Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Diskutiere Gibt es ein Leben nach dem Tod? im Philosophie Forum Forum im Bereich Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin; Zu diesem Thema fand ich einen sehr lesenswerten Beitrag unter http://www.freiehonnefer.de/im-multiversum-zufall.htm#more-660

  1. #1 Norbert Kern, 16.02.2009
    Norbert Kern

    Norbert Kern Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  2. #2 Nephilim, 16.02.2009
    Nephilim

    Nephilim Guest

    gutes thema

    das is nen interessantes thema aber viel zu langer text.... hehe
    meiner meinung nach ja, selbst wenn nich,
    es lebt sich viel besser wenn man das wenigtstens glaubt
    als wenn man denkt es gibt mal eine blubb und dann
    is alles vorbei oder???? :angel:
     
  3. Bitis

    Bitis Hot Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königreich Württemberg
    Also das meiste meiner Antwort steht ja schon hier.
    Aber Nephilims Antwort trifft eigentlich den Nerv der meisten Menschen. Sie kommen einfach besser mit dem Tod klar, wenn sie davon überzeugt sind, das es wie bei der Arbeit ist, man stempelt ab, geht nach Haus und da passiert dann auch noch was.
    Es ist ja auch schwer verständlich das alles auf einen Schlag vorbei sein soll. Da ist es doch gut wenn man "weiss", das danach noch was sein muss.
     
  4. #4 Partymaus, 20.02.2009
    Partymaus

    Partymaus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke schon das es ein Leben nach den Tod gibt... Beweise gibt es zwar nicht dafür - wie auch :D aber trotzdem denke ich das danach noch was ist... Es gibt ja auch Leute die sagen sie hätten schonmal gelebt... Aber ob da was dran ist - ich weiß nicht :rolleyes:
     
  5. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.278
    Zustimmungen:
    9
    [quote='Partymaus',index.php?page=Thread&postID=714816#post714816]Es gibt ja auch Leute die sagen sie hätten schonmal gelebt... [/quote]

    Andere wiederum behaupten, die Erde wäre eine Scheibe, obwohl es ein Kreis ist 8) :finger:

    An manchen Morgen glaube ich auch, daß ich am Abend zuvor schonmal gelebt haben muß :rolleyes: :bier: :D
     
  6. #6 Partymaus, 21.02.2009
    Partymaus

    Partymaus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich schon sagte ob da was dran ist weiß ich nicht... Aber irgendwo kann ich mir auch nicht vorstellen das nach dem Leben alles vorbei sein soll, wiederrum aber auch nicht das es da noch leben gibt.
     
  7. #7 xandros, 21.02.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.946
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ob es was nach dem Tod gibt, werden wir Lebenden erst erfahren, wenn die Zeit dafür reif ist.

    Ich persönlich denke, dass der Glauben an ein Leben nach dem Tod nur aus einem Grund exisitert: Der Mensch kann sich nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass der Tod entgültig ist. Andererseits haben viele gerade deshalb auch Angst vor dem Sterben, weil sie daran glauben, dass nach dem Tod etwas kommt. Das Ungewisse, was da auf sie warten könnte - also der eigene Glauben - ist für die Angst verantwortlich....

    Nimmt man mal das älteste Geschichtsbuch der Menschheit zur Hand, dann findet man darin z.B. sinngemäss: Die Lebenden sind sich ihres Lebens bewusst, aber die Toten sind sich nicht des Geringsten bewusst.
    Mit anderen Worten: Lebe das Leben, solange man kann. Danach ist nichts mehr, vor dem man sich fürchten müsste....
     
  8. #8 Drummermatze, 17.03.2009
    Drummermatze

    Drummermatze Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Meine Theorie:

    Die Persönlichkeit und das Verhalten des Menschen, sind in seiner Seele gespeichert. Damit die Seele physisch existieren kann, braucht sie einen Körper. Die Seele kann durch den Körper angepasst werden, aber nicht komplett verändert werden. Der Körper ist also nur das Mittel zum Zweck, damit die Seele existieren kann. Wenn nun der Körper durch Altersschwäche, oder durch sonst was funktionsunfähig wird, entweicht die Seele und bekommt einen neuen Körper. Allerdings hat nicht jede Seele einen Körper. Seelen ohne Körper, werden auch als Geister bezeichnet. Unsichtbar, Geräusch-/Geruchlos. Aber sie sind unter uns, können aber nicht denken, nicht riechen, nicht fühlen, usw, denn um die Informationen zu denken braucht man ein Gehirn. Um die Geschmacksinformationen sinnvoll nutzen zu können braucht man eine Zunge und eine Nase, usw.

    Also gibts auch ein Leben nach dem Tod, denn den Tod gibts in dem Sinne garnicht. Lediglich der Körper geht kaputt.
     
  9. #9 DONTSTOP, 06.05.2009
    DONTSTOP

    DONTSTOP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    soweit ich gehört habe, kann die Wissenschaft nicht ganz ausschließen, das es Wesen jenseits der für uns sichtbaren Dimensionen bzw. Realität geben kann, denn laut der String-Theorie sind es ja insgesamt 11 oder 12 Dimensionen. Das war zumindet ein Erklärungsansatz für Geister (wo man keine anderen Ursachen finden kann). Sicher ist die Vorstellung eines Leben nach dem Tod verständlich, ob wird ja jeder selbst irgendwann erfahren.
     
  10. #10 bob_master, 26.07.2009
    bob_master

    bob_master Guest

    ganz einfach:
    Bist du hindu / böser Buddihst?
    Dann ja
    Bist du Christ?
    Dann nein
    Gehörst du keiner religion an:
    Warte, bis du es erfährst^^
     
  11. #11 TIPower, 26.07.2009
    TIPower

    TIPower Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    0
    Wir können das nie herrausfinden den das ich auch besser so.

    Wenn du in ohmacht biss kannste auch an nixs denken oder an gedanken denken du merkst nichts , rein garnixs du kannst auch an nixs denke.
     
  12. #12 bul-bul-ogly, 16.08.2009
    bul-bul-ogly

    bul-bul-ogly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    6.383
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach gibt es kein Leben nach dem Tod. Ich verstehe, dass hier in Deutschland und in anderen westlichen Ländern der Glaube von Kindheit an beigebracht wird, aber ein normal denkender Mensch, der mit vielen Lebensgeschehnissen zusammengestoßen ist und auch noch interessante Literatur liest, glaubt nicht an die Bibel. Und Geschichten, wo jemand irgendeinen Verstorbenen getroffen hat oder sowas ähnliches kann ich dem Bereich Psychiatrie zurodnen.
     
  13. René

    René zzzz

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    3.285
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt Berichte von Menschen, welche für etwa 30 Minuten klinisch tot waren, z.B. durch einen schweren Autounfall und während diesen 30 Minuten wunderschöne Träume hatten, in denen Sie z.B. Ihre verstorbenen Eltern wiedersahen, oder Sie wussten genau wo Sie gerade sind (während Sie tot waren)!

    Danach wachten Sie wieder auf und konnten sich an alles erinnern, z.B. wie Sie ins Krankenhaus gebracht wurden, oder Sie hörten wie die Ärzte sich unterhielten!

    Echt mysteriös sowas!
     
  14. #14 xandros, 16.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.946
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wieso nicht? Da steht auch nicht drin, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, sondern genau das Gegenteil! Nach dem Leben ist nichts mehr....
    Ausserdem stehen in der Bibel Dinge drin, die erst jetzt mit wissenschaftlichen Mitteln bestätigt werden können.
    Ein normal denkender Mensch nimmt die Bibel auch nicht komplett wörtlich. Man muss berücksichtigen wann die Texte geschrieben wurden und in welchem Zusammenhang sie mit der heutigen Zeit "bildlich" gesehen werden können......
     
  15. #15 bob_master, 16.08.2009
    bob_master

    bob_master Guest

    man wird nie die ganze Bibel oder soagar die Kirche wiederlegen können.
    Bei der Bibel ist es so, das man alles so auslegen kann wie man will -> man hat immer recht, zumindest, wenns nicht wissenschaftlich bewiesen ist, das es nicht so ist.
    Die Kirche zu wiederlegen ist noch schwieriger, da, wenn man herrausfindet, das die Erde nicht von Gott / Allah oder so geschaffen wurde, immernach Leute dran glauben. Wenn man Jesus Knochen nicht findet, dann müssen sie wohl uaf dem MArs liege, also müssen alle Wissenschaftler auf den Mars, das lässt sich dann belibig oft wiederhohlen.....
    Ich komme gerde von der Konferfahrt, dort mussten wir am Tag ca. 5H singen, z.B. dadrüber, das Gott alles geschaffen hat, blablabla....

    (hoffentlich ließst das kein Pastor /Prister^^)
     
  16. #16 Baschdi125, 17.08.2009
    Baschdi125

    Baschdi125 Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich finde auf jeden Fall, dass es sicherlich in einer gewissen weise beruhigend ist wenn man an ein Leben nach dem Tod glaubt, wie wenn man sich vorstellt wenn ich gestorben binn ist alles aus und vorbei. Und zudem weis keiner ob es ein Leben nach dem Tod gibt und daher finde ich es auch nicht unbedingt berechtigt wenn jemand sagt: Leben nach dem Tod - so einen mist hab ich noch nie gehört

    Jedoch hilft es mir in solchen Situationen daran zu denken

    Letztendlich muss ich jedoch feststellen ist kein Mensch fähig zu bestimmen ob es ein leben nach dem Tod gibt!
     
  17. #17 xandros, 18.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.946
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Mir ist dagegen der Gedanke lieber, dass nach dem Leben nichts mehr kommt.
    Mal angenommen, es gibt ein Leben nach dem Tod. Mal angenommen, es gibt (wie die Kirche es predigt) Himmel und Hölle. Mal angenommen, es gibt eine Instanz, die den Menschen nach seinem Tod beurteilt und somit festlegt, wie sein Leben nach dem Tod aussieht.
    Dann müssten doch verdammt viele Menschen in der Furcht leben, dass sie nach ihrem Leben den sicheren Höllenqualen ins Auge blicken dürfen..... da ist der Gedanke an den eigenen Tod nicht gerade sehr aufbauend und erklärt auch, warum viele Menschen Angst vor dem Tod haben.
    Wenn ich hingegen mal annehme, dass nach dem Tod nichts mehr ist, wovor sollte ich mich dann fürchten? Der Tod verliert dabei doch sein Schreckenskostüm und ich bin nicht abhängig von der Entscheidung einer Instanz über mein weiteres Leben nach dem Tod....
    Ausserdem kann ich mich dann darauf konzentrieren im Hier und Jetzt und für mein Leben zu leben. Ich muss mein Handeln nicht danach ausrichten, was vielleicht nach meinem Tod mit mir geschehen könnte.....
    (mal davon abgesehen, dass die Hölle nur eine Erfindung der christlichen Kirche ist, die im Mittelalter als Druckmittel verwendet wurde. Tatsächlich ist das eine falsche Übersetzung eines Wortes, welches in den bekannten und angeblichen Originalschriften der Bibel verwendet wurde.)

    Wozu sollte man auch die Bibel widerlegen? Es ist ein Leitfaden für das Leben. Ich würde nicht mal so weit gehen und behaupten, dass alles darin wahr ist, aber die Texte bieten sehr viel Wahres fürs Leben. Und sogar wissenschaftlich gesehen ging es Gesellschaftsgruppen, die danach gelebt haben, zwischenmenschlich betrachtet deutlich besser. Was die Kirchen gerade im Mittelalter daraus gemacht haben (vor allem die Raubritter namens Katholiken!) und was davon bis heute erhalten geblieben ist, entstammt sicherlich nicht der Idee, die ursprünglich hinter dem Leitfaden Bibel steckte.

    Die Kirche als Institution kann man sehr leicht widerlegen. Warum muss sich eine Kirche, die nach Gottes Willen geführt wird, heidnischen Feiertagen bedienen? Warum muss eine Kirche seine Gemeinden an angeblich christlichen traditionellen Bräuchen (z.B. Taufe oder Weihnachten) festhalten lassen, wenn das in dem Werk, welches diese Kirche vom Glauben her begründet (auch Bibel genannt) gar nicht vorgesehen ist?
    Einfache Antwort: Machterhalt! Und die Macht der Kirchen schwindet in unserer heutigen Zeit enorm.....

    Zum Glauben braucht man keine Kirche. Zum Glauben braucht man nur die Bereitschaft, sich auf Gott (was auch immer man darunter verstehen mag) einzulassen und dieses Wesen kennen zu lernen. Und wenn man auf dem Weg ein kleines Stückchen vorangekommen ist, wird man irgendwann nicht mehr darüber nachdenken, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Es spielt dann nämlich keine Rolle mehr.
     
  18. #18 CyberCSX, 18.08.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Wer Ist GOTT?
    Warum Soll Ich an den Glauben? Hat Ihn jemand Gesehen eventuell zum Kaffe Eingeladen?
    wir sind im Jahr 2009, wir Fliegen im Weltall, Wir Kennen ein Bruchteil des Universums aber Parallel Glauben wir an eine Macht was das Alles Erschaffen hat, was Angeblich ein Netter Opa ist mit ein Langen Bart Verwandt mit den Weihnachtsmann. Wo ist die Logik?

    Was Die Kirche betrifft, wen es nach Derer Ginge, müsste Heute im Jahr 2009 Jede 14 Jährige was mit den Klassen Kollege es Treibt Mindestens 4 Kinder Haben da die Pille Währe Verboten, der PC Teufels werk und wir Wurden fuhrwerke Anstatt Autos Benützen und an jede Straßenecke mit der hand Irgendwelche Kreuzzeichen am Körper machen bis zum Muskelkater oder Dauer Tennis arm und unsere knie währen Geschwollen vom Täglichen Vater Unserer Abendsgebet. :D

    Mir Reicht schon Bereits die Dauernde Ruhestörung mit den Sinnlosen Glockengebimele jedes Wochenende wen Sonntag morgen um 7 Uhr Diese BING BANG Lärmbelästigung los Geht und mich aus den Schlaf Reist, so wie wen wir keine Digitalen Rappelwecker haben wurden was sich per Funk nach der Atomuhr Selbst Einstellen. :headbang:
    Auf den Rest kann Ich gerne Verzichten und was den Pabst Betrifft da Erspare Ich mir jedes Kommentar weil wen Ich nur Daran Denke, Bekomme Ich Schlechte Laune. Ob der Seine Grauen Zellen Bereitz bei Ebay für 1 Euro in der Volksauktion Vertikt hat bei den Stuss was der erzählt?
     
Thema:

Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Die Seite wird geladen...

Gibt es ein Leben nach dem Tod? - Ähnliche Themen

  1. Wo gibt es noch kostenlose Girokonten?

    Wo gibt es noch kostenlose Girokonten?: Hey Leute! Meine Bank hat mal wieder die Gebühren für die Kontoführung erhöht und jetzt bezahle ich quasi entweder für jeden kleinen Furz oder ich...
  2. Gibt es eine Möglichkeit, alte Spiele auf neuem System zum Laufen zu bringen?

    Gibt es eine Möglichkeit, alte Spiele auf neuem System zum Laufen zu bringen?: Hallo! Ich hab ein paar alte Spiele, wie Pizza Syndicate, Speed Demons, Simon The Sorcerer, etc., die natürlich alle nicht für neuere Windows...
  3. Sinn des Lebens und was tun

    Sinn des Lebens und was tun: Also erstmal, das soll jetzt keine Frage zum Thema Selbstmord sein, ich verspreche euch im vornherein, das ich mich nicht umbringen werde! Also,...
  4. Gibt es Versicherungen für Notebooks?

    Gibt es Versicherungen für Notebooks?: Hallo Leute, Ich habe mir vor einer Woche ein neues Notebook gekauft, hat eine Menge Geld gekostet, und ich würde es gerne versichern. Eine...
  5. LAN-Kabel immer wieder kaputt - wo gibt es stabile?

    LAN-Kabel immer wieder kaputt - wo gibt es stabile?: Hallo, ich hab immer wieder LAN-Kabel-Probleme. Ich bin jetzt gerade beim dritten in 1,5 Jahren und das ist nach nicht mal zwei Monaten schon...