Hunde- und Katzenfleisch - auch in der Schweiz eine Delikatesse

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Robman, 21.06.2003.

  1. Robman

    Robman
    Administrator

    Dabei seit:
    04.12.2002
    Beiträge:
    5.028
    Zustimmungen:
    0
    Schweizer Tierschützer sind der festen Überzeugung, dass in den ländlichen Gebieten ihrer Heimat etliche Hunde und Katzen im Kochtopf landen. Bei einigen gilt es sogar als delikater Leckerbissen. Hundefett dient auch als Medikament bei bronchialen Erkrankungen.

    Die schweizer Gesetze verbieten die 'Haustier-Schlachtung ' nicht, es ist nur ausdrücklich verboten, Hunde-, Katzen- oder Schildkröten-Fleisch zu verkaufen. Trotzdem werde es unter der Hand angeboten, ein Kilo Hundefleisch kostet dort etwa 16 Euro.
    Zu den Vorzügen des Hundesfleisches gehört ein geringerer Hormongehalt als bei Geflügel, es besitzt eine feinere Struktur als Rindfleisch, hat nicht so viel Fett wie Schweinefleisch und weniger Schwermetalle als Fische.

    Quelle:news.focus.msn.de
     
  2. Chaya

    Chaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2003
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Na, wems gefällt........ 8)
     
  3. #3 checker01, 21.06.2003
    checker01

    checker01 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Das sind bestimmt die Leute aus dem französischsprachigem Teil der Suisse. Den is alles zuzutrauen :D
     
  4. #4 Stefan a.k.a. woody, 21.06.2003
    Stefan a.k.a. woody

    Stefan a.k.a. woody Guest

    Ehrlich gesagt finde ich das nicht sehr schlimm.

    In Frankfurt wurde auf dem Flughafen ein Restaurant mit zugehöriger Hundefarm geschlossen, auf der Farm wurden die Tiere speziell zum Verzehr gezüchtet.

    Das finde ich echt nix schlimmes dran, wenn Tiere, die zum Verzehr gezüchtet werden, gegessen werden.
    Was ich schlimm finde, wenn solche Leute in irgendeiner Gegend herumfahren und irgendwelche Hunde aus den Gärten der Leute fangen, um sie zu verwerten.
    Unbestritten gehören die Haushunde zu den Arten der domestizierten Tier.

    Mein Frage: Soll die Gesellschaft den Verzehr von Schweinefleisch verbieten, weil man z.B. Schweine oder ähnliches Nutzgetier (wenn auch nicht in solchem Umfang) domestiziert hat?

    Stefan
     
Thema: Hunde- und Katzenfleisch - auch in der Schweiz eine Delikatesse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hund und katze delikattesse

    ,
  2. delikatesse hund schweiz

Die Seite wird geladen...

Hunde- und Katzenfleisch - auch in der Schweiz eine Delikatesse - Ähnliche Themen

  1. Rap/Hip-Hop aus der Schweiz

    Rap/Hip-Hop aus der Schweiz: Checkt mal Dimo aus, eine coole mischung aus Rap und Gesang! Vielleicht klingt für euch der Dialekt einwenig speziell aber hört mal rein......
  2. Jochen Schweizer Erlebnisgutschein 1000 €

    Jochen Schweizer Erlebnisgutschein 1000 €: Jochen Schweizer Erlebnisgutschein 1000 € PREISUPDATE Hallo zusammen, habe einen Jochen Schweizer Gutschein, mit dem ich allerdings nichts...
  3. Fritzbox in Schweiz

    Fritzbox in Schweiz: Hallo, ich würde mir gerne die Fritzbox 7390 oder den Vorgänger, die 7270 kaufen. Ich wollte das Gerät bei amazon kaufen, wo allerdings in den...
  4. Umziehen in die Schweiz

    Umziehen in die Schweiz: Hey mein Vater hat ein super Jobangebot aus der Schweiz bekommen, wenn er es annimmt wäre geplant das ich hier noch meinen 10 Klasse machen also...
  5. Neuer Game PC mit 12 Gb Ram aus der Schweiz

    Neuer Game PC mit 12 Gb Ram aus der Schweiz: So hab da mal was schönes entdeckt ... kommt aus der Schweiz ... 12 gb ram usw :D Hier der Link :...