Grafikfehler im BIOS, WinXP und Ubuntu hängen sich auf

Diskutiere Grafikfehler im BIOS, WinXP und Ubuntu hängen sich auf im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Ich habe im Moment ein ziemliches Problem mit meinem Rechner. Und zwar habe ich Anzeigefehler beim Boot-Vorgang, bzw. davor und im BIOS. Von oben...

  1. Klip

    Klip Guest

    Ich habe im Moment ein ziemliches Problem mit meinem Rechner.

    Und zwar habe ich Anzeigefehler beim Boot-Vorgang, bzw. davor und im BIOS. Von oben nach unten werden grüne Linien auf dem Bildschirm angezeigt, ab und zu auch viele Semikolons.

    In der Funktion ist dort aber noch nichts eingeschränkt. Wenn ich dann Windows XP Professional oder Linux Ubuntu boote, läuft auch alles abgesehen von genannten Darstellungsfehlern glatt. Bis es zum initialisieren der grafischen Oberfläche kommt, also X bei Ubuntu, oder halt DirectX bei Windows.
    Komischerweise wird der Boot-Screen von Windows ganz normal ohne Fehler angezeigt, darauf folgt dann der schwarze Bildschirm, nach dem dann normalerweise der Mauszeiger, und dann der Wilkommen-Bildschirm folgt.

    Anstatt diese aber anzuzeigen, geht der Bildschirm aus(!) und es tut sich gar nichts mehr. Bei Ubuntu ist es genauso.


    Mein System:
    Intel Pentium IV 2,6 GHz
    768 DDR RAM
    Club 3D GeForce 6600 GT 128 MB

    Ich besitze dieses System jetzt schon seit einem Jahr und hatte nie Probleme mit Anwendungen und Spielen. Weder bei Battlefield 2, noch bei Call of Duty 2 oder NFS: Most Wanted.
    Das erste Mal trat der Fehler heute morgen auf. Ich spielte Prince of Persia: Sands of Time. Dann auf einmal bildeten sich blaue Streifen, darauf folgte ein Standbild.

    Ich dachte mir, das Spiel sei hängen geblieben, und starte den Rechner neu. Nach einigen Minuten hatte ich denselben Fehler mit dem Spiel. Jedes andere Spiel (selbst alte wie Ravenshield) hängen sich sofort nach dem Start auf. Ich installierte den neuesten nVidia-Treiber, und kurz danach kamen dann die Grafikfehler im BIOS.

    Seitdem bootet der PC ab und zu mal. Meistens jedoch nicht. Er beschließt anscheinend willkürlich, zu starten oder nicht zu starten. Ich habe nun schon im abgesicherten Modus alle Treiber runtergeworfen und nach einem Neustart (da hat das booten dann geklappt) dann den Treiber installiert, der bei der Karte mit dabei war (der übrigens damals ohne Probleme funktioniert hat). Nach einem erneuten Neustart weigert sich der Rechner wieder zu booten.


    Ich bin mit meinem Latein am Ende. Kein Teil ist übermäßig heiß, ich habe nichts verändert oder verstellt, zumindest nicht bewusst. Ich habe keine Ahnung, wie ich das wieder hinkriegen kann.

    Hat irgendjemand schon ähnliche Probleme gehabt und kann mir einen Rat geben? Ich würde mich sehr über jegliche Hilfe freuen.

    Klip
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Morpheus1805, 09.07.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Hattest du deine Grafikkarte übertaktet?

    Ich schätze, dass deine Grafikkarte einen Hitzeschaden erlitten hat!

    Prüfe mal die Lüfterfunktion der Karte und Teste eine andere! Vielleicht hast du ja ne Onboardgraka, das erleichtert das Ganze natürlich!

    Gruß Morpheus
     
  4. Klip

    Klip Guest

    Hallo Morpheus!

    Nein, habe meine Karte nicht übertaktet. Temperatur ist im Normalfall immer so um die 65 °C. Ist das zu heiß?

    An den Kontakten im Board ist nichts angebrannt. Im Moment frage ich rum, ob ich mir irgendwo kurz eine Karte leihen kann, nur bisher habe ich noch keinen gefunden, der mir seine Karte zur Verfügung stellen kann. Habe aber eben meine Karte bei einem Freund eingebaut, der auch eine 6600 GT hat, allerdings von einem anderen Hersteller.

    Meine Karte sendete kein Signal an den Bildschirm, bzw. es kam nicht durch.



    Wenn mein Rechner startet (was ab und zu mal vorkommt), meldet er mir jetzt immer, die Grafikkarte würde nicht genügend mit Strom versorgt werden und die Leistung sei runtergeschaltet worden um einen Systemabsturz zu verhindern.
    2D-Anwendungen und Emulatoren zum Beispiel lassen sich ohne Probleme starten. Aber sobald ich eine 3D-Anwendung starten will (egal, wie alt und Ressourcensparend das Spiel ist), kommt es sofort zum Absturz.

    Habe die Karte auch schon ausgebaut und ordentlich entstaubt. Der Lüfter dreht sich korrekt, da scheint keine Störung vorzuliegen.


    Ist der Fehler eher am Netzteil oder an der Karte selbst zu suchen?

    Kenne mich mit Netzteilen kaum aus. Habe mal abgeschrieben, was an der Seite steht:
    AC-Input: 230-240 V-, 3A, 50-60 Hz
    DC-Output: 250 W
     
  5. #4 Morpheus1805, 10.07.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Hmm, klingt leider sehr nach einer defekten Karte!

    Einen zusätzliche Stromanschluss dürfte die 6600er nicht haben!

    Schaue mal im Bios nach den Spannungen und Temperaturen!

    "Hardware Monitor", "PC Health Status", "System Monitor" oder ähnlich!

    Mit den oben gemachten Angaben kann man nichts anfangen! Schaue mal auf der Seite des Netzteils, dort müsstest du eine Tabelle finden auf der die Versorgung der einzelnen Schienen angegeben ist

    z.B. 5V=20A 12V=??A etc. etc.!

    Da du aber bis vor kurzem keine Probleme hattest dürfte ein zu schwaches Netzteil auszuschließen sein. Eventuell ist es beschädigt, wäre auch nichts neues, wenn es deine Graka mit in den Tod gerissen hat :(!

    Gruß Morpheus
     
  6. Klip

    Klip Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So, erst schonmal danke für die Hinweise. Habe mich jetzt registriert.

    Im BIOS lässt sich nichts über Temperatur finden. Ich habe wohl eine Anzeige gefunden, wie viel RAM und welchen Prozessor ich verwende, aber von Temperaturen steht nirgends etwas.

    Ich poste, weil mir gerade etwas aufgefallen ist. Habe gerade vielleicht 3 Mal probiert zu booten. An der Stelle, wo die Grafikkarte ihren Strom bezieht, ist die Karte schon lauwarm. Ist das normal, oder sollte sie nach einigen Bootvorgängen noch kühler sein?


    Vielleicht hat sie ja einen Defekt am Stromanschluss. Die Kabel habe ich schon ausgetauscht, daran kann es nicht liegen. Suche jetzt mal nach Angaben zu der Leistung von meinem Netzteil.

    EDIT: Eine Onboard-Karte habe ich nicht.
     
  7. Klip

    Klip Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Soo, ich habe eine Seite gefunden, wo eine Tabelle mit Angaben zu meinem Netzteil ist:

    http://www.knietzsch.com/computer/pc_md8008_netzteil.htm

    Die einschlägige Meinung in etlichen anderen Foren ist, dass ähnliche Systeme wie meines eigentlich gar nicht so lange hätte laufen können mit dem Netzteil. Sieht also wirklich so aus, als müsste ich mir ein neues anschaffen.

    Könnt ihr das bestätigen? Bin im Moment eher knapp bei Kasse und würde daher nur ungerne umsonst ein Netzteil kaufen.

    Wenn ich mir ein neues kaufen sollte, wie viel Leistung sollte es haben?
     
  8. #7 PH!L!PP, 10.07.2006
    PH!L!PP

    PH!L!PP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    moin kann es net auch sein das der bioldschirm einfach nur hin is
     
  9. #8 Morpheus1805, 10.07.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Du hast ja ein Medion OEM Gerät!! Soetwas bitte immer zu den Hardwareangaben hinzufügen!

    Drücke mal beim Rechnerstart F11

    und gebe am8888egh ein und drücke Enter!

    Du befindest dich nun im Expertmode und solltest Spannungen und Temperaturen auslesen können!

    In der Tat ist dein Netzteil nicht geeignet für diese Graka!

    Warten wir mal ab was die Spannungen sagen!

    Gruß Morpheus
     
  10. Klip

    Klip Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So, da bin ich wieder.

    Nein, Philipp, der Bildschirm ist vollkommen in Ordnung. Das BIOS wird ja angezeigt, die Windows-Oberfläche auch.



    Tut mir leid, Morpheus, ich wusste nicht, das es so wichtig ist.

    Habe jetzt die Werte, nur leider nicht alles. Aufgrund der Darstellungsfehler ist nicht alles lesbar. Ich habe jetzt nur das rausgeschrieben, was ich eindeutig erkennen konnte. Manche Ziffern zum Beispiel waren durch Zeichen oder Buchstaben ersetzt.

    System Temperature: ~30° C
    CPU Temperature: ~28° C

    + V 5.13 V
    VBAT 3.21 V
    5VSB 5.53 V

    Hilft das irgendwie weiter?
     
  11. #10 K@rsten, 10.07.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hi!

    Ich klinke mich hier mal mit einer Idee ein:

    Ein Einfrieren des Bildes deutet absolut auf eine defekte Grafikkarte!

    Möglichkeiten:
    1. Netzteilschaden
    2. falscher Treiber
    3. mangelnde Kühlung


    Aus diesem Grund sind die Biosdaten, die Morpheus (hi mein Freund!) von Dir verlangt hat absolut von Nöten!
    Und:
    Wie sieht es mit einem Treiberupdate aus?


    Grüße
     
  12. #11 K@rsten, 10.07.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Edit:

    Wenn diese Werte aus dem Bios sind, hat Dein Netzteil einen Schaden im +5,o Volt Bereich
    Diese Spannung dürfte max. bei 5,25 Volt liegen!!!


    Lade Dir mal das Programm Everest und poste die dort angezeigten Werte!






    Grüße
     
  13. Klip

    Klip Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Darth,

    ich bin jetzt mit meiner Freundin unterwegs. Morgen probiere ich, noch einmal Windows gestartet zu bekommen (notfalls im abgesicherten Modus) und mit Everest die Werte auszulesen.

    Welche Treiber meinst du? Für die Grafikkarte oder für das BIOS? Am BIOS habe ich Treibermäßig noch nie etwas verändert, bzw. noch nie ein Update runtergeladen. Für die Karte habe ich im Moment einen alten (kann bei Bedarf die Version nachschauen) drauf, davor hatte einen neueren im 80er Bereich installiert.

    Nach dem ersten Einfrieren habe ich den allerneuesten Treiber aufgespielt, kurz darauf folgten dann die Probleme beim booten, also wieder neuer Treiber runter und mitgelieferter drauf.

    Wie gesagt, ich kümmere mich um die Werte. Schonmal vielen Dank für all die Mühe, die ihr euch macht. Habe von so etwas noch nicht so viel Ahnung. Ist ein gutes Gefühl, wenn jemand Kompetentes einem helfen kann.

    Grüße,
    Klip
     
  14. #13 Morpheus1805, 11.07.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Ich tippe wiegesagt auf einen Defekt der Karte oder aber dein Mainboard bzw. der AGP deines Mainboards hat einen weg bekommen!

    Grafikfehler im Bios lassen nichts gutes vermuten, da ist es auch nicht von Relevanz welcher Treiber im Betriebssystem arbeitet!

    Versuche auf jeden Fall noch das gute alte CMOS Reset, obwohl stark davon auszugehen ist, dass es überhaupt nichts nützen wird!

    Für ein CMOS Reset gibt es 2 Möglichkeiten:

    1. Das Reset per Batterie:

    Fahre deinen Rechner herunter und schalte das Netzteil bzw. ziehe den Stecker des Netzteils. Nun nimmst du die auf dem Mainboard befindliche Falchbatterie für 5Min heraus und setzt sie anschließend wieder rein!
    Rechner mit Strom versorgen und hochfahren.
    Die Flachbatterie ist in etwas so groß wie ein 1€ Stück.
    Achte beim rein- und rausnehmen darauf, dass du die Kontakte nicht verbiegst, da ansonsten deine Setup-Einstellungen nicht mehr gespeichert werden können.

    2. Das Reset per Jumper:

    Ich beorzuge das Reset per Jumper! Ein Jumper ist eine kleine Kontaktbrücke. Schaue dazu bitte in deine Handbuch! Du musst den ClearCMOS Jumper einfach von Pin 1und2 auf Pin 2und3 umstecken, ca 10Sek. warten und wieder umstecken, dann Rechner starten!

    Beides hat den selben Effekt!

    Wenn du nun dein Rechner hochfährst, dann wird vom POST des Bios eine Fehlermeldung ausgegeben die in etwa so aussieht:

    CMOS Checksumerror
    Defaults loaded

    Press F1 to enter Setup
    Press F2 to continue

    Kann ein wenig variieren, ist biosabhängig.

    Alle Setupeinstellungen werden verworfen und die auf die Standardwerte zurückgesetzt! Du musst nun auch die Systemzeit und das Datum wieder korrigieren.

    Du musst dir irgendwie testweise ne andere Karte besorgen, um auszuschließen, dass es nicht am Mainboard liegt!

    Kann dein Kumpel dafür nicht herhalten?

    Baue deine nochmal bei ihm ein und mache ein CMOS Reset an seinem Board!

    Schätze aber, dass du um den Kauf einer neuen Karte oder gar eines Mainboards nicht herum kommen wirst! Falls es das Board ist, dann ist es halb so schlimm! Im Grunde tust du dir nur einen Gefallen wenn du das Medion-Müllboard auswechselst :), allerdings dürfte es schwer werden ein vernünftiges MicroATX Board zu bekommen, denn dein Tower hat keinen Platz für ein Standard ATX, es sei denn du verwendest nicht den originalen Tower!

    Gruß Morpheus
     
  15. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  16. Klip

    Klip Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Oh weia. Ich verwende den originalen Tower, ja. Ich hoffe, dass es nicht das Mainboard erwischt hat. Ich höre mich mal um, ob ich bei irgendwem mal meine Karte einbauen kann.

    Ich habe jetzt Everest ans Laufen gekriegt. Hier sind die Werte:

    CMOS Reset mache ich jetzt.

    EDIT: Es hat sich nichts geändert. Auch nach dem Reset noch dieselben Probleme.
     
  17. Klip

    Klip Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Könnt ihr mir sagen, was es mit den Spannungen auf sich hat? Das ist wirklich sehr wichtig für mich.
     
Thema: Grafikfehler im BIOS, WinXP und Ubuntu hängen sich auf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bios anzeigefehler

    ,
  2. winxp blaue streifen einfrieren

    ,
  3. grafikfehler im bios grün

    ,
  4. grafikfehler ab bios,
  5. ubuntu grafikkarte bios,
  6. artefakte im bios,
  7. grafikfehler im dos,
  8. grafische darstellung fehlerhaft ubuntu,
  9. ubuntu reboot bleibt stehen im bios,
  10. ubuntu hängt sich auf was tun,
  11. virus bios grafikfehler,
  12. nvidea anzeigeeinstellung. stehen micht mehr zur verfugungbootscreen mit grafikfehlern,
  13. grafikkarte hitzeschaden,
  14. bios anzeige fehler,
  15. darstellungsfehler bios,
  16. grafikfehler im bios,
  17. notebook bios hängt grafikfehler
Die Seite wird geladen...

Grafikfehler im BIOS, WinXP und Ubuntu hängen sich auf - Ähnliche Themen

  1. UEFI/BIOS Boot

    UEFI/BIOS Boot: schönen guten Tag, Ich habe folgende Probleme: 1. Ich komme nicht in mein Bios rein(das drücken von F1-F12 funktioniert...
  2. BIOS flashen Asus

    BIOS flashen Asus: Ich habe Board ASUS P5LD2-X/1333 Hat jemand die Support CD hierfür ? Ich benötige das Prog. um das Bios über das Internet zu flashen. Handbucn...
  3. Bios fährt nicht hoch

    Bios fährt nicht hoch: Hey! Ich habe hier eben nen ellenlangen Text geschrieben, doch der Tab hat sich geschlossen :(, deswegen fasse ich mich etwas kurz, schreibe bei...
  4. RAID Problem im BIOS

    RAID Problem im BIOS: Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem, Ich habe zu Weihnachten endlich meinen vor Monaten bestellten Rechner bekommen und bin eigentlich...
  5. Hilfe!! "warning bios checksum error"

    Hilfe!! "warning bios checksum error": Servus Leute! Eben wollte ich meinen Rechner hochfahren(was soweit auch geklappt hat) bis er sich beim startbildschim aufgehongen hat. Habe mir...