eSATAp lötbar ?!

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von takeashi, 27.08.2010.

  1. #1 takeashi, 27.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2010
    takeashi

    takeashi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauch ESATAp,...

    an mein Case P180 ist vorn ein esata das ich gern zum ESATAp umlöten/umbaun würde (eSatatp oder auch Power Over eSATA genannt)

    Und das onboard Estata würde ich gern zum ESATAp umlöten/umbaun

    ESATAp ist ja (eigentlich) nur esata mit usb zusammen also 5v plus & minus mit data + & data - (vieleicht noch nicht mal die letzten beiden) denk ma nur die 5v plus und minus

    so was sollte doch möglich sein zu löten
    (bin auch nicht gerade ein anfänger habe schon öfter 0,1mm lackdraht verlötet)

    weiß halt nich genau wo ich die 5v ans sata anlegen soll
    (port-pics gibts ja genug) Serial ATA ? Wikipedia
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Wie willst du die 5V zum eSATA Slot des Mainboards fördern?
     
  4. #3 takeashi, 27.08.2010
    takeashi

    takeashi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    wollte ich vom usb der ca 2 cm daneben sitz wegnehmen :D
     
  5. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    ^^

    Das nächste Problem ist das Kabel. eSATA/SATA ist eine komplett andere Schnittstelle wie eSATAp. Du kannst kein eSATAp an eine SATA Schnittstelle anknüpfen.
     
  6. #5 takeashi, 27.08.2010
    takeashi

    takeashi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ist es nicht ...
     
  7. #6 Puma45, 28.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2010
    Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Sieht aber nicht so aus ^^
    Guck dir mal das Bild an...

    eSATAp
     
  8. #7 takeashi, 28.08.2010
    takeashi

    takeashi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    na da sieht man es doch, sollten nur zwei leitungen sein das plus und minus von 5v-usb, unten auf dem esatapbild also muss es mit dem esata kabel verbunden werden brauch nich nur passende buchse
     
  9. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Aber du siehst doch, dass der Slot ansich ein ganz anderer ist. Wie willst du das kompatibel machen?
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst nicht einfach zwei Schnittstellen zu einer zusammenfrickeln,daß gibt nur derbe Probleme.
    Ein wenig Elektronik-Kenntnisse braucht es schon,
    nur mal 0,1mm Cu-Lackdraht zu löten reicht da nicht.:D
     
  12. #10 AnReRa, 07.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2010
    AnReRa

    AnReRa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.10.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin neu hier und habe eigentlich was ganz anderes gesucht, aber irgendwie kann ich es nicht lassen und hier meinen ersten Beitrag abzusetzen.

    Kurze Erläuterung der Begrifflichkeiten:

    SATA : interne, kurze serielle Datenverbindung - ohne Strom
    eSATA : wie SATA, aber längere Kabel, anderer Stecker und Hot-Plugfähig - ohne Strom !
    eSATAp : Kombination von USB und eSATA dergestalt, dass in einen solchen Port sowohl USB2.0 wie auch eSATA-Stecker /Geräte gesteckt werden können.
    Der Trick ist, das im Gegensatz zu nur USB (Kontaktzungen unten) oder nur eSATA (Kontaktzungen oben) eben auf beiden Seiten der Plastikzunge Kontakte angebracht sind. Das hat den Vorteil, dass sich ein passenden eSATAp-Gerät die Daten von dem eSATA aber der Strom vom USB-Teil holen kann.
    Diese Konstruktion heißt dann eSATAp 5V. Die Stromaufnahme ist auf 500mA begrenzt.
    Der nächste Schritt ist nun eSATAp 5V/12V. Hier sind die Hersteller hingegangen und haben an den Seitenkanten des eSATA-Steckers noch links und rechts außen Kontaktzungen für 12V angebracht. Damit lassen sich dann auch externe 3.5"-Festplatten ohne Netzteil betreiben.

    Was nun die Ausgangsfrage angeht:
    Man braucht im Gehäuse definitiv eine andere eSATA-Buchse. Anders geht es nicht. D.h.diese Buchse muß zumindest ansatzweise auf die dahinter/darunter liegende Leiterplatte passen. Von einem fliegenden Aufbau der (e)SATA(p)-Leitungen muß man dringend abraten, da relativ hohe Ansprüche an diese Kabel (Impedanz/Wellenwiderstand) gestellt werden.
    Aber mit Elektronik-Kenntnisse hat das an sich nichts zu tun. Eher Mechanik oder HF-Kenntnisse (wir reden von 1.5 GHz bei SATA I - bis 6.0 Ghz bei SATA-III) sind gefragt. Im Idealfall lötet man 'einfach' die eSATA-Buchse von der Platine
    und erstetzt diese durch eine eSATAp-Buchse wobei zwingend darauf zu achten ist, dass die Anschlüsse für das (e)SATA passen müessen. Für die übrigen Leitungen bohrt man - sofern Platz ist - einfach Löcher in die Platine,
    isoliert diese von der Platine, steckt die eSATAp-Buchse durch und schließt die offenen Pins dann passend an +5V, +12V und GND Leitungen durch Drähte an.
    Bevor jemand fragt: Nein ich weiß nicht wo man solche Buchsen bekommt. Schlimmstenfalls muß man die eben von einem gekauften PCI/PCIe -> eSATAp 5V/12V Adapter auslöten :eek:

    Ansonsten gibt es aber Y-Kabel, die aus einem eSATA und einem USB-Anschluß ein eSATAp 5V machen. Dürfte die 'sicherste' und schnellste Lösung sein. Aber natürlich nicht die schönste :(

    Ein eSATA-Kabel paßt immer in den eSATAp 5V/12V-Anschluß, nur nimmt es eben die Leitungen vom USB und die 12V nicht ab. Umgekehrt paßt das eSATAp 5V/12V-Kabel natürlich auch in die eSATA-Anschluß, nur sind dann am anderen Ende eben kein USB bzw. die 12V verfügbar.
    SATA ist hingegen mechanisch etwas anders konstruiert. Aber das dürfte man per Definition nicht nach extern finden :)


    Achja, ein
    kann man nicht nachrüsten. Entweder der dahinterstehende Controller kann eSATA (d.h. u.a. Hot-Plug und lange Kabel) oder eben nicht. Der Stecker onboard ist mechanisch immer der gleiche. Selbst elektrisch ist eSATA und SATA nahezu identisch. Man kann ja auch eine 'normale, nackte' SATA-Platte direkt an den eSATA anschließen (mit extra Netzteil versteht sich). Ganz unerschrockenen differenzieren gar nicht und schließen an einen ausdrückliche SATA-Kontroller per Slotblech trotzdem ein 2 m eSATA-Kabel an und es geht :D


    Gruß,
    AnReRa:)
     
Thema: eSATAp lötbar ?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. esata buchse löten

    ,
  2. esatap buchse

    ,
  3. esatap nachrüsten

    ,
  4. esatap buchse mit platine,
  5. leiterplatte mit esatap,
  6. buchse esatap ,
  7. esataauflöt,
  8. esatap auflöten,
  9. esatap platine,
  10. esata buchse platine,
  11. esata löten,
  12. esata esatap Erläuterung,
  13. e-sata Buchse zum eilöten,
  14. buchse buchse esata,
  15. esata p löt einbaubuchse,
  16. s-ata kabel direkt platine anlöten signale