Frage zu BIOS-Einstellungen

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von scyllo, 17.11.2006.

  1. scyllo

    scyllo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich hoffe, mir kann jemand behilflich sein =).

    Folgendes:

    Ich versuche zur Zeit, den alten PC meines Bruders wieder flott zu bekommen.

    Das Mainboard ist ein altes Shuttle AV61 BOM12 (Bios (AV61SO2S) Award Modular Bios v4.51 PGM) mit folgenden Spezifikationen:


    Chipsatz
    VIA Apollo Pro 133
    Northbridge: VT82C693A (unterstützt offiziell bis zu 133 MHz Systemtakt)
    Southbridge: VT82C596B (unterstützt UltraDMA/66)


    CPU Unterstützung
    Intel Pentium III Coppermine 500/100 ... 1000/133 (Slot 1)
    (Die Coppermine CPU wird erst ab BOM-Version 12 unterstützt, siehe unten)
    Intel Pentium III Prozessor 450/100 bis 600/100 MHz (Slot 1)
    Intel Pentium II Prozessor 350/100 bis 500/100 MHz (Slot1)
    Intel Pentium II Prozessor 233/66 bis 333/66 MHz (Slot1)
    Celeron Prozessor 266/66 bis 333/66 MHz (Slot1)
    mit PPGA-zu-Slot1-Adapter: Der Systemtakt sollte nicht höher als 100MHz eingestellt werden. Getestet wurden Intel Celeron FC-PGA bis 800/66MHz und Intel Pentium PC-PGA bis 900/100MHz
    Bei allen aktuellen Intel Prozessoren muß der Multiplikator nicht mehr eingestellt werden.
    Systemtakt-Einstellungen: 66, 75, 83, 100, 103, 105, 110, 112, 115, 120, 124, 133, 144, 150MHz
    Anschluß für CPU- und AGP-Lüfter auf dem Mainboard vorhanden.


    Erweiterungssteckplätze
    1 x A.G.P. 66/133MHz (2X Modus), 3,3V
    5 x 32 Bit PCI (alle Busmaster)
    2 x 16 Bit ISA


    Onboard IDE Controller
    2-Kanal Enhanced PCI IDE
    für bis zu 4 IDE Geräte
    unterstützt UltraDMA/66 mit entsprechendem ATA-66-Kabel


    weitere Schnittstellen
    1 x Diskette (bis zu 2,88 MB)
    1 x Parallel (SSP/EPP/ECP)
    2 x Seriell (16550 kompatibel, Fifo)
    1 x Infrarot (COM2 kann für Infrarot-Kommunikation konfiguriert werden, IrDA-Adapter nicht im Lieferumfang)
    1 x PS/2-Maus
    1 x PS/2-Tastatur
    1 x WOL (Wake on Lan)
    2 x USB


    Hauptspeicher
    3 x 168-Pin DIMM-Sockel
    für bis zu 768 MB Speicher
    unterstützt werden PC-66, PC-100 und PC-133 SDRAM Module
    mit 8, 16, 32, 64, 128 und 256 MB Größe
    Der SDRAM-Takt läßt sich auf Systemtakt plus/minus 33MHz einstellen.


    Power Management
    Stromsparmodi: Doze, Standby und Suspend
    ACPI (Advanced Configuration and Power Interface),
    Ein/Aus-Taster mit zwei Funktionen: Suspend-Sparmodus / Soft-Aus


    BIOS
    Award PnP Green BIOS v4.51PG
    2 MBit Flash EPROM


    Abmessungen
    nur 30,5 x 17 cm, ATX-Format.


    Die installlierte CPU ist laut "Everest" ein Pentium III 600 MHz, Katmai, FSB 100 MHz, L2-Cache 512 kByte

    Nun zu meiner Frage:

    Auf dem Board gibt es eine Jumper-Gruppe (JP39) für die "CPU Host Frequency Setting", welche, wie ich sehen konnte, auf 133 MHz eingestellt ist (default).

    Des weiteren existiert eine Jumper-Gruppe (JP37) für die "CPU Clock Ratio Setting", welche auf "Auto" gestellt ist, so dass ich die CPU Host Frequency sowie die CPU Clock Ratio vom BIOS aus einstellen kann.

    wenn ich nun ins BIOS schaue (unter CPU Speed Settings), so steht dort:

    Auto Detect DIMM/PCI Clk: Disabled (soll ich das auf Enabled stellen?)
    Spread Spectrum: Disabled (soll ich das auf Enabled stellen?)

    CPU Host Clock (CPU/PCI): 133/44 MHz (habe ich so eingestellt!)
    CPU/PCI Clock Ratio: 4.5 (habe ich so eingestellt!)

    Für CPU Host Clock sind noch die folgenden Werte möglich:

    124/41
    112/37
    103/34
    100/33
    120/40
    115/38
    110/36
    105/35

    und für CPU/PCI Clock Ratio alle Werte von 2 bis 8 (mit 0.5er Zwischenschritten!)

    WAS STELLE ICH DORT NUN GENAU EIN? Oder muss ich etwas an den Jumpern ändern?

    Darf die Jumper-Gruppe JP39 überhaupt auf 133 MHz eingestellt sein, wenn die CPU nur einen FSB von 100 MHz hat (oder vertausche ich da Äpfel mit Birnen?)?

    Ich habe gelesen, dass es auch Katmai (B-Modelle)mit FSB 133 MHz gibt, aber woran erkenne ich das? "Everest" wird doch alles richtig erkannt haben, oder?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand die richtigen Einstellungen erörtern würde.

    Gruß,

    scyllo

    Edit: Warum ist unter den Spezifikationen eigentlich folgendes zu lesen?:

    Bei allen aktuellen Intel Prozessoren muß der Multiplikator nicht mehr eingestellt werden.

    Heißt das nun, dass im Bios gar nichts eingestellt werden muss? Aber warum gibt es dann die von mir genannte Option (CPU/PCI Clock Ratio)?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Hagbart, 17.11.2006
    Hagbart

    Hagbart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Ja und was für ein Problem hast du, fährt der Rechner nicht mehr hoch oder zeigt er eine Fehlermeldung?
     
  4. scyllo

    scyllo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    ??? Bitte sei mir nicht bös'...aber manchmal hab' ich in diversen Foren das Gefühl, als ob manche die Beiträge gar nicht richtig lesen.


    In meiner letzten Mail schrieb ich (weiß leider nicht, wie ich aus einem vorangegangenen, eigenen Beitrag zitieren kann; mit quote bekomme ich das irgendwie nicht hin):

    WAS STELLE ICH DORT NUN GENAU EIN? Oder muss ich etwas an den Jumpern ändern?

    Darf die Jumper-Gruppe JP39 überhaupt auf 133 MHz eingestellt sein, wenn die CPU nur einen FSB von 100 MHz hat (oder vertausche ich da Äpfel mit Birnen?)?

    Ich habe gelesen, dass es auch Katmai (B-Modelle)mit FSB 133 MHz gibt, aber woran erkenne ich das? "Everest" wird doch alles richtig erkannt haben, oder?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand die richtigen Einstellungen erörtern würde.



    Ich glaub' darin steht doch eigentlich ziemlich genau, was ich möchte, oder?

    Warum muss ich dafür erst ein Problem aufweisen können?

    Ich habe das alte Bios geflasht und mit einer neueren Version ersetzt und nun möchte ich die möglichst besten Einstellungen in Erfahrung bringen, damit meinem Bruder nicht irgendwann die CPU durchqualmt oder sonst ein Schaden entsteht. Und ich glaube nicht, dass die Setup Defaults da immer zwingend die besten Einstellungen sind, oder?

    Gruß,

    scyllo
     
  5. #4 Ostseesand, 17.11.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es gibt ja auch cpu von amd.
    früher war eine menge einzustellen auf dem board mit jumpern.
    da musste man richtig arbeiten um den prozessor einzustellen.

    im bios kannst das auf enabled stellen.
    wenn was schief geht, dann machst du einen biosreset und alles wird wie vorher.

    zudem würde ich sowieso vorschlagen einen zu machen.
    dann windows neu installieren.
    somit hast du schon mal eine gute ausgangssituation, sowie ien schnelles schlankes system.

    aber um was geht es dir jetzt eigentlich?
    was geht nicht an diesem PC?
     
  6. scyllo

    scyllo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ??? Was willst Du mir jetzt damit sagen? Ja, es gibt CPUs von AMD....und?

    Ein wenig präziser wäre mir schon lieber.... was kann ich auf enabled stellen?

    Warum muss ich eigentlich nach dem Flashen des BIOS mit einem Flash-Programm und Aufspielen eines neuen BIOS überhaupt einen BIOS-Reset machen, wenn ich im Bootvorgang anhand der veränderten Versionsnummer erkennen kann, dass die neue BIOS-Version aufgespielt wurde?

    Kann mir das jemand erklären?

    Gruß,

    scyllo
     
  7. #6 Ostseesand, 17.11.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die hersteller der boards schreiben man sollte ein reset durchführen nach einem update.
    denn durch das updaten wird zwar die biossoftware erneuert, aber es können werte drin stehen die nicht so ganz funktionieren. deshalb immer ein reset nach dem update das ist wie ein initialisieren der neuen biosversion.

    schau mal hier vorbei
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. scyllo

    scyllo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn da Werte drinstehen, die dort unter Umständen nicht hingehören, reicht es dann nicht einfach, die Setup-Defaults einzustellen?

    Da war ich auch schon....aber die Seite hat mich bezüglich des Flashens ein wenig irritiert, da dort auch noch etwas stand von wegen "Schreibschutz des BIOS ausschalten" (musste ich irgendwie nie machen...).

    Bei meinen optimalen BIOS-"Einstellungen" hilft mir das aber leider immer noch nicht weiter.

    Gruß,

    Scyllo
     
  10. #8 Ostseesand, 17.11.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    eigentlich reicht ein default setzen aus.
    den dann geht man ja ins bios rein und speichert ab.
    es kommt aber ab und zu vor, dass zb eine festplatte nur wieder erkannt wird wenn man ein reset macht. selten aber es kommt vor.
    deshalb empfehle ich immer ein reset zu machen.

    kennst du schon diese seite für dein board?
     
Thema: Frage zu BIOS-Einstellungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. av61 133/44

    ,
  2. Intel Celeron-2600 bios richtig einstellen

    ,
  3. wie erkenne ich asus a8n32sli deluxe green edition

    ,
  4. beste einstellungen bios v4.51 pg,
  5. shuttle xpc lüfter im bios optimal einstellen,
  6. einstellungen in bios für intel pentium iii prozessor,
  7. setup bios pentium 3 1000/133 mhz,
  8. bios einstellungen pentium 3,
  9. amd 1 66 besten einstellungen,
  10. intel celeron 2600 bios optimal einstellen,
  11. shuttle x einstellung im bios standard wie geht das,
  12. award bios ssp,
  13. shuttle bios einstellungen speichern
Die Seite wird geladen...

Frage zu BIOS-Einstellungen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu windows 10 update

    Frage zu windows 10 update: hallo community :) Ich hab folgende Frage: Ich wollte mir vielleicht einen neuen rechner zulegen und ich hab mich gefragt ob ich dann die ältere...
  2. Frage zu ungewöhnlicher Email mit Zahlungsaufforderung

    Frage zu ungewöhnlicher Email mit Zahlungsaufforderung: Heute habe ich eine seltsame Mail erhalten. Und zwar steht darin: Sehr geehrte(r) *Voller NAME* unsere Zahlungserinnerung blieb bislang...
  3. RAID Problem im BIOS

    RAID Problem im BIOS: Hallo Leute, ich habe ein kleines Problem, Ich habe zu Weihnachten endlich meinen vor Monaten bestellten Rechner bekommen und bin eigentlich...
  4. Hilfe!! "warning bios checksum error"

    Hilfe!! "warning bios checksum error": Servus Leute! Eben wollte ich meinen Rechner hochfahren(was soweit auch geklappt hat) bis er sich beim startbildschim aufgehongen hat. Habe mir...
  5. Nach dem Einschalten hängt der PC beim Startbild, muss dann in Bios.

    Nach dem Einschalten hängt der PC beim Startbild, muss dann in Bios.: Wenn mein PC hochfährt, bleibt er am Startbild wo die Systemdaten stehen hängen. Ich muss dann erst mit F1 in Bios und dann ESC und ok, dann fährt...