IDE Channel 1 no 80 conductor cable installed

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von bogimaus, 19.01.2010.

  1. #1 bogimaus, 19.01.2010
    bogimaus

    bogimaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, ein ziemlicher Laie was das Innenleben eines PCs betrifft und hoffe, hier kann mir jemand ein wenig helfen.

    Ich habe einen PC mit folgenden Daten (falls noch welche gebraucht werden bitte sagen wo ich das dann finde):
    ASUSTeK A8N-SLI SE
    Windows XP Personal Service Pack 3
    AMD Athlon 64 3500+
    2,21 GHz, 1,00 GB RAM
    Radeon X300/X550 Series

    Mein Vater hat mir den PC vor 2 Jahren zusammengebaut, bis vor kurzem lief er auch noch einwandfrei. Leider kann ich meinen Vater nicht mehr bitten danach zu gucken da er mittlerweile an Demenz leidet.
    Neuerdings - ohne irgendwelche Änderungen durchgeführt zu haben - erscheint beim Hochfahren diese Fehlermeldung:

    Zudem pfeift es extrem laut, der PC piepst und nix geht mehr weiter. Nach 5-6x Neustarten läuft die Kiste dann wieder ganz normal und ruhig.
    Ich ging davon aus das es vielleicht ein Lüfter ist, wenn ich das richtig sehe habe ich einen großen Lüfter, ich nehme an der ist fürs Mainboard, und noch einen kleineren. Ich kann aber nicht definieren ob einer davon dieses grausige Gepfeife verursacht, drehen tun sie sich jedenfalls beide.
    Gibt es vielleicht ein Diagnoseprogramm mit dem man so einen Fehler feststellen kann?
    Oder kennt jemand diesen Fehler?

    Hier noch ein Link zu einem Foto, hab mal kurz das Innere so gut es ging fotografiert:

    http://www.bogimaus.de/pc/Bild_003.JPG

    Viele Grüße,
    Bogi
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Die erste Meldung ist nicht wirklich tragisch, die Zweite aber dagegen schon!
    Kam diese Meldung immer oder ist sie erst kürzlich aufgetreten:
    IDE Channel 1 no 80 conductor cable installed
    Wenn sie erst kürzlich aufgetreten ist, dann gehe zunächst mal ins Bios und lade die Defaults! Hast neu neue Festplatte oder ein andere IDE-Gerät eingebaut?
    Möglicherweise ist das Kabel fehlerhaft oder es besteht ein Problem mit dem Datenträger bzw. der Schnittstelle oder du hast den UDMA Mode zu hoch gesetzt für deine alte Platte (deswegen Defaults laden).
    Am besten nimmst mal für ein paar Minuten die Knopfzelle heraus und setzt sie wieder rein (flache Batterie ca 1€ Stück groß, vorher Netzteil vom Strom trennen und dich an der Heizung erden). Damit setzt du das CMOS zurück!

    Die Zweite Meldung ist schon etwas brennzliger.
    Deine CPU Lüfter scheint nicht mehr ordnungsgemäß zu funktionieren, was mit sehr großer Wahrscheinlichkeit die Ursache für dein Problem ist.
    Ich vermute, dass er entweder aufgrund von Verschmutzung (Staub und Dreck) nicht mehr richtig rotieren kann oder aber (was für einen Lüfter irgendwann nunmal kommt) einen Lagerschaden.
    Als erstes mal das System von Staub und Schmutz befreien, insbesondere die Lüfter. Dafür kannst du z.B. Druckluft verwenden oder aber mit einem Wattestäbchen die Kühlrippen reinigen und dann duchpusten. Den Lüfter schraubst am besten mal ab und befreist ihn von seinem Übel. WICHTIG!!! NUR DEN LÜFTER ABSCHRAUBEN UND NICHT DEN KÜHLKÖRPER HERUNTERNEHMEN. Sonst musst neue Wärmeleitpaste auftragen!!!

    Das Pfeifen könnte passenderweise von einem Lüfter oder von deiner Festplatte verursacht werden! Auch das Netzteil kommt dafür in Frage. Das musst du halt genauer lokalisieren. Einfach mal die Festplatte abklemmen und mal den entprechenden Lüfter beim Start kurz mit dem Finger anhalten.

    Hoffe, dass hilft dir erstmal ;)
    Gruß Joel
     
  4. #3 bogimaus, 20.01.2010
    bogimaus

    bogimaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Joel09,

    vielen Dank für die fixe Antwort!
    Die Fehlermeldungen kamen von einem Tag auf den anderen, sowas hatte ich noch nie. Ich habe auch weder was eingebaut noch sonstwas am PC rumgefummelt, viel mehr als den PC hochfahren, surfen, mailen, und Stunden später wieder runterfahren mach ich nicht.
    Das mit der Knopfzelle und dem Bios probier ich später mal (hab aber keine Heizung zum erden *lol*).

    Welches ist der CPU-Lüfter, wahrscheinlich der große, oder?
    Ich habe festgestellt, der kleine Lüfter (bei dem hab ich keine Kühlrippen gesehen, also wird das wohl nicht der CPU-Lüfter sein) auf dem ASUS obendrauf steht, ist der Pfeifer. Also dieser hier:

    ASUS-Lüfter

    Ich habe vorhin das komplette Innenleben des PC mit einem Pack Wattestäbchen vom Staub befreit, den PC mal eingeschaltet und jenen Lüfter für ne Sekunde mit einem Stift angehalten und dabei festgestellt das er diesen grausigen Ton von sich gibt und scheinbar auch nicht so ganz rund läuft, aber dabei kann ich mich irren.
    Was mach ich jetzt? Wenn der defekt ist bzw. einen Lagerschaden hat, kann man den einfach so auswechseln?

    Viele Grüße,
    Bogi
     
  5. #4 123Uwe, 20.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2010
    123Uwe

    123Uwe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Diese Meldung
    IDE Channel 1 no 80 conductor cable installed

    hatte ich mal beim Rechner von einem kumpel. Wir kamen einfach nicht dahinter was los war, bis ein Computerfreak ne neue CMOS Batterie eingesetzt hat. Die alte Batterie war einfach am Ende und so kam es zu dämlichen Fehlermeldungen.

    Mein Tipp, tausch mal die Batterie aus.
    Denn Lüfter kannst dann immer noch tauschen, kostet auch nicht die Welt
     
  6. #5 bogimaus, 23.01.2010
    bogimaus

    bogimaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    So, nun hab ich es mal geschafft, die Batterie rausgenommen und gleich eine neue reingemacht, die erste Fehlermeldung ist nun verschwunden.
    Direkt nach dem Knopfzellentausch kam nach dem Einschalten erst ein Bild von ASUS (kann man das ausschalten?) und die Fehlermeldung:

    "CMOS checksum error - Defaults loaded"

    und direkt darunter weiterhin der Fehler mit CHIP Fan failed or speed to low.

    Das Pfeifen bleibt, ich muß den PC also entweder mehrfach neu starten oder eine ganze Weile laufen lassen bis es verschwindet.

    Was für ein Lüfter ist das denn jetzt? Kann man den einfach so wechseln oder was muß man alles beachten? Was kostet denn so ein Ersatz?
     
  7. #6 EliteSoldier2010, 23.01.2010
    EliteSoldier2010

    EliteSoldier2010 Battlefield 3 Veteran

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Caspian Border
    ich nehme mal an das es bei dem um den chipsatz lüfter handelt, aber weniger um den prozessorlüfter.
     
  8. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Hi bogimaus!

    Nimm Mal einen Kochlöffel,entweder aus Holz oder Kunststoff,halte ein Ende an Dein Ohr,das andere Ende jeweils vorsichtig auf den Rahmen des Lüfters,
    wenn der PC läuft.

    Lagerschäden und Pfeifen des Lüfters kann man damit gut feststellen.

    Den Chipsatzlüfter,falls der defekt sein sollte,kannst Du entweder beim Boardhersteller oder z.B. bei Caseking einen Vergleichstypen bestellen.

    Oder Du gibst den genauen Typ,Deines Board's hier an
    und wir suchen Dir einen passenden Typ heraus.
     
  9. #8 bogimaus, 24.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2010
    bogimaus

    bogimaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber Opa, :)
    also ich bin ganz sicher das es dieser eine Lüfter ist. Ich hab heute, nach langem Suchen zumindest eine Platine beim ganzen Computerkram meines Vaters gefunden auf dem der gleiche Lüfter zu finden ist. Ob das Ding noch funzt, weiß ich nicht, aber es sieht identisch aus mit dem Lüfter auf meinem Board. Es ist mit so Kunststofffüßen festgemacht - ähnliche Funktion wie Kabelbinder - mit Zusammendrücken der Halter auf einer Seite der Platine konnte ich diesen Lüfter lösen. Frag mich jetzt jemand, was das für ne Platine ist, ich hab keine Ahnung! Nur viele Zahlen und made in China. Aber der Lüfter scheint definitiv der gleiche, auch von Asus, mit 2 Drähtchen und nem putzigen Stecker auf einem Prozessor wo ATI (das kann ich mit der Lupe grad so entziffern) drauf steht. Das weiße auf der Unterseite scheint dann wohl die Wärmeleitpaste zu sein? Ich hab 3 Spritzen davon bei den Sachen meines Vaters gefunden und mal vorsorglich mitgenommen.

    Wie weiß ich, welches der genaue Typ ist, da steht ja nix drauf? Ich hab jetzt erstmal nach Chipsatzlüfter bei Conrad, Pearl und noch einigen anderen Anbietern gesucht, da gibt es ja Unmengen Unterschiede, aber keiner sah bisher so aus wie dieser. Bei Asus selbst fand ich den Lüfter unter Produkte allerdings nicht, obwohl der ganz sicher von Asus ist. :confused::confused:

    Liebe Grüße,
    Bogi
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Du musst ins BIOS gehen und das Datum un die Zeit wieder richtig einstellen. Das hat das Bios natürlich duch dne Batteriewechsel verloren. Dann ist der Checksum error weg.

    Den Lüfter, den Du in der Grabbelkiste von Papa gefunden hast könntest Du verwenden. Solltest Du aber bald tun, weil der Chip sicher zu warm wird!
    Wenn Du Dich nicht traust, geh in den nächsten PC-Laden. Die machen das für kleines Geld.
     
  12. #10 bogimaus, 24.01.2010
    bogimaus

    bogimaus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info, der checksum error ist jetzt weg.

    Trotzdem nochmal die Frage nach diesem Lüfter:
    Da ich nicht sicher bin ob der Lüfter den ich bei meinem Paps gefunden habe überhaupt funktioniert würde ich doch lieber einen neuen kaufen.
    Wenn ich den bei ASUS selbst nicht finde, kann ich dann auch irgendeinen anderen nehmen? Bei Caseking hab ich gesucht, aber einen identischen hab ich dort auch nicht gefunden.
    Gibt es sowas vielleicht auch im Mediamarkt? Da weiß ich zumindest, wo der ist, Computerläden gibt es im nahen Umkreis nicht wirklich.

    LG, Bogi
     
Thema: IDE Channel 1 no 80 conductor cable installed
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. no 80 conductor cable installed

    ,
  2. ide channel 1 no 80 conductor cable installed

    ,
  3. no conductor cable installed 80

    ,
  4. ide channel 0 no 80 conductor cable installed,
  5. channel 1 no 80 conductor cable installed,
  6. wo befindet sich das conductor cable no 80,
  7. no 80 conductor cable installed hilfe,
  8. no 80 conductor cable,
  9. no conductor cable installed,
  10. fehler IDE Channel 1 no 80 conductor cable installed,
  11. conductor cable,
  12. conductor 80 registry,
  13. einstellen im bios on chip ide chanel,
  14. no conductor cable,
  15. 1 no 80 conductor cable installed,
  16. de channel 1 no 80,
  17. http://www.modernboard.de/hardware-probleme/90478-ide-channel-1-no-80-conductor-cable-installed.html,
  18. cmos checksum error defaults loaded warning: your computer cpu fan fail or speed to low...,
  19. idechanel 1 no 80 conuctor cable ibstalled,
  20. ide chanel 1 no 80 conductor cable installed,
  21. ide no 80 conductor cable installed,
  22. 80 no conductor cable installed,
  23. fehler ide cannel 1 no 80 conductor cable installed,
  24. ide conductor,
  25. ide channel 1
Die Seite wird geladen...

IDE Channel 1 no 80 conductor cable installed - Ähnliche Themen

  1. Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt

    Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt: Ich habe einen Renkforce USB 2.0 zu IDE+SATA Konverter mit USB-Anschluss von Conrad. Aber seit kurzem werden keine angeschlossenen Datentrgäger...
  2. Battelfield 1 läuft?!

    Battelfield 1 läuft?!: Guten Abend. Ich würde gerne wissen ob das neue Battelfield 1 bei mir annehmbar laufen würde. Vom Hersteller angegebene Mindestvoraussetzungen:...
  3. IDE Festplatte

    IDE Festplatte: Moin! Ein Feund von mir hat eine alte IDE Festplatte in ein externes Gehäuse gesteckt. Im Gerätemanager unter W10 wird sie erkannt, nicht aber im...
  4. Domain aus 1&1-Vertrag "ausklinken"

    Domain aus 1&1-Vertrag "ausklinken": Hi Leute, ich habe vor einiger Zeit eine Domain bei 1&1 erworben und direkt den Homepage-Baukasten dazu gebucht. Da ich im Moment gar keine Zeit...
  5. Verkaufe FANTEC DB-R35DUS-1 Festplatten ARRAY (Festplattengehäuse)

    Verkaufe FANTEC DB-R35DUS-1 Festplatten ARRAY (Festplattengehäuse): mit 2 Schächten für 2 Stck 3,5" Festplatten. Kann mit RAID-Einstellungen gespiegelt bzw. gemeinsam betrieben werden. Neuwertiges Gehäuse mit OVP,...