Gefahrlos MB oder CPU testen?

Diskutiere Gefahrlos MB oder CPU testen? im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Community, seit gestern Abend will der Rechner meiner Frau nimmer. Er hat erst eine Arie an Piepstönen abgegeben und jetzt gar nichts...

  1. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    seit gestern Abend will der Rechner meiner Frau nimmer. Er hat erst eine Arie an Piepstönen abgegeben und jetzt gar nichts mehr (auch keinerlei Piepstöne mehr). Ich meine wirklich nichts mehr, ausser dass die Lüfter laufen... Der Monitor wird auch nicht angesteuert (rotes bzw. oranges Licht). Wenn ich ihn ausschalte und dann wieder einschalte, sagt er kurz das Kabel sei nicht angesteckt, dann wird er wieder schwarz und die LED ändert die Farbe.

    Erstmal die Konfiguration (zumindest soweit ich sie im Kopf oder Unterlagen darüber habe ;) ):
    Mainboard: ASRock K7NF2-Raid
    CPU: AMD Sempron 2200 (glaube ich)
    RAM: 1GB Corsair
    GraKa: GF 6800 (glaube ich)

    Windows und Treiber lasse ich jetzt mal weg, da sie wohl aussen vor sein dürften ;)

    Gemacht habe ich jetzt schon folgendes ohne Resultate (ausser der daraus resultierenden schlimmsten Annahme), sonst wäre ich ja nicht hier ;) :

    Monitor getauscht
    Alle Kabel ab und wieder dran
    GraKa raus und wieder rein
    GraKa getauscht
    Netzteil getauscht
    RAM getauscht
    RAM komplett ausgebaut (um einen Piepston zu erzwingen)
    Sämtliche LWs abgestöpselt
    WLP erneuert
    BIOS Reset
    NW-Karte ausgebaut

    Alle Komponenten stammen aus dem Rechner unseres Sohnes, weil mir meine einfach zu wichtig sind (Firmenrechner) und weil zudem die Hardwarekonfiguration fast identisch ist.

    Damit sind ja fast alle "Bösewichte" ausgeklammert nur das MB und die CPU nicht... Jetzt habe ich folgendes "Problem (um mal endlich zum Punkt zu kommen ;) ):

    Wir hatten dieses Problem schon einmal mit meinem Rechner vor etwa 3 Jahren (wenn ich mich recht erinnere genau das gleiche Verhalten nur die Piepstöne kann ich nicht sagen, da mein Gehäuse keinen Lautsprecher verbaut hat...). Damals war es wohl das MB. Ich hatte aber auf die CPU getippt, weil ich keine "Explosionsspuren", seltsame Gerüche o.ä. beim MB feststellen konnte. Also CPU vom Weibchen geklaut, eingebaut = geht nicht.
    Ok, CPU wieder bei meiner Frau eingebaut geht auch nicht mehr... Das MB hatte mir die CPU meiner Frau auch noch zerschossen...

    Daher nun endlich meine eigentliche Frage:
    Habe ich irgendwie die Möglichkeit eines der beiden auszuschließen, ohne Gefahr zu laufen, mir wieder eine zusätzliche Komponente zu plätten?

    Dass ein defektes MB eine CPU fetzen kann, habe ich also schon gelernt... Wie sieht es denn andersrum aus? Besteht die Gefahr, dass (falls es die CPU sein sollte) ich das MB unseres Sohnes beschädige, wenn ich sie für einen Testlauf im Rechner unseres Sohnes verbaue?

    Meinen Dank an alle, die wirklich bis hier unten hin gelesen haben ;)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die CPU defekt ist,startet er nicht.
    Was ist mit der Festplatte?
     
  4. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!
    Nunja... er startet ja auch nicht... ;) Sorry, habe zwar ´nen halben Roman geschrieben, aber doch tatsächlich vergessen dazuzuschreiben, dass der Rechner nicht mal bis in´s BIOS kommt...
    Beide HDDs bleiben absolut ruhig
     
  5. #4 Joel09, 09.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2010
    Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Soll also heißen, dass das Board keinen Mucks von sich gibt, aber die Lüfter drehen? Der Post startet also nicht! Kann trotzdem noch beides sein. Die Beepcodes wären echt mal interessant gewesen.
    So bleibt dir nur der Weg die CPU mit dem Board deines Sohnes zu testen. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass eine defekte CPU ein Board beschädigt. Das geht höchstens mechanisch am Sockel und zwar mit roher Gewalt und verbogenen PINS oder einer nicht zum Sockel kompatiblen CPU etc., eventuell auch durch kurzgeschlossene PINS oder anderen Spannungsschäden.
    Gruß Joel
     
  6. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nugut... dann werde ich das mal testen und hoffen...

    Danke!

    Ja, die Piepser... Ich war "leider" gerade mit einem Kundenauftrag beschäftigt und habe die nur im Unterbewusstsein mitbekommen. Meine volle Aufmerksamkeit hatte er dann etwa nach dem dritten oder vierten ("da stimmt doch was nicht..." ;) ). Insgesamt könnten es durchaus gefühlte 5, 6 oder gar mehr gewesen sein... Im AMI BIOS (was ja drauf ist) deutet 4-7 mal Bellen eh schon auf einen Defekt im MB oder der CPU hin...

    Morgen weiß ich mehr ;)
     
  7. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Was mich mal rein aus Neugier interessiert! Werden eure Systeme regelmäßig gepflegt? Schon seltsam, dass bereits ein System an ähnlichen Symptomen gestorben ist.
    Kann mir gut vorstellen, dass aufgrund von Staub und Schmutz die Abwärmezirkulation erheblich gestört wurde oder ein Lüfter nicht mehr seinem Dienst nachgehen konnte.
    Das kann sowohl CPU, als auch das MB das Leben kosten. Chipsatzkühler sind z.B. gerne Staubopfer und wenn die Northbridge bruzzelt, dann ist das Board ein Totalschaden :D

    Sollte die CPU laufen, dann würde sie erstmal ein bisschen stressen und falls es keine Probs gibt, dann ein neues MB besorgen.

    Gruß Joel
     
  8. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    So, es ist das MB, denn die CPU läuft gerade im Rechner unseres Sohnes.

    Jupp, die werden immer mal aufgemacht, abgepinselt und dann ausgesaugt.

    Und so wirklich seltsam finde ich das nicht, wenn ich bedenke, dass das "erst" das zweite System ist in meinen ~20 Jahren als PC-ler ;) Seit etwa 4 Jahren laufen hier sogar 4 Systeme parallel und eines davon ist sogar noch mein uralter PIII mit 700MHz und auch der läuft noch (klopfklopfklopf).

    Danke für die Hilfe!
    Auch wenn es ja eigentlich mehr Mutmachen als Hilfe war ;)
     
  9. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Danke für die Rückmeldung! Hatte fast vermutet, dass es das Mainboard ist.
    Neues besorgen und glücklich sein.
    Wie wäre es diesmal mit einem etwas vernünftigerem Board?
    Asrock sind nunmal nicht gerade für Highend bekannt (obwohl sie teilweise echt nicht schlecht sind P/L).

    Wird sicher schwer etwas brauchbares zu finden, denn die K7 Serie ist ja schon uralt, hehe. Ist schon fast die Frage, ob du nich besser bedient bist, wenn du gleich auf nen anderen Sockel umsteigst ;)

    Gruß Joel
     
  10. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Der Gedanke komplett umzusteigen kam mir natürlich auch schon in den Sinn, allerdings ist damit ja fast schon ein komplett neuer PC nötig...
    Das alte MB ist ja noch mit AGP und DDR. Alle aktuellen Sockel haben ja schon PCIe und mindestens DDR2. Vorerst gibt es jetzt erst mal nur ein "neues" Board. Ich habe das gleiche sogar noch mal finden können. Ist zwar schon gebraucht, aber dennoch vom Händler (mit 12 Monaten Garantie). Das MB an sich ist doch schon recht gut für den Preis. Preislich vergleichbare haben z.B. keinen SATA support (der aber notwendig ist) oder Dual Channel (was auf jeden Fall sein sollte).

    Aber aufgerüstet wird dieses Jahr sowieso noch (da passen die 12 Monate Garantie schon ganz gut), allein schon, damit mir mein Weibchen nicht mehr ständig in den Ohren hängt, wenn sie mal wieder Sims3 zockt. Ich zeige ihr dann ganz gerne (A...stloch wie ich nun mal bin), wie Sims3 auf meinem Quadcore-System aussieht... :D Ich werde ihre Dresche dann zwar vermissen, aber was tut man nicht alles für die Familie ^^

    Gehabt Euch wohl edler Helfer

    P.S. Rückmeldung ist für mich Ehrensache!
     
  11. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Hehe, hauptsache der alte nen Quad und Frauchen darf sich mit nem Sempron2200er herumschlagen :D

    Hast schon recht. Wenn du noch ein 462er mit 12Monaten Garantie bekommst und in diesem Aufrüsten ansteht, dann ist das schon die richtige Wahl. Frauchen bekommt dann sicher ein Phenom Quad aufgrund des P/L-Verhältnisses ;)

    So teuer wirds dann im Vergleich zu einem Intel nicht werden.

    Have fun!

    Joel
     
  12. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    @skyhy

    "Jupp, die werden immer mal aufgemacht, abgepinselt und dann ausgesaugt."

    Das Netzteil auch?

    Ich frage deshalb,weil ich gestern meinen PC komplett innen gereinigt habe.
    Noch einen Monat länger und ich glaube in meinem Netzteil hätte sich neues Leben entwickelt.:D
     
  13. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Öhm... Nein, das NT wird nur von Aussen wieder hübsch gemacht.

    Und genau das NT habe ich mittlerweile auch im Verdacht der Verursacher zu sein, denn...

    Das neue MB ist gekommen, ich habe es eingebaut, alles angeschlossen PC gestartet und er ist immerhin bis kurz vor den post gekommen, da hat er sich dann aufgehängt... Hab´ ich mir noch nichts bei gedacht und habe ihn neu gestartet und seit dem geht schon wieder nichts mehr. Genau wie vorher auch. Da ich ja alle Teile gewechselt hatte, war ja klar, dass das MB defekt war. Nun sieht es aber so aus, als hätte evtl. das NT daran Schuld, dass das MB sich überhaupt erst verabschiedet hat. Ich habe auch während des Startvorganges seltsame Geräusche gehört (fast, als ob ein Funke überspringt) und es hat... gestunken. Allerdings stinken neue MBs immer ;) Können denn auch andere Komponenten dafür verantwortlich sein? GraKa, Speicher HDDs? Können diese Komponenten ein MB schädigen (ausser auf mechanischem Wege)?
     
  14. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Naja, wenn es stinkt, dann ist das in der Regel kein gutes Zeichen. Da hats dir was weggebruzzelt. Kannst ein anderes NT zum Testen auftreiben. Vielleicht hast Glück und nur das NT hat sich nun ganz verabschiedet.
    Hast ein Multimeter? Eventuell mal das NT starten und durchmessen, aber der Geruch segnet das Ganze schon ab.
    Gruß Joel
     
  15. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hab´ jetzt eben mal mit dem Verkäufer telefoniert und der schickt mir jetzt erst mal ein neues. Wieder eins, dass ich fetzen kann... :D
    Nee nee, erstmal werden dann sämtliche Teile von unserem Sohnemann verbaut und nach und nach ausgetauscht. Wenn dann am Schluss nur noch das NT über ist und alles noch läuft, dann wird einfach ein neues gekauft!

    Wie ich unser Glück kenne, zerbrät es das MB dennoch beim ersten Einschalten grad wieder... Darum habe ich ja schon gefragt, ob andere Komponenten denn die Möglichkeit haben ein MB zu beschädigen (ausser auf mechanischem Wege).

    Kann ein defekter RAM-Riegel oder eine defekte GraKa das MB so schädigen, dass nichts mehr geht?

    @Joel09 Ja hab´ ein Multimeter, aber keine Ahnung, wie ich da wo was messen muss... Hab´ da aber, irgendwo verstaut in meinen Favoriten, wohl eine Seite, auf der das Thema behandelt wird.

    Ich warte jetzt erstmal das neue MB ab.
     
  16. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Baue mal das Netzteil aus und öffne es.

    Entferne erstmal die Staubflocken mit dem Staubsauger.

    Dann halte Deinen Rüssel da mal rein,ob es verbrannt duftet.
    Vlt. kannst Du auch den Übeltäter ausmachen.

    Falls sich eine der Spulen und Übertrager(sieht wie kl.Trafo aus)
    als Übeltäter entpuppt,kannst Du das saubere Netzteil wegschmeißen.
     
  17. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Unfassbar... es scheint wirklich die CPU zu sein...
    Obwohl sie im Rechner unseres Sohnemanns ohne zu mucken lief, tut sie das jetzt nicht mehr, dafür aber die CPU von unserem Sohn im Rechner meiner Frau...
     
  18. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Hast vor dem ersten Start auch mal das CMOS zurückgesetzt?
    Würde bei CPU-Wechsel immer machen.
    Gruß Joel
     
  19. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Das hat das MB interessanterweise von selbst gemacht...
    Ich habe heute Morgen das neue (schon über Reklamation getauschte) MB eingebaut und die komplette Hardware unseres Sohnes (bis auf die CPU und die Laufwerke) draufgepappt. Lief nicht (hat mich auch nicht mehr gewundert... ;) ). Also habe (nur zum Testen) mal die CPU vom Sohnemann eingebaut und siehe da: Es ging!
    Da hat er dann beim ersten Hochfahren irgendwas gefaselt von wegen: Windows zu oft nicht richtig hochgefahren die BIOS-Einstellungen würden zurückgesetzt werden, wenn ich nicht diesen (auf keiner Tastatur vorhandenen) "Any key"-Knopf drücken würde :) Da nur eine USB Tastatur angeschlossen war, konnte ich eh nur zusehen, wie der Rechner wieder neu gestartet wurde und damit auch die Einstellungen zurückgesetzt wurden.

    Mich verwundern momentan nur noch 2 Sachen...
    1.) Warum ist die CPU meiner Frau im Rechner unseres Sohnes gelaufen (was sie ja jetzt auch nicht mehr tut), obwohl Sie doch offensichtlich defekt ist...?
    2.) Warum fährt das Windows XP Pro meiner Frau ohne Probleme hoch, obwohl sämtliche Hardware ausgetauscht wurde? Ich dachte immer (und hatte auch schon so die Erfahrung), dass XP dann sagt: Nö! Du versuchst mich ja auf einem komplett anderen System zum Laufen zu bringen, als das, auf dem ich installiert wurde. Mach´isch net!
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Zu1.
    Hmm, eventuell hast du beim Ein- und Ausbau Pins verbogen?? :D
    Ich hatte dir empfohlen die CPU in dem System deines Sohnes ein wenig zu stressen.
    Hattest du das gemacht?
    Zu2.
    Am relevantesten ist immer der Chipsatz. Sollte es sich um grundlegend andere Chipsätze handeln, dann sind Probleme meißt vorprogrammiert.
    Würde mich daher interessieren welcher Chipsatz auf dem Board deines Sohnes verbaut ist.
    Gruß Joel
     
  22. skyhy

    skyhy Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nixda... Pins verbogen... Alles wunderbar.

    Nee sorry, gestresst hatte ich sie nicht, weil ich selbst schon gestresst genug war. ;) *Asche auf mein Haupt

    Aber das würde doch auch nicht erklären, warum sie auf dem MB meiner Frau nicht lief, dann auf dem MB unseres Kleinen doch, dann auf dem MB meiner Frau wieder doch nicht und jetzt auch auf dem MB von unserem Kleinen nicht mehr... Oder?

    Das MB unseres Sohnes hat zwar nichts damit zu tun, aber es ist das gleiche, wie das meiner Frau. Ich habe ja auch nicht das MB unseres Sohnemanns ausgebaut (wozu auch? Ich hatte ja hier ein "neues" rumliegen ;) ), sondern nur alles andere. Sprich: GraKa, RAM, CPU und NT.

    Aber das mit dem Chipsatz könnte einiges erklären. Ich hatte nämlich besagtes Problem als ich meinen Rechner aufgerüstet habe. Und da ist (gezwungenermaßen wegen Umstieg auf AM2+) komplett aufgerüstet worden. MB, CPU, GraKa, und RAM
     
Thema: Gefahrlos MB oder CPU testen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cpu testen

    ,
  2. mb testen

    ,
  3. rechner testen cpu

    ,
  4. defekte cpu testen,
  5. wie kann man cpu testen,
  6. wie kann man die cpu testen,
  7. wie cpu testen,
  8. cpu testen?,
  9. Meine CPU testen,
  10. wie kann man cpu prüfen,
  11. möchte meine cpu testen,
  12. pc-problem: cpu überprüfen,
  13. wie kann man einen cpu testen,
  14. defekte cpu überprüfen,
  15. prozessor testen ausgebaut,
  16. laden cpu überprüfen,
  17. wie cpu prüfen,
  18. pc piept nicht bei booten,
  19. wie eine cpu testen,
  20. wie prozessor überprüfen,
  21. wie cpu testen funktioniert,
  22. cpu-testen,
  23. cputesten,
  24. meinen cpu testen,
  25. pc prüfen cpu
Die Seite wird geladen...

Gefahrlos MB oder CPU testen? - Ähnliche Themen

  1. Welche CPU für meine Konfiguration?

    Welche CPU für meine Konfiguration?: Hi, Ich würde mir gerne meinen ersten Pc zusammenstellen, habe nur wenig Erfahrung (bin IMac Nutzer), deshalb frage ich euch. Mein Kollege...
  2. CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN

    CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN: Hallo, ich nenne ihnen zunächst erstmal meine Komponenten: Mainboard: ASRock Z77 Pro4 (BIOS Version: P1.80) CPU: Intel i5 2500k (4 Kern, 3,3 GHz)...
  3. Brauche eine neu cpu und neues mainboard

    Brauche eine neu cpu und neues mainboard: Hi da ich zur zeit etwas unter Zeitmangel leide und mein Spiele-Rechner sich verabschiedet hat brauch ich einen neues board und cpu. Grafikkarte...
  4. CPU/Festplatte schrottt?

    CPU/Festplatte schrottt?: Moinsen, Ich hatte ja meiner Röhre (neu) win7 drauf gezogen, in der Hoffnung das Sie dann wieder etwas besser läuft. Ich hatte vorher schon...
  5. Alten PC hochrüsten - auftakten? - Welche Teile kaufen? CPU oder Arbeitsspeicher?

    Alten PC hochrüsten - auftakten? - Welche Teile kaufen? CPU oder Arbeitsspeicher?: Hallo Leute. Ich habe meinen PC vor 6 Jahren beim Hardwareversand (gibts die nicht mehr?) gekauft. Heute möchte ich den PC etwas schneller...