Gamer PC - Beratung bei folgender Zusammenstellung ~800€

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von p1xx, 23.11.2011.

  1. p1xx

    p1xx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir mal bei Hardwareversand folgenden PC zusammengestellt und bitte um Feedback zu den einzelnen Komponenten. Das Budget ist bei 700-900€ (ohne Monitor)... Es sollte sozusagen minimale Investition für meine Ansprüche sein.
    Zweck des PCs:
    Aktuelle Spiele (vor allem Battlefield 3) auf den höchsten Einstellungen flüssig Spielen können. Das System sollte dann auch mind. 2 Jahre halten (ohne aufzurüsten... Meiner Erfahrung nach rüste ich nie auf... höchstens die GraKa)

    CPU: Intel Core i5-2500 Box, LGA1155 (Wenn ich einen i5 "k" CPU hole, brauche ich auch ein anderes Mainboard und einen CPU-Lüfter oder?)
    Mainboard: ASUS P8H67-V Rev 3.0, Sockel 1155, ATX, DDR3
    Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 570, 1280MB GDDR5, PCI-Express
    Ram: 8GB-Kit Corsair XMS3 DDR3-1333 CL9 (Bringt es was 16GB zu holen?)
    Kartenleser: Ultron Cardreader 75-in-1, intern, schwarz
    Wlan: TP-Link TL-WN951N, 300Mbps PCI-Adapter
    Gehäuse: BitFenix Shinobi Midi-Tower black Window, ohne Netzteil
    Gehäuselüfter: Scythe Slip Stream Slim 120 mm Lüfter 800 rpm
    Zusammenbau: Rechner - Zusammenbau

    --------------------
    € 744,05

    + Monitor: ViewSonic V3D241wm-LED, 23.6"

    --------------------
    € 1043,05


    Festplatte & Netzteil übernehme ich von meinem jetzigen PC, reichen die?

    Festplatte: Seagate Barracuda 7200.10 1TB SATA II Retail
    Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER BQT E8-700W

    Der Monitor ist wohl der schnellste und beste LED, den man momentan in der Größe bekommen kann. In Testberichten hat er auch stets sehr gut abgeschnitten. Und da ich Monitor noch seltener wechsle, würde ich gerne gleich den Besten kaufen, damit ich die nächsten 6 Jahre oder so keinen mehr kaufen muss (Ich sitze immernoch vor einem 19" Röhrenbildschirm, also ich meine es ernst, wenn ich sage, dass ich keinen neuen Monitor in den nächsten 6 Jahren holen werde ) Falls ihr mir einen besseren LED empfehlen könnt, könnt ihr mir gerne welche vorschlagen (begründet was an ihm besser und an meinem schlechter ist ;))

    Ich habe ihn aus folgenden 4 LEDs ausgewählt:

    ViewSonic V3D231 LED, 23"
    ViewSonic VX2753mh-LED, 27"
    ViewSonic V3D241wm-LED, 23.6"
    BenQ XL2410T, 23.6"


    Was sagt ihr dazu? War es der Beste unter den Vier? Habt ihr eine noch bessere Alternative? (Monitor nur zum Spielen und sollte deswegen eine sehr gute Reaktionszeit haben und mind. 24" haben. Aber auch Filme möchte ich gerne drauf schauen können, da es ein großes Hobby von mir ist ;)) 3D muss es nicht "unbedingt" sein, wenn ich das 3D aber für 100€ Aufpreis mitnehmen kann, nehme ich es gerne.

    Und hier einmal all meine Fragen zusammengefasst :) :
    1.) Bei Intel Core i5-2500K Box, LGA1155 bräuchte ich auch noch ein besseres Mainboard, wo man Übertakten könnte und einen CPU Lüfter, oder?
    2.) Lohnt es sich ca. 70€ für die 2500K Box zu bezahlen oder würde man sowieso keinen spürbaren Unterschied merken?
    3.) Bringt es was 16gb RAM zu holen (Wenn man in den nächsten 2 Jahren auch nicht mehr nachrüsten wird..)?
    4.) Reicht mein Netzteil & Festplatte für das neue System oder würde es irgendwie den PC abbremsen bei Games? (Wenn die Festplatte einfach nur bei Installationen oder beim Kopieren langsamer ist, ist es mir egal. 100€ zu Sparen ist mir wichtiger, als schneller zu Kopieren&Installieren)
    5.) Habe ich eine gute Wahl beim Monitor getroffen? (Hatte noch nie Erfahrung mit ViewSonic.. Gute und zuverlässige Marke?)
    6.) Sind TFTs oder LEDs besser? Habe bei vielen Foren lesen können, dass LEDs angeblich größere Lebenserwartung haben. Von daher bin ich so LED fixiert. Ansonsten müsste es nur der beste Monitor für schnelle Spiele sein.

    Vielen Dank schon mal im Voraus,


    Grüße,
    p1xx
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 23.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    zu 1)
    Besser nein, anderer Chipsatz ja!
    Die Boards mit H67-Chipsatz unterstuetzen die Grafikfunktionen der CPU.
    Boards mit P67-Chipsatz unterstuetzen die Uebertaktungsfunktionen der CPUs mit angehaengtem K.
    Boards mit Z68-Chipsatz unterstuetzen die Grafikfunktionen der CPU und die Uebertaktungsmoeglichkeiten!
    Damit das ganze auch noch fuer den User einfach ist, hat Asus seine Mainboardserien auch noch passend benannt> P8H67, P8P67 und P8Z68.
    die Boxed-Version bringt bereits einen Luefter/Kuehlkoerper mit. Dieser ist im Normalbetrieb voellig ausreichend dimensioniert.
    Bei Gaming-PCs ist es allerdings ratsam, wenn du dir einen staerkeren Kuehler zulegst. Immerhin hast du speziell bei grafiklastigen Spielen eine schoene Waermeentwicklung durch die Grafikkarte und die CPU will auch anstaendig gekuehlt werden. Das kann dann schon mal fuer die Boxed-Luefter ziemlich eng werden.

    zu 2) Leistungstechnisch sind beide CPUs identisch. Der i5-2500K ist lediglich fuer das Uebertakten freigeschaltet. (ueber Sinn und Unsinn des Uebertaktens reden wir mal nicht! Meiner Meinung nach sollte man sich fuer eine staerkere CPU entscheiden, wenn man schon vor dem Kauf ans Uebertakten denkt!)

    zu 3) Aktuell bringt es dir gar nichts ausser einen grossen RAM-Wert!
    Im Moment ist man unter normalen Umstaenden mit 4GB bestens fuer die alltaeglichen Dinge geruestet. 8GB kann man durch die derzeit niedrigen Speicherpreise durchaus verbauen ohne sich weiter Gedanken zu machen. 16GB wirst du kaum benoetigen - wenn es dir finanziell auf die Kosten dafuer nicht ankommt..... besser jetzt guenstig identische Module als in zwei Jahren nach kompatiblen Bausteinen suchen, die dann moeglicherweise richtig teuer werden. Notwendig sind 16GB aber absolut nicht! (und ob der Rechner in 2 Jahren deinen Anspruechen noch gewachsen ist, wird dir auch niemand sagen koennen!)
    8GB ist ok, 16GB sind schon uebertrieben wenn man nicht gerade viel mit Grafikbearbeitung/Rendering/Videoschnitt macht.

    zu 4)
    Netzteil wuerde ich entsorgen! Wenn dir deine Rechnerkomponenten etwas wert sind, dann verwende ein hochwertiges Netzteil mit gescheiter Energieeffizienz und entsprechendem Zertifikat 80+ oder hoeher.
    Hier wirst du dazu hauptsaechlich Enermax, SuperFlower oder Cougar genannt bekommen. Die ersten beiden Firmen produzieren die Netzteile selbst. Cougar laesst zwar produzieren, verwendet dafuer aber einen namhaften Hersteller.
    BeQuiet produziert nicht selbst, sondern klebt nur sein Label auf Fremdprodukte. Und die vergangenen Serien waren teilweise (innerhalb einer Serie) von unterschiedlichen NoName-Herstellern mit unterschiedlichen Qualitaeten. (Kuehlsysteme und Luefter sind dagegen von BeQuiet verdammt gut!)
    Um ein Beispiel zu nennen (was keinesfalls das NonPlusUltra darstellt!) SuperFlower Amazon 80+ Serie.

    Die Festplatte kannst du durchaus lassen. Ist zwar als SATA-II nicht mehr die Schnellste, aber wenn es dir reicht.... Natuerlich wird es gegenueber einer SATA-III-Platte schon ein wenig mehr Zeit beim Laden von Daten (Anwendungen/Spiele etc.) kosten.
    Es ist ja immer noch moeglich, eine SATA-III-Platte nachzuruesten oder (wenn du dir den Luxus goennen willst - ich halte es aber eher "noch" fuer Geldverschwendung!) auf eine SSD zu setzen, die dann fuer das Betriebssystem verwendet wird.

    zu 5) ViewSonic habe ich selbst auch noch nicht verwendet. Ich bevorzuge Iiyama. Die BenQ-Modelle sind allerdings auch nicht schlecht, ebenso wie Samsung.

    zu 6) auch LED-Monitore sind (wie TFT) LCD-Displays, jedoch mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Dies macht sie deutlich sparsamer vom Stromverbrauch.
    Gibt noch einige andere Gruende, warum die LED-beleuchteten LCD-Displays gegenueber den traditionellen TFTs vorzuziehen sind, aber mit den LED-Kandidaten machst du sicherlich nichts falsch!

    Einige Gamer schwoeren auf die guten alten Roehren, weil da die Schlieren in schnellen Spielsequenzen nicht so deutlich sichtbar sind wie bei LCD-Displays.
    Gluecklicherweise hat sich die Geschwindigkeit der LCDs in den vergangenen Jahren deutlich erhoeht - oder besser ausgedrueckt die Reaktionszeit hat sich verkuerzt.
    Nur schade, dass sich die Hersteller nicht auf ein einheitliches Messverfahren einigen, damit der Verbraucher mit den Reaktionszeiten auch etwas anfangen kann.....
     
  4. #3 maxmeier, 23.11.2011
    maxmeier

    maxmeier Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    @xandros:
    zu 4 warum soll er den das Netzteil entsorgen???
    Für sein Zweg ist es völlig ausreichend.
    Und "be quiet" ist so schlecht nicht.
    Ich habe selbst auch nur ein 4Jahre altes 450W "be quiet" in meinem Rechner und habe trotz Aufrüstung auf eine HD6870 keine Probs, das NT hatte damals schon 2 GK Stromanschlüsse.
     
  5. p1xx

    p1xx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also danke erstmal für die ausführliche Antwort!

    Mein Netzteil behalte ich auf jedenfall, weil du bis jetzt der Erste bist, der mir sowas rät. Ich habe mich schon in einigen anderen Foren beraten lassen und alle haben mir gesagt, dass das Netzteil für meine Ansprüche zwar "überdemensioniert" wäre, aber gut.
    Und 70-100€ für ein neues Netzteil auszugeben muss jetzt nicht sein. Außerdem habe ich das von beQuiet erst seit März dieses Jahres... Also ist es relativ neu. Und ich denke nicht, dass das Netzteil irgendwie die anderen Komponenten beschädigen sollte, da es ja auch kein 5 Jahre altes Netzteil ist..

    Ich würde nicht sagen, dass ich ein Hardcore-Gamer bin. Das war ich vielleicht. Jetzt will ich nur hin und wieder an freien Tagen oder Wochenenden längere BF3 Sessions einlegen, wenn ich mal keine Lust auf Filme habe :) ..Aber es ist nicht so, dass ich jeden Abend bis in den Morgen dann Zocken werde.

    Danke für die Erklärung, was die Mainboards angeht. Dann hole ich mir eine von ASRock:

    ASRock Z68 Extreme3 Gen3, Sockel 1155, ATX

    Wenn du die Ladezeiten sich verlängern, macht es mir nichts aus. Damit kann ich Leben. Im Moment sind die Festplatten Preise zu hoch, dass ich mir eine Neue zulegen würde..

    Genau das ist mein Proble. Ich habe genau aus dem Grund jahrelang mit Röhrenbildschirmen gespielt und wenn ich mal an ein TFT gekommen bin, hat es mich sehr gestört. Deswegen möchte ich mir den Umstieg so angenehm wie möglich machen (durch 120 Hz und 2-5ms)
     
  6. #5 Leonixx, 23.11.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Fraglich ob die erforderlichen Schutzschaltungen beim Kurzschluss vorhanden sind. Das ist bei der Marke nicht immer gewährleistet und kann deine restlichen Komponenten beschädigen, unabhängig vom Alter des Netzteils. ;)
     
  7. p1xx

    p1xx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Naja guuuut, ich hatte bis zum heutigen Tage noch nie einen Kurzschluss gehabt, daher hoffe ich einfach mal, dass es auch für die nächsten 3-4 Jahre so bleibt ;) ...
    100€ mehr dafür zu investieren, obwohl ich noch nie Probleme damit hatte, ist mir jetzt zu teuer :)

    Ich denke 3 Gehäuselüfter sollten reichen bei einer "nicht übertakteten" 2500k Box oder?

    So sieht meine Zusammenstellung mitlerweile aus (WLAN wurde mir ausgeredet, da ich damit nur schlechtere Verbindung & Ping hätte)

    CPU: Intel Core i5-2500K Box, LGA1155
    Mainboard: ASUS P8P67 Rev 3.1, Sockel 1155, ATX, DDR3
    Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 570, 1280MB GDDR5, PCI-Express
    Ram: 8GB-Kit Corsair XMS3 DDR3-1333 CL9
    Kartenleser: Ultron Cardreader 75-in-1, intern, schwarz
    Gehäuse: BitFenix Shinobi Midi-Tower black Window, ohne Netzteil
    Gehäuselüfter: Scythe Slip Stream Slim 120 mm Lüfter 1200 rpm
    Zusammenbau: Rechner - Zusammenbau

    Falls ich irgendwann den Wunsch bekomme zu Übertakten, kann ich es mit dem PC jederzeit machen und den CPU Lüfter kann ich dann ja auch holen, wenns soweit ist.
    Gibt es deiner Meinung nach da noch was zu ergänzen?
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. #7 xandros, 23.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dann hoffen wir mit dir!
    Einen Ausfall bzw. Komponentenschaeden wegen einem Netzteil wuenscht man Keinem!
    Das ist der Grund, warum wir darauf hinweisen - was du mit der Information machst bleibt dir ueberlassen!

    Hoechstens noch Betriebssystem. Aber daran hast du sicherlich selbst schon gedacht.


    Ist zwar OT, aber um die Frage zu beantworten und die Hintergruende fuer meine Meinung (und die vieler anderer User hier ebenfalls) zu erklaeren:
    Ich sagte nicht, dass er es entsorgen soll! Ich sagte, dass ich es entsorgen wuerde!
    BeQuiet (ehemals Listan) ist ein Anbieter, der komplett durch Fremdproduktion seine Netzteile bekommt.
    Das ist oberflaechlich betrachtet nicht weiter schlimm, wenn die Fremdfertiger nach den Vorgaben des Anbieters bauen...
    Die Netzteile der Serien P4, P5, P6 und E4 stammen von ePower, die Serien P7, E5, E6 und E7 von FSP.
    ePower ist seinerseits nur Importeuer von Fremdfabrikaten -> haeufig von ToPower, welcher als OEM-Auftragsfertiger fuer ePower herstellt. (Einfluss auf die Fertigung durch BeQuiet annaehernd Null!)
    FSP (Fortron Source) ist ein OEM-Hersteller, von dem BeQuiet die Netzteile nach eigenen Vorgaben bekommt.
    Es ist also abhaengig von der Serie, aus welchen Quellen die Netzteile kommen. Und diverse Verlage und unabhaengige Tests haben bereits darauf hingewiesen, dass es Diskrepanzen zwischen Testmodellen und Modellen der Marktserien gibt, die haeufig zu Lasten der Sicherheit der Netzteile gehen.
    Schlecht sind sie nicht in jedem Fall - das darf man so nicht sagen!
    Nur ist es fuer den Verbraucher nicht einfach zu erkennen, welches Netzteil davon bedenkenlos zu verwenden ist. Und daher empfehlen wir hier lieber Netzteile von namhaften Produzenten, die allgemein gute Testresultate bekommen und nicht nur einfach Fremdprodukte importieren.
    Das schliesst jedoch nicht aus, dass BeQuiet in Sachen Sicherheit und Stabilitaet in letzter Zeit doch mehr Wert auf die Qualitaet der Produkte gelegt hat und dadurch zunehmend bessere Produkte zu bekommen sind.
     
  10. p1xx

    p1xx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Habe Windows 7 Ultimate 64bit aufs neue System hier warten.


    Dann danke für den Hinweis, ich werde deine Empfehlung vormerken und beim nächsten Kauf vom Netzteil beachten. beQuiet kommt das nächste mal nicht in den PC :)
     
Thema: Gamer PC - Beratung bei folgender Zusammenstellung ~800€
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gamer pc - beratung bei folgender zusammenstellung ~800€

    ,
  2. Beratung bei folgender Zusammenstellung p1xx

Die Seite wird geladen...

Gamer PC - Beratung bei folgender Zusammenstellung ~800€ - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...