Gamer-PC Zusammenstellen

Diskutiere Gamer-PC Zusammenstellen im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, ich bin leidenschaftlicher ,,Zocker´´ und habe momentan ein System was unter aller Sau ist deswegen habe ich mich entschieden Einen Neuen...

  1. #1 LightDontCry, 21.10.2012
    LightDontCry

    LightDontCry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin leidenschaftlicher ,,Zocker´´ und habe momentan ein System was unter aller Sau ist deswegen habe ich mich entschieden Einen Neuen PC zu kaufen. Ich würde ihn selber zusammenbauen (Habe ich schon meine letzten).

    Also meine momentanes System sieht so aus

    Windows Vista Home Premium
    Nvidia Geforce 450GTS
    AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Prozessor 5200+ 2,71 GHZ
    4 GB Ram
    Ich weiß ist der letzte Schrott.

    So nun habe ich mich in den letzten tagen exzessiv mit Grafikkarten etc. beschäftigt und habe mir da mal was zusammengestellt:

    Windows 7/8
    Intel® Core™ i7-3770 Prozessor (4 x 3.40 GHz - 3.90 GHz im Turbo Modus)
    Gigabyte GA-Z77-DS3H Mainboard
    16 GB DDR3 Speicher Dual Channel 1333 MHz
    2048 MB NVIDIA® GeForce® GTX 660 Ti, DirectX 11
    1500 GB SATA III, 5900upm
    630 Watt Thermaltake German Series 80+, Big-Tower Thermaltake Overseer RX-I (ATX)

    Als Bildschirm Asus VE276Q 68,6 cm (27 Zoll) TFT Monitor (VGA, DVI, HDMI, 2ms Reaktionszeit) schwarz

    Würde mich über Rückmeldungen und Tipps sehr Freuen

    MFG LightDontCry
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 21.10.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ist zwar nicht ausschlaggebend, aber hier fehlen folgende Daten:
    - Mainboard (das restliche Geraffel ist garantiert nicht freifliegend verkabelt!)
    - Grafikkartenhersteller (das ist nur der darauf verbaute Chip)
    - RAM Hersteller und Modulnummern
    - Netzteil (Hersteller und Modell)
    Damit waere die Aufstellung dann vollstaendig. Aber gut, darauf brauchen wir bei dem alten Geraet nicht naeher eingehen.
    Fuer deine Anforderungen.... ja!
    Bei mir laeuft auf aehnlicher Hardware mein Media- und Webserver, wobei ich eine deutlich schlechtere Grafikkarte in dem Geraet habe! (integrierte Geforce 6200)
    Ob das Geraet schrott ist, kommt also auf die Aufgabenstellung an....
    Die Kiste kann z.B. immer noch als Backup-Server, Hardware-Firewall, Testserver fuer Webseiten oder Aehnliches dienen.
    OK, und das zerlege ich nun wieder..... (damit es keine unnoetigen Fehler gibt!)

    Fuer einen i7-3770 brauchst du kein Mainboard mit Z77-Chipsatz. Funktioniert zwar, ist aber unnoetig! Der Z77-Chipsatz ist dann interessant, wenn du einen Prozessor mit der Kennung "K" am Ende verwendest und davon sowohl die Grafikfaehigkeiten als auch die Uebertaktungsmoeglichkeiten nutzen willst.
    Fuer den gewaehlten Prozessor reicht auch ein Mainboard mit H77-Chipsatz.
    !!Die Kombination aus dem gewaehlten Mainboard und dem Prozessor ist aber durchaus verwendbar!!

    RAM: Hersteller? Modellbezeichnung? Warum 1333MHz? Der Speichercontroller im Prozessor ist fuer 1600MHz ausgelegt. Wenn schon neu gekauft wird, dann nutze das doch aus. Und kaufe RAM, der in der Memory-QVL des Mainboards gelistet ist -> nur so kannst du sicher ausschliessen, dass es zu Inkompatibilitaeten zwischen RAM und Mainboard kommt.

    Grafikkarte: Welche? Das ist wieder nur die Angabe des VRAMs und des Grafikchips. Mit den Daten gibt es etliche Karten von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen Leistungen. Etwas genauer sollten die Angaben schon sein. (Gerade bei NVidia-befeuerten Karten ist das wichtig, da einige Hersteller fuer ihre Karten angepasste Treiber ausliefern und die Referenztreiber von NVidia damit nur bedingt oder gar nicht funktionieren. Ist also im eigenen Interesse auch fuer die spaeteren Treiberupdates!)

    Festplatte: 5900rpm wird wohl 5800rpm sein.
    Durch die niedrige Umdrehungszahl ist das Teil wohl leise, aber auch langsam. Hersteller und Modellbezeichnung waeren hier auch wichtig, da es enorme Unterschiede bei den Laufwerken gibt. Und es waere schon daemlich, wenn du ein sehr langsames Laufwerk erwischst und darauf auch noch das Betriebssystem installierst. Dann kannst du beim Systemstart erst mal einen Kaffee kochen gehen....
    Vielleicht ist es auch interessant, wenn du fuer das Betriebssystem eine kleinere schnelle Platte verwendest (WD Caviar Black oder Seagate Constellation mit grob 250GB als Beispiel) und dann eine grosse Platte fuer deine Daten (WD Caviar Blue, Seagate Barracuda oder auch Samsung Spinpoint) einbaust.

    -> Parallel zum Rechner dann aber auch an Datensicherungen denken und entsprechende Moeglichkeiten einplanen! Z.B. eine externe Festplatte, auf die deine eigenen Dateien regelmaessig kopiert werden!

    Netzteil ist an sich ok, duerfte aber schon etwas gross sein. Mit 550 Watt duerfte der Rechner auch ausreichend befeuert sein. (Ich glaube die Hamburg-Serie liegt etwa bei dieser Leistung, ansonsten Enermax, Seasonic oder SuperFlower.)


    Zum Bildschirm sage ich mal nichts! Das ueberlasse ich den Jungs, die eher auf ihren Rechnern spielen. Bei mir muss das Ding lediglich Programmcodes anzeigen und Applikationstests mitmachen. Gamingfaehigkeiten brauche ich dabei nicht.
     
  4. #3 LightDontCry, 21.10.2012
    LightDontCry

    LightDontCry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zur Grafikkarte

    2 x DVI, 1 x HDMi • PCI Express: PCI Express 16x 3.0 • 1 x SLI • DirectX 11.1 • Fertigungsprozess: 28 nm • Shader: 768 • 3D Unterstützung: 3D Vision •
    GPU-Physik: PhysX • Speicheranbindung: 256 Bit • Speichermenge: 2048 MB • Speichertyp:
    GDDR5
    Wenn du das meinst...

    Zum Ram 16384MB DDR3 Corsair XMS 3 Dual Channel 1600MHz (2x 8GB) wie wäres es mit dem ?

    Das mit den Festplatten ist ein gute Idee wie wäre es mit dieser ?
    Seagate ST250DM000 250GB interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 16MB Cache, SATA III)

    Áber sonst schon mal vielen Dank für die Beratung Und die schnelle Antwort
     
  5. #4 zockerlein, 21.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    nicht ganz ;)

    Auf der Karte steht irgendwo der Hersteller...
    Asus, Msi, Evga etc. ;)
    welcher ist es denn?

    (Ich würde die nehmen:
    http://www2.hardwareversand.de/2048...2GD5,+GeForce+GTX+660+Ti,+2048MB+DDR5.article)

    aber so teuer wie die alle sind würd ich gleich ne R7950 nehmen...
    Da hast du deutlich mehr davon
    (bessere Speicheranbindung, 1GB mehr Grafikspeicher und die kostet genau das selbe... :rolleyes:
    http://www2.hardwareversand.de/3072...+3GD5+V2+OC,+3072MB+DDR5,+PCI-Express.article
    Die hab ich und bin seeeehr zufrieden :) )
    Die Platte ist gut :)
     
  6. #5 LightDontCry, 21.10.2012
    LightDontCry

    LightDontCry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ok vielen Dank Ich werde nochmal gucken wegen der Grafikkarte
     
  7. #6 steinzaubel, 21.10.2012
    steinzaubel

    steinzaubel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Anstatt einen i7 zunehmen, nimmst du einen i5 und das Geld steckst du von einer 660Ti in eine Nvidia GTX670

    Als Betriebssystem nimmst du Windows 7.

    Ein i5 und ein i7 sind gleichgut im Spielen, nur dass ein i7 noch für rechenintensive Anwendungen verwendet wird ( keine Spiele ) .
     
  8. #7 Zemtexx, 21.10.2012
    Zemtexx

    Zemtexx Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Anstatt einer GTX 670 lieber eine 7970 nehmen. Kostet das gleiche und ist nochmals schneller
     
  9. #8 zockerlein, 21.10.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    ...und hat wieder mehr Video-Speicher und ordentlich OC-potential...
     
  10. #9 LightDontCry, 21.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2012
    LightDontCry

    LightDontCry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    OK Es sieht jetzt so aus
    Intel Core i5-3570K Box, LGA1155
    Gigabyte Z77X-D3H, Intel Z77, ATX
    16GB-Kit Corsair XMS3 PC3-10667U CL9-9-9-24
    Gigabyte Radeon HD 7970 WindForce 3X, 3GB GDDR5, PCI-Express
    Seagate Barracuda 7200 250GB SATA 6GB's
    NZXT Phantom Big Tower - Black , ATX, ohne Netzteil
    Xilence Power 700 Watt

    Laufwerke etc nehme ich aus meinen alten Computer
     
  11. #10 zockerlein, 21.10.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    16GB sind deutlich zu viel!
    8 reichen da dicke...

    passt der Ram überhaupt zum Board?
     
  12. #11 LightDontCry, 21.10.2012
    LightDontCry

    LightDontCry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ok werde ich ändern und nochmal vieln Dank
     
  13. #12 zockerlein, 21.10.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    ach ja, zum Netzteil:

    1. :
    Warum ein 700 Watt NT?
    550-600 langen hier auch...

    2. :
    Warum ein chinaböller?
    Nimm lieber eine Marke, die selbst produziert und nicht andere Produkte umlabelt...
    (Enermax, Superflower z.B. ) ;)
    Da kannst du dir sicher sein, dass sie alle Schutzschaltungen haben und dir nicht irgendwann die Hardware grillen :eek:
     
  14. #13 Zemtexx, 21.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2012
    Zemtexx

    Zemtexx Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
  15. #14 xandros, 21.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Von denen bereits fuer die Grafikkarte lt. AMD bis zu 225Watt Versorgungsleistung entfallen?
    Was tatsaechlich im Betrieb verbraucht wird und was die Komponenten maximal verbrauchen koennen, sind zwei paar Schuhe. Was dann noch als Reserve beruecksichtigt werden muss, sollte nicht vernachlaessigt werden.

    Systemanforderungen laut GPU-Hersteller:
    Gigabyte setzt ein Netzteil zwischen 500 und 650 Watt voraus. (Je nach genauer Kartenbezeichnung!)
     
  16. #15 LightDontCry, 25.10.2012
    LightDontCry

    LightDontCry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt bin ich kurz davor es zu bestellen und schwanke aber immer noch bei der Grafikkarte. Welche ist die Beste für 300-315 Euro ?
     
  17. #16 zockerlein, 25.10.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    R7950 oder 7970...

    Meine MSI r7950 twinfrozr 3 läuft bei mit mit 1100/1350 und schafft in benchmarks locker das niveau einer 7970 :rolleyes:
     
  18. #17 Zemtexx, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    Zemtexx

    Zemtexx Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Der eigentliche Grund warum die Hersteller überdemensionierte Netzteile angeben, ist eher die Tatsache geschuldet, dass billige Netzteile meistens nicht die aufgedruckte Leistung liefern. Es kommt häufig vor, dass zb 500W Netzteile nur zb 340 Watt auf der 12V Schiene liefern. Den Rest dann halt auf der 5V Schiene. Die aufgedruckte Lesitung entspricht dann der "Combined" Leistung. Hier mal ein schönes Beispiel dafür^^

    Ich möchte gar nicht wissen, wie es in andere Länder rund um den Globus mit diesen Angaben aussieht. Wenn ich da an China denke, wird mir schlecht^^

    Die Graka-Hersteller sichern sich gegen solche "dubiosen" Angaben seitens der Netzteil-Hersteller ab und setzen dann lieber die Angaben deutlich nach oben.

    Für die in Deutschland verkauften, besonders die zu empfehlenden, Netzteile sind diese Angaben aber völlig überzogen(verständlicher weise).


    Deshalb macht es mehr Sinn zum gleichen Preis keine überdemensionierten Netzteile zu nehmen und stattdessen welche mit besserer Effizienz und Qualität. Deshalb sollte man den wirklichen, realen Verbrauch kennen und nicht welchen der Hersteller angibt.


    Hier verbraucht eine 7870 alleine 114 Watt bei Last. Ich nehme mal 130Watt, da es ja bereits übertaktete Versionen gibt.

    Bei einem Prime 95 test* verbraucht ein vernünftiger Gaming-CPU 130 Watt(Graka läuft im Idle Modus). Wenn man mit Übertaktung rechnet werden es auch hier nicht mehr als 160Watt sein....

    Soooo 130 + 160 =290 Watt. Da es sich hier bereits um ein komplettes System handelt kommt man selbst mit absoluter Volllast(CPU+Graka) nie über 300 Watt. Demnach ist eine Spitzenlast Reserve von ca 20% eher als real unzusehen. Wer sicher gehen will nimmt 30%.
    ...256 Watt + 30% = 330 Watt. Demnach ist sogar ein 450W(ca.420W auf 12V Schiene) Netzteil noch zu überdemensioniert.

    Wenn man sich also ein 500-600 Watt Netzteil kauft, gibt man Geld für etwas aus, was man nie brauchen wird. Hat aber weniger Effizienz und Qualität. Dadurch hat man ein schlechteres P/L-Verhältnis^^
     
  19. #18 steinzaubel, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    steinzaubel

    steinzaubel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Also mit xandros würde ich nicht diskutieren , ob die 500W sinnvoll sind oder nicht. Ich würde aufjedenfall auf ein 550W Netzteil setzen, das ist für die Zukunft vollkommen ausreichend. Und ich denke wir sicher auf 200W mit den Grafikkarten kommen werden in Zukunft, ist man mit den 550W dann wenigstens voll ausgerüstet! Außerdem sind die 500W dafür da, um genug Reserve zu haben bei Spannungsspitzen unter hoher Last.

    Solange er sich keine 1000W ins System holt , ist doch alles gut. Die 500W werden ihren Sinn haben.

    Also genau wie bei 16GB RAM in einem Spielerechner. Sowas nennt man für die Zukunft vorrausdenken und beim Netzteil ist das sicher sinnvoll, ein Netzteil mit ausreichend Reserve zu lassen. Ich hätte keine Lust mir bevor ich mir merke, dass meine ultraschicke Grafikkarte soviel mehr Power zieht als meine alte, dass ich mir vor der Grafikkarte erst wieder das Netzteil aufrüsten muss.

    Unter überdimensioniert verstehe ich sowas wie 850W, 1000W, 1200W, aber was ist an 100W mehr bitteschön "überdimensioniert" ?

    Hört sich nach AMD an ...
    Intel hat nur halbsoviel bei besserer Leistung.
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 Zemtexx, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    Zemtexx

    Zemtexx Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2012
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Meine obigen Beipspiele zeigen die einzelnen Komponenten bei Volllast mehr geht nicht!! Beim 3570K + 7870 hat man max.. 290 Watt Verbrauch. Die gemessenen Werte beweisen es!!
    Mehr ist gar nicht möglich. Da hat man immer noch 50% Reserve, wenn man davon ausgeht, dass ein 450W Netzteil circa 420W auf der 12V schiene liefert. Ein 500W Netzteil macht bei einer 680GTX, 7970 Sinn...drunter aber auf keinen Fall.


    sehr unwahrscheinlich, weil...

    1. durch die immer kleiner werdene Fertigungstechnologie der Stromverbrach geringer wird.
    2. sich stromhungrige Produkte schlechter verkaufen lassen.
    3. die Zeiten, wo der direkte Nachfolger eines Produktes mehr Strom verbraucht ist lange vorbei. Wenn doch geht verkaufen sich die Produkte sehr schlecht...Stichwort "Bulldozer"


    beim Ram wird man immer mehr brauchen, weil die Software anspruchsvoller wird. Die gesamte Weltwirtschaft dagegen wird immer weniger Energie/Strom verbrauchen. Irgendwann wird man mit 400W...350W...300W im Spiele-PC Bereich auskommen^^

    Schau mal hier auf die GTX 580 und 680. ca 50Watt weniger Verbrauch bei 20% mehr Leistung. AMD kriegt es leider noch nicht so gut hin.


    Ich gebe zu es ist sehr kleinkarriert. Aber es ist nunmal so, dass wenn man ein 100W geringeres Netzteil kauft für das gleiche Geld, eins mit deutlich besseres Bauteilen und Effizienz bekommt. So bekommt man wenigstens was für sein Geld. Von "Luft nach oben" hat man nix^^ Diese Reserve wird man nie brauchen, man wirft Geld zum Fenster raus!! Das ist Kaufberatung auf höchtem Niveau.

    Möchte hier niemanden zwingen sich irgendein Netzteil zu kaufen, aber dass man Netzteile nach Graka-Herstellerangaben kaufen sollte ist völliger Blödsinn.

    damit war eigentlich ein 2500k/3570K gemeint:rolleyes:
     
  22. #20 steinzaubel, 25.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2012
    steinzaubel

    steinzaubel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2012
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab den 3570k und der sollte bei Standardtakt 3,4GHz nur 77W-90W maximal verbrauchen. Aktuell habe ich ihn runtergetaktet auf Multiplikator 30, da Verbraucht er nur 40W oder so. Wie soll er 130W verbrauchen? Du hast nichts von Overclocking ( oder Anhebung des Multiplikators) gesagt, daher gehe ich von 3,4GHz aus.

    Ich stimme dir aber zu, dass man anstatt ein großes Netzteil , weniger Watt nehmen soll aber dafür z.B 80+ Gold.
     
Thema: Gamer-PC Zusammenstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gtx-660 ti mit amd athlon(tm) 64 x2 dual core processor 5200 reicht das

    ,
  2. 630 watt thermaltake german series 80 test lautheit

    ,
  3. 630 watt thermaltake german series 80 test

    ,
  4. gamer pc zusammenstellen,
  5. wie gross ist 630 watt thermaltake german series 80 big-tower thermaltake overseer rx-i (atx),
  6. 630 watt thermaltake german series 80 p big tower,
  7. 630 watt thermaltake germany series 80 test,
  8. 16384mb ddr3 corsair xms3 dual channel 1600mhz (2x 8gb) test,
  9. 630 watt thermaltake 80 ok ?,
  10. bewertung 630 watt thermaltake germany series 80 ,
  11. gigabyte h77 d3h unterschied z77 ds3h,
  12. 630 watt thermaltake german series 80 ,
  13. günstig gamer pc i7 zusammenstellen,
  14. gaming pc zusammenstellen 2012 amd,
  15. welches netzteil für gamer pc,
  16. 16384mb ddr3 corsair xms3 dual channel 1600mhz (2x 8gb),
  17. gigabyte ga-z77-ds3h boot turbo,
  18. H77-DS3H H77-D3H Z77-DS3H unterschied,
  19. rechner zusammenstellen stromverbrauch 2012,
  20. pc zusammenstellen 500€,
  21. gigabyte z77-ds3h nur 16 gb verwendbar,
  22. gaming pc zusammenstellen,
  23. gamer pc zusammenstellen oktober 2012,
  24. günstige gaming pc bis 450,
  25. 630 watt thermaltake german series 80
Die Seite wird geladen...

Gamer-PC Zusammenstellen - Ähnliche Themen

  1. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  2. PC für 800€

    PC für 800€: Hallo liebe Modernboard Community, ich bin auf der Suche nach einem Gaming PC für ca. 800€. Selbst einen zusammenzustellen trau ich mir nicht zu...
  3. NES Games

    NES Games: moin zusammen, habe mir einen sehr gut erhaltenen org. NES zugelegt. habe auch schon ein paar spiele dafür. die frage ist nur, kennt einer hier...
  4. Suche einen PC-Bildschirm (27" - 1080p - unter 200 €)

    Suche einen PC-Bildschirm (27" - 1080p - unter 200 €): Moin zusammen, nach nun stolzen 8 Jahren hat mein als PC-Bildschirm genutzter Fernseher das zeitliche gesegnet. Es fehlt jede zweite Pixelzeile,...
  5. Wie würde euer PC aussehen...

    Wie würde euer PC aussehen...: ...wenn Geld keine Rolle spielt? 2 Grafikkarten oder doch lieber 4 :D? Wasserkühlung und DesignerGehäuse? Bin gespannt auf eure Antworten :)