Hilfe bei einem PC "from scratch"

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von joku, 28.12.2014.

  1. #1 joku, 28.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2014
    joku

    joku Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen allerseits! :)

    Es ist wieder die Zeit des Jahres nach Weihnachten, an der man sich doch gerne mal was Neues gönnt. Und genau mit der Intention bin ich auch hier..

    Ich habe schon lange vor, einen neuen PC zu bauen. Jetzt, Anfang 2015 soll es endlich so weit sein.

    Mein Problem ist nun: So peinlich das doch für einen Informatiker ist; ich habe auf der Hardwareseite gar keine Erfahrung. Zusammengebaut kriege ich so einiges, nur bei der Zusammenstellung hapert es.

    Ein Kumpel hat mich dann hier her verwiesen, weil er seit Jahren auf dieses Board setzt. Und da dachte ich, wieso nicht? :)

    Kurz zum Budget: Ich dachte, ich halte mich so zwischen 1000 und 1500 € auf. Ich würde aber ungerne die 1250er Grenze überschreiten.

    Das Ziel des Ganzen ist ein ordentlicher, nicht allzu lauter PC, der möglichst lang hält, ohne, dass mir irgendwann einzelne Komponenten abrauchen.
    Die Leistung sollte auch stimmen, ich spiele schon ganz gern mal ein bisschen. Eigentlich keine Triple A Titel, aber dennoch, wenn schon, denn schon. Ich gebe gern ein bisschen mehr für gute Verarbeitungen aus, als dass er mir irgendwann unter der Nase wegrostet.

    Ich selbst habe nur leider gar keine Ahnung, was ich da jetzt alles brauche.

    • Einen ordentlichen Intel Prozessor, den ich vermutlich nicht übertakten möchte;
    • eine ordentliche SSD mit etwa 128gb für die Betriebssysteme (Ein Windows 8.1 als Spielstation und ein Arch Linux zur Arbeit);
    • an die 16gb Ram (Kingston HyperX Fury?);
    • keine neuen Festplatten, die habe ich noch;
    • Eine ordentliche NVidia Grafikkarte. Lohnt sich da das warten auf die 960er?
    • Liebend gern ein Nanoxia Deep Silence Gehäuse. (Ja, teuer. Aber ich kenne es von einem Kumpel und das isoliert wunderbar. Und in der 6er-Version gefallen mir die auf Knopfdruck freilegbaren Lüfter.)
    • Lüfter, die in das Gehäuse passen;
    • Netztteil, wovon ich nun gar keine Ahnung habe;
    • Ein Motherboard ordentlicher Qualität.

    Ich erwarte jetzt sicher nicht, dass mir hier jetzt ein voll zusammengestellter PC vor die Nase gesetzt wird, aber es wäre super, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet, auf was ich so achten sollte. Besonders, wenn es irgendwelche Firmen oder Teile gibt, um die ich besser einen großen Bogen machen sollte.

    Und gerne auch ein paar spezifische Teilempfehlungen, besonders was Netzteil, Motherboard und Prozessor angeht. :)

    Einen guten Rutsch wünsche ich!
    - joku
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 BooWseR, 28.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2014
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Ich hab mich mal in der oberen Preisklasse umgesehen und folgendes ausgesucht:

    Prozessor: Intel Core i7 4790K (317,29)

    CPU Lüfter: Alpenföhn Brocken Eco (29,02)

    Mainboard: Gigabyte GA-Z97P-D3 (76,62)

    RAM: Kingston HyperX FURY Black Series - 16 GB - 2 * 8 (148,74)

    Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 (189,90)

    Gehäuselüfter: Sind im Gehäuse 3 * 140mm vorhanden, sollte reichen.

    Grafikkarte: Gigabyte GV-N970G1 GAMING-4GD (357,17) (Benötigt 550W NT)

    Netzteil: Be quiet! Straight Power E9-580W/CM (Hersteller FSP) (86,90)

    SSD: Corsair Force Series LX 128 GB (69,99)

    Laufwerk: LG GH24NSB0 (Zwar nicht aufgeführt, aber wohl gewünscht) (12,66)

    Könntest auch ein BD Laufwerk nehmen, aber ich hab gehört, dass es des öfteren zu Rechteproblemen kommt. Zudem glaube ich nicht, dass die Spiele in Zukunft nur auf BD kommen und wenn du es für Filme brauchst, dann bist du mit einem BD-Player für den selben Preis wohl besser bedient, da dort die Lizenzen enthalten sind.

    Preislich sind wir hier jedoch bei stolzen 1.288,29 € (Ohne Versandkosten) womit wir schon über der Schmerzgrenze, jedoch noch im Budget wären.

    Sparen könnte man in der Konfiguration noch indem man statt dem i7 auf den Intel Core i5 4690K zurückgreift. (Hier ein kleiner Vergleich zwischen den beiden CPU) Dieser liegt preislich bei 225,71 €, somit 91,58 € unter dem i7. Damit wäre der Gesamtpreis nun bei 1.196,71 €, also nun unter deiner Schmerzgrenze. Auch die Versandkosten dürften die Grenze dann nicht sprengen.

    Zur anderen Hardware:

    Bei der Grafikkarte würde ich nicht sparen, denn die G1 Gaming ist preislich gesehen gut im Rennen und überzeugt gegen die anderen GTX 970. *Klick*

    Das Gehäuse war ja dein persönlicher Wunsch, daher suche ich jetzt nicht nach Alternativen, obwohl ich mir sicher bin, dass auch hier Potential zum einsparen wäre. Aber da setzt jeder seine Prioritäten anders. :D

    Edit.: Hab gerade mal die Testberichte durchgeschaut und bin dabei über das Aerocool DS 200 gestolpert, welches in diversen Test überzeugen konnte. *Test Computerbase*
    Je nach Farbe kannst du hier ~95 € sparen. Hier, bspw. ein rotes Modell. Aber es bleibt natürlich auch eine Frage des Geschmacks, da der PC ja optisch auch etwas hermachen soll. ;-)

    Das Mainboard ist preislich auch OK, da noch zu sparen wäre Pfennigfuchserei. Zudem erlaubt dir der Z Chip ein eventuelles übertakten und ein nutzen der Grafikeinheit des Prozessors im Office-Betrieb. Dies würde die Geräuschkulisse beim Arbeiten nochmals reduzieren, was dir entgegenkommen dürfte.

    Was das Zusammenspiel von RAM und Mainboard angeht, so steht auf der Supportliste leider nur die HyperX Blu., aber ich gehe mal stark davon aus, dass die Black Series da keine Probleme machen wird. Oder sieht das jemand anders?

    Das Netzteil ist modular, was für ein aufgeräumten PC sorgt, einen besseren Airflow und somit einer leiseren Geräuschkulisse. Zudem ist der Hersteller des NT ganz ordentlich und du wolltest ja Qualität.

    Der Kühler der CPU ist von Alpenföhn, worüber ich noch nichts schlechtes gehört hab. Und preislich kann man da auch nicht viel falsch machen.

    SSD habe ich mal eine von Corsair ausgesucht. Auch hier ein etablierter Name wo ich zwar nicht direkt Erfahrung mit gemacht habe, aber Qualität erwarte. Die Testberichte sehen zudem auch recht positiv aus.

    Laufwerk ist halt günstig und viel nutzen wirst du es wohl ohnehin nicht. Die meisten Sachen lädt man aus dem Internet, aber es ist immer nett eins zu haben.

    So, ich hoffe ich hab nichts vergessen und konnte dir etwas helfen. ;)

    Mit besten Grüßen,
    BooWseR
     
  4. Zukko

    Zukko Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hol dir aufjeden bevor du los legst Gutscheincodes bei seiten wie allecodes.de , gutscheinsammler.de etc. da kannste für jedes teil richtig viel sparen..

    LG
     
Thema:

Hilfe bei einem PC "from scratch"

Die Seite wird geladen...

Hilfe bei einem PC "from scratch" - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...