Heimnetz und Netzdrucker

Dieses Thema im Forum "Linux Probleme" wurde erstellt von 123Uwe, 13.03.2014.

  1. 123Uwe

    123Uwe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @all,

    melde mich nach langer Zeit mal wieder hier im Forum. Hoffe Ihr seit alle noch so freundlich und hilfbereit wie ich es in Erinnerung habe. :)

    Habe 2 Linux Fragen/Probleme.

    Vorlauf:

    Bisher war ich noch Win XP Nutzer. Aus Kostengründen möchte ich aber nicht auf Win 7/8 umsteigen, weil dort einige Programme (Video/Bild) nicht mehr laufen und ich so neben dem BS selbst noch einiges investieren müsste. Aber egal.

    Nun habe ich Desktop PC mit Ubuntu (12.04) und den Laptop mit Easy Peasy (Läppi ist schon älter, daher dieses Linux Light gewählt) ausgerüstet.

    Hier dürfte zusagen sein, dass jeweils bei der Installation alle Partitionen gelöscht wurden und dann die Standartinstallation (im Prinzip immer weiterklicken) durchgeführt wurde. Aktualisierungen wurden durchgeführt.

    So nun ging es an das Heimnetz (Wlan auf beiden Rechnern, Verbindung klpapt perfekt, Internet läuft super).

    Auf Laptop und Desktop-PC jeweils den Ordner "Öffentlich" unter Eigenschaften freigegeben. Da wurde zunächst einiges an Programmen nachgeladen. Neustart und nochmal Freigabe.

    Problem 1:

    Desktop (Ubuntu 12.04) erkennt automatisch den Lapi (Easy Peasy) und zeigt mit auch das Netzwerk an. Als Windowsgroup, vermute mal, Windowsgroup ist von Linux so geplant, damit auch Windows-Rechner ohne Probleme eingebunden werden können. Sollte das nicht so richtig sein, klärt mich auf.
    Der Läpi zickt jedoch rum. Ich kann nirgends das Netzwerk sehen und auf den Ordner Öffentlich des Desktop-Rechners zugreifen.

    Allerdings und da kommt gleich das zweite Problem
    Desktop-Rechner hat dem Drucker direkt angeschlossen. Der Drucker ist freigegeben.

    Lapi erkennt (via Samba) auch den Drucker, der kann installiert werden und Treiber werden geladen. D. h., eigentlich steht doch auch das Netz vom Läpi zum Desktop-Rechner. Warum sehe ich dann nirgends (Dateiverwaltung) das Netzwerk? Auf dem Desktop klappt das.

    Das zweite Problem ist der Drucker. Der kann wie beschrieben installiert werden. Allerdings wird immer eine Authentifizierung gefordert und egal was ich dort eintrage, es funzt nicht.

    Habe schon auf beiden Rechnern (Desktop und Lapi) in Samba auf "Jeder darf zugreifen" gestellt. Ändert nichts.


    Also:
    :confused:Problem 1
    Freigegebene Dateien bzw. Ordner des Desktop-Rechners werden auf Lapi nicht angezeigt. Ich sehe dort nirgends das Netzwerk.

    :confused: Problem 2
    Netzwerkdrucker fordert eine Authentifizierung.


    Hoffe Ihr könnt helfen?



    Ansonsten muss ich sagen, Linux ist zwar recht gewöhnungsbedürftig, für bislang reine Win Nutzer, aber weder der Desktop geschweige denn der lapi waren jemals so schnell. Echt cool. Erstaunlich, was MS mit Win. für Hardwareressourcen bindet. Und via Wine habe ich bislang alle Windows-Programme zum laufen bekommen :D.


    Vielen Dank schon mal

    Grüße

    Uwe
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 13.03.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.887
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Samba ist fuer Dateifreigaben. Drucker (auch Netzwerkdrucker) werden via CUPS eingerichtet. CUPS ist es reichlich egal, ob ein Drucker lokal oder ueber Netzwerk verwendet wird.
     
  4. 123Uwe

    123Uwe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Xandros

    zunächst schön das Du noch da bist..............

    Werde das mit CUPS heute Abend ausprobieren.
    Hängt Problem 1 auch damit zusammen, dass ich bei Samba den Drucker reingehauen hab?

    Grüße

    Uwe
     
  5. #4 xandros, 13.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.887
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ja, bin noch da. Und das nach den letzten 4 Jahren unter kanadischem Einfluss (Zeitverschiebung, magere Internetverbindungen und -leitungsgeschwindigkeiten sowie enorme Entfernungen) jetzt auch wieder physisch in DE.

    Das erste Problem kann damit zusammenhaengen.
    Innerhalb eines reinen Linux-Netzwerkes brauchst du Samba nicht unbedingt. Es funktioniert sicherlich auch, ist aber nicht notwendig. (Samba macht in gemischten Netzen - z.B. Windows + Linux - Sinn, da beide Systeme dann SMB verwenden.)
    Unter reinen Linux-Verbindungen wird NFS eingesetzt. Dementsprechend auf den Rechnern nachsehen, ob bei den Freigaben auch der NFS-Serverdienst gestartet ist. Sobald der Dienst laeuft, kann auch ein Client auf die Freigaben zugreifen, indem er die Freigabe ganz normal ueber
    mount -t nfs computer:/freigabe /linux-verzeichnis
    einbindet.
    /linux-verzeichnis ist dabei die Bezeichnung, unter der die Freigabe dann auf dem Client in die Verzeichnisstrukur eingehaengt wird.
    computer:/freigabe entsprechend der Name des "Servers" (Freigabeanbieter) und des Freigabenamens.
    (Bei Ubuntu daran denken, dass vor dem Konsolenbefehl ein sudo benoetigt wird. Easy Peasy .... den Namen habe ich mal gehoert ... ansonsten ist es mir unbekannt und daher auch nicht auf der Konsole mit seinen evtl. vorhandenen Eigenheiten vertraut. Gentoo/Zabayon, Debian, Fedora, (Open)Suse, LFS oder auch Ubuntu sind mir da schon gelaeufiger....)
     
  6. #5 123Uwe, 14.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2014
    123Uwe

    123Uwe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst vielen Dank.

    Hab es gestern probiert und Samba komplett runter gehauen und vermutlich noch was anderes :D
    Auf jedenfall ging am Lapi gar nichts mehr. Egal, hab dann Ubuntu 12.04 auch auf den Lapi aufgespielt und gleich auch noch den Desktop neu aufgesetzt. . (Wer weis schon was ich da auch noch so verstellt habe ;))

    Also beide Systeme haben jetzt ein identisches Linux in Ursprungsinstallation. Werde als erstes heute abend den Drucker versuchen. Wenn das geht, versuche ich mich an der Datenfreigabe.

    Da habe ich mir ja wieder ein tolles Hobby zugelegt :cool:

    By the way: Was macht man den in Kanada? 4 Jahre Skifahren?

    Edit:
    easy peasy, schau mal hier (http://en.wikipedia.org/wiki/EasyPeasy)
     
  7. 123Uwe

    123Uwe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    zunächst Gelöst
    Funzt alles

    Spiele mal weiter mit Linux rum, da kommen sicher noch mehr Fragen. Vielen Dank


    Grüße

    Uwe
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema:

Heimnetz und Netzdrucker

Die Seite wird geladen...

Heimnetz und Netzdrucker - Ähnliche Themen

  1. Zugriff für Programme im Heimnetz zulassen - deaktivieren?

    Zugriff für Programme im Heimnetz zulassen - deaktivieren?: Hey, ich hätte gerne Auskunft über eine bestimmte Fritzbox Einstellung (Fritzbox 7390) Sie befindet sich unter Netzwerk und dann Programme....
  2. WDS Heimnetz sporadische Probleme

    WDS Heimnetz sporadische Probleme: Hallo zusammen. Habe mich gerade hier angemeldet, weil ich zu meinem eigenem Entsetzungen mein Heimnetz nicht in den Griff kriege :) Folgendes...
  3. Heimnetz kontrollieren

    Heimnetz kontrollieren: Hi ich würde mir gerne einen Spass draus machen meinen jüngeren Bruder zu ärgern. Ich würde gerne die PC´s bzw. Laptops in meinem Netz...
  4. heimnetz langsam

    heimnetz langsam: und zwar, habe ich ein problem, ich möchte, dass meine schwester (win7) über eine heimnetzgruppe auf mich zugreifen kann. wir haben beide einen...
  5. Heimnetz - Chaos Pur !

    Heimnetz - Chaos Pur !: nun ja, wie die überschrift schon sagt, es geht um mein eigenes heimnetz. ich hab hier zuhause 3 computer (2 x tower und ein notebook), alle 3 pcs...