Gaming/Render PC

Diskutiere Gaming/Render PC im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Erstmal! Ich will mir einen neuen PC besorgen: Ich habe 1300 € zur verfügung zur not auch noch 150 mehr.. aber naja Anforderungen: Ich...

  1. #1 FantasyArts, 15.05.2015
    FantasyArts

    FantasyArts Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Erstmal!
    Ich will mir einen neuen PC besorgen:
    Ich habe 1300 € zur verfügung zur not auch noch 150 mehr.. aber naja

    Anforderungen:
    Ich möchte den PC zum einen fürs Spielen aktueller Spiele auf höchster Einstellung bzw und oder während ich das spielen aufnehmen mit Frabs oder einem Anderen Desktop aufnahmeprogramm verwenden.
    Außerdem will ich ihn fürs Rendern von 3d Animation verwenden (möglichst schnell) und Video schnitt /nach bearbeitung mit Programmen wir After Effects sollte auch gut möglich sein

    -möglichst leise

    -nur eine nvidia Grafikkarte kommt infrage

    -gehäuse größe ist egal

    -Ich möchte 2 Bildschirme anschließen (bisher habe ich einen über HDMI und einen über VGA falls das wichtig ist)

    -übertakten ist erstmal nicht geplant bzw ich kenne mich damit nicht aus

    - ich benötige mindestebs 6 USB schnittstellen (USB 3) [aber das kriege ich schon selbst hin]



    Was könntet ihr mir da für Komponenten empfeheln bzw worauf muss ich besonders achten.

    Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen!
    Danke schonmal und Viele Grüße,

    ~Fantasy
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
  4. #3 Painschkes, 15.05.2015
    Painschkes

    Painschkes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Hey,

    bei den Anwendungsgebieten bietet sich ein Xeon ja super an - hier mal eine Beispielzusammenstellung.

    Warenkorb: Warenkorb

    Der Xeon verhält sich dank Hyperthreating wie ein i7 und wird dir beim rendern/encodieren ordentlich Leistung bieten.

    16GB RAM helfen bei der Sache auch ganz gut - kannst aber natürlich auch bei 8GB bleiben.

    Zwei Fesplatten - auf die Eine installierst du dann deine Spiele und auf die andere nimmst du auf - das beugt Nachladerucklern vor und sorgt für eine stabile Performance während der Aufnahme.

    Die SSD für Windows & alle wichtigen Programme (ggf auch 1-2 Spiele..je nachdem was du so spielst)

    Durch die zwei am Gehäuse und die 4 am Mainboard, hast du insgesamt 6 USB 3.0-Anschlüsse.

    Joa..der Rest ist eigentlich ganz normal - du wolltest ja nur eine Nvidia-Karte..daher die GTX 980.

    Eine Frage? Sonst irgendwas anzumerken? (Zu teuer? Fehlt was?) - immer raus damit.
     
  5. #4 BooWseR, 15.05.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Da der Xeon über keine integrierte Grafikeinheit verfügt würde ich zum Z, X oder P Chipsatz raten. Er will zwar nicht übertakten, aber somit steht ihm die Möglichkeit frei.

    Oder bietet der Xeon keinen freien Multiplikator? Kenn mich in der Reihe nicht so gut aus.
     
  6. #5 Painschkes, 15.05.2015
    Painschkes

    Painschkes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Berlin
    Nein, bietet er nicht - daher macht alles andere als ein H-Chipsatz eigentlich keinen Sinn.
     
  7. #6 xandros, 16.05.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    X-Chipsätze: X99 -> LGA2011 v3, X79 -> LGA2011
    P-Chipsätze: P67 Cougar Point ist der letzte Chipsatz, den Intel als P-Variante herausgegeben hat. LGA155.
    Passen beide nicht zu einem LGA1150-Prozessor.

    Und gerade weil der Xeon keine integrierte Grafik besitzt und keinen offenen Multiplikator hat macht der Z-Chipsatz gar keinen Sinn (auch wenn er damit funktioniert).
    Bleibt also nur der H-Chipsatz. (Aus der Wildcat-Point-Serie gibt es auch nur Z97 und H97. Die ältere Lynx-Point-Serie hatte mit Z87, H87 und Q87 bzw. dann auch B85 und Q85 ein paar Alternativen. )
     
  8. #7 FantasyArts, 17.05.2015
    FantasyArts

    FantasyArts Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage verfügt diese Grafikkarte über einen VGA Anschluss ? In der Beschreibung war nur von HDMI DVI und DisplayPort die Rede bzw ist es möglich 2 Bildschirme 1 HDMI und 1 VGA anzuschließen oder brauche ich da einen Adapter vga zu DVI oder DisplayPort bzw gibt es so etwas überhaupt? Danke schonmal für eine Antwort! :)
     
  9. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hat sie sicher nicht. Aber es gibt Adapter dafür. Kein Problem. ;)
     
  11. #9 xandros, 17.05.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    VGA ist bereits am Aussterben und wird daher auch kaum noch von Grafikkarten angeboten.
    Diese Karte hat - wie du in der Produktbeschreibung lesen konntest - auch kein VGA-Ausgang mehr dabei.
    Du kannst natürlich zwei (oder bis zu vier!) Monitore anschliessen. Einen davon via HDMI oder DP, den anderen dann via DVI. Und an DVI kannst du einen passenden DVI-VGA-Adapter verwenden, der von DVI die analogen Daten abgreift. Und den Adapter liefert die Grafikkarte (als Retail-Version) bereits mit.
     
Thema:

Gaming/Render PC

Die Seite wird geladen...

Gaming/Render PC - Ähnliche Themen

  1. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  2. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  3. Suche einen Gaming Monitor, gut und günstig

    Suche einen Gaming Monitor, gut und günstig: Habe mir seit einiger Zeit wieder einen neuen PC gekauft und suche nun auch einen passenden Gaming Monitor. Sollte jetzt nicht riesig sein und...
  4. Suche einen PC-Bildschirm (27" - 1080p - unter 200 €)

    Suche einen PC-Bildschirm (27" - 1080p - unter 200 €): Moin zusammen, nach nun stolzen 8 Jahren hat mein als PC-Bildschirm genutzter Fernseher das zeitliche gesegnet. Es fehlt jede zweite Pixelzeile,...
  5. Wie würde euer PC aussehen...

    Wie würde euer PC aussehen...: ...wenn Geld keine Rolle spielt? 2 Grafikkarten oder doch lieber 4 :D? Wasserkühlung und DesignerGehäuse? Bin gespannt auf eure Antworten :)