Gottes Allmacht wiederlegen

Diskutiere Gottes Allmacht wiederlegen im Philosophie Forum Forum im Bereich Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin; Ich wette ich kann wiederlegen, dass gott allmächtig ist^^ Als erstes sollte man an gott glauben, da man sonst auch nicht an seine Allmacht...

  1. #1 M-master, 02.11.2005
    M-master

    M-master Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ich wette ich kann wiederlegen, dass gott allmächtig ist^^

    Als erstes sollte man an gott glauben, da man sonst auch nicht an seine Allmacht glauben kann. Glaubt man aber an beides, dann sollte man mal versuchen diese Frage zu beantworten:

    KANN GOTT EINEN FELSEN SCHAFFEN, DER SO SCHWER IST, DASS ER IHN SELBER NICHT HEBEN KANN???


    Jaaa wenn ihr jetzt mit JA geantwortet habt, dann sollte euch klar sein, dass er den felsen nicht heben kann ==> nicht allmächtig

    Wenn ihr mit NEIN geantwortet habt, dann sollte euch klar sein, dass er den felsen nicht erschaffen kann ==> nicht allmächtig ^^

    FAZIT: Gott mag zwar mächtig sein, ist aber nicht allmächtig *rofl*

    bitte keine flames von Klosterschülern oder christl. Fanatikern ^^

    Der M-master
     
  2. Pandy

    Pandy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bevor die Frage, ob Gott allmächtig ist, muss erst die Frage geklärt werden, ob er überhaupt existiert :)
     
  3. #3 M-master, 06.11.2005
    M-master

    M-master Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    deswegen sag ich ja, dass man an ihn (und damit an seine allmacht) glauben muss, da er ja sonst für einen nicht existiert^^
     
  4. Ich

    Ich Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Das Gott allmächtig ist, glauben eh nur die, die auch einen alten Mann im Kleid anbeten ;-)
     
  5. #5 Michael2, 21.11.2005
    Michael2

    Michael2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2005
    Beiträge:
    1.825
    Zustimmungen:
    0
    Eine Klosterfrau hat ihn gesehen... :D *quark*

    Nö, ist schon klar, über das wirtschaftelt die Naturwisenschaftler,
    es ist nicht erklärbar, alle meinen durch einen riesenknall,

    zwei kometen haben sich verformt und so...


    --->A<---
    IST GOTT DA?
    Hallo, war kurz auf'm Klo... :D
    --->O<---

    vorriges Jahr war konformation bei mir
     
  6. #6 Klopfer, 05.12.2005
    Klopfer

    Klopfer Guest

    Schafe du ihm den Untergrund auf dem er den Felsen schafe soll den er nicht heben kann.
    Somit haben ich deine allmacht wiederlegt.

    He he he :)
     
  7. #7 Klopfer, 05.12.2005
    Klopfer

    Klopfer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Schafe du ihm den Untergrund auf dem er den Felsen schafen soll den er nicht heben kann.
    Somit haben ich deine allmacht wiederlegt.

    he he he ;-)
     
  8. #8 eingast, 16.12.2005
    eingast

    eingast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Aber Gott ist nicht nur allmächtig, sondern auch vollkommen, und seine Vollkommenheit verleiht sich dadurch Ausdruck, dass er den Felsen schaffen kann und ihn gleichzeitig nicht schaffen kann, so wie er jeden Felsen heben kann und gleichzeitig nicht heben kann (tschuldige dass das nich logisch ist, aber Gott wäre nicht Gott wenn er logisch vollkommen zu fassen wäre)
     
  9. #9 NemoPitie, 16.12.2005
    NemoPitie

    NemoPitie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    ?????? Was ist denn das für ein Thema???????
     
  10. Matrus

    Matrus Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Da ist eine gewisse Analogie zur Quantenphysik, wo man auch Teilchen mit geringer Ruhemasse hat, wie Elektronen, deren Positionen durch Aufenthaltswahrscheinlichkeiten erklärt werden, was so viel bedeutet, dass ein Elektron auch so weit entfernt vom Atomkern sein kann, dass es kurz auf einem anderen Planeten ist. Dies kann es aber in der kurzen Zeit allein wegen seiner Maximalgeschwindigkeit (nahezu Lichtgeschwindigkeit) nicht schaffen. Daher kann es das, aber auch irgend wie doch nicht.

    Solch ein Paradoxum ist meiner Meinung nach nur deshalb eins, weil wir einfach noch viel zu wenig verstehen bzw. zu wenig wissen, was uns solche Verhalten eben als paradox erscheinen lässt. Dabei sind sie wohl irgend wie nachvollziebar. Also es ist möglich sowas nachzuvollziehen, auch wenn wir es heute bei weitem noch nicht schaffen.

    Elektronen existieren jedenfalls nach unserer Wahrnehmung zu urteilen sehr wohl und es wäre eben kein Gegenbeweis ihrer Existenz, wenn man in ihrem Verhalten ein Paradoxum findet.

    Vielleicht existiert auch Gott, wobei er gleichzeitig nicht existiert. Das kann dann aber auch auf alles zutreffen.
     
  11. #11 eingast, 18.01.2006
    eingast

    eingast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    das interessante an Gott ist (find ich), dass er (oder sie?) im Gegensatz zu den Quantenteilchen, die ja schon so einige Paradoxien aufweisen, gleichzeitig gedanklich Paradox ist (zumindest solange man ihn metaphysisch begreift und nicht empirisch), es ist als stößt man mit seinem kopf vor eine Grenze, die einfach nicht weitergeht, wenn man versucht, sich Gott (oder die Unendlichkeit) vorzustellen.
     
  12. Matrus

    Matrus Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Momentan, ja.

    Ich bin aber zuversichtlich, dass es möglich ist die eigene Psyche komplett zu verstehen und naturwissenschaftlich erklären zu können. Das was wir bis heute mit Psychologie schaffen, ist, finde ich, nur ein an der Oberfläche von Auswirkungen kratzen, deren Ursachen noch total unbekannt sind.
    Es gibt jedoch Fortschritte, was uns, noch, einen Weg zu dieser Erkenntnisgewinnung erscheinen lässt.

    Vielleicht begreifen wir dann auch Unendlichkeit oder sogar Gott aber dann wären wir wohl nicht mehr wir selbst.

    Dann wird es wohl ganz andere Fragen geben, die für uns noch schwerer Vorzustellen sind als Unendlichkeit.


    (Gott ist ein er, ist doch ganz klar... :)
    Frauen haben ein zu schlechtes räumliches Vorstellungsvermögen) <--- nicht mal als Witz ernst gemeint, wenn ihr wisst, was ich meine. Also bitte keine Emanzipationsaufschreie.
     
  13. #13 eingast, 23.01.2006
    eingast

    eingast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    najo is schon optimistisch, aber wenn ich die buddhisten richtig verstehe, dann haben die (zumindest die erleuchteten) einen bewusstseinszustand erreicht, in dem das wohl alles möglich ist. in dem zustand bleibt dann aber auch wirklich keine frage mehr offen. (höchstens die frage: wie erklär ich das den anderen?)
     
  14. Matrus

    Matrus Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Erleuchtung ähnlich verläuft wie gewöhnliche Erkenntnisgewinnung, dann kann man das den anderen nicht servieren.
    Sowas muss durch eigene Überlegung und Erfahrung zustandekommen, weshalb wohl slebst Buddha oder Sidartha oder wie man ihn auch immer nennen will, nicht heute auf der Erde rumläuft und missioniert.

    Sowieso hätte meines Erachtens ein Erleuchteter, also einer, der zu uns so weit ist, wie wir zu den Affen, gar kein großes Interesse dies Anderen Verständnislosen beizubringen.
    Aber ich bezweifle auch, dass Erleuchtung, wenn es sie denn gibt, etwas Entgültiges darstellen würde. Da gäbe es sicherlich noch eine Erleuchtung 2. , 3. .... Stufe.

    Sollte ich mich je für eine Glauben entscheiden, wäre es wohl der, dass man in Stufen Erleuchtung erlangen kann, wobei man dann auch nicht mehr in der vorherigen Form existiert, immerhin ist das menschliche Gehirn begrenzt und die Möglichkeiten unbegrenzt.
    Dass wir dabei nur sehr wenig (5%) der Materie im Universum überhaupt wahrnehmen können (räumlich unabhängig), lässt jede menge Platz und Möglichkeiten offen für höher-dimensionale Existenz.
    Der Buddhismus ist mir da allerdings etwas zu dogmatisch.
     
  15. #15 weird_K, 14.04.2006
    weird_K

    weird_K Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, das der Beweis von M-Master nicht ernst gemeint war.
    Denn etwas so Paradoxes wie Gott mit so einem schwachsinnigem "Rätsel" wie diesem wiederlegen zu wollen, ist weltfremde Armut...

    Aber Matrus hat das mit der Quantenphysik schon wunderbar erklärt.
    Aber ich bin übrigens nicht der Meinung, dass wir Quantenphysik nicht verstehen, weil wir einfach zu wenig wissen.
    Möglicherweise ist es so, und wir finden irgendwann die "Weltformel".
    Aber es könnte genausogut sein, dass es schlichtweg einfach keine Erklärung für das ganze gibt. Das wir also einfach in jeder hinsicht zu beschränkt sind, sowas zu verstehen. (hat nix mit Intelligenz zu tun. Aber wir sind nunmal in allen Hinsichten begrenzt. Das fängt schon bei unseren uns zur verfügung stehenden 3-4 Dimensionen an...)
     
  16. Andrae

    Andrae Guest

    Na,

    kokettieren wir hier einerseits mit dem Aufstellen von unentscheidbaren Sätzen und fürchten anderererseits den Sturm frommer Entrüstung ?

    irgendwie etwas billig und in dieser Verwendung nur etwas für agnostische Frei- und Kleingeister.

    Aber die sind im Web bereits Legion - siehe Topicstarter

    Andrae

    Kleiner Tipp: Sich mit den Arbeiten des Mathematikers Kurt Gödel befassen,
    bevor man(n) sich für einen gewitzten Denker hält !
     
  17. #17 profalety, 25.04.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte das problem auch anders angehen.

    Variante 1:
    Gott kann einen Felsen der Größe x erschaffen.
    Er kann auch einen doppelt so großen Felsen erschaffen 2x.
    Ebenfalls kann er einen Felsen der Größe nx erschaffen.
    usw.
    Gott kann also einen Felsen beliebiger Größe erschaffen.

    Beweis für das Heben eines Felsen funktioniert dann äquivalent.
    Gott kann also Felsen belieber Größe erschaffen und auch heben.

    Variante 2:
    Man sollte die Frage erstmal etwas allgemeiner ausdrücken:
    Kann Gott sich selber Grenzen setzen?

    Dort ist der Widerspruch dann leichter aufzulösen. Gott kann alles, also sich auch Grenzen setzen (seiner Allmacht berauben). Aber solange er das nicht macht, bleibt er allmächtig.

    Das gleiche gilt dann auch für das Felsenbeispiel.
    Er könnte einen Felsen schaffen den er nicht heben kann, würde sich damit dann seiner Allmacht berauben. Solange er diesen Felsen jedoch nicht schafft, bleibt er allmächtig.
     
  18. #18 LESTARDO, 26.04.2006
    LESTARDO

    LESTARDO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    boah... ich bin nicht der meinung, dass es für einen Urknall eine höhere macht benötigt, sondern einen Zufall, aber das mit dem Knie hat mich soeben durchaus beeindruckt...
    als ich das threatthema gelesen hatte, dachte ich mir einfach nur:
    "MTV Celebrity Deathmatch"!!! ich setz 100 öcken auf Darwin...

    aber nach der sache mit dem knie... Ka wie das funktioniert ist... ich denk mir aber, dass es keinen gott gibt, auf verschiedenen gründen...

    wenn es gott gibt, müsste der papst ja die entsprechende macht von gott bekommen, etc. etc. etc. - das unfehlbarkeitsdogma von gott bekommen?
    also überlegt euch:

    1. galileo galilei wurde als ketzer verbrannt, da er die these aufstellte, die erde sei rund... der kirche passte es nicht und verbrannte ihn daraufhin...
    bis heute wird er immer noch von der Kirche als Ketzer behandelt!!!
    - an alle christen im forum... glaubt ihr, dass die erde rund ist??? habt ihr einen amerikanischen PC @home? was meint ihr, woher der ist??? genau! von der anderen Seite des Kontinents!!!

    2. es gab mehrere päpste im laufe der menschheit, die, um ihre macht und ihren einfluss zu verstärken, prinzessinnen der umliegenden reiche geheiratet hatte, diese vergewaltigten und anschliessend umbrachten...
    - dadurch hatte sich der einfluss der päpste verstärkt und deren reiche vergrößert...

    3. die besiedlung amerikas durch weisse: im namen der kirche wurden millionen menschen auf grausamste weise abgeschlachtet, wenn sie sich nicht der christlichen gemeinschaft anschliessen wollten... wo bleibt da die toleranz auf eigene religion??? - alles passierte im namen der damaligen päpste!!!

    es gibt noch weitere argumente, aber ich will euch nicht vollkommen euren glauben damit nehmen, denn ich bin der meinung, dass menschen etwas brauchen, woran sie glauben können... sei es nun Gott, Allah, Budda, mehrere Götter oder sonst etwas...

    mfg und mit argwohn die christliche Kirche und Gott betrachtend:
    euer LESTARDO
     
  19. #19 profalety, 26.04.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    deine Frage is off-topic.
    aber trotzdem:


    was meinst du mit dem knie?

    1.
    Galileo wurde nicht verbrannt.

    Empfehle dir das Buch "Galilei" von Stillman Drake oder wenn es nicht ganz so realistisch sein muß: "Leben des Galilei" von Brecht. Da wird der Konflikt zwischen Kirche und Wissenschaft behandelt.

    Damals war durchaus bekannt, dass die Erde eine Kugel ist. Schon 1519 umrundete Magellan die Erde.
    500 v. Chr. kamen die Pythagoräer zu dem Schluß, dass die Erde rund sein muß und auch der Kirchenvater Augustinus stellte dies 400 n. Chr. als unumstößliche Tatsache da.

    Galileo bekam Probleme mit der Kirche, weil er beweisen wollte, dass die Sonne der Mittelpunkt des Universums ist. Das behauptete vorher übrigens schon Kopernikus, der auch nicht verbrannt wurde.
    Dazu muss man festhalten, dass die Planetenberechnungen nach dem alten (komplizierteren) Ptolemäuschen System genauer waren, wahrscheinlich auch deswegen, weil Galileo von Kreisbewegungen ausging und nicht wie Keppler später von ellipsenförmigen Bewegungen.

    Außerdem wird Galilei heute nicht mehr als Ketzer behandelt:
    Am 2. November 1992 wurde Galileo Galilei von der römisch-katholischen Kirche formal rehabilitiert (unter Johannes Paul II.).

    Jemad der wg. Ketzerei verbrannt wurde, war z.b. Giordano Bruno, der behauptet hat, dass das Universum unendlich groß sei und deshalb kein Platz für einen Gott sei. Er lebte ungefähr zur gleichen Zeit wie Galilei.

    Wer hat dich auf die seltsame Idee gebracht, dass Christen glauben die Erde sei nicht rund?

    2. Weiß ich nichts drüber. Hast du vll. ein paar Quellenangaben.

    3. Du kannst auch die Kreuzzüge nennen. Trotzdem handelten sie damit ebenso wie die spanische Krone und alle anderen mächtigen Verbände in diesen Zeiten. Die Kirche hat sich jedoch in den letzten Jahrhunderten gewandelt (vll. auch aus Notwendigkeit, weil sie Macht verlor) und so wurde z.B. der Irak Krieg vom Papst abgelehnt, im Gegensatz zu vielen Staaten die heute noch an der Gewalt festhalten.

    es gibt noch weitere argumente, aber ich will euch nicht vollkommen euren glauben damit nehmen, ...

    Gute Argumente sind immer willkommen. Dabei solltest du aber in Betracht ziehen, dass die meisten Menschen über so etwas wie eine Allgemeinbildung verfügen und wohl kaum jemandem die Inquisition und die Kreuzzüge unbekannt sind.

    ...denn ich bin der meinung, dass menschen etwas brauchen, woran sie glauben können... sei es nun Gott, Allah, Budda, mehrere Götter oder sonst etwas...

    dann sind wir ja am Ende doch noch einer Meinung ;)
     
  20. Nico

    Nico Ehemaliges Teammitglied

    Dabei seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    0
    Gott ist gedanklich unfassbar.

    Z.B: Warum hat er Luzifer geschaffen, obwohl er doch in die Zukunft schauen kann und seinen Sturz vorrausgesehen hat?

    gott ist UNbegreiflich. Wir wissen vllt mehr, wenn wir mal tot sind.
     
Thema: Gottes Allmacht wiederlegen
Die Seite wird geladen...

Gottes Allmacht wiederlegen - Ähnliche Themen

  1. N73 Gott gesucht!!!

    N73 Gott gesucht!!!: Also ich hab keine Ahnung mehr wie ich mein Handy wieder hinbekomme dass es richtig tut. Mein Problem ist folgendes. Bei verschiedenen Vorgängen...
  2. Razr - Fans kleine Philosophiestunde: Heute: Gott ist tot, Gott bleibt tot und wir haben ihn getötet

    Razr - Fans kleine Philosophiestunde: Heute: Gott ist tot, Gott bleibt tot und wir haben ihn getötet: Was haltet ihr von Gott?? Dass möchte ich gerne von euch wissen! Um es vorweg zu nehmen: Ich bin Atheist!! Aber ich lass mich auch gerne...
  3. Glaubt ihr an gott???

    Glaubt ihr an gott???: glaubt ihr an gott????
  4. Gott vs. Darwin

    Gott vs. Darwin: Tach zusammen Hab gestern und heute ein Reportage auf VOX gesehen (von 11:25 bis 00:30 ) in der es um die Evolutionstheoerie ging. Eine Seite der...
  5. Wie sieht Gott aus

    Wie sieht Gott aus: Hallo Was glaubt ihr auch wenn ihr nicht an Gott glaubt, wie er aussieht? Stellt ich euch ein Greis vor oder einfach nur z.B eine Wolke aus Gas...