Gamer Pc für max. 700 €

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von ChrisF, 20.01.2015.

  1. #1 ChrisF, 20.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2015
    ChrisF

    ChrisF Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte mir einen Gamer-PC kaufen. Nun hab ich mich natürlich umgeschaut, einige Sachen gelesen und Leute gefragt.
    Ich will mir einen PC kaufen, der auch für sehr lange Zeit neuen Spielen gewachsen sein soll.
    SO hab ich also gehört, Spiele werden in naher zukunft für 8 Kerne optimiert werden. Ist ja kein Wunder dass Intel Prozessoren in heutiger Zeit besser bewertet werden beim Spielen, wenn die Spiele für 2/4 Kerne optimiert sind.
    Dann hab ich noch gehört dass ich mir eine nVidia Graka zulegen sollte. Sind teurer als andere, gedoch haben diese DirectX 11/12, was bei zukünftigen Spielen von vorteil sein sollen, da auch GPUs mit DirectX 11 dann auf Dx 12 erweitert werden können.
    Außerdem sind Grakas mit Mantle auch nur so billig, da sie anscheinend in der Detailstärke nicht in der Art arbeiten sollen wie die nVidia GPUs
    tl;dr Ich denke also ich entscheide mich für AMD Prozessor und nVidia Graka

    Hier mal meine Konfiguration ( HDD und Laufwerk hab ich bereits):

    CPU: AMD FX 8350 4 GHz
    Kühler: Arctic Cooling Freezer A30 Tower Kühler
    Mainboard: ASRock 970 Extreme 3 R2.0
    RAM: 8 GB Kit Crucial Ballistix 1600
    Netzteil: 700W be quiet! Pure Power L8
    Gehäue: Coolermaster N 300 Midi Tower

    zusammen 410€ bei mindfactory

    Bei der Graka bin ich mir noch ziemlich unsicher, aber ich denke es wird eine Gigabyte GTX 760 Windforce 3x, OC 4GB 250€ bei notebooksbilliger
    Ich würde gerne wissen:
    Ist diese Konfi zukunftstauglich?
    Wo kann ich sparen?
    Passt die Konfiguration überhaupt leistungsmäßig zusammen oder wo kann ich abstufen/ muss ich aufwerten?

    Ich hoffe ihr könnt mir bei der Entscheidung helfen!
    mfG,
    Chris
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 BooWseR, 20.01.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    ... Den Traum hatten wir alle mal.

    Wo hast du das gehört? Es stimmt schon, dass die Next-Gen auf "8 Kerne" setzen, aber das muss noch lange nicht bedeuten, dass das auch für den PC gilt.
    Außerdem ist der Prozessor, den du ausgesucht hast, kein echter 8 Kerner. Er besitzt 4 Module und 8 Threads - Das kann Intel auch! Auch wenn du hier wohl etwas tiefer in die Tasche greifen müsstest.
    Gleiches wird wohl auch für die Konsolen CPU gelten, kann mir nicht vorstellen, dass dort Prozessoren mit 8 Modulen verbaut sind.

    Wenn du "Zukunftssicher" sein möchtest, dann würde ich eher auf DDR4 und PCIe 3.0 bauen, beides Sachen die AMD verborgen sind. Aber da ich eh bezweifel, dass man Zukunftssicher sein kann - f*** off :D

    Bei Nvidia und ATI scheiden sich die Geister. Vorteil der Nvidia Karten ist PhysiX, das muss das Spiel jedoch auch unterstützen. Gerade bei einem knappen Budget, in welches keine GTX Titan, oder wenigstens eine 980/970 passt, würde ich dich zu ATI schicken. Die haben in der Preisspanne die Nase vorn! Oder du wartest auf die 960, bzw. die ti, die müsste dieses Quartal auch auf den Markt kommen. Vielleicht reißt Nvidia das Segel ja um...

    Letztlich ist es jedoch dein Geld und deine Entscheidung, ich kann nur Tipps geben.

    CPU und Kühler kannst du nehmen, sonst evtl. noch den großen Bruder von der 2nd Generation FX - Vom Ranking ordnet er sich meist direkt hinter dem i7 (beinahe sämliche Generationen) ein, je nach Testfall.

    700W ist deutlich überdimensioniert, je nach Graka reichen 550-600. Die Nvidia sind recht sparsam, dafür frisst der FX 125 VA TDP wenn ich mich nicht irre. Außerdem werden die L8 Teile von HEC gefertigt, würde lieber zu welchen von FSP raten.

    In das Gehäuse werden CPU Lüfter und Karten wohl reinpassen, wenn's optisch dann noch stimmt, passt das.

    Lieben Gruß
     
  4. #3 xandros, 20.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Bei der Geschwindigkeit, in der Spieleentwicklungen vorangetrieben werden, ist das eher ein Wunschtraum oder derart teuer, dass es sich fuer einen Normalsterblichen finanziell nicht rentiert.

    Aha.... Und in welchem Zusammenhang war das?
    Bislang nutzen viele Spiele nicht einmal die verfuegbaren 4 Kerne der meisten Prozessoren, geschweige denn mehr! Zumindest wenn man sich auf den PC-Bereich beschraenkt. Hier sollte man keinesfalls die Hardware von Konsolen beruecksichtigen. Da sind nunmal mehr Kerne verfuegbar, jedoch in Prozessoren, die es fuer Desktops in dieser Form nicht gibt. (Sonderanfertigungen fuer die entsprechenden Konsolen eben.)
    Sicherlich wird es irgendwann mal dahin gehen, dass auch 8 oder gar noch mehr Kerne verwendet werden koennen. So weit, dass dies aber eine Voraussetzung im PC ist, sind wir bei Games noch nicht.

    ??
    Intel ist im Gamingbereich staerker, weil die Prozessoren bei Singlethreading leistungsstaerker sind. AMD hat seine Prozessoren auf Multithtreading optimiert - und das beherrschen viele Spiele nicht.

    DirectX 12 wird als Update fuer Windows und XBox veroeffentlicht. Ich weise nur am Rande mal darauf hin, dass die XBox One mit einem modifizierten AMD-Doppel-Jaguar bestueckt ist. Eine APU mit integrierter AMD-Grafik....
    Ergo wird auch auf PCs DX12 mit AMD-Karten funktionieren.
    - NVidia hat PhysX integriert, was in bestimmten Faellen von Vorteil sein kann. Dazu gibt es allerdings auch schon etliche Tests, welchen finanziellen und materiellen Aufwand man betreiben muss, um bei leistungshungrigen Spielen ueberhaupt davon in vollem Umfang Gebrauch machen zu koennen. Da wird dir je nach Spiel eine einzelne NVidia-Karte kaum reichen.
    Ob und wie man PhysX nutzen will (und ob man den Unterschied selbst ueberhaupt wahrnimmt!) haengt davon ab, was man bereit ist zu bezahlen und wie das eigene Auge die Bilder auf dem Display wahrnimmt.
    Fuer meinen Geschmack ist der Aufpreis bei NVidia diesen Schnickschnack nicht wert. Das darf sich allerdings jeder selbst ueberlegen.....

    - Auch AMD-Karten koennen PhysX, wenn man sie als Primaerkarte verwendet und ihnen eine PhysX-faehige NVidia-Karte zur Seite stellt.

    - NVidia-Karten koennen hingegen nicht von Mantle profitieren, wenn man sie mit einer AMD-Karte unterstuetzen moechte.....

    Auf was legst du besonderen Wert und was darf das kosten? Dementsprechend kann man dann die Hardware auswaehlen.

    Auch Quark.
    Mantle ist eine Programmierschnittstelle, die von AMD-Grafikchips unterstuetzt wird. Billig gesagt -> Software, die in Spielen verwendet werden kann oder eben nicht. Haengt vom Hersteller des Spieles ab.

    Wenn man zwei von der Leistung her annaehernd identische Karten mit Chips von AMD und NVidia vergleicht, wird man feststellen, dass fuer gleiche Leistung AMD ein besseres Preis/Leistungsverhaeltnis hat.
    Mantle kann gerade im Gamingbereich sogar ein Nachteil fuer NVidia sein.
    Spieleentwickler, die bislang zuerst fuer Konsolen entwickelt haben, koennen den Grafikbereich (nicht das komplette Spiel!) durch Mantle leichter auf den PC portieren - die Schnittstelle ist auf Konsole und PC identisch, aber eben nur bei AMD-Karten. NVidia muss sich dabei mit der Portierung (rein auf DirectX oder OpenGL) begnuegen und bietet nicht diese Schnittstelle an. Sofern es verwendet wird, muss fuer die Grafikprogrammierung das Rad fuer ein Spiel auf unterschiedlichen Geraeten mittels Mantle nicht neu erfunden werden - einmal entwickeln reicht fuer die Programmierer.
    (Auf Konsolen wird Mantle zunehmend wichtig, da die dort eingesetzten Jaguar-APUs nicht so leistungsfaehig sind wie aktuelle Quadcore-Prozessoren mit gescheiter dedizierter Grafikkarte. Hier muessen die Softwarehersteller alle Register ziehen, die sie von der Hardware geboten bekommen...... Und wenn man dann eine einheitliche Schnittstelle auf unterschiedlichen Plattformen verwenden kann, erleichtert das die Entwicklung ungemein.)
     
  5. #4 BooWseR, 20.01.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Jain. Es stimmt schon, dass es genau diese Prozessoren nicht für dein PC gibt, dennoch sehe ich deutliche Parallelen zwischen der Bulldozer und der Jaguar Architektur.
    Leider finde ich nur recht oberflächliche Infos, aber ich denke, dass es sich auch hier wieder um eine Mischung von 4 echten Dual-Core und Einkerner SMT handelt.

    Letztlich spielt es auch keine Rolle, da Windows beim Scheduling noch immer das letzte Wort hat. Zudem ist es ein extrem komplexes Thema, was hier etwas ausarten würde und mir auch ab einem gewissen Level einfach der Background fehlt...

    Ich finde es klasse, dass sich der Themenstarter im Vorfeld etwas schlau gemacht hat, aber in dem Text finden sich einige als Feststellung formulierte Halb- bis Unwahrheiten, wo man hier etwas mit aufpassen sollte.

    Außerdem sollte man doch offen für Neues sein, gerade wenn man die Meinung von Leuten schätzen möchte, die vielleicht in dem Gebiet etwas mehr Ahnung haben. Es gibt auch triftige Gründe um sich für bspw. Intel zu entscheiden, wie bspw. Linux, aber sicher nicht irgendwelche Prognosen zu Prozessoren und APIs.

    Over and out :D
     
  6. ChrisF

    ChrisF Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ok also vielen Dank zuerst mal für die ausführlichen Antworten.
    Ich denke ich werde beim FX bleiben, ich hab mir verschiedene CPU vergleiche angeschaut und i.d.R. sind halt Intel CPUs mit beinah der gleichen Gaming Leistung prinzipiell 20-30 euro teurer.
    Zum überdimensionierten Netzteil: Ein Freund meinte ich kann gleich so ein großes nehmen, da ich somit frei bin, wenn ich mal auf eine zweite graka aufstocken will und kein neues NT brauche.
    Und ich hab mir noch überlegt: wenn man mehr Leistung zu verfügung hat, dann ist doch das NT praktish nie unter volllast, und so vllt dann nicht so laut als ein 550/600 W NT. Plausibel oder Mumpitz?
    Bei der Graka wollte ich jetzt nicht gerne über 300 € gehen. Bitte um eine konkrete Kaufempfehlung aufgrund der oben genannten Argumente
    Und bitte auch um Kaufempfehlung für hochwertiges Netzteil ( Das Pure Power L8 soll ja qualitativ nicht so hochwertig sein)

    Ich danke im Voraus! :)
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 xandros, 21.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Aus dem vorangegangenen Posting, da ich das nicht vorher gesehen hatte....
    Und was ist daran unecht, wenn jedes Modul aus zwei echten Integer-Kernen besteht?
    Der FX8xxx besitzt acht echte Kerne, die jeweils zu zweit als Cluster mit einer Gleitkommaeinheit zusammengepackt wurden. Es bleiben trotzdem acht echte Kerne.
    Wenn man es genau nimmt, dann ist das kein SMT, sondern CMT. SMT verdoppelt lediglich die Register, damit auf jedem Kern zwei Threads ausgefuehrt werden koennen. AMD verdoppelt die Integer-Kerne statt nur dem Register. Und die Modul-Idee sorgt dafuer, dass die Piledriver bei speicherintensivem Multithreading den vergleichbaren Intel-Gegenspieler ueberlegen sind, dafuer aber bei Singlethreading hinterherhinken.

    Liegt wohl daran, dass die Jaguars als Kabini in den A-Serien und einigen Sempron/Athlon-Modellen enthalten sind.

    Verstehe ich zwar nicht, fuehrt aber vom Thema zu weit weg.

    Ja. Und wenn man sich vorab Gedanken darueber macht, was man denn nun genau erreichen und verwenden moechte, findet man auch die passende Hardware.
    Die eigenen Erwartungen und Schwerpunkte definieren, das Budget festlegen (wenn notwendig) und dann schauen, welche Hardware von welchem Hersteller die Anforderungen erfuellt.
    Braucht man mehr Performance bei Single- oder Multithreading? Braucht/Will man PhysX oder nicht? Wird sonst noch etwas parallel ausgefuehrt oder gar speicherintensive Aufgaben geplant? (Entsprechend RAM bereitstellen.)
    Ist der Strombedarf egal oder soll die Leistung noch zusaetzlich durch effiziente Komponenten verbrauchsguenstig erzielt werden?


    Die Kombination im Eingangspost sieht an sich nicht schlecht aus. Persoenlich wuerde ich allerdings ein anderes Netzteil verwenden. 700W sind ok wenn man zwei Grafikkarten verbaut die hungrig sind. Bei Systemen mit nur einer Karte ist das doch etwas ueberdosiert. Je nach Prozessor und Grafikkarte duerften 450-550W voellig ausreichen - ein qualitativ hochwertiges Netzteil vorausgesetzt!
    Dazu:
    Ja. Dann ist es nie unter Volllast. Und wenn du Pech hast, wird es nicht mal im energieeffizienten Bereich betrieben, was fuer dich bedeutet, dass unnoetig Strom aufgenommen und in Abwaerme umgewandelt wird. Kostet halt ein wenig mehr auf der Stromrechnung fuer Nichts. Wenn es BeQuiet als Aufdruck tragen soll, dann eher die E9-Serie. Alternativ kann man auch von SuperFlower die Golden Green-Serie verwenden.

    RAM habe ich nicht in der QVL des Mainboards nachgesehen. Bei den Ballistix bin ich etwas vorsichtig. Sind selten gelistet, werden aber gerne empfohlen und vertragen sich angeblich mit beinahe jedem Mainboard........ (ich glaube nicht an die Existenz von eierlegenden Wollmilchsaeuen auf rein pflanzlicher Basis.)
    Wenn es da keine Probleme gibt, ist das soweit ok. Ansonsten wuerde ich fuer einen FX wohl eher RAM mit 1866MHz verwenden. Der Speichercontroller beherrscht das.
    Beim Mainboard sind sich viele selbsternannte Spezialisten nicht einig, ob fuer die aktuellen Piledriver nicht ein Board mit 990FX-Chipsatz besser geeignet waere.
    Fuer den Fall, dass eventuell eine zweite Grafikkarte hinzu kommen soll (egal ob Crossfire/SLI oder fuer PhysX), waere der 990FX besser geeignet. Ansonsten passt der 970er schon.
    CPU-Kuehler..... habe ich selbst nicht getestet. Ich habe mir einen Alpenfoehn Brocken eingebaut. Im Betrieb hat der mich schon ueberzeugt, obwohl der urspruenglich verbaute Kuehler meines Xeons auch nicht gerade klein war....
     
  9. #7 BooWseR, 21.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Macht nur bedingt Sinn. Die Beschaffenheiten hättest du rein theoretisch, aber mit einer zweiten Graka verbuchst du unter optimalen Voraussetzungen eine Leistungssteigerung von 50%, normalerweise jedoch eher 10-20%, bei 100% mehr Kapital. Zudem muss die Graka mindestens gleich, wenn nicht besser sein, da die schlechtere Karte immer Taktgeber ist. Ausnahme bildet hier Nvidia, da könntest du eine zweite, schlechtere Karte höchstens zur PhysiX Berechnung nehmen. Unterstützt das Spiel dies jedoch nicht ist die Ausbeute = 0.
    Meiner Meinung nach lohnt sich Sli oder CF also höchstens, wenn du ohnehin die beste Karte hast, aber unbedingt Geld für ein bisschen mehr Leistung raushauen möchtest. Du musst auch bedenken, dass die Karte die du jetzt kaufst in einem Jahr nicht mehr neu zu kaufen sein wird, sondern das Nachfolgemodell.
    Und wenn du 500 Euro für 2 760 raushaust, kannst du schon fast eine 980 holen, die locker die beiden in den Schatten stellt. Soviel dazu...

    Das NT ist auch bei 550/600W nicht dauerhaft unter Vollast, denn es handelt sich bei den Angaben um Peak-Werte, also Leistungsspitzen. Diese kannst du mit Benchmarks fahren. Prozessorverbrauch wird daher bspw. auch mit TDP (einer leistungshungrigen Testumgebung) angegeben.

    Bei vielen Netzteilen ist es so, dass sie bei guter Auslastung die beste Effizienz erzielen. Ich weiß jetzt nicht wie es bei deinem NT beschaffen ist, jedoch verdampft bei fetten Netzteilen viel Strom in Abwärme. Musst dir mal die Effizienzwerte von dem Netzteil anschauen und dann entscheiden.

    Richtig gute Netzteile sind i.d.R. jene, welche auch wirklich von demjenigen gefertigt wurden, der auch seinen Namen aufgeklebt hat. Super Flower stellt super Netzteile her und lassen nicht woanders produzieren, genau wie Seasonic.

    Hier eine Liste, wo du schauen kannst wer wirklich hinter den Namen steckt. Dann kannst du dich über den wahren Hersteller schlau machen und dann entscheiden ob es qualitativ hochwertig ist, oder eben nicht.

    Beste Grüße


    Edit.:
    Da nun gerade dein Posting hereinkam fühle ich mich so frei es auch zu kommentieren:

    Findest du? AMD und Linux sind nicht die besten Freunde. Es gibt zwar diverse Ansätze, aber die Treiber von AMD für Linux sind nicht so pralle wie die von Intel. Zudem bin ich mir nicht sicher wie weit der Support geht, da ich mich nie intensiv drum kümmern musste. Ich kenne aber viele Leute mit Linux, die AMD entsagen, gerade weil der Supp so schlecht ist. Muss wohl was dran sein? Fern der Materie sind Informatikstudenten nun nicht gerade.

    Kann ich nur unterstreichen. Sind günstig und echt gut. Nimm so einen ;-)
     
Thema:

Gamer Pc für max. 700 €

Die Seite wird geladen...

Gamer Pc für max. 700 € - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...