Große Abweichung auf der -12V Schiene

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von BooWseR, 04.08.2016.

  1. #1 BooWseR, 04.08.2016
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Moin Leute,

    gerade wollte mein PC nicht mehr starten. Ich trennte das Netzteil für einige Minuten vom Strom, sodass sich die Kondensatoren entladen konnten und versuchte es nochmal. Mit Erfolg! Nun habe ich mir mit SpeedFan mal die Spannungen angschaut und entdecke -16,97V auf der -12V Schiene.
    Ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich dem Netzteil zu schulden ist, oder ob es an einer Komponente liegt. Und wie sicher ist es den PC noch so zu betreiben, ein neues Netzteil muss ich wohl so oder so bestellen. Aber bis dato lieber vom Strom getrennt lassen, oder auf einen vollständigen Defekt warten?

    Herzlichst,
    BooWseR
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 JudgeLG, 04.08.2016
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Niedersachsen
    ich denke mal dein Lösungsvorschlag ist der richtige.
     
  4. #3 xandros, 04.08.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.889
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dabei ist der Wunsch wohl der Vater des Gedankens. Die Dinger bekommst du nicht entladen solange das Netzteil nicht Tage- oder Wochenlang vom Strom getrennt bleibt....
     
  5. #4 Icedaft, 04.08.2016
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    Welche Komponenten sind aktuell im PC verbaut?
     
  6. #5 BooWseR, 04.08.2016
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Das mag sein, wobei ein Druck auf den Power-Knopf eigentlich die restliche Energie ziehen sollte. Zumindest in der Theorie. Dennoch brachten ca. 5-10 Minuten einen Erfolg, die 20 Sekunden zuvor keinen. Etwas wurde also entladen, wenn auch nicht alles?!

    Das meiste findest du bei mir in der Info unter "System" - Das Netzteil ist ein OEM-Teil, den Hersteller weiß ich leider nicht mehr. Irgendwann ist Xandros dem Ursprung anhand der Nummer mal auf den Grund gegangen und befand es als gut. Es hat auch echt lange gehalten, bis auf die Grafikkarte und 2 RAM Riegel sind die Komponente über 8 Jahre alt und bisher ohne größere Probleme gelaufen.
    Ich grause mich nur etwas vor einem Netzteil-Tausch, da die Kabel alle schön fixiert wurden, das alles zu entwirren wird ein Spaß. Zumal ich die Belegung des 24-Pin Steckers checken darf, da Dell bereits in der Vergangenheit bei einigen Modellen durch eine gesonderte Belegung aufgefallen ist. Grr...
     
  7. #6 BooWseR, 04.08.2016
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Hier übrigens ein Bild, konnte es per "Bearbeiten" leider nicht in den anderen Post einfügen:
    upload_2016-8-4_20-54-12.png
     
  8. #7 Icedaft, 04.08.2016
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
  9. #8 BooWseR, 05.08.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2016
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Hm, eigentlich nicht. Eher ein in die Jahre gekommener High-End Gaming-Rechner. Netzteil war sehr groß, da zu Beginn ein CF Gespann verbaut war.

    Aber ich habe das Ding gerade mal mit ner Druckluftpistole durchgepustet - Inzwischen ist es mir eh egal gewesen, auch wenn man das eigentlich nicht macht. Nun piept er nur noch 6 Mal. Hab leider gerade nicht im Kopf welches BIOS ich habe, aber ich vermute mal, dass es bad motherboard / cpu bedeutet. Nun ist nur die Frage ob ich wirklich das Mainboard zerschossen hab, das Netzteil CPU / Mainboard vom Netzteil nicht mehr versorgt werden kann, oder von Beginn an, die SB ne Macke hatte und daher die Abweichungen auf der -12V Schiene zustande kamen.

    Ich denke mal, ohne einen Tester für's Netzteil kann hier keiner die Frage beantworten?! Der Aufbau mit Multimeter ist mir irgendwie zu mühseelig. Ich könnte es als Anlass für einen neuen PC nehmen - Aber Schade, so nach 8 Jahren wächst einem der PC doch schon ans Herz :D

    Edit: Hab mal etwas gegoogled und laut Foreneintrag bedeuten 6 kurze Pieptöne bei Dell, dass es einen Fehler mit der Grafikkarte gibt. Das kann aber ja auch mit dem Netzteil zusammenhängen, da die -12V Schiene ja auch auf die Grafikkarte läuft, richtig? Hab den Strom mal von der Grafikkarte abgezogen, der Start klingt anders. Die Lüfter schwanken nicht hörbar beim Start, wie es mit der Grafikkarte war. Es klingt eher so wie, als es noch lief. Piepton bleibt trotzdem, ist ja auch logisch, ne Grafikkarte im PCI, dazu kein Strom über die 2x 4Pin gibt zwangsläufig einen Fehler.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 BooWseR, 05.08.2016
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Und wen es interessieren sollte - Verbaut ist ein Netzteil der Firma DELTA Electronics Inc. mit 750W und 4 12V Rails. Ein ziemlich namenhafter Hersteller, wo es eigentlich nichts zu beanstanden geben sollte. Aber irgendwann neigt sich auch das letzte Netzteil dem Ende zu. ^^
     
  12. #10 Icedaft, 05.08.2016
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    Ohne Crossfire/SLI reicht ein BQ E10 500W für jedliche Single-GPU/CPU-Konfig aus. Für eine GTX 1060/1070 oder RX 480 reicht sogar die oben verlinkte 400W-Variante aus.
     
Thema:

Große Abweichung auf der -12V Schiene

Die Seite wird geladen...

Große Abweichung auf der -12V Schiene - Ähnliche Themen

  1. Neuer Fernseher 50" oder größer, ohne Hochglanzlack

    Neuer Fernseher 50" oder größer, ohne Hochglanzlack: Hallo. Ich such schon ewig nach nem neuen Fernseher, um ein paar Stunden am Tag zu gucken und hauptsächlich Konsole zocken: -Full HD -brauchbare...
  2. Spannungswandler 12V auf 3,8V bauen

    Spannungswandler 12V auf 3,8V bauen: Hallo Leute! Um mein Smartphone nicht alle paar Tage ständig laden zu müssen habe ich mir folgendes überlegt: a) Eine Autobatterie besorgen (12...
  3. Großes Forum-Update abgeschlossen

    Großes Forum-Update abgeschlossen: Hallo zusammen, das Forum war wie am Montag angekündigt seit heute Morgen wegen der Umstellung auf die neue Forensoftware offline und ist soeben...
  4. Kleinste Größe eines GPS-Trackers?

    Kleinste Größe eines GPS-Trackers?: Hey, mich würde mal interessieren ob von euch zufällig jemand weiß, wie klein man einen GPS-Tracker bauen kann. Muss man da bei der Größe was...
  5. SSD bootlaufwerk gegen grösseres Tauschen

    SSD bootlaufwerk gegen grösseres Tauschen: Hy, ich habe eine 64 GB SSD als Bootpartition. 64GB ist leider eindeutig zu klein. Nun habe ich mir eine 256 GB SSD gekauft und würde gerne die...