Firewall Empfehlungen?

Diskutiere Firewall Empfehlungen? im Viren, Würmer, Spyware Forum im Bereich Computerprobleme; Hi! Hab mal eine Frage - ich verwende einen Antivirus von Norton - und hab überlegt ists denn wirklich eine gute und notwendige Idee sich auch...

  1. #1 funlife, 23.03.2015
    funlife

    funlife Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Hab mal eine Frage - ich verwende einen Antivirus von Norton - und hab überlegt ists denn wirklich eine gute und notwendige Idee sich auch eine Firewall zuzulegen, wenn ja welche wäre denn da gut kompatibel zu meinem Antivirenschutz? Kann man da was sagen?
    Danke!
     
  2. #2 xandros, 23.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.262
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wichtig ist, dass eine Firewall vorhanden ist und laeuft.
    Wichtig ist, dass DU damit umgehen kannst. (Denn was nutzt dir eine Firewall, die du weder verstehst noch bedienen oder gar konfigurieren kannst? Nichts!)

    Alles Weitere ist zweitrangig, auch wenn es qualitativ durchaus Unterschiede gibt.
    Denn auch hier gilt: Die beste Firewall nutzt dir nichts, wenn sie falsch konfiguriert ist. Dafuer ist die schlechteste Firewall immer noch besser als gar keine!

    Wenn du die aktuelle Version von Norton Antivirus (sprich Norton Security) verwendest, dann ist darin bereits eine Firewall integriert. Ansonsten laeuft hoffentlich wenigstens die von Windows immer mitgelieferte Firewall!
     
  3. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe bislang die Erfahrung gemacht, dass die von Windows mitgelieferte Firewall grundsätzlich sehr gut funktioniert.

    Am sonsten komme ich mit jener von Avast sehr gut aus.
     
  4. #4 xandros, 25.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.262
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    grundsätzlich funktioniert jede Firewall - wenn man sie richtig konfiguriert!
     
  5. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Na ja ich muss gestehen, dass ich noch nie eine Firewall konfiguriert habe... ich schalte sie eigentlich nur ein und wenn die Firewall irgendwie störend ist (ist mir leider auch hin und wieder passiert) für eine gewisse Zeit aus... und da wird aber auch nach der Bestätigung gefragt, also ein Virus kann die Firewall nicht ausschalten.

    Oder meinst du noch etwas anderes mit der Konfiguration?
     
  6. wilson

    wilson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.10.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde Norton sehr ressourcenfressend. Der Rechner wird spürbar langsam (habe ich sowohl am PC als auch am Notebook festgestellt, mit aktueller Hardware). Wenn Du zusätzlich zum Norton AV noch ne Firewall schaltest, geht das richtig auf den Speed.

    Ich kann Avast ebenfalls empfehlen. Sehr einfach zu bedienen, schlank und schnell. Aber die wichtigste Firewall bist immer noch du selbst. Du musst halt auch aufpassen auf was für Seiten du surfst.... ;)
     
  7. #7 xandros, 26.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.262
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Gratuliere.... du gehoerst zu den 90% der Anwender, denen es genauso geht.
    Und das liegt meiner Meinung nach daran, dass es der Mehrheit der Anwender einfach zu umstaendlich ist, sich mit einer Firewall und deren Aufgaben auseinander zu setzen. Viele verstehen ja nicht einmal den Sinn einer Brandschutztuer in einem Gebaeude....

    Dann ist die Firewall nicht korrekt fuer die Betriebsbedingungen konfiguriert. Ich schalte meine Firewall nie aus und sehe dazu auch keinerlei Veranlassung. Ein Rechner ohne Firewall gehoert nicht an ein lokales Netzwerk angeschlossen. Schon gar nicht, wenn ueber das lokale Netzwerk auch noch der Zugriff zum Internet hergestellt werden kann....
    Auch eine vorhandene Firewall im Router macht das nicht besser. Die Router sind in dem Punkt in den meisten Haushalten ohnehin offen wie Scheunentore.

    Ja, ich meine damit noch etwas anderes. Z.B. Portfreischaltungen und Einstellungen, die die Funktion der Firewall aufweichen. Wenn ich tausende Ports oeffne, ist der Rechner genauso ungeschuetzt wie ohne Firewall.
    Seit der Uebernahme durch Symantec vor vielen Jahren ist das leider so. Dafuer glaenzt Norton (zumeist als Paket mit AV installiert) dann doch mit einer sehr zuverlaessigen Erkennungsrate, die von anderen Tools nicht erreicht wird.
    Auf reinen Office-Maschinen stoert Norton nicht sonderlich. Sobald man aber auf Gaming ausgerichtet ist, macht sich das doch bemerkbar.....
     
  8. #8 funlife, 30.03.2015
    funlife

    funlife Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke - da sind mal sehr gute Tipps dabei, also konfigurieren will ich sie mal nicht, da reicht mein Wissen ja bei Weitem nicht aus, werde mir vor allem das mit Avast ansehen, kenne ich nicht so weit. Und ja Recht haste auf jeden Fall, frisst eben aber hab ich nunmal!
     
  9. Freki

    Freki Benutzer

    Dabei seit:
    22.03.2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Eine Firewall zusätzlich zu holen ist eine gute Idee, aber mit arbeit verbunden und diese Arbeit machst du auch nicht einmal und dann ist dein Schutz perfekt. Es gibt viele verschiedene Firewallarten. Über die verschiedenen Arten sollte man sich im klaren sein.

    Die einfachste und wichtigste Form ist zum Beispiel der Paketfilter.
    Der funktioniert in der Regel ganz einfach. Ein Rechner kommuniziert mit sog. Protokollen. das bekannteste Protokoll ist http (port 80). Darüber kommuniziert man mit Webseiten. Wenn du jetzt eine Verbindung mit einer Website aufbauen willst, musst du nun die regel in etwa so formulieren.

    Quelle: Dein rechner protokoll: 80 Ziel: alle (any) erlauben/verwehren: erlauben

    Das ist jetzt die einfachste Form. Bei den meisten Firewallregeln gilt, dass die oberste Regel Priorität hat und die unterste die Niedrigste. Das ist nötig, damit sich die regeln nicht selbst in die Quere kommen.

    Nun muss man natürlich wissen, welche Protokolle genutzt werden. Es gibt einige, die jeder nutzt und andere sind meist Softwareabhängig. Als letzte regel hat man in der regel sowas stehen.

    Quelle: alle Protokoll: alle Ziel: alle erlauben/verwehren: verwehren

    Hast du zum Beispiel diese beiden Regeln, wird bei port 80 die zweite regel ignoriert, da die Firewall schon in der ersten regel sieht, dass über den port kommuniziert wird.


    Jetzt wirds Tricky. Du musst herausfinden, welche Protokolle du als User nutzt, was als Laie schwer ist, herauszufinden. Dafür gibt es zwar Tools, die sowas überwachen können, aber alles einzelnd zu analysieren ist langwierig. Zudem haben viele Protokolle sog. Steuerprotokolle, die natürlich auch freigegeben werden müssen.

    Zudem sind gerade Personal Firewalls (Also Firewall-software, die bei dir auf dem Rechner läuft) meist nicht die besten Systeme. So gut wie jede Firewall nutzt einen sogenannten Pufferspeicher, der Anfragen zwischenlagert, wenn die Firewall nicht schnell genug diese Anfragen beantworten kann. Bei gezielten Hackangriffen kann dann ein sog. Flooding durchgeführt werden. Dabei werden soviele Anfragen an eine firewall geschickt, bis dieser Pufferspeicher überläuft. Das führt gerade bei Freeware meist zum Firewall-Ausfall.

    Zudem musst du dir im klaren sein, dass eine Firewall nur von unerwünschten Zugriffen schützt, solang es nicht die freigegebenen Protokolle betrifft. In der Regel holt man sich Schadsoftware meist im Internet weg. Sei es über Downloads oder aufrufen infizierter Seiten mit Schadcode. Da du ja im internet surfen möchtest, musst du natürlich den Port freigeben. Ergo die Viren können trotzdem bei dir drauf.

    Wenn du dir nun eine Firewall holst, kommt die meist mit Standardregeln, aber diese können für deine zwecke total unpassend sein. z.B. kann ein Port blockiert sein, durch den ein Programm zum Beispiel nciht mehr korrekt ausgeführt wird. und dann musst du das deinen Wünschen anpassen.

    Da die anderen Firewallarten den Rahmen meiner Antwort sprengen würden, mache ich hier Schluss. Mein Thread soll dich natürlich nicht von deinem Vorhaben abhalten. Es soll dir nur einen Crashkurs im bereich Contentfilter geben, der m.M.n. die wichtigste Grundverteidigung eines Systems íst.
    So hast du vielleicht einen einfacheren Einstieg in das Thema.
     
  10. Anzeige

    Hi,
    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #10 Leonixx, 01.04.2015
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Was das Benutzen Internet anbetrifft, solltest du Sandboxie benutzen. Die Software kommuniziert zwar auch mit Windows aber Schadcode wird quasi in einen Sandkasten gelagert und beim beenden von Sandboxie gelöscht. Das trägt zumindest zur Internetsicherheit bei.
     
  12. #11 Datachauffeur, 27.05.2015
    Datachauffeur

    Datachauffeur Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Ein nettes Hallo in die Runde! Es gibt zig Wege den Rechner zu schützen. Eine Firewallösung nutzt nur dann, wenn das BS und alle Programme gepatcht sind. Da eine Firewall lediglich Ports verschließt, kann sie natürlich nicht vor drive by Infektionen schützen, virulente Pics reichen aus.
    Die in Windows integrierte Firewall kann nur unwirksam sein, wenn etwas falsch eingestellt wird oder eben das BS infiziert ist und längst keine Kontrolle mehr besteht.
    Ein Router wird immer sämtliche Ports schließen, wenn die Sicherheitsfunktion eingeschaltet ist. Eine Desktofirewall ist somit nur Makulatur und Resourcentöter. Bitte verzeiht, wenn ich bei meinem ersten Post hier, entgegen der allgemeinen Aussagen bin, meine Jahrelange Erfahrung mit Computernutzung hat mir aber bewiesen diesbezüglich richtig zu denken. Es gibt Sicherheitstests die sämtliche Schwachstellen aufzeigen, offene Ports oder zu patchende Schwachstellen. Auch zum Thema AV Programme habe ich meine eigene Meinung. Resourcenfresser, die mit einer schönen Frauenstimme begrüßen braucht kein User. Diese unbrauchbaren Dinge nagen gerade daran was sie schützen sollen nämlich an der Sicherheit. Das ist ungefähr so, wie wenn ich Angst habe wegen eines leeren Akkus keine Hilfe rufen zu können aber Spotify und so n Mist auf dem Handy installiere.
    Es wird immer wieder von Seiten berichtet, die angeblich als infizierend gemeldet wurden, bei sowas sollte der Betreiber für Säuberung sorgen und ein stabiles System kann nicht Besuch einer Seite infiziert werden. Es ist auch schon lange bekannt, dass gerade unscheinbar und sogar seriös wirkende Seiten das größte Potenzial für Gefahr birgen.
    Sandboxie (wenn es ausgereift ist)-ist eine wirklich sehr gute Sache und eher zu empfehlen, als AV Suiten oder irgendwelche unnützen Softwarefirewalls.
    Diese Firewalls können nicht mehr, als vom PC genutzt werden wie jede andere Software auch, Eigentlich finde ich schade, dass Computernutzer noch immer in Foren fragen müssen und es leider immer noch so viele konträre Meinungen gibt.
    Eine Firewall einzustellen ist meist nicht nötig, wenn eh ein Router genutzt wird und man keine bestimmten Anforderungen stellt, zb. Portumleitung oder so was eh alles im Router gemacht wird.
    Wie hier ja auch erwähnt wurde, ist der User der größte Unsicherheitsfaktor, man muss nicht auf alles klicken was da blinkt und auch downloaden muss man nicht alles.
    Ansonsten freu ich mich, etwas aus anderen Antworten zu lernen!
     
    heinzl gefällt das.
Thema:

Firewall Empfehlungen?

Die Seite wird geladen...

Firewall Empfehlungen? - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchte Server empfehlen

    Gebrauchte Server empfehlen: ich habe wegen Server Ersatzteile diesen Händler gefunden: Servershop24 Bei diesem Onlineshop sind viele gute Servers günstig angeboten: HP DL360...
  2. Empfehlung Laptop für ahnungslosen Papa ;-)

    Empfehlung Laptop für ahnungslosen Papa ;-): Hallo Leute. Mein Papa möchte sich gerne einen Laptop kaufen. Da wir leider beide keine Ahnung haben, hoffe ich auf Vorschläge. Preisliche...
  3. Empfehlung - ASUS Notebook

    Empfehlung - ASUS Notebook: Hallo, Ein Bekannter möchte mir sein leicht verbrauchtes Asus x44h anbieten. Das scheint aber nicht ein EU Modell zu sein. Worauf soll ich...
  4. Welches Free Norton Programm würdet ihr empfehlen?

    Welches Free Norton Programm würdet ihr empfehlen?: 1. Frage: s. oben 2. Frage:Was muss bei einem Download eines Programmes beachtet werden? vg, großer-dummy
  5. Keine Werbung, sondern Empfehlung!

    Keine Werbung, sondern Empfehlung!: Möchte an dieser Stelle keine Werbung posten, weil die Seite gar nicht mir gehört, sondern eine Empfehlung aussprechen. Habe hier nämlich einen...