Gentleman, eine austerbende Gattung?

Dieses Thema im Forum "Liebeskummer Forum / Herzschmerz" wurde erstellt von MathiasWolfgang, 13.05.2009.

  1. #1 MathiasWolfgang, 13.05.2009
    MathiasWolfgang

    MathiasWolfgang Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das Problem das ich immer an Frauen gerate die mir nach kurzer Zeit mitteilen das ich ein lieber und netter (manchmal auch süßer) Kerl wäre. Aber halt kein Mann für eine dauerhafte Beziehung.

    Mitlerweile bin ich schon so weit zu sagen: Dann eben halt nicht.

    Aber kann es wirklich sein das der nette und sympatische Kerl von neben an nicht mehr g*ebraucht wird?
    Das der Gentleman aus guter alter S*chule keine Frau mehr finden kann für eine feste Bindung?

    LG Mathias :huh:
     
  2. #2 julchri, 13.05.2009
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    darf ich fragen, wie alt Du bist?
    Für sehr junge Frauen sind übertriebene Bemühungen einfach altmodisch.
    Gute Manieren sind nicht mehr in.
    Das finde ich zwar sehr schade, aber die heutige Zeit ist leider so.

    Da ist es nicht mehr gefragt, dass der Mann die Tür aufhält, in den Mantel hilft usw.
    Du musst einfach ein gesundes Mittelmaß finden, höflich aber eben nicht übertreiben.

    Ich für meinen Teil finde Männer toll, die trotz aller Emanzipation noch echte Gentlemen sind.
    Und ich bin überzeugt, dass viele Frauen das auch so sehen.
    Du hast eben die richtige noch nicht getroffen.
     
  3. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Kann julchri nur beiflichten. Übertreib es nicht und geb nicht auf. Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bist du eine Frau findest die sowas an dir zu schätzen weiß. Darf man fragen wieviele Frauen dir des schon gesagt haben?
     
  4. Sviper

    Sviper Guest

    Erstmal gilt wohl zu unterscheiden zwischen dem Gentleman und dem "netten und sympatischen Kerl von nebenan". Beide haben ohne Frage gute Manieren, und ich denke, dass dies auch heutzutage noch gerne gesehen wird. Nun gibt es aber m.M.n. einen deutlichen Unterschied: Der Gentleman ist charakterlich stärker, kreativer und übernimmt klassischerweise die Führungsrolle in einer Beziehung. Nicht zuletzt ist der Gentleman ja ein Begriff, der aus dem Adel kommt, und somit spielen gute Bildung und beruflicher Erfolg bestimmt auch noch eine Rolle. Auf den "netten Kerl von nebenan" treffen diese Attribute wohl nicht so stark zu. Ich denke, diese Unterscheidung gab es wohl auch schon in vergangenen Jahrzehnten und -hunderten, als gute Manieren in der ganzen Bevölkerung noch angesagt waren.
    Dennoch stirbt der klassische Gentleman aus. Dies ist eine direkte Folge der Emanzipation. Die Frau von heute möchte natürlich auch in einer Beziehung gleichberechtigt sein. D.h. der Mann übernimmt die Führungsrolle in der Beziehung nur noch in Situationen, in denen die Frau das wünscht. Die Frau hat vllt. selbst beruflichen Erfolg und der Mann sollte sie dabei unterstützen (und umgekehrt natürlich auch). Ein "moderner" Gentleman müsste all dies berücksichtigen. Er sollte zwar auch weiterhin die Tür aufhalten, in den Mantel helfen etc.. Er darf der Frau aber dabei nicht das Gefühl geben, von ihm abhängig zu sein.
    Allerdings muss man sagen, dass jede Frau und jeder Mann anders sind. Meine Beschreibung oben zeigt bestimmt nur einen Trend auf, der für viele Menschen so zutrifft. Die wenigsten Frauen werden alle diese Anforderungen als gleich wichtig empfinden, teilweise vllt. sogar ablehnen und die wenigsten Männer können alle diese Anforderungen erfüllen (ich kann es jedenfalls nicht ;) ). Deswegen ist es wichtiger, jemanden zu finden der zu einem passt, als sich so zu geben, wie man vllt. gar nicht ist, nur um allen Anforderungen gerecht zu werden.
    Deswegen will ich zum Schluß noch einmal Lotus zitieren:
    LG Sviper
     
  5. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    @Sviper

    Ich hab selten einen so durchdachten und wirklich genialen Forenpost gelesen. Hat sogar richtig Spaß gemacht sich deinen Text durchzulesen. Hoffe ich lese noch mehr konstruktive Sachen in Zukunft von dir. ;)
     
  6. #6 julchri, 14.05.2009
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @Sviper,

    da muss ich Lotus recht geben. Sehr eindrucksvoll, wie Du das formuliert hast.
    Und es trifft genau den Punkt. :thumbsup:
     
  7. HGorbi

    HGorbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    @Sviper schöner Beitrag

    Meine Meinung zu der Sache ist. A****** bekommen mehr Frauen, aber es ist nicht von dauer.
    Feine Kerle suchen länger, aber es hält auch ewig.

    Dann lieber warten bis was passendes kommt.
     
  8. #8 MathiasWolfgang, 18.05.2009
    MathiasWolfgang

    MathiasWolfgang Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.05.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal vielen Dank für die vielen und netten Antworten. ^^
    Ich bin 34 Jahre alt und werde Ende dieses Monats 35 Jahre.
    Ja was soll ich noch schreiben? Für mich ist Gleichberechtigung eine Selbstverständlichkeit.
    Da denke ich eigendlich gar nicht so richtig drüber nach. Wobei ich die Erfahrung machen durfte das Gleichberechtigung auch ihre grenzen hat. So bleibt es nach wie vor oft den Mann überlassen eine Frau anzusprechen und nartürlich möchte Frau auch gerne ins Kino oder zum Essen eingeladen werden.

    Meine Beziehungen laufen nach dem gleichen Schema ab. Ich lerne eine nette Dame kennnen. Man verabredet sich und hatwohl auch Spaß. Nach einer Weile kühlt das ganze dann wieder ab. Und dann bekomme ich immer wieder gesagt das ich ein netter Kerl bin und süß und na ja so etwas in der Art. Aber halt eine Beziehung könne sie sich mit mir nicht vorstellen. *seufz*

    Wie oft ich das schon gehört habe? Ich habe keine Ahnung. Habe nicht mit gezählt. Ich meine ich bin realistisch. Ich sehe nicht aus wie Brad Pitt oder David Hasselhof oder Robin Williams, ganz klar...
    Ich bin auch nicht der Partylöwe oder der Alleinunterhalter der Menschenmassen stundenlang unterhalten kann.
    Wohl eher so der zerstreute Professor Type, humorvoll, halt nachdenktlich aber sympatisch und durch aus auch spontan.
    Ob ich ein Gentleman bin oder nur ein netter Kerl weiss ich auch nicht so recht. Wäre wohl besser wenn das Leute beurteilen würden die mich kennen.

    Aber ist doch verrückt. Es gibt auf diesem Planeten ca. 6 Millarden Menschen, davon ca. 3 Frauen.
    Selbst wenn man die zu jungen und zu alten, die verheirateten und die die vielleicht keine Beziehung wünschen abzieht müssten doch eigendlich genug Frauen vorhanden sein. Und wenigstens eine könnte doch vielleicht feststellen das auch ich ein begehrenswerter und liebenswerter Mann bin, oder? *doppelseufz*

    Ich bin wie gesagt schon so weit das ich mir sage "Dann halt nicht".
    Irgendwie habe ich mich als Single schon arrangiert. Das geht wirklich wenn es auch schon manchmal weh tut. Man geht durch die Fussgängerzone und sieht plötzlich überall Pärchen die sich doll lieb haben, Händchen halten, tief in die Augen gucken, Küsschen hier Küsschen da... Besser das nicht länger zuvertiefen. *dreifach seufz*
     
  9. #9 julchri, 18.05.2009
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ach Du Armer (das ist nicht ironisch gemeint),

    irgend etwas muss es sein, dass Du kein Glück bei Frauen hast.
    Es kommt nicht in erster Linie auf das Aussehen an.

    Hast Du irgendwelche Eigenheiten, bist Du ein Reinlichkeitsfanatiker (manche männliche Single haben das an sich)? Oder besonders schlampig, geizig, intollerant, spießig, unsportlich. Redest Du zuviel/zuwenig, bist Du eine Macho usw, usw.
    Geh mal ganz tief in Dich. Schreib mal auf einer Liste links die Schwächen, rechts die Stärken auf, aber ehrlich.
    Und dann vergleiche mal, was überwiegt.
     
  10. Lotus

    Lotus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    0
    Der Tipp von julchri ist gut, allerdings nicht immer einfach dies alleine zu bewältigen. An deiner Stelle würde ich deinen besten Freund einladen und der soll dir mal bissle helfen zu entscheiden was bei dir eher negativ und was positiv ist. Andere Menschen haben meistens ein ganz anderes Wahrnehmungsverhältnis (sehr seltsames Wort *g*) als man sich selbst gegenüber hat.

    Ansonsten kann ich julchri nur zustimmen, es geht bei Frauen nicht in erster Linie nur um aussehen. Meistens ist sowas nur eine Phase, welche allerdings eher in einem Alter von 14-22 Jahren gelten dürfte. Ist natürlich nur meine persönliche Schätzung. Danach werden Frauen wählerischer, weil man auch merkt, hübsche Männer können auch Ärschlöcher sein. Naja wie dem auch sei, ich würde dir sagen gib die Hoffnung nicht auf, es ist nie zu spät für die Liebe. (Evtl. kennst du ja den Film: Jungfrau, 50, männlich sucht, wenn nicht, würde ich ihn dir mal ans Herz legen)
     
Thema: Gentleman, eine austerbende Gattung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. der gentleman stirbt aus

    ,
  2. gentleman sterben aus

    ,
  3. gentleman nicht mehr gefragt

    ,
  4. stirbt der gentleman aus?,
  5. stirbt der klassische gentleman,
  6. gentlemen sterben aus,
  7. gattung männer die türe aufhält,
  8. stirbt der gentleman aus,
  9. gentleman manieren