!HILFE! CPU überhitz andauernd

Diskutiere !HILFE! CPU überhitz andauernd im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hey Leutz, Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe mir vor kurzem einen neuen PC zugelegt. Mit nem AMD Athlon 64 3800+... Doch schon nach...

  1. #1 Frank Furz, 21.01.2007
    Frank Furz

    Frank Furz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leutz,

    Ich weiß nicht was ich machen soll.
    Ich habe mir vor kurzem einen neuen PC zugelegt.
    Mit nem AMD Athlon 64 3800+...
    Doch schon nach kurzer zeit überhitzt sich die CPU und der Rechner schaltet ab... Im Bios zeigt er meistens eine Temperatur von 55 grad an, und bei 65 grad schaltet er ab (so nach ca. 10 min hat er diese Temp. dann auch erreicht...)
    Nur bei geöffneten Case, niedriger Zimmertemperatur und nicht allzu hoher Auslastung bleibt er einigermaßen lange am laufen.
    Aber da der PC neu ist, sollte er ja unter allen Umständen optimal laufen, dafür musste ich schließlich lange sparen :(

    Kann mir irgend jemand sagen was ich da machen kann? muss ich mir jetzt etwa auch noch nen neuen Kühler kaufen? Oder kann es sein, dass die Temperaturfühler falsche Daten liefern???

    danke schonmal
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. homa

    homa Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hast du für genug Lüftung im Gehäuse gesorgt?
    Wärmeleitpaste drauf, auch nicht zuviel? Sonst könnten sich kleine Blasen bilden und Luft leitet schlecht.
    Der Lüfter sitzt aber auch richtig gut drauf? Was für ein Lüfter hast du denn drauf?

    homa
     
  4. TheGTI

    TheGTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Entferne mal die gesamte Wärmeleitpaste von deinem CPU Kühler. Dann trägst du eine sehr sehr dünne schicht auf den gesamten Kühler auf. Dann baust du ihn wieder kurz ein. Und sofort wieder aus. Dann schaust du ob auf dem Kühler (Auf der Wärmeleitpaste) überall abdrücke der CPU zu sehen ist..

    Wenn ja, entfernst du sie Paste wieder und trägst haauchdünn.. lieber zu wenig als zu viel Paste auf. Baust alles wieder zusammen und dann gehts
     
  5. #4 Frank Furz, 22.01.2007
    Frank Furz

    Frank Furz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    jo danke für die tips, ich werd das mit der Leitpaste mal überprüfen. Ich hab zwar schon mal nachgesehen, ob da überhaupt was drauf ist, aber das könnte natürlich sein, dass da noch irgendwo Luft zwischen ist.

    @ Homa: Also ich habe keinen zusätzlichen Gehäuselüfter falls du das meinst. Aber das case hat ziemlich viele löcher und lüftungsschlitze, keine ahnung ob das ausreichen sollte??? Der Lüfter ist ein "XilenceFan" (genauere Typbezeichnung steht leider nicht drauf ?( ) ...
    Also wenn das case offen ist, dann wird der zwar auch nicht ganz so schnell heiß, aber er ist selbst dann immer so auf 55-60 grad. Und im bios ist die Abschalttemperatur auf 65 grad eigestellt. Ich könnte sie zwar auch höher einstellen, aber ich weiß nicht, ob das dann für die cpu schädlich ist.


    Weiß von euch vielleicht jemand wie heiß nen prozessor max. werden darf???
     
  6. homa

    homa Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Baue dir vorne und hinten einen rein, musst schauen welche grösse. Meistens 80mm Lüfter. Zusatzlüfter sind ein muss bei der heutigen Hardware. Der meinung bin ich. Muss aber jeder selber wissen. Will mich jetzt nicht festlegen, glaube aber 75°C können die schon ab. Schaue mal bei AMD auf der Hompage dort findest du auch infos.
    Was sagt die Temperatur vom Mainboard? Also 30 - 35 °C sind OK.
    So zum Lüfter. Der drückt ja die Luft nach unten und drückt so die heiße luft aus den Rippen des Kühlkörpers. Die Zusatzlüfter sorgen nun dafür das die Luft nicht steht im Tower und saugt so vorne frische kühle luft rein und hinten wieder raus. Dein Netzteil zieht auch die heiße Luft nach draussen, aber das kann es heute nicht mehr alleine schaffen!
    So was kann noch passieren, also dei Leitpaste kann bei den Temperaturen nach einer gewissen Zeit austrocknen und das schadet deine CPU noch mehr. Denn das wird diese nicht lange mitmachen. Habe erst den Fall gehabt. War aber ein Sockel A CPU. Aber bekomme dafür mal was.
    Oh mist vielzuviel geschrieben. Sorry, aber Zusatzlüfter schaden nie!

    homa
     
  7. TheGTI

    TheGTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    65° sind als Abschalt Temp völlig in Ordnung. Das schadet der CPU auf dauer natürlich auch.. aber alles drüber kann schon kurzfrüstig zu einer defekten CPU führen!
     
  8. #7 Frank Furz, 22.01.2007
    Frank Furz

    Frank Furz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vieln Dank für eure antworten.

    Ich habe mich auch mal mit dem Ebay Händler, von dem ich die Mühle gekauf habe, in Verbindung gesetzt...
    Er meint er hatte schon mal ein Ähnliches Problem, und denkt, dass es an der CPU selbst liegen könnte...
    Was meint ihr denn dazu? Vielleicht ist noch zu sagen, dass mein Rechner auch regelmäßige "Ruckler" macht. manchmal ruckelt er ne zeit lang gar nicht, und dann plötzlich regelmäßig alle 5 sekunden...
    Ich dachte aber, dass diese "Ruckler" mit der erhöhten Temperatur zusammenhängen.... Aber vielleicht ist die CPU ja wirklich nicht ganz in Ordnung oder was denkt ihr?
     
  9. homa

    homa Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hast du denn auch mal einen blauen Bildschirm. Wenn ja schalte mal im BIOS den L2-Cach aus und lasse dann den Rechner mal laufen.
    Ruckler, na ich glaube die kommen mehr von der Grafikkarte. Nun kann auch sein das die Temperatur falsch ausgelesen wird. Eigendlich legen die Hersteller immer so 10 - 15 °C ober rauf.
    Was hast du für eine Grafikkarte? Die gibt ja nun auch reichlich Wärme ab. Nun die sitzt ja auch sehr nahe zu CPU und es könnte sein das die heiße Luft dort nicht weg kommt.

    homa
     
  10. TheGTI

    TheGTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Lies mal bitte mit nem Programm, zb Everest deine Spannungen aus. Es kann sein das die CPU mit einem zu hohen Vcore arbeitet. Das würde die Hitze erklären.

    Zu den Rucklern.. das liegt nicht an der CPU.. wenn die CPU rechenfehler produziert weil sie defekt ist, schmiert dir der ganze rechner ab..

    Ich würd dir fast raten wenn des das Prob mit der Hitze in den Griff bekommen hast, mal windoof neu draufzupacken!
     
  11. DaPole

    DaPole Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde dir mal was berichten:

    Ich hab für ein Kumpel ein Komplettsystemzusammen gebaut! mit nem MSI mainboard und nem Athlon XP CPU ( schon älter ). DA kam mit der Begriff Kernschnmeeclzung sehr nah. Der PC ging an und leif etwas! Aber er wurde Wärmer und Wärmer! Ich sage irgendwann: Da ist doch was faul!

    Da wir Die SAchen ( MOBO / CPU / Ram) bei einem händler gekauft haben, haben alles zurückgeschickt! ( Wir wissen nicht genau was es war )!

    Den Ram haben wir nur zur Sicherheit zurückgeschickt, denn der Umkreis voner CPU aufm MOBO war wurde durch die CP auch So Heiß, das ich dem Ram nicht mehr viel zutrauen würde!

    Noch ein Fall: AMD Duron 1200! Lief und wurde wärmer und wärmer! Der Vater von meinem Kumpel glaubte mir nicht!( Der Vater der immer Ahnung hat ^^ ) Als er die Temperatur sah( waren 74°C ), meitne er das die CPUs ab 120°C erst abschalten!

    Nunja, ich hab mein Kumpel ein alten Duron von mir gegeben und der PC Lief einwandfrei!

    Bild dir selber deine Meinung!

    ( MEin Glaube: CPU hat ne MAcke )

    Mfg
    DaPole
     
  12. #11 tobi1992, 22.01.2007
    tobi1992

    tobi1992 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    wenn man nachdenk und rechnet das die cpu ne leistungsaufnahme von ca. 90 watt hat und das eine athlon cpu ist sind 50-60 grad völlig ok! staubsauge mal die kühlrippen des cpu kühlers!
    kauf gute wärmeleitpaste lol!

    kauf dir doch einfch den artic freezer pro 7

    ich denke es liegt an dem kühler

    hmm sonst fällt mir nix mehr ein

    gruß tobi
     
  13. #12 Frank Furz, 23.01.2007
    Frank Furz

    Frank Furz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    also zu Staubsaugen gibts da eigendlich nichts, da der Rechner "ladentisch-neu" ist ;) Ich hab dem mal mit meiner alten Mühle ( 7 Jahre alt ^^) verglichen, und ich wusste gar nicht, dass ein PC von innen so geleckt aussehen kann... so viel dazu.
    Aber wieso is ne Athlon CPU "heißer" als andere CPU's?

    Gruß, Furz


    edit: Ich bekomme jetzt ne neue CPU. Ich hoffe, dass sich das Problem damit erledigt!
     
  14. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  15. #13 Morpheus1805, 24.01.2007
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    50-60°C lassen defintiv auf ein Problem mit der Kühlung, der Luftzirkulation oder der Messsensorik schließen! Ich habe schon einige Athlons verbaut und NOCH NIE hatte einer (nicht mal mit dem besch**** Boxed-Küler) im nicht übertakteten Zustand eine solche Temperatur!!!!

    Eventuell liegt auch ein Problem mit dem Bios vor. Schaue diesbezüglich mal auf der Herstellerseite nach einem Update!!!

    Gehäuselüfter sind auf jeden Fall empfehlenswert, gerade in Verbindung mit einer Leistungsstarken Graka!

    Wie sieht es mit der Luftzirkulation aus?

    Mit welchem Frontsidebus und mit welcher Spannung wird die CPU betrieben?

    Wenn du bei der neuen CPU dieselben Probleme hast, dann gibt es sehr wahrscheinlich ein Problem beim Auslesen der Temperatur!

    Kaufe dir am besten gleich vernünftige Wärmeleitpaste dazu! Welche Kühler ist denn verbaut?

    Ich würde dir die LiquidPro von Coolaboratory ans Herz legen oder (falls du mit dem Umgang nicht so vertraut bist!) die Liquidmetal Pads empfehlen!

    Gruß Morpheus
     
  16. #14 Frank Furz, 31.01.2007
    Frank Furz

    Frank Furz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hey Leutz,

    Ich habe nun die Cpu ausgewechselt und das Problem mit dem Überhitzen ist seit dem Geschichte :) *freu*

    Ich dachte, es könnte vielleicht den ein oder anderen interessieren...(vielleicht hilft es ja auch dem nächsten, der dasselbe Problem hat)


    Nochmal vielen Dank an alle, die so hilfsbereit zu mir waren!
    Nettes Forum hier ;)


    mfg Frank Furz
     
Thema:

!HILFE! CPU überhitz andauernd

Die Seite wird geladen...

!HILFE! CPU überhitz andauernd - Ähnliche Themen

  1. Welche CPU für meine Konfiguration?

    Welche CPU für meine Konfiguration?: Hi, Ich würde mir gerne meinen ersten Pc zusammenstellen, habe nur wenig Erfahrung (bin IMac Nutzer), deshalb frage ich euch. Mein Kollege...
  2. Hilfe für das Elektronikgeschäft

    Hilfe für das Elektronikgeschäft: Hallo Zusammen, ich würde mich gerne ein wenig über SEO informieren.. das was mir die suchmaschine bis jetzt ausgespucht hat war mir viel zu...
  3. WINDOWS 8.1 und Plitzi werden keine Freunde :/ HILFE

    WINDOWS 8.1 und Plitzi werden keine Freunde :/ HILFE: Hallo liebe Leute, Ich habe seit ein paar Tagen ein Acer Aspire E 17 und habe Windows 8.1 installiert. Seitdem kann ich meinen Laptop nicht mehr...
  4. CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN

    CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN: Hallo, ich nenne ihnen zunächst erstmal meine Komponenten: Mainboard: ASRock Z77 Pro4 (BIOS Version: P1.80) CPU: Intel i5 2500k (4 Kern, 3,3 GHz)...
  5. Brauche eine neu cpu und neues mainboard

    Brauche eine neu cpu und neues mainboard: Hi da ich zur zeit etwas unter Zeitmangel leide und mein Spiele-Rechner sich verabschiedet hat brauch ich einen neues board und cpu. Grafikkarte...