GPU und CPU extrem heiß

Diskutiere GPU und CPU extrem heiß im PC Overclocking - PC Kühlung & Modding Forum im Bereich Computerprobleme; Ich brauch mal wieder eure Hilfe ;) Folgendes 1. Problem: Ich hab eine Gainward 7900 GT 512 Edition. Als Kühler benutzte ich den Standartlüfter....

  1. #1 Hendrik1991, 28.08.2007
    Hendrik1991

    Hendrik1991 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauch mal wieder eure Hilfe ;)

    Folgendes 1. Problem: Ich hab eine Gainward 7900 GT 512 Edition.
    Als Kühler benutzte ich den Standartlüfter. Als ich den PC neu hatte war die GPU Temperatur immer so um 60°C. Vor ein par Tagen auf einer Lan bekomme ich auf einmal eine Warnmeldung, die GPU Temperatur sei zu hoch. Eben mit Everest nachguckt und mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen: 110 °C. 8o 8o
    Schnell Pc runtergefahren Klappe auf und Luft mit nen Pizzakarton reingeschaufelt :D . Nach 15 Minuten wieder hochgefahren und COD 2 gestartet. Nach 10 Minuten Gaming eben die Temperatur überprüft und schon wieder hab ich so um die 90°C. Woran liegt das? Das war am Anfang nie so. Erst seit ein paar Tagen. Seid dem mach ich zum Gamen immer die Seiteklappe auf stell einen Lüfter direkt vor die Karte. So hab ich konstante 95°C -.- .


    2. Problem: Ich habe einen AMD 64 3700+ Prozessor und der ist mit dem Boxed Kühler auf konstante 71°C. Der Händler meinte das sei normal. ABer irgendwie hab ich ein schlechtes Gefühl bei der Sache. Berechtigt oder nicht?

    grüße
    Hendrik

    Ups ich glaube ich hab das Thema im falschen Sub-Forum eröffnet. @ Mods: Bitte verschieben. Tut mir leid.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Mr. Ping, 28.08.2007
    Mr. Ping

    Mr. Ping Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Also soweit ich weiß sind 78°C bei einem Prozessor eher "untypisch" ok es ist wirklich arg heiß. Und 110°C bei einer Grafikkarte sind auch zu heiß. Vielleicht sind deine Graka- und CPU-Lüfter verstaubt. Hast du eine Gehöusebelüftung, wenn nicht, dringend nachholen, wenn ja, auch mal gucken, ob die verstaubt sind.

    Übertaktet hast du aber nicht oder?
     
  4. #3 core2duo-fan, 28.08.2007
    core2duo-fan

    core2duo-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    ich denk auch das es ein lüfterproblem is wenn es am anfang noch nicht so heiß war
     
  5. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    hi...

    wärmeleitpaste sollte man in regelmäßigen abständen auch mal erneuern.

    ansonsten wie schon gesagt. gehäuselüftung verbessern oder anbringen. wenn das nix hilft, die standard lüfter weg und neue rein.

    als wärmeleiter empfehle ich die MetalPad´s

    sind wirklich geil die teile
     
  6. #5 Hendrik1991, 28.08.2007
    Hendrik1991

    Hendrik1991 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst mal für eure Hilfe.

    Also ich habe den Rechner jetzt seit 1 1/2 Jahren und nein er ist nicht übertaktet.

    Ich habe vorne vor der Festplatte einen temperaturgesteuerten Lüfter und hinten unter dem Netzteil ebenfalls...
    Dazu hab ich an der seitenklappe jeweils 2 Löcher für Lüfter... Einmal auf höhe des CPUs und auf Höhe der Graka.

    Ich habe noch einen Lüfter über, den ich auf der Höhe Graka anbringen will. Soll der reinblasen oder raussaugen?

    Also nur noch mal zum Verständnis: Der CPU war immer so heiß der GPU erst seit kurzem...

    Mit neuen Lüftern sieht es im Moment auch schlecht aus weil ich finanziell am Ende bin da meine Festplatte voll is und ich ne neue brauch ;(

    Grüße
    Henne
     
  7. #6 Mr. Ping, 28.08.2007
    Mr. Ping

    Mr. Ping Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    An der Seitenklappe sind aber noch keine Lüfter drin oder?
    Was ich aber auch vermute, ist, dass die Temperaturgestuerten Lüfter irgendwie falsch eingestellt sind, sodass sie selbst bei hohen Temps nicht richtig arbeiten.
    Wenn bisher alle Lüfter reinpusten, dann würd ich sage, lass auch mal einen rauspusten, es soll ja eine Art Luftzirkulation im Gehäuse stattfinden.
     
  8. #7 Hendrik1991, 28.08.2007
    Hendrik1991

    Hendrik1991 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Also:

    Ich hab vor 3 Monaten vorne einen eingebaut der reinbläst und hinten unter dem Netzteil einen der rauszieht. Das habe ich aber nur gemacht um den CPU besser zu kühlen hat aber nix gebracht.

    Vorher (also noch vor den beiden Lüftern) hatte ich das Grafikkarten Problem noch gar nicht) Das ist er seid kurzen also kann es an den beiden Lüftern net liegen...

    Nein an den Seitenlöchern sind keine drin. Aber wie gesagt einen hab ich noch den will ich auf Höhe der Graka anbringen. Wenn der reinpustet hab ich Angst das es einen Hitzestau gibt. Wenn er rauszieht hab ich Angst das er der dem Garakalüfter die Frischluft wegsaugt.

    Was soll ich tun?
    Grüße
    Hendrik
     
  9. #8 Pentium D, 31.08.2007
    Pentium D

    Pentium D Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Frage an Iceman: Wieviel bring dieses pad?
    braucht es strom?
    wird es zwischen cpu und Cpu Kühler gelegt?
     
  10. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    hi...

    in verbindung mit einem zalman kühler hat es bei mir 12°C gebracht. laut testberichten soll das pad alleine mind 4°C bringen. je nachdem, welche paste du als vergleich nimmst.

    ja, das pad kommt wie normale wärmeleitpaste zwischen cpu und kühlkörper.
    nachdem es einmal zerflossen ist, und die kleinen unebenheiten gefüllt hat, ist es voll einsatzbereit und brauch auch ein leben lang nicht mehr gewechselt werden (laut hersteller).
    außer du wechselst die cpu oder kühler, dann muss immer nen neues her.

    mitgeliefert wird eine anleitung auf englisch.

    ich bin überzeugt von dem ding und werde es mir sicherlich wieder kaufen

    schau mal hier
     
  11. #10 Pentium D, 31.08.2007
    Pentium D

    Pentium D Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    also bringt das ding für sein geld dann richtig viel!

    hast du es auf nem intel?

    und wenn es zerloffen ist, ists von der konsestenz her wie wärmeleitpaste?
     
  12. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    hi...

    also ich betreibe es auf einem AMD Athlon XP 3000+ der ordentlich wärme abstrahlt. alte technik halt.

    also ich schilder mal kurz, wie die installation verläuft.

    geliefert wird es als ein hauchdünnes metal pad - noch dünner wie die alufolie.
    das wird auf die gereinigte cpu gelegt.
    das aufsetzen des kühlers ist die erste hürde. das ding verrutscht relativ schnell - aber an sich nicht das problem wenn man etwas geduld hat. nen kumpel hat das ding mit nem feuerzeug angeschmolzen und dann hielt es.
    würde ich persönlich nun nicht machen, aber naja.

    also, kühler ist nun drauf.
    nun schaltest du den rechner an, aber ohne lüfter. dann ins bios und temp überwachen. das zeug hat nen schmelzpunkt von ca 67°C.

    also abwarten bis ca 70°C erreicht sind. nun ist es geschmolzen und füllt nun auch die kleinen ritzen der kühleroberfläche aus. das bewirkt, dass die übertragungsfläche größer wird und somit eine bessere kühlleistung.

    wenn sich die cpu abkühlt, wird das metall wieder fest. allerdings füllt es immernoch die zwischenräume aus. dadurch ist kein neuer burn-in erforderlich.

    das zeug soll sehr zähflüssig sein, aber dennoch kriechfähig genug. denke es ist zäher als son nen paste. rausgeflossen ist bei mir noch nix, wäre ja auch blöd, da metall ja ein super leiter ist.
    diese probleme bestanden früher mit dem flüssigmetall, aber das pad soll besser sein.
    auch kann man das pad getrost auf kupferkühlkörper stecken, mit dem flüssigem ging das auch nicht.

    auf alle fälle ist metall ja bekannt, dass wärme gut übertragen wird - und das tut es auf jeden fall.
    ich brauchte auch kein ganzes pad, sondern konnte noch locker meinen zweiten rechner damit aussatten und meine beiden graka´s.

    weiß aber nicht wie groß so nen PD ist, der athlon xp ist ja relativ klein.

    ich fnde es ist sein geld wert, klare kaufempfehlung
     
  13. #12 Pentium D, 31.08.2007
    Pentium D

    Pentium D Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    also, cpu kühler ausstecken, pc einschalten ins Bios warten bis 70 grad, dann cpu kühler wieder anschließen!

    aber wie lange soll es denn diese temp haben?
     
  14. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    naja, bei mir war es so.

    als ich den lüfter ab hatte, dauerte es dennoch eine weil, bis die cpu warm wurde. gerade ab 50°C wurde es zunehmend langsamer. er hat ja eigentlich im bios nicht viel zu tun.

    die schmelzgrenze liegt bei 67°C . bis 70°C hat er glaub ich 40 sek oder so gebraucht. hab aber nicht gemessen oder so.
    länger sollte es nicht sein damit man seine cpu nicht schädigt.
    denke mal 20-30 sek über 67°C reichen vollkommen aus.

    der burn-in und das aufsetzen des kühlers sind schöüsselpunkte, welche aber durchaus zu meistern sind - ohne große probleme.

    achso, bei manchen ist ja so ne shutdown temp im bios angegeben, welche die cpu vor überhitzung schützt.
    diese musste natürlich vorher mal ausschalten. je nachdem wie hoch sie eingestellt ist
     
  15. #14 Pentium D, 31.08.2007
    Pentium D

    Pentium D Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    also danke erstmals!

    ich meld mich wieder wenn ich meins eingebaut hab!
     
  16. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  17. #15 Pentium D, 31.08.2007
    Pentium D

    Pentium D Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    hab jetzt gesehen, dass manche ein Reinigungsset dabeihaben, hattest du eins, braucht man das?
     
  18. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    also, das reinigungsset besteht aus einem reinigungstuch, welches den brillenputztüchern ähnelt. riecht jedenfalls genauso. das tuch dient der entfettung der kühlerfläche.
    außerdem ist ein rauher "schwamm" dabei, mit welchem man die alte paste entfernen kann.

    beides ist zu gebrauchen, aber sicherlich nicht unbedingt notwendig.
    anstelle des "schwamms" kann man auch einen anderen stumpfen gegenstand nehmen, z.b ein lineal.
    da die ähnlichkeit zu einem brillenputztuch ähnlich ist, könnte man auch so eins nehmen.
    allerdings weiß ich nichts über diese zusammensetzung. aber auch das mitgelieferte tuch roch sehr stark nach zitrus

    ist eigentlich wurscht, denk ich. da ich das große set mit 3 pads genommen habe, wurde es halt einfach mitgeliefert.

    wenn du die paar euros noch jast ist es sicherlich nicht verkehrt, aber nicht notwendig.

    habe mich damals mit 2 kunpels zusammengetan. sollte man billiger mit dem großen set kommen.
     
Thema:

GPU und CPU extrem heiß

Die Seite wird geladen...

GPU und CPU extrem heiß - Ähnliche Themen

  1. Welche CPU für meine Konfiguration?

    Welche CPU für meine Konfiguration?: Hi, Ich würde mir gerne meinen ersten Pc zusammenstellen, habe nur wenig Erfahrung (bin IMac Nutzer), deshalb frage ich euch. Mein Kollege...
  2. CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN

    CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN: Hallo, ich nenne ihnen zunächst erstmal meine Komponenten: Mainboard: ASRock Z77 Pro4 (BIOS Version: P1.80) CPU: Intel i5 2500k (4 Kern, 3,3 GHz)...
  3. Brauche eine neu cpu und neues mainboard

    Brauche eine neu cpu und neues mainboard: Hi da ich zur zeit etwas unter Zeitmangel leide und mein Spiele-Rechner sich verabschiedet hat brauch ich einen neues board und cpu. Grafikkarte...
  4. CPU/Festplatte schrottt?

    CPU/Festplatte schrottt?: Moinsen, Ich hatte ja meiner Röhre (neu) win7 drauf gezogen, in der Hoffnung das Sie dann wieder etwas besser läuft. Ich hatte vorher schon...
  5. [TP-LINK AP] AP verursacht extrem hohen Upload

    [TP-LINK AP] AP verursacht extrem hohen Upload: Guten Tag liebe Community, seit Monaten habe ich das Problem, dass immer wieder der Upload (in der Fritzbox Statistik) ohne Grund aufs maximale...