Homeserver - Quadratur des Kreises?

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Loseruser, 28.12.2010.

  1. #1 Loseruser, 28.12.2010
    Loseruser

    Loseruser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und hoffentlich schöne Ferien,
    ich bin neu hier und habe gleich eine komplexe Frage. Ich möchte mir einen Homeserver zusammenstellen, der v.a. folgende Aufgaben für die Hausgemeinschaft übernehmen soll:

    Musik speichern, ev. streamen, Filme speichern ggfs. streamen, zentrale Dokumentenverwaltung, Fotoverwaltung (RAWfiles etc.). Spätere Verwendung als zentaler Emailverteiler und so Zeug soll möglich sein.
    Betriebssystem wird Linux. Zugreifen sollen Linux und Windowsrechner ev. auch smartphones und so.
    Wichtig sind mir Datensicherheit, Langlebigkeit, geringer Stromverbrauch, 24/7 Verfügbarkeit und nicht zu teuer (in dieser Reihenfolge).

    Ich habe noch kaum Ahnung was der Markt gerade so hergibt. Ich dachte so an ein robustes Mainboard, ev. entry level server, einen skalierbaren Prozessor (wenig Strom, wenn nix zu tun, kann aber auch anders, siehe Videoencoding), und ein Hardware RAID 5 (wenn möglich onboard) mit 4 SATA-Platten. Außer einem Gigabit-Ethernet Anschluß und einem einfachen Grafikausgang für die Installation brauche ich sonst nichts.
    In normaler PC-Energieklasse scheint das einfach zu sein, aber wie sieht's aus, wenn man das mit nem Energiespar-PC hinkriegen will (sagen wir, unter 100Watt?)

    Wenn das ein wenig nach Kanonen und Spatzen klingt: Ich will ein robustes, sicheres System, was nicht alle Nase lang gesichert werden muß, bei den anfallenden Datenmengen ohnehin kein Spaß.

    Vielen Dank für alle Tips!
    Rüdiger
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 helidoc, 28.12.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Ein Budget und eine Leistungsklasse wäre interessant. Ich werfe trotzdem einfach mal ein paar Beispiele ein:

    MSI H55M-E33 oder intel DH55TC in Verbindung mit einem Intel i3 - diese Kombination ist unglaublich stromsparend.

    Tyan S8005 zB mit einem AMD Athlon II X2 245e oder einem Phenom II X4 910e - gutes Serverboard und je nach Leistungsbedarf der passende Prozessor dazu. Neben Tyan sind auch noch Supermicro-Boards immer einen Blick wert.

    Speicher und Festplatten dann je nach Bedarf. Gleich vergessen solltest du Atom...
     
  4. #3 Loseruser, 28.12.2010
    Loseruser

    Loseruser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    die Boards haben kein RAID-5 eingebaut, das ist schon mal schade. Die Prozessoren sollten ja ausreichen.

    Welche Empfehlung gibt es für Gehäuse mit Laufwerkszugang von vorne für die RAID-platten?

    Viele Grüße,
    Rüdiger
     
  5. #4 helidoc, 28.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Die Raidkontroller die auf Boards verbastelt werden sind in der Regel eh FakeRaids und unter Linux eher unbrauchbar. Unter Linux nimmst du schlicht Softraid, wenn das nicht reicht, kaufst du dir eben einen richtigen Raidcontroller.

    Welche Bauform willst du den als Gehäuse haben? 19" oder eher einen Tower?
     
  6. #5 Loseruser, 28.12.2010
    Loseruser

    Loseruser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    für Intel Boards sollte Linux gehen.

    Ob Tower oder 19" ist mir egal, Hauptsache, es passen die 5 Platten rein (4 RAID und eine Systemplatte). Es sollte insgesamt nicht teurer als 1000,- werden. Die Videogeschichte ist nicht erste Priorität, wenn es zu teuer wird.

    Rüdiger
     
  7. #6 xandros, 28.12.2010
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Auch unter Windows, wenn man ein gescheites RAID haben will. Bei den Onboard-Adaptern wird das ja als SoftwareRaid umgesetzt. Ein eigenstaendiger und RAID-faehiger Controller ist IMHO vorzuziehen.

    Wenn die Daten wichtig sind, spielt es keine Rolle, ob man RAID verwendet oder nicht - Datensicherung ist IMMER wichtig! Es reicht ja schon, wenn einmalig eine Vollsicherung erstellt wird, die dann nur noch inkrementell weitergefuehrt wird.
     
  8. #7 Loseruser, 28.12.2010
    Loseruser

    Loseruser Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 helidoc, 29.12.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Ich meinte damit, auch wenn man die Onboard-"Controller" aka FakeRaid unter Linux benutzen wollte, geht es oft nicht. Da man aber unter Linux problemlos auf Softraid ausweichen kann, kann man beim Mainboardkauf auf einen solchen Controller gerne verzichten. Für den Heimbereich ist Linux mit Softraid bei entsprechendem Hardware auch von der Performance her meist ausreichend.

    Natürlich ersetzt Raid kein Backup, sondern ist lediglich für die Ausfallzeit im K-Fall sehr von Vorteil, und daher würde ich auch das System in ein Raid nehmen.



    Wenn das Gehäuse nicht zwingend in ein Rack muss, dann würde ich aus kostengründen einen einfachen Tower nutzen.

    Ich benutze als Gehäuse meiner Fileserver zur Zeit jeweils Xigmatek Midgard, dort ist der Festplattenkäfig quer angebracht und man muss nur einen seitlichen Deckel öffnen um an die Festplatten zu kommen. Im besten Fall muss man diese ja nicht wechseln...

    Wenn dir das zu Umständlich ist, könntest du zB auch einfach Wechselplattenrahmen oder Backplanes in Verbindung mit einem Tower deiner Wahl mit genügend 5,25"-Schächten benutzen...
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 xandros, 29.12.2010
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ob Linux weiss, dass es Onboard-Controllern diese Aufgabe besser nicht ueberlaesst und gescheiterweise gleich selbst uebernimmt?
     
  12. #10 helidoc, 29.12.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    es ist eher so, dass man darauf verzichtet die speziellen Windowstreiber nachzubasteln, da es ja sowieso ein gut funktionierendes Softraid gibt.
     
Thema: Homeserver - Quadratur des Kreises?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. homeserver fotoverwaltung

    ,
  2. linux homeserver dokumentenverwaltung

    ,
  3. tyan s8005 linux

    ,
  4. tyan s8005
Die Seite wird geladen...

Homeserver - Quadratur des Kreises? - Ähnliche Themen

  1. Komischer Roter Kreis bei Games

    Komischer Roter Kreis bei Games: Hallo! Bei mir ist seit kurzem ein wie im Titel schon zu lesen ein komischer Roter Kreis wenn ich manche Games öffne. Z. b. bei Minecraft (siehe...
  2. beim Browsergame ständig ein kleiner Kreis um den Mausanzeiger

    beim Browsergame ständig ein kleiner Kreis um den Mausanzeiger: Hallo, wir spielen das Onlinebrowsergame Piratestorm. Seit ca zwei Wochen ist es so, das es immer am ruckeln ist und ständig am Mauszeiger ein...
  3. SSD vs HDD bei kleinem Homeserver

    SSD vs HDD bei kleinem Homeserver: Hi Leute, ich will mir einen PC umbauen zu einem lautlosen Homeserver. Dazu würde ich am liebsten eine SSD benutzen da die überhaupt kein...
  4. HP Micro HomeServer Frage

    HP Micro HomeServer Frage: Hallo, ich habe eine kleine Frage zu den HP Micro Homeservern. Ich habe einiges postives über diese gehört und habe mich nun entschieden einen zu...
  5. Fritz Box 50.000 Homeserver

    Fritz Box 50.000 Homeserver: Ich habe gestern meine neuen 1&1 Server ( Fritz box Homeserver 50.000) bekommen. Ich habe jetzt allerdings enorme Probleme beim Einrichten!...