Grafikkarte wird nicht initialisiert

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten Probleme" wurde erstellt von simancy, 14.02.2014.

  1. #1 simancy, 14.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2014
    simancy

    simancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    ich wollte meinem Pc eine neue Grafikkarte spendieren. Habe mir eine Asus Geforce GTX660 DirectCU II OC - PCI-e 3.0, 2 GB GDDR5 Speicher gekauft.
    Leider wird diese Grafikkarte von meinem System nicht erkannt :(

    Problem:
    Grafikkarte wird nicht initialisiert

    Details:
    1× lang 2× kurzer Piepton beim booten + schwarzer Bildschirm = Grafikkarten- oder Motherboardfehler.

    System:
    MICROSTAR Prof.I51000/8924DE I5-4440/8GB/1TB
    MB: MS-7848 (Medion)
    Biosversion: American Megatrends Inc. M7848W08.20C
    CPU: Intel Core i5 4440 3,1 GHz
    Ram: 8 GB
    Festplatten: 1 x 1 TB HD und 1 x 80 GB SSD
    Grafikkarte (alt): GeForce GTX 650
    Grafikkarte (neu): GeForce GTX 660
    NT: FSP350-60EMDN
    OS: Win 8.1 64-bit

    Was habe ich probiert:
    - Treiber deinstalliert, neue Karte rein, hochgefahren -> piept
    - Bios Update, hochgefahren -> piept
    - Bioseinstellungen geändert, hochgefahren -) piept
    - neusten Nvida Grafikkartentreiber installiert, hochgefahren -> piept
    - alles vom NT genommen bis auf MB, CPU, GPU und ein Ram, hochgefahren -> piept
    - Grafikkarte und Netzteil ausgebaut, in einen alten Rechner eingebaut, hochgefahren - läuft einwandfrei!

    Als ich die Grafikkarte und Netzteil in den alten Rechner eingebaut habe und das Netzteil eingeschaltet wurde, ist eine kleine rote LED an der Grafikkarte angegangen. Beim booten wurde sie Grün. Selbe Komponenten in den Microstar verbaut -> keine grüne/rote LED. Nur beim booten ist die LED grün.

    Vermutung:
    - das NT liefert zu wenig Power?! Wobei es im alten Rechner funktioniert..
    - Bios nicht kompatibel mit Grafikkarte?

    Ich habe leide keine Idee mehr was ich noch ausprobieren kann. Vielleicht hat einer von euch noch einen Hinweis für mich?

    Danke!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 14.02.2014
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Was für ein PCIe x16 Steckplatz ist den vorhanden? Noch 2.0? Normalerweise sollte es ohne Probleme funktionieren, da auch abwärtskompatibel. Na ja, bei Aldirechnern bin ich mir nicht so sicher, da die Mainboards speziell als OEM Version von anderen Herstellern gebaut werden.

    Mal versucht neue Mainboardtreiber zu installieren? Chipsatz etc...
     
  4. #3 simancy, 14.02.2014
    simancy

    simancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.

    Was für ein PCIe x16 Steckplatz ist den vorhanden? Noch 2.0?
    > bin mir nicht ganz sicher, ist ja dank der Abwärtskompatibilität nicht so kritisch.


    Mal versucht neue Mainboardtreiber zu installieren? Chipsatz etc...
    > habe mir für das Mainboard auf der Medionseite das neuste Biosupdate geladen und installiert.

    MEDION - Treiber Details

    Meinst du das mit Chipsatz etc?

    Ich habe grade im Bios auf die onboard Grafikkarte gewechselt. Dann die neue GeForce GTX 660 eingebaut und gestartet. Ich gelange sogar ins Windows und sehe die Grafikkarte im Gerätemanager.
    "Gerät funktioniert einwandfrei" steht da. Auch lässt sich der neuste Nvidea Grafikkartentreiber intallieren.
    Stelle ich aber im Bios wieder auf [auto] um, höre ich wieder nur das gewohnte piepen beim starten :confused:
     
  5. #4 Leonixx, 14.02.2014
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Meinte den Chipsatztreiber des Mainboards und nicht das Biosupdate.
    Kannst du im Bios nicht nur auf PCIe stellen?
     
  6. #5 simancy, 14.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2014
    simancy

    simancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ist das der richtige Chipsatztreiber?

    Chipsatz Treiber Intel
    Version: 9.4.0.1026 - Win 7 32bit/Win 7 64bit/Win 8 32bit/Win 8 64bit

    MEDION - Treiber Download

    Im Bios (UEFI) selber kann ich zwischen PEG, IGD oder Auto wählen.
    Bei Auto und PEG mit neuer Grafikkarte kommt das Piepen. Wenn ich auf IGD stelle, kann ich ins Windows gelangen.
     
  7. #6 xandros, 15.02.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    IGD steht fuer Integrated Graphics Device, womit die integrierte Grafik des Prozessors gemeint ist. PEG bedeutet PCI-Express Graphics.
    Auto veranlasst das BIOS/EFI/UEFI zuerst in einem PCI-E-Slot nach einer Grafikkarte zu suchen und diese als primaere Karte zu verwenden. Ist eine solche Karte nicht vorhanden, wird auf IGD umgeschaltet.

    Wenn also der Rechner mit Auto und PEG bei eingebauter Grafikkarte ein Problem mit dem Start hat, dann liegt das an der Grafikkarte.
    (Damit ist nicht gesagt, dass die Karte defekt ist. Es deutet eher darauf hin, dass diese Karte mit der restlichen Hardware nicht korrekt funktioniert.)

    Bei dem Netzteil kann ebenfalls das Problem liegen.
    Fuer Grafikkarten mit GTX650-Chips empfiehlt NVidia ein Netzteil mit 400W Ausgangsleistung. Da das verwendete Fortron-Source-Netzteil nicht gerade vom Typ Billigstmodell ist, reicht es bei dieser Karte offensichtlich noch aus.
    Bei Grafikkarten mit GTX660-Chips hingegen empfiehlt NVidia bereits mindestens 450W. Das schafft dein FSP mit 350W dann in dieser Konstellation nicht mehr zu staemmen.
    Das Mainboard ist mit einem H81-Chipsatz ausgestattet und unterstuetzt lt. Intel PCI-E2.0 x16 fuer die Grafik des Prozessors. Die vorhandenen PCI-E-Steckplaetze sind fuer x1/x2/x4 mit maximal 6 Lanes konzipiert. ARK | Intel® H81 Chipset (Intel® DH82H81 PCH)
    Moeglicherweise reicht das der neuen Grafikkarte nicht mehr aus. (?!)
     
  8. #7 simancy, 15.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2014
    simancy

    simancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @xandros danke für deine Antwort!

    Leider habe ich kein stärkeres Netzteil hier. Ich werde gleich mal versuchen den neusten Chipsatztreiber für das Mainboard zu installieren. Danach werde ich es noch mal mit der GTX 660 versuchen.

    Melde mich dann wieder...

    Edit:

    der neuste Chipsatztreiber war schon installiert. Downgraden werde ich lassen...
     
  9. #8 simancy, 15.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2014
    simancy

    simancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade was komisches versucht:
    - im Bios fest auf IGD gestellt
    - neue Grafikkarte eingebaut, aber das HDMI Kabel in die onboard Karte gesteckt
    - danach hochgefahren
    - im Gerätemanager wird die GTX 660 korregt angezeigt
    - HDMI Kabel rausgenommen und in die GTX 660 gesteckt
    -> Bildsignal bekommen :)

    kurz ein Spiel angemacht, wo ich den Unterschied zur alten GTX 650 deutlich gemerkt habe (FPS und so...)

    Das kann ich mir jetzt (technisch) überhaupt nicht erklären?
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Leonixx, 15.02.2014
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Frage mal Medion ;)
     
  12. #10 simancy, 16.02.2014
    simancy

    simancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
Thema: Grafikkarte wird nicht initialisiert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grafikkarte initialisieren

    ,
  2. ms 7848 details

    ,
  3. uefi grafikkarten initialisieren

    ,
  4. ms 7848 nimmt keine andere grafikkarte,
  5. grafikadapter initialisieren,
  6. ms 7848 mainboard Grafikkarte,
  7. medion ms-7848 mainboard,
  8. nvidia grafikkarte initialisiert sich nicht,
  9. initialisierung grafikkarte
Die Seite wird geladen...

Grafikkarte wird nicht initialisiert - Ähnliche Themen

  1. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  2. Passt diese Grafikkarte auf dieses Board?

    Passt diese Grafikkarte auf dieses Board?: Hallo, und zwar habe ich in meinen Computer das Mainboard: Gigabyte Ga-78LMT-USB3 Würde diese Grafikkarte (MSI Geforce GTX 750TI Low Profile) mit...
  3. Zwei Monitore mit einer Grafikkarte

    Zwei Monitore mit einer Grafikkarte: Guten Tag, Ich möchte gerne zwei Monitore ( Asus pb287q 4K ) an meine Graka 970 gtx msi frozr twin 4GB anschließen. Das Problem ist das nur ein...
  4. Grafikkarte GTX 1070 vs GTX 1080

    Grafikkarte GTX 1070 vs GTX 1080: Hallo Liebes Forum Ich möchte mir eine neu Grafikkarte gönnen da mein beiden GTX 770 Zwar noch genug power haben für die Spiele die Ich momentan...
  5. Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?

    Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?: Ich hab bei mir noch eine Notebookleiche rumliegen, die leider nicht mehr funktioniert. Es war mal ein ziemlich guter HP Lappy, aber scheinbar hat...