Gamer Pc für 900 [Bewerten einer Kaufberatung]

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Konstantin-S, 21.05.2012.

  1. #1 Konstantin-S, 21.05.2012
    Konstantin-S

    Konstantin-S Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hey leute!

    ich hätte auch eine frage. und zwar hat mir ein bekannter folgende liste an computer-hardware-teilen (für gamer-pc) zusammengestellt. da es hier beim kauf um 900€+ geht, würde ich mich nur gerne nochmal absichern, ob ihr für die teile auch grünes licht gebt, oder ob es an irgendetwas etwas auszusetzen gibt ;)

    hier die liste der teile:
    Wunschliste vom 21.05.2012, 22:49 | Geizhals EU

    wäre euch dafür sehr dankbar!

    viele grüße
    konstantin
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 21.05.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.890
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    RAM steht nicht in der Liste der vom Mainboardhersteller empfohlenen Speichermodule!
    Wenn hier Corsair verwendet werden soll, dann sollten die Module entweder CMZ32GX3M4X1600C10 (8GB Kit), CMD8GX3M4A1600C8 oder CMD4GX3M2B1600C8 heissen.
    Ansonsten wuerden sich auch G.Skill F3-12800CL9S-4GBXL oder auch die Kingston KHX1600C9D3Kx-Serie anbieten. (x bei Kingston durch die Anzahl der Module in dem Kit ersetzen; 12GB haette hier eine 3, 24GB eine 6 usw.)


    Netzteil.... Wieso will eigentlich jeder immer BeQuiet kaufen?
    Das ist eine Marke von Listan und wird lediglich mit BeQuiet-Aufklebern versehen. Der tatsaechliche Hersteller (bei der L8 Serie Fortron Source) wird nicht genannt. Ich bevorzuge Netzteile von Qualitaetsherstellern, die ihre Ware selbst auch verkaufen - z.B. Enermax, Seasonic oder SuperFlower.

    Die SSD selbst kenne ich nicht - und halte sie (ausser fuer den Betriebssystemstart) derzeit noch fuer ein Luxusartikel, den man nicht braucht!
    Der Rest passt soweit.
     
  4. #3 BenniDeadlift, 22.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
    @Xandros
    Sorry aber das zeigt wieder mal die absolute Schwachsinnigkeit der QVL.
    Ich habe mal kurz geschaut was für Speicher du da rausgesucht hast. Entweder schweine teuer oder nicht erhältlich.

    Man muss nur mal nach Meinungen zur QVL googlen. Dann wird man schnell rausfinden das diese nicht mal eine 100% Garantie gibt das der Speicher wirklich funktioniert. Dort ist auch hauptsächlich sehr teurer Speicher vorhanden. Wenn man seit Jahren Pcs zusammenbaut, und sich auch viel mit anderen Leuten darüber austauscht so wird man feststellen das kaum einer die Qvl überhaupt benutzt. Als Richtlinie ok, aber sonst...

    mMn selbst schuld wenn man da nachschaut.

    @Konstantin
    Deer Speicher den du rausgesucht hast ist Super. Mir ist derzeit kein einziger Fall bekannt wo er nicht funktioniert hat.
    Bei der Sache mit bequiet hat Xandros recht. Allerdings ist es auch nicht unkritisch SuperFlower als Qualitätsmarke zu bezeichnen. Das trifft mittlerweilen vielleicht zu. Aber wenn man sich mal so umhört...
    Be quiet kann man also durchaus ebenso mal eine Chance einräumen. ;)
    Zudemn die L8 Reihe zu den guten Modellen gehört.

    SSD Alternative wäre die Crucial M4. Wobei die Samsung nicht schlecht sein soll. Ebenso würde ich über eine CPU Lüfter Alternative nachdenken. Mugen 3 oder Brocken z.B.

    Ach ja, noch was ergänzendes zur QVL. Warum ich schreibe das es sogar Probleme geben kann wenn man Ram aus dieser Liste nimmt. Das erklärt sich so:
    Man sollte ja möglichst wenn man Speicher im Dual Channel betreiben will (was ja eigentlich Standard ist) ein sogenanntes Kit kaufen. Der Grund warum man solch ein Kit kaufen sollte ist nicht nur weil da gleich schön zwei Riegel zusammen verpackt sind sondern weil man hier wirklich davon augehen kann das auf diesen Ram Riegeln die gleichen Chips verbaut sind. Es kann nämlich druchaus passieren das der Originalhersteller der Speicherchips, und das ist halt z.B. nicht Corsair sondern z.B. Samsung (Corsair ist hier der Third Party Hersteller) zwischenzeitig mal die Chips ändert.
    Wenn ich also z.B. ein halbes Jahr später den "gleichen" Riegel nocheinmal nachkaufen würde ist es möglich das dieser trotz identischer Bezeichnung (z.B. CMZ32GX3M4X1600C10) dennoch nicht der gleiche Riegel ist.
    Wie will denn hier die QVL garantieren das es immer funktioniert???
    Eher noch kann man sich an die Kompatibilitätslisten der SpeicherHersteller wie Corsair wenden. Aber die werden hier z.B. fast nie erwähnt...
     
  5. #4 Konstantin-S, 22.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2012
    Konstantin-S

    Konstantin-S Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für die heißen diskussionen über die zusammenstellung. also wenn ich das richtig verstanden habe, ist eigentlich soweit alles in ordnung, außer, dass ich noch einen CPU lüfter mitbetsellen sollte. ist das notwenig? könntest du mir vielleicht einen CPU lüfter auf Geizhals EU empfehlen, da bestell ich dann alles über hardware versand.

    noch eine frage: bisher hab ich 8GB arbeitsspeicher. es gibt ja auch 16GB. ist da ein großer unterschied? braucht man das? wichtig hierbei: ich will ein system, dass ich dann einfach auch mal 5-6 jahre ohne probleme nutzen kann. wäre es dann sinnvoller 16GB zu nehmen? wie schauts da preislich aus?

    edit: noch eine frage: das PC-gehäuse von meiner teilliste ist nicht auf hardwareversand (über geizhals) bestellbar. folgende alternativen habe ich bei hardwareversand.de:
    http://www2.hardwareversand.de/articlesearch.jsp
    welchen würdet ihr mir empfehlen?

    danke schonmal für eure hilfe :)
     
  6. #5 BenniDeadlift, 22.05.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 Konstantin-S, 22.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2012
    Konstantin-S

    Konstantin-S Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    okay, gut zu wissen ;)

    noch eine frage zum netzteil:

    ein bekannter hat mir gesagt, dass ich doch lieber folgendes teil nehmen soll

    be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197) | Geizhals EU

    statt

    be quiet! Pure Power CM 530W ATX 2.3 (L8-CM-530W/BN181) | Geizhals EU

    aber das von meinem kollegen empfohlene netzteil hat ja weniger leistung, wenn ich das richtig sehe? welches würdet ihr mir eher empfehlen? wenn ihr sagt, das obere ist besser, kostet dafür aber 20€ mehr, würde ich mich vermutlich für das teurere entscheiden ;)

    edit: zur grafikkarte: wenn du sagst nach 2-3 jahren lohnt es sich eine neue grafikkarte einzubauen, wäre es dann sinnvoll jetzt 100€ mehr auszugeben und dafür eine grafikkarte mit 3GB einzubauen?

    edit 2: wie schaut das dann eigentlich aus, wenn der pc fertig zusammen gebaut bei mir vor der tür steht? software und treiber muss ich dann noch draufinstalliernen oder?
     
  8. #7 BenniDeadlift, 22.05.2012
    BenniDeadlift

    BenniDeadlift Hat immer Rückenschmerzen

    Dabei seit:
    27.01.2012
    Beiträge:
    1.485
    Zustimmungen:
    0
    Von der Leistung her sollten beide reichen. Das teurere ist ein 80+ Gold Netzteil. Was heißt es verbraucht minimal weniger Strom bei gleicher Leistung als das andere. Ich würd das günstigere nehmen. Oder halt eine andere Marke als Bequiet.

    mMn lohnt es sich nicht jetzt noch mehr in eine Graka zu investieren. Das Problem ist das die dann vielleicht 20% schneller wäre. Für 150-200€ bekommst du dann in zwei Jahren eine neue Karte die wieder eine ganze Ecke schneller ist. So läuft der Markt...
    mMn lohnen sich Grafikkarten über 250€ sowieso nicht. Da stimmt das P/L Verhältnis irgendwann nicht mehr. Aber musst du wissen:
    gtx 670 | Geizhals EU

    Du musst Betriebssystem und Treiber installieren.
     
  9. #8 Leonixx, 22.05.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Der Hinweis auf die QVL ist nicht unberechtigt, da die Hersteller das Board eben mit diesen Speichern getestet hat. Aber, auch die Margen sind unterschiedlich, so dass der gleiche Speicher aus einer anderen Marge trotzdem Probleme verursachen kann. Vollkommener Schwachsinn ist es nicht. Allerdings gibt es immer weniger Probleme mit inkompatiblen Speicher als früher.

    Be Quiet würde ich niemals kaufen. Kein Mensch weiß woher die Teile stammen. Du kannst Glück oder Pech haben. Die empfohlenen Produkte von Xandros würde ich bevorzugen. Eine Garantie gibt es sowieso niemals aber man sollte auch nicht vergessen, was der User mit dem Netzgerät so treibt.

    Das Geld für die SSD würde ich lieber in ein besseres Gehäuse stecken. Zum Beispiel von Lian Li aus Vollaluminium und kein Blechgedöns. In dieser Preisklasse kann man ruhig mal was hochwertigers aussuchen.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 sven.hedin, 22.05.2012
    sven.hedin

    sven.hedin Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    Dem stimme ich zu,zumal 205mm für den Mugen 3 ziemlich knapp werden können.
    Hochwertige Hardware steckt man nicht in eine Billigblechschachtel und befeuert sie nicht mit BeQuiet,noch dazu mit einem L8.
    Ohne in der QVL des jeweiligen Boardherstellers nachzusehen RAM zu kaufen,
    nur weil ein selbsternannter Experte dies behauptet,halte ich für leichtsinnig.
    Der jeweilige Boardhersteller erstellt diese Listen nicht aus Langeweile.
    Wer nicht dort nachschaut ist selber schuld,wenn sein System NICHT funktioniert.
     
  12. #10 xandros, 22.05.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.890
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das zeigt mir die absolute Ignoranz von Herstellerempfehlungen, die ich bereits bei anderen Themen feststellen kann!
    Der Mainboardhersteller testet Module nicht aus reinem Spass an der Freude!
    Der Mainboardhersteller testet nicht Module und empfiehlt sie, weil sie nicht laufen!
    Und man wird dann auch sehr haeufig mit der Problematik konfrontiert, dass gerade die Rechner Fehler verursachen, bei denen sich nicht an die QVL gehalten wurde! Das ist FAKT und auch von dir nicht widerlegbar!
    Meiner Meinung nach: Selbst Schuld wenn man die Empfehlungen ignoriert! Dann sollte man sich die hausgemachten Probleme aber auch selbst zuschieben und beheben koennen und nicht in Foren mit den Standardfragen nach Hilfe fragen muessen! Und genau das koennen 90% der User eben nicht, weshalb diese Personen sich besser an die Empfehlungen der Hersteller halten!
    Dann suche eben einen preiswerten und leicht erhaeltlichen RAM aus der mehrseitigen Liste heraus anstatt auf ungetestete oder moeglicherweise nicht kompatible Modelle zurueckzugreifen. Oder ist dir bekannt, warum ein bestimmtest Modul von Hersteller XY nicht in der Liste auftaucht? Mir nicht - und Gruende dafuer gibt es mehrere....

    Aber jeder wie er mag!
    Bei Auftreten von BSODs mit 0x1A, 0x4E, 0x50 und ein paar Weiteren sollte man dann aber an die QVL denken und den verwendeten RAM im Auge haben.....

    Ich stelle eher einen gegenlaeufigen Effekt fest. Frueher waren die Fehler weit weniger, da lediglich die Pins, der Voltwert und die Taktfrequenz zu beachten waren. Heute gibt es selbst bei Beachtung dieser Daten mit einem Modul Schwierigkeiten, mit einem anderen nicht. Unterschied dabei lediglich die Modellbezeichnung (und somit die interne Struktur).
     
Thema: Gamer Pc für 900 [Bewerten einer Kaufberatung]
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. liste gamer pc

    ,
  2. welche teile braucht man für ein gamer pc 2012

    ,
  3. gamer pc

Die Seite wird geladen...

Gamer Pc für 900 [Bewerten einer Kaufberatung] - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...