Hacker und Schnüffler

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von Henning230877, 06.01.2008.

  1. #1 Henning230877, 06.01.2008
    Henning230877

    Henning230877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    :rolleyes:Hallo Leute,
    ich bin Lehrer und habe nicht so sonderlich viel Ahnung von Computern. Dies beides nur als Hintergrund, damit ihr meine Frage besser verstehen könnt.

    Also: Wie groß ist die Gefahr, dass meine Schüler
    1. Herausfinden, auf welche Internetseiten ich gehe
    und 2. In meinen Computer eindringen, wo ja viele Aufgaben und Klausuren auf der Festplatte sind?

    Ich hatte mal gehört, dass es relativ schwierig sein soll, zumal meine Schüler ja noch keine entsprechende Berufsausbildung haben können; aber viele meiner Schüler sind durchaus begabt auf dem Gebiet, und außerdem werden ja auch seit dem 1.1.08 alle Internetadressen gespeichert (von wem auch immer), um bei Kinderporno-, Terrorismusverdacht u.ä. Einblick in die Internetgewohnheiten der verdächtigen Person zu bekommen. Möglich muss es also durchaus sein.

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Henning230877
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Ostseesand, 06.01.2008
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die lehrer-pc´s werden von systemadministratoren verwaltet.
    dieser wird dir dann sagen können was er an sicherheitssoftware installiert hat.
    in der regel, kann der lehrer auf jeden pc zugreifen, theoretisch ist es auch umgekehrt möglich.
    was aber der administrator unterbindet, löl

    was zum lesen--->klick
     
  4. #3 Henning230877, 06.01.2008
    Henning230877

    Henning230877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich meine natürlich meinen Privatcomputer; nicht die in der Schule.
    Vielleicht sollte ich auch noch sagen, dass ich Antivir und ZoneAlarm habe, das scheinen ja die beiden wichtigsten Schutzprogramme zu sein.

    Henning230877
     
  5. #4 julchri, 07.01.2008
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    erstmal herzlich willkommen.
    Wie gehst Du denn ins Internet, mit Lan oder Wlan. Hast Du einen Router?
    Wenn Du Dich ausreichend schützt mit Firewall und Antivirensoftware schätze ich die Gefahr nicht allzu groß ein.
    Läßt Du Deine Schüler denn in die Wohnung und an Deinen Computer?
    Da müßten sie schon wirklich gut sein, um sich auf Deinen PC einzuhacken.
     
  6. #5 Henning230877, 07.01.2008
    Henning230877

    Henning230877 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julchri,

    ich gehe per WLAN ins Internet und habe einen WLAN-Router. Ist das eher ein Risiko, meinst du?
    Meine Schüler lasse ich nicht an meinen Computer (denn sonst wäre es natürlich kein Wunder, wenn sie sich an meinen Daten bedienen würden).

    Aus deiner Antwort entnehme ich, dass die von mir befürchtete Gefahr gering ist; aber dennoch bleibt ja irgendwie die Frage, wie denn das die Hacker von Bund (oder sonst welche) hinkriegen, die die Daten ein ganzes Jahr über aufzeichnen: Die haben ja auch einen Zugang in meinen Computer. Warum sollten meine Schüler das dann nicht auch schaffen?

    Viele Grüße von Henning230877
     
  7. #6 helidoc, 07.01.2008
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Viele WLAN-Netze sind sehr unsicher eingerichtet, oft ein hohes Sicherheitsrisiko.

    Ein weiteres Sicherheitsrisiko wären zB Mails von Schülern mit Dateianhang, oder wenn man sich seine Mails unbedingt als HTML anschauen muss. Auch CDs oder Disketten oder sonstige Datenträger können einen Schädling auf deinen Rechner bringen.

    Du steckst da wohl den "Bundestrojaner" und die "Vorratsdatenspeicherung" in einen Topf...
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. #7 julchri, 07.01.2008
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja Henning,

    ich hoffe, Du hast Deine Wlan-Verbindung verschlüsselt. Mit einer Lanverbindung wäre es auf jeden Fall sicherer und stabiler sind solche Verbindungen auch.

    Und wenn sich die Regierung auf Deinen PC einhackt, dann nicht ohne Grund. Und die schaffen das, da kannst Du machen was Du willst. Die haben Ihre Mittel und Wege.
    Natürlich gibt es immer wieder Kriminelle, die das auch versuchen. Aber schätzt Du Deine Schüler so ein?

    Wie helidcoc schon meint, es gibt viele Arten, dass sich was auf Deinem PC einnistet. Aber wenn Du Dich so gut es geht absicherst, sind Deine Sorgen diesbezüglich ziemlich unbegründet.
    Übrigens, Du hast schon eine gute Firewall durch Deinen Router. Die ist für Eindringlinge aus dem Internet.
    Und die Softwarefirewall verhindert, dass Daten von Deinem PC ins Internet gelangen, außer Du gestattest es.
     
  10. #8 Ostseesand, 07.01.2008
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    nun wurde ja schon alles gesagt.
    überprüfe die verschlüsselung von deinem router.
    nicht das man vom auto aus vor deiner haustür in den netzwerk reinkann.
    zum absichern gibt es viele internetseiten, wie diese---->klick

    aber ich denke es geht dir vorwiegend um deine persönlichen daten.
    den besten schutz erreichst du, in dem du einen aktuellen antivir und firewall benutzt und immer fleissig updatest.
    zudem benutze eine externe festplatte. auf dieser speicherst du deine daten wie dokumente und bilder usw... bei nichtgebrauch ziehst du einfach die platte ab bzw schaltest sie aus.
    so ist sie nicht mehr in deinem pc auffindbar und die daten dadrauf auch nicht.
    so kann sie keiner einsehen.

    zudem öffne keine anhänge an mails von deinen schülern.
     
Thema:

Hacker und Schnüffler

Die Seite wird geladen...

Hacker und Schnüffler - Ähnliche Themen

  1. SLI HACK

    SLI HACK: Hallo leute :) ich hätte mal ne frage und zwar hat schon wer den SLI HACK unter windows 10 zum laufen gebracht ? Also ohne ständigem einstellen...
  2. Software / Schutz ggn Keylogger/Hacker/Datenklau

    Software / Schutz ggn Keylogger/Hacker/Datenklau: Hallo , suche eine abolute Top Software welche meinen PC absolut gegen Passwortklau etc schützt. Keiner soll die möglichkeit haben meine...
  3. Gemischtes Hack alt?

    Gemischtes Hack alt?: Wollte bevor ich zu Mucki Bude geh mein Chilli con carne zubereiten Dabei habe ich bemerkt das mein,vor einer 1 woche gekaufter Hack Ich hatte...
  4. Ashampoo wurde Ziel eines Hacker Angriffs

    Ashampoo wurde Ziel eines Hacker Angriffs: Hallo Ich habe gestern eine Mail von Ashampoo bekommen. Da einige User das Burning Studio installiert haben, ist es evtl. wichtig. Ashampoo -...