Festplatte verschluckt Daten!

Dieses Thema im Forum "Festplatten Probleme" wurde erstellt von Fin5346, 26.11.2006.

  1. #1 Fin5346, 26.11.2006
    Fin5346

    Fin5346 Guest

    Hallo allerseits,

    Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem bescheidenen problemchen helfen.
    Und zwar ist es so das ich letztens den Pc nicht ordnugsgemäß heruntergefahren hab(^^ hört sich doof an is aber so) und beim neustart hat er erstmal die festplatten gecheckt ob was kaputt ist.nun, hab ne zeit lang gewartet und er hat von der einen festplatte n paar unwichtige dateien gelöscht. ich dacht mir nichts böses und habs einfach durchlaufen lassen. später am tag dacht ich mir ich hör n bissel musik , will in den musik ordner gehen und stelle fest das der überordner gar nciht da ist. weder ist er umbenannt noch ist er einfach nur unsichtbar(also versteckt). das heisst, das der eine ordner der direkt beim anklicken der festplatte sichtbar war nun weg ist(er hiess 0-CHRISTOPH was aber nichts zur sache beitragen sollte.

    Problem:

    Frage: ist es möglich die Dae zu retten? mit einem bestimmten Programm? oder muss ich die festplatte an den Hersteller schicken oder istes so das ich einfach formatieren muss(was eigentlich nicht so schön ist da es auch ziemlich wichtige dateien sind , was die Schule etc. anbelangt!

    Ich würde mich freuen wenn ihr mir auch nur einen kleinen Tip geben könntet!

    Mit freundlichen Grüßen

    Fin5346
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Daniel81, 26.11.2006
    Daniel81

    Daniel81 Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    um welche Festplatte handelt es sich (Hersteller, Modellbezeichnung)? Von den Herstellern gibt es teilweise Diagnosetools zum runterladen, um zu erkennen, ob irgendein defekt an der Festplatte vorliegt.

    Es gibt Datenrettungsprogramme, die es ermöglichen, vorlorengegangene Daten wiederherzustellen. Allerdings ist dies nicht garantiert.

    Ein Hersteller z.B. hat in diesem Jahr ein Datenrettungscenter gegründet. Aber eine professionele Datenrettung ist, wie ich mal gehört habe auch nicht ganz billig (Ich glaube ab EUR 150,00, je nach Aufwand)

    Ich würde in deinem Fall erstmal zur Internetseite des Herstellers gehen und ein Diagnosetool runterladen. Falls du nicht fündig wirst, gib mir Bescheid. Ich gucke dann selber nochmal und schicke es dir zu.

    Vielleicht haben wir ja eine Chance, dass du deine verlorengegangen Daten wieder herbekommst.

    Gruß

    Daniel
     
  4. #3 Fin5346, 26.11.2006
    Fin5346

    Fin5346 Guest

    Die festplatte ist eine Samsung SP4002H! ich habe schon diagnose programme gefunden, aber komme mit denen net klar, des geht alles über DOS. ich habe mir jetzt mal die demo von R-Studio 3.0 runtergeladen und dort wird sogar mein vermisster ordner gezeigt. ich hoffe das ich ihn auch so noch retten kann. vieln dank für die schnelle hilfe und wer noch tips hat, ich bin für ales offen!

    fin5346
     
  5. #4 Ostseesand, 26.11.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    versuche es mal mit dem PC Inspector.
     
  6. #5 Fin5346, 26.11.2006
    Fin5346

    Fin5346 Guest

    ups sry, hab die falsche festplatte anggeben, es handelt sich bei der defekte exakt um dieses model Excelstore Technology J680V32OA60A und zu dem hab ich leider noch keine diagnose tools gefunden(die festplatte von samsung ist meine sekundärfestplatte, sry ich habs verwechselt!)
     
  7. #6 Daniel81, 26.11.2006
    Daniel81

    Daniel81 Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    oftmals funktioniert das Diagnosetool von Hitachi (www.hgst.com) bei Excelstor-HDD´s, da diese techn. gesehen her gleich sind.

    Ich weiß jetzt leider nicht, ob es von Hitachi mittlerweile ein Windows-basiertes Dignosetool gibt.

    Mir ist da noch ein kleiner Tipp zur Datenrettung gekommen. Vielleicht kennst du ja jemanden der gut mit Linux vertraut ist. Ein Kollege von mir hat Linux mal als "Recovery-System" benutzt und konnte so seine benötigten Daten retten bzw. sichern.

    Frag mal in deinem näheren Freundes- und Bekanntenkreis mal nach, ob da jemand eine Linux-Live-CD hat. Ein Versuch wäre es auf jedenfall wert.

    Gruß

    Daniel
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema: Festplatte verschluckt Daten!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. festplatte verschluckt daten

    ,
  2. pc verschluckt dateien

Die Seite wird geladen...

Festplatte verschluckt Daten! - Ähnliche Themen

  1. Acer Aspire Festplatte Tot

    Acer Aspire Festplatte Tot: Hallo, Kaum zu glauben, mein alter Acer Aspire 1810TZ scheint nicht mehr gut zu funktionieren ;-) Ich schätze die Festplatte ist tot und würde...
  2. IDE Festplatte

    IDE Festplatte: Moin! Ein Feund von mir hat eine alte IDE Festplatte in ein externes Gehäuse gesteckt. Im Gerätemanager unter W10 wird sie erkannt, nicht aber im...
  3. Festplatte 2,5 wird nicht mehr erkannt

    Festplatte 2,5 wird nicht mehr erkannt: Welche Möglichkeiten habe ich, meine Festplatte 2,5 wird nicht mehr erkannt. Danke
  4. Gelöschte Festplatte / Partition wiederherstellen

    Gelöschte Festplatte / Partition wiederherstellen: Hallo an euch allenm! Habe folgendes Problem: Ich habe ein neuen PC, auf dem ich windows 7 installieren wollte. Während der Installation habe ich...
  5. Festplatten bei neuem PC übernehmen?

    Festplatten bei neuem PC übernehmen?: Liebe ModernBoard-Community, Ich habe mir vor einiger Zeit einen PC gebaut, diesen allerdings aufgrund eines Defekts des Mainboards...