Hilfe bei WLAN Einrichtung benötigt

Dieses Thema im Forum "Linux Probleme" wurde erstellt von DaWilly, 01.09.2009.

  1. #1 DaWilly, 01.09.2009
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Hallo!

    Habe vor ein paar Tagen, mal so zum probieren, openSuSE 10.2 auf meinem Notebook installiert.
    Das is ein Dell Latitude D600. Mit Kabel komme ich ohne weiteres ins Internet (einstecken, fertig. So muss das gehen :D ), nur die WLAN Karte macht Probleme.
    Die heißt Broadcom irgendwas, Linux nimmt den bcm43xx Treiber, werde noch genaueres posten.
    Sie wird erkannt, ich kann alles ganz normal in YaST einstellen (wie bei der LAN Karte auch), ein mit ndiswrapper hergestellter Treiber sollte nicht nötig sein.
    Jedoch kann ich keine Verbindung herstellen. Ich gehe auf den NetworkManager und schon hier wird klar, dass etwas nicht stimmt. Er sagt, keine Drahtlosnetzwerke gefunden (es gibt aber 2 Stück im Haus). Wenn ich dann manuell alles einstelle, bleibt er bei 28% stehen.
    Wenn ich die Maus drauf halte, geht so eine Blase mit Infos auf, da stehen überall falsche Werte drin.
    Auch wenn ich IP, Gateway usw. manuell einstelle, gehts nicht.

    Liegt es daran, dass Linux noch keine WPA2 Verschlüsselung unterstützt?
    Muss ich was bestimmtes einstellen?
    Also falls jemand kommt, ich solle mal mit iwconfig schauen, das habe ich schon. Werde die Ausgabe demnächst posten.

    Bin aber schonmal dankar für Tipps ^^
    Sollte es nich gehen, auch egal, bin mit XP auch glücklich. Is wie gesagt nur zum testen ob Linux inzwischen was aufm Kasten hat, was WLAN betrifft und meinen Drucker... den muss ich auch noch testen.

    Sers
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 helidoc, 01.09.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776346#post776346]Die heißt Broadcom irgendwas[/quote]poste mal das Ergebniss von
    Code:
    lspci -vvv
    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776346#post776346]Liegt es daran, dass Linux noch keine WPA2 Verschlüsselung unterstützt?[/quote]Evtl. kann das auch nur der benutzte Treiber nicht, vielleicht musst du also doch den Umweg über ndiswrapper gehen. Aber da bin ich mir nun nicht sicher.

    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776346#post776346]Is wie gesagt nur zum testen ob Linux inzwischen was aufm Kasten hat, was WLAN betrifft und meinen Drucker... [/quote]Und warum nimmst du dann keine neue Version von openSuse? Die Version 10.2 wurde vor fast 3 Jahren released...
     
  4. #3 xandros, 02.09.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    wenn ich mich richtig erinnere musste bei der 10.2 in Verbindung mit Broadcom der wpasupplicant manuell nachinstalliert werden, damit überhaupt WPA2 unterstützt wurde.
    Allerdings hab ich schon seit einiger Zeit OpenSuse nicht mehr verwendetet...
     
  5. #4 DaWilly, 02.09.2009
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Hi!

    Jo also das mit der nicht aktuellen Version 10.2 hat folgende Gründe:
    - mein Notebook und mein anderer PC sind schon soo alt, dass meiner Ansicht mittlerweile echt alles klappen müsste. Das Problem bei Linux is ja immer, wenn neue Geräte rauskommen, einen Treiber herzustellen. Alles is auf Windows ausgerichtet und Linux Nutzer kucken ersma in die Röhre. Aber bei einem so alten Laptop...
    - ich habe keinen Bock, mit nem 6000er DSL einfach so zum Spaß (ohne zu wissen obs was bringt) mal eben 4-5 GB runterzuladen.
    - Betriebssysteme kaufe ich grundsätzlich nicht nach, und da Linux frei ist, schon 2mal nicht (also dass ich Windows Vista (den Schrott) oder Windows 7 kaufe, kannst vergessen)

    Und den wpasupplicant und alles andere, was irgendwie mit WLAN zu tun hat, habe ich bereits nachinstalliert. Auch ein Paket, wo dabei stand, dass dieses nötig ist um den Treiber für den Broadcom Chipsatz zu bauen oder so, hat alles nix gebracht.

    OK morgen poste ich mal ein paar Konsolen Ausgaben was den WLAN Chipsatz usw betrifft.
    Wie ihr seht, hab ich meine Zeit auch nich gestohlen bzw. isses nich so brisant, dass es klappt. In meiner Freizeit spiel ich auch ma am PC, und da dauernd zwischen Win und Lin zu wechseln wäre mir eh zu blöd, und für einen Dualboot sind meine PCs zu lahm.

    Ach noch ne Frage: wie macht man unter Linux screenshots? Auch mit "Druck/s-Abf" wie bei Windows (und dann zB in Paint oder GIMP einfügen)?
     
  6. #5 helidoc, 03.09.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776692#post776692]für einen Dualboot sind meine PCs zu lahm.[/quote]Dualboot kostet lediglich Festplattenplatz, keine Rechenleistung - da man ja immer nur ein Betriebssystem bootet.


    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776692#post776692] wie macht man unter Linux screenshots? Auch mit "Druck/s-Abf" wie bei Windows (und dann zB in Paint oder GIMP einfügen)?[/quote]Ja, zumindest wenn du zB Gnome oder KDE benutzt geht das auch mittels "Druck" (bzw. mit "Alt + Druck" für das aktive Fenster). Ansonsten kann man zB Imagemagick oder scrot benutzen.

    Wenn du allerdings Konsolenausgaben hier posten willst, dann bitte nicht als screenshot sondern als Text. Dazu markierst du die entsprechende Stelle in deiner Konsole und fügst sie zB hier als code mit der mittleren Maustaste wieder ein. Wenn die Ausgabe sehr lang ist, kannst du sie auch in eine Textdatei umleiten und diese zB als Anhang hier einfügen (oder du benutzt einen Pasteservice und postest hier den Link...).

    Beispiel:
    Code:
    lspci -vvv > ~/Desktop/lspci.txt
    erstellt ein Textdokument mit dem Namen "lspci.txt" auf deinem Desktop.
     
  7. #6 DaWilly, 03.09.2009
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Hi!

    Jo also ich muss sagen, bin mittlerweile schon wieder recht enttäuscht.
    Ich bekomme keinen Screenshot hin, scrot gibts nicht bei mir und imagemagick is installiert, ich weiß aber nich wie ich es öffnen soll, taucht nirgendwo im Startmenü auf. Kann man das eigentlich so einstellen, dass es aussieht wie bei älteren Suse Versionen? Also so ähnlich wie bei Windows?
    Nur die Kabelverbindung klappt immer.

    Mit ndiswrapper gebaute (erfolgreich gebaute!) Treiber helfen mir auch nix, weil das Gerät weder in Yast noch sonstwo auftaucht.

    HILFE!

    Das hier spuckt iwconfig aus:


    inux-otmo:/home/christopher/87SE-PCIE/RTL8187SE/WinXP2K # iwconfig
    lo no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    eth1 IEEE 802.11b/g ESSID:"" Nickname:"Broadcom 4306"
    Mode:Managed Access Point: Invalid
    RTS thr:eek:ff Fragment thr:eek:ff
    Encryption key:eek:ff
    Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
    Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
    Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

    sit0 no wireless extensions.


    Hier müsste laut vielen ndiswrapper HowTos ein Gerät namens wlan0 auftauchen, das ich dann in YaST konfigurieren kann.
    Und mit Dualboot meinte ich, dass 2 Systeme gleichzeitig laufen, und dafür is mein PC wohl zu lahm. Linux und Windows auf der selben Platte hab ich schon oft gemacht, das is ja kein Dualboot.

    lspci spuckt folgendes aus:

    linux-otmo:/home/christopher # lspci
    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82855PM Processor to I/O Controller (rev
    03)
    00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation 82855PM Processor to AGP Controller (rev 0
    3)
    00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) U
    SB UHCI Controller #1 (rev 01)
    00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) U
    SB UHCI Controller #2 (rev 01)
    00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) U
    SB UHCI Controller #3 (rev 01)
    00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801DB/DBM (ICH4/ICH4-M) USB2 EHCI Co ntroller (rev 01)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev 81)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801DBM (ICH4-M) LPC Interface Bridge (re v 01)
    00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801DBM (ICH4-M) IDE Controller (rev 0 1)
    00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH 4-L/ICH4-M) AC'97 Audio Controller (rev 01)
    01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc Radeon R250 [Mobility Fi reGL 9000] (rev 02)
    02:00.0 Ethernet controller: Broadcom Corporation NetXtreme BCM5705M Gigabit Eth ernet (rev 01)
    02:01.0 CardBus bridge: O2 Micro, Inc. OZ711EC1 SmartCardBus Controller (rev 20)
    02:01.1 CardBus bridge: O2 Micro, Inc. OZ711EC1 SmartCardBus Controller (rev 20)
    02:03.0 Network controller: Broadcom Corporation BCM4306 802.11b/g Wireless LAN Controller (rev 03)
    03:00.0 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 62)
    03:00.1 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 62)
    03:00.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. USB 2.0 (rev 65)


    Passt eigentlich, wie ich finde.

    Hier noch lsusb:
    Bus 007 Device 002: ID 0846:6a00 NetGear, Inc. WG111 WiFi (v2)
    Bus 007 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 006 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 005 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 003 Device 002: ID 1267:0210 Logic3 / SpectraVideo plc
    Bus 003 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 004 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 001 Device 001: ID 0000:0000


    Das war mit dem NetGear Stick, den ich auch noch probiert habe. Müsste alles gehen, laut Foren. Es steht im ndiswrapper immer da:
    driver present, hardware present.
    Das hilft aber nix, wenn es das Gerät nicht gibt...

    Habt ihr noch Ideen?
    thx
     
  8. #7 helidoc, 03.09.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776941#post776941]Ich bekomme keinen Screenshot hin, scrot gibts nicht bei mir und imagemagick is installiert, ich weiß aber nich wie ich es öffnen soll, taucht nirgendwo im Startmenü auf.[/quote]Ins Startmenu gehört es auch nicht hin.... Hier ein Imagemagick-Beispiel für einen Screenshot:
    Code:
    import -window root -display :0 ~/Desktop/Bildschirmfoto.png 
    Eigentlich sollte aber auch "Druck" funktionieren. Unter KDE öffnet das für gewöhnlich KSnapshot, unter Gnome gnome-screenshot. Wenn das mit der Taste "Druck" nicht geht, dann tippe einfach mal in eine Konsole
    Code:
    gnome-screenshot
    .. sofern du denn auch Gnome benutzt. Ich habe Suse lange nichtmehr benutzt, aber es würde mich wundern, wenn die Druck-Taste nicht mehr damit belegt ist...

    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776941#post776941]Kann man das eigentlich so einstellen, dass es aussieht wie bei älteren Suse Versionen? Also so ähnlich wie bei Windows?[/quote]Einstellen kann man im Grunde alles. Du kannst auch einen ganz anderen Windowmanager nehmen. IceWM sieht zB per Default recht "windowsig" aus. Was benutzt du denn zur Zeit? KDE oder Gnome?


    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=776941#post776941]Und mit Dualboot meinte ich, dass 2 Systeme gleichzeitig laufen, und dafür is mein PC wohl zu lahm. Linux und Windows auf der selben Platte hab ich schon oft gemacht, das is ja kein Dualboot.[/quote]Doch, genau das ist Dualboot. Gleichzeitig ist dann eher eine Virtualisierung.


    Für dein WLan-Problem gebe ich dir mal einen Link: collectNWData. Dort findest du ein Skript, das noch andere für die Problmelösung evtl. hilfreiche Ausgaben macht...
     
  9. #8 DaWilly, 06.09.2009
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Morgen!

    Also das mit den Screenshots is mir zu blöd geworden. Es reicht ja, wenn ich die entsprechenden Ausgaben der Konsole poste.
    ( ich habe suse 10.2 und KDE ). Is aber eigentlich armselig, wenn das nich auf einfache Weise geht.
    Und dann habe ich wohl den Begriff Dualboot falsch verstanden. OK jetz weiß ichs ^^ Aber mit 1.8 GHz und 1 GB RAM wird wohl trotzdem keine gute Performance entstehen, wenn 2 Betriebssysteme gleichzeitig laufen...

    So b2t:
    Habe mal die Ausgabe von diesem Skript kopiert:


    eth1 Interface doesn't support scanning : No such device!!!


    Stimmt schon mal nicht... :respekt: eth1 ist vorhanden.


    CND0380E: Es wurden keine WLANs am Interface eth1 gefunden. Die Hardware und/oder Treiber ist nicht richtig konfiguriert
    !!!
    CND0190W: Es scheint ein Problem mit der WLAN firmware vorzuliegen
    !!!
    CND0230W: IPV6 ist eingeschaltet
    !!!
    CND0240E: Knetworkmanager wird für die Netzwerkkonfiguration benutzt aber die Netzwerkkartenkonfiguration
    fr 00:90:96:bb:6b:e9,00:0f:1f:a8:49:48 existiert


    Was is das denn für ne Logik? Könnt ihr mir das erklären? Ich meine den letzten Satz: Kneworkmanager wird benutzt aber (!) Konfiguration existiert. Na UND? Is doch gut so?!? :skeptisch:


    Es werden Netzwerkkonfigurationsinformationen gesammelt...

    --- Gehe zu http://www.linux-tips-and-tricks.de/CND um detailiertere Hinweise zu den Fehlermeldungen/Warnungen
    zu bekommen und wie die Fehler beseitigt werden k?nen

    christopher@linux-otmo:~>



    So, wisst ihr was? Mir isses zu blöd geworden. Linux is und bleibt die Nummer 2 unter den Betriebssystemen, zumindest bei mir.
    Ich werde es in den nächsten Tagen evtl. mit der aktuellen Suse Version (11.2 oder?) testen.
    Ich brauche ein OS dass einigermaßen schnell läuft und wo Hardware SOFORT funktioniert.
    Und das is leider immer noch Windows XP. Linux is zwar stabiler und sicherer, aber was hilfts mir, wenn ich gar nicht erst ins Internet komme???
    Seid nich beleidigt (Linux Fans sind immer schnell eingeschnappt, wenn jemand schon nach wenigen Stunden (!) aufgibt und sagt, dass er mit Windows besser zurechtkommt :D) aber es is halt so.
    Internet sagt, alles geht, alles einfach usw. Internet sagt auch, man kann mit WINE unter Linux CSS und Half Life 2 spielen. Da kann ich nur lachen. Realität sagt was anderes.

    Danke für eure Geduld ^^
    Wenns was neues gibt, sag ich Bescheid.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 helidoc, 06.09.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=777544#post777544]
    ( ich habe suse 10.2 und KDE ). Is aber eigentlich armselig, wenn das nich auf einfache Weise geht.[/quote]Hab ich ja oben schon erwähnt: für gewöhnlich ist hierfür die "Druck"-Taste mit einem Screenshot-Tool verknüpft. Warum es in deinem Fall (oder gar bei openSuse 10.2 generell?) nicht so ist, weiss ich nicht. Ich nutze Suse-Desktops schon eine ganze Weile nichtmehr.

    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=777544#post777544]Ich werde es in den nächsten Tagen evtl. mit der aktuellen Suse Version (11.2 oder?) testen.
    Ich brauche ein OS dass einigermaßen schnell läuft und wo Hardware SOFORT funktioniert.[/quote]Ich vermute mal stark, dass du nicht die richtige Firmware (oder diese nicht richtig) installiert hast. Aber eine neuere Version von zB openSuse als Ausgangsbasis zu benutzen ist nicht der schlechteste Gedanke. Leider wird noch immer nicht jede Hardware sofort und ohne Probleme unterstützt - manches lässt sich auch nur sehr rudimentär zu einer Funktion bewegen, und spezielle Funktionen werden garnicht unterstützt. Die meisten Hersteller produzieren nunmal für Windows. Gerade WLAN-Karten sind da immer noch oft ziemlich ätzend und auch nur mit irgendwelchen Umwegen zur Arbeit zu bewegen.


    [quote='DaWilly',index.php?page=Thread&postID=777544#post777544]Und das is leider immer noch Windows XP. Linux is zwar stabiler und sicherer, aber was hilfts mir, wenn ich gar nicht erst ins Internet komme???[/quote]Ich nutze zwar kein Windows XP, aber warum Windows generell als "unsicher" gilt, erschliesst sich mir nicht - man kann auch ein Linuxsystem durch unüberlegtes Handeln unsicher machen...
     
  12. #10 DaWilly, 06.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2009
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Ich nutze zwar kein Windows XP, aber warum Windows generell als "unsicher" gilt, erschliesst sich mir nicht - man kann auch ein Linuxsystem durch unüberlegtes Handeln unsicher machen...[/quote]Mir auch nicht ^^
    Hab mal gehört, dass es für Linux nicht so viele oder gar keine Viren gibt. Hatte aber auch unter Windows XP erst 1mal nen Virus drauf. Und der wurde in Sekundenschnelle vom AVG AntiVirus eliminiert ^^
    Hab übrigens gerade festgestellt, dass nach Vernichtung der Linux Partitionen auch Windows nicht mehr bootet. Und da ich Linux auf ner geliehenen HDD installiert hatte, weil ich keine CD mehr für mein Notebook habe, war das egal.
    Ich muss die HDD aber nun zurückgeben und kann somit nicht ohne Datenverlust an meinem Notebook experimentieren bzw. nicht ohne Windows neu aufzusetzen.

    => Ich lasse es sein. Is besser so ^^
    Könnt das Thema schließen.

    Ich habe es geschafft, war ganz easy:

    die Firmware der WLAN Karte muss mit dem bcm_fw43cutter runtergeladen und per einfachem Konsolenbefehl in den Treiber gepackt werden oder so. Der WLAN Stick am anderen PC hat von Haus aus funktioniert (Netgear WG111v2 mit realtek 8187se Chipsatz).

    closen!!!
     
Thema: Hilfe bei WLAN Einrichtung benötigt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 82801db/dbl/dbm/(ich4/ich4-l/ich4-m)ac97 modem controller für dell d600

    ,
  2. icewm screenshot machen druck sabf

    ,
  3. broadcom bcm4318 driver xp Dell D600 Treiber

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei WLAN Einrichtung benötigt - Ähnliche Themen

  1. WLan Problem

    WLan Problem: Hallo, habe ein kleines Problem mit meinem Netzwerk zu Hause. Zur Info: Internetanschluß ist nen 16.000er von ALice/O2. (Bitte nichts sagen,...
  2. Windows 10 - WLAN

    Windows 10 - WLAN: Hallo liebe Forengemeinde, bin auf ein Problem gestoßen und zwar wie kann ich denn unter Windows 10 ein bereits eingerichtetes WLan Profil...
  3. Windows 10 PIN Login einrichten

    Windows 10 PIN Login einrichten: Hallo Ich möchte meinen PC so einstellen, dass vor jedem Start der PIN abgefragt wird. Dazu habe ich unter "Anmeldeoptionen" bereits einen PIN...
  4. Hilfe! Überfordert!

    Hilfe! Überfordert!: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem, bei dem ich noch nicht mal sicher weiß, ob es sich um ein Software- oder Hardware-Problem handelt (also...
  5. Nach 7490 Einrichtung als Repeater kaum Internet

    Nach 7490 Einrichtung als Repeater kaum Internet: Hallo zusammen, heute habe ich eine Fritzbox 7490 als Repeater an eine 7360 konfiguriert. Alles nach Anleitung für diesen Router. Prinzipiell...