Gaming PC

Diskutiere Gaming PC im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Guten Abend zusammen, Ich habe mich entschlossen meinen guten alten Rechner zu ersetzen. Der neue soll fast ausschließlich zum spielen...

  1. Kriki

    Kriki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend zusammen,

    Ich habe mich entschlossen meinen guten alten Rechner zu ersetzen.
    Der neue soll fast ausschließlich zum spielen genutzt werden. Da Arma 3 vor der Tür steht und dieses bei guten/maximalen Grafikeinstellungen / Sichtweite recht anspruchsvoll seien wird, hoffe ich das ich mit ca. 1000,-€ hinkomme. (Gerne weniger, möchte aber nicht nach einem Jahr nachrüsten)
    Da ich mich überhaubt nicht mit dem Thema auskenne, brauche ich hilfe bei der Kaufentscheidung.

    Ich stöber seit ein paar tagen auf Agando.de und bin bei diesem gelandet.
    AGANDO Shop - Overclocking-PC AGANDO fuego @2600i5 gtx5 AGANDO fuego @3770i5 battlestar 102664
    Was würdet ihr ändern?

    Ich kann die Komponenten leider nicht beurteilen.
    Außerdem frage ich mich noch:
    -nvidia oder amd ?
    -2x Graka??? hört sich super an aber macht das sinn?
    -worauf muss ich beim RAM achten?

    vielen Dank schon mal
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Demrion, 27.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2013
    Demrion

    Demrion Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2010
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ich seh da keine Preise der standardmäßigen Komponenten. Im Großen und Ganzen scheint der Kasten nicht schlecht zu sein, ich würde aber trozdem mal nen Preisvergleich bei hardwareversand oder mindfactory machen. Und bei Übertaktungen geht glaub ich die Garantie verloren.

    Welches Windoof soll rauf?

    2 Grakas bringen glaube ich nix, jedenfalls wenn die Spiele SLI/Crossfire nicht nutzen. Aber eine GTX 670 oder so dürfte ja fürs Erste reichen. Wobei die AMD Grakas wohl ein paar % mehr Leistung bringen, allerdings kein Physx beherrschen was dann die CPU übernehmen muss.

    Der RAM sollte in der Kompatibilitätsliste (QVL) des Mainboards stehen, sonst kanns wohl Probleme geben.

    Soll übertaktet werden?
     
  4. #3 Yoyoyoyo, 27.05.2013
    Yoyoyoyo

    Yoyoyoyo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Stell ihn dir selber zusammen! Du sparst viel Geld, bekommst mehr Leistung und die Gewissheit, dass du weist welche Komponenten verbaut sind.

    204,96 € Intel Core i5-3570K Box, LGA1155

    83,99 € ASRock Z77 Pro3, Sockel 1155, ATX

    62,78 € 8GB-Kit Corsair Vengeance Low Profile schwarz PC3-12800U CL9

    359,53 € Gigabyte Radeon HD 7970 WindForce 3X, 3GB GDDR5, PCI-Express

    57,42 € Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s

    17,19 € Samsung SH-224BB bare schwarz

    78,92 € Super-Flower SF550P14XE Golden Green Pro 80plus gold

    37,31 € Scythe Kabuto 2 CPU Cooler, für alle Sockel geeignet

    50,92 € Zalman Z11 Midi Tower - schwarz, ohne Netzteil

    20,00 € Rechner - Zusammenbau
    -------------
    = 973,02 €

    Habe selbst fast das selbe System und läuft unglaublich gut! :) wurde mir hier vor wenigen wochen so empfohlen^^
    (Preise von Hardwareversand)
     
  5. #4 xandros, 27.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Alles!
    Bei solchen Komplettrechnern weiss man nie, was man genau bekommt.
    Beispiele anhand des genannten Rechners:
    - Prozessor ist genau benannt, was soweit ok ist.
    - Mainboard unbekannt (weder Hersteller noch Modell genannt)
    - RAM unbekannt (weder Hersteller noch Modell genannt)
    - Festplatte unbekannt (weder Hersteller noch Modell genannt)
    - Grafikkarte (Chip wurde genannt, der fuer deine Anforderungen bereits zu schwach ist. Kartenhersteller und Modell ist unbekannt)

    Im Konfigurator geht das Spiel genauso weiter. Und wenn keine Angaben zu den exakten Komponenten vom Haendler gemacht werden, dann kann er dir Alles verbauen, was irgendwo im Lager herumliegt und zu den oberflaechigen Beschreibungen passt.
    ERGO: Finger weg.

    Geschmackssache. AMD ist derzeit aus Preis-/Leistungssicht etwas besser.
    Kommt darauf an, was man damit erreichen will. Pauschal fuer Gaming ist das aber nicht notwendig. Zumal dies nur eine geringe Leistungssteigerung bei einem enormen Mehrverbrauch bedeutet.
    Dass er in der Memory-QVL/Speichersupportliste des Mainboards steht und von der Taktfrequenz her auch vom Speichercontroller unterstuetzt wird.....
    Die aktuellen Ivy-Bridge-Prozessoren von Intel unterstuezten RAM mit 1600MHz. Auch wenn das Mainboard 2000+ MHz kann, nutzt dir der Speicher in solchen Geschwindigkeiten nichts.

    Was du nicht gefragt hast:
    Welcher Prozessor ist geeignet!
    Prinzipiell stellt sich die Frage, ob du den Rechner irgendwann uebertakten willst. Wenn ja, dann sollte bei Intel-Prozessoren ein K an der Modellbezeichnung angehaengt sein. Wenn nicht, dann brauchst du auch keine K-Versionen.
    Abhaengig vom Prozessor kannst du dann auch ein Mainboard mit passendem Chipsatz waehlen.
    Fuer die K-Versionen (z.B. i5-3770K) sind die Chipsaetze P77 oder besser noch Z77 geeignet. Fuer Prozessoren ohne K (z.B. i5-3450) eher H77 und B75. (Die Chipsatzbezeichnungen sind in der Regel in den aktuellen Mainboardbezeichnungen wiederzufinden. Z.B. Asus P8H77-..., AsRock Z77 Pro...., Gigabyte GA-Z77X-..., MSI Z77A...., AsRock B75 Pro.... etc.)

    Wenn es nicht zwangslaeufig Intel sein soll, dann eben einen Phenom II aus dem AMD-Lager (NICHT die FX-Serie!) ....

    Glauben heisst nicht wissen! Und diesmal liegst du gleich doppelt daneben.
    a) Es gibt keine Garantie, sondern eine Gewaehrleistung
    b) Bei den K-Versionen von Intels Prozessoren ist der Multiplikator vom Hersteller aus bereits offen und der Prozessor somit zum Uebertakten freigegeben. Sofern man weiss was man tut, dies fachgerecht ausgefuehrt wird und sich innerhalb der von Intel angebotenen Grenzen aufhaelt, geht die Gewaehrleistung nicht verloren.
    Bei fahrlaessig verschuldeten Schaeden greift die Gewaehrleistung ohnehin nicht - genausowenig wie eine Garantie....
    Dafuer beherrschen sie Havok (auch wenn es nicht mehr weiterentwickelt wird) und koennen jederzeit mit einer NVidia-Karte fuer PhysX ergaenzt werden.
     
  6. Kriki

    Kriki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen,

    Da habt ihr recht...die Beschreibung hält sich echt in Grenzen.
    Also lieber zu Hardwareversand.de?

    Habe mir das System von Yoyoyoyo mal angesehen.
    Da ich warscheinlich nicht in der Lage seien werde irgendwas zu übertakten, (und ich ja schon was gerlernt habe :) )
    ist der Intel Core i5-3570K Box, LGA1155 also nicht so passend oder?
     
  7. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 xandros, 28.05.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Oder Mindfactory - ist im Moment bei vielen Teilen ein wenig guenstiger.
    Es haengt aber haeufig auch von der Verfuegbarkeit der Komponenten ab, welchem Haendler man den Vorzug gibt.
    passt schon, ist aber nicht unbedingt notwendig. Der Prozessor wuerde es als i5-3570 Boxed ebenso tun. (Dann aber auf einem Mainboard mit H77 oder B75 Chipsatz.)
     
  9. #7 Marcopolo123, 29.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2013
    Marcopolo123

    Marcopolo123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2012
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gerlingen
Thema:

Gaming PC

Die Seite wird geladen...

Gaming PC - Ähnliche Themen

  1. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  2. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  3. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...
  4. PC für 1200

    PC für 1200: hallo Forum hab mal für einen freund einen neuen PC zum zocken zusammen gestellt hier mal die Aufstellung: [ATTACH] dazu noch ein case um 40 €...
  5. Mein PC macht immer wieder ein Neustart

    Mein PC macht immer wieder ein Neustart: Hallo mein PC (Windows 10 64bit) fährt nicht richtig herunter. Kurz bevor er runtergefahren ist geht er wieder an. Also macht sozusagen ein...