Neuling in der Materie Hardware/Software... Vor wenigen Jahren ging meine Festplatte hinüber - warum auch immer... Ich...
  5. Laptop stürzt immer ab...

    Laptop stürzt immer ab...: Mein Sony Vaio Laptop war die letzten Tage sehr langsam,stürzte mitunter ab und desöfteren erschien ein Bluescreen Crash Dump (wenn das die...