Erfahrung mit LED Wohnungsbeleuchtung

Diskutiere Erfahrung mit LED Wohnungsbeleuchtung im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Habt Ihr Bereitz erfahrung damit. Sie sehen aus wie Herkompliche glühlampen, sind keine Elektro Sparlampen, haben jedoch LEDs unter der...

  1. #1 CyberCSX, 19.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Habt Ihr Bereitz erfahrung damit.

    Sie sehen aus wie Herkompliche glühlampen, sind keine Elektro Sparlampen, haben jedoch LEDs unter der Glaskoppel.

    [​IMG]

    Solten gut 15 jahre halten und noch weniger alls dieser jetzig per zwang eingefügten sparlampen.
     
  2. #2 danielbie, 19.10.2010
    danielbie

    danielbie Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Leuchten sie farbig, oder normal "lampig"?
     
  3. #3 CyberCSX, 19.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Normal Lampig. Nichts farbe. Ist Normale Haushalt Beleuchtung für Tageszimmer usw.
     
  4. #4 danielbie, 19.10.2010
    danielbie

    danielbie Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mir tut sich da die Frage auf, was das für einen Vorteil ggü. normalen Energiesparlampen hat. Kannst du es mir erläutern?
     
  5. #5 CyberCSX, 19.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Laut TV Berichte solte der Energieverbrauch noch geringerer sein.
    Für eine 60 Watt Leuchleistung (glühbirne) sind via LED nur 3 bis 8 Watt Notwendig.
    Sind Nochsparsamer alls die Sparlampen bei besere leistung und bei WARM WEISS solte die Leuchkraft fast 1:1 identisch mit der glühbirne sein dabei brauchen die keine Aufwärmphase wie die sparlampen, Lebensdauer geschäzt bei 15 Jahre.

    Das teil aus den oberen Bild hat eine Leistungaufnahme von NUR 2 WATT.
    Das ist ja Peanuts im Vergleich mit eine Energie sparlampe, quasi auf Taschenlampe Niveau. Sogar die hat mehr.

    Es wurde darüber heute bei RTL Berichtet, bei Explosiv und in den Nachrichten.
    Anschliesend machte ich mich aus neugier auf der Suche und fand DIESEN SHOP.
    Was mir dabei jerdoch Kopfschmerzen macht ist der Preis :eek:
     
  6. #6 danielbie, 19.10.2010
    danielbie

    danielbie Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich das höre, könnte es sich sogar rentiert, aber aLs ich den Preis sah, hat sich das erledigt!
    Es könnte sich lohnen, muss man rechnen, Preis, Verbrauch, Nutzung etc.
     
  7. #7 DerMichi, 19.10.2010
    DerMichi

    DerMichi Guest

    14,15 € geht doch
    wenn sie wirklich 15 jahre hält
     
  8. #8 CyberCSX, 19.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Ja. Das dachte Ich auch, 15 EURO / 15 JAHRE = 1 EURO Pro Jahr.
    Da geht die rechnung gut auf.
    Das problem, Halten die auch was sie Versprechen?
    Deswegen auch die Topic Eröfnung, in hofnung das sich jemand meldet was bereitz damit erfahrung hat.
     
  9. #9 danielbie, 19.10.2010
    danielbie

    danielbie Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2010
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei google wird man nicht fündig, der zeigt nur sowas wie wandbeleuchtung in farben!
     
  10. #10 CyberCSX, 19.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Ich hab den verlinkten shop auch über google gefunden.

    Gebe in der suchleiste "LED Glühbirne" oder "LED Sparlampe" ein und nicht nur LED.

    Hier in WIKIPEDIA, UNTEN steht einiges darüber und es ist eine Vergleichstabelle.
    Laut der Wikipedia Vergleichstabele, sollten diese LED Dinger bis zu 89 % ersparnis bringen.
    9% Mehr als die übliche Sparlampe, was fast 5 EURO kostet und jede 6 Monate den Geist Aufgibt.
    Da währe die LED wesentlich billiger bei der berücksichtigung des Lebensdauer und die 9% Mehr ersparniss.
     
  11. #11 Leonixx, 20.10.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Erstmal grundsätzlich zu den Hausgebrauch LED Leuchtmitteln. Diese Versprechungen mit z.B. 8W ersetzt eine 60W Glühlampe könnt ihr in die Tonne schmeißen.

    Wichtig ist den Lumenwert (Lichtstrom) zu vergleichen, damit man überhaupt eine Aussage über Gleichwertigkeit treffen kann.

    Renomierte Hersteller geben eine Lebensdauer für LED Leuchten von ca. 50.000 Stunden an. Das ist aber unter optimalen Bedingungen zu sehen.

    Auf jeden Fall lohnt es sich nicht diese Baumarkt Billig- LED´s zu kaufen, da hier keine qualitativ hochwertigen LED´s verwendet werden, sondern eher die BilligLED´s. Empfehlenswert sind Hersteller wie Philips und Osram. Zwar etwas teurer aber zumindest sind die LED´s auch qualitativ besser und der angegebene Lichtstrom wird auch erreicht.

    Zum Stromsparen schreibe ich jetzt mal lieber nichts. LED´s benötigen Treiber/Konverter, damit sie überhaupt funktionieren. Diese verbrauchen auch zusätzliche Leistung, die auf der Verpackung nicht angegeben ist. Das Hauptproblem bei Einsatz von LED´s ist immer noch die Kühlung.

    Also, Hände weg von Billiganbietern. Ihr werdet euch nur ärgern. ;)
     
  12. #12 CyberCSX, 20.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Volkommen richtig und dagegen gibt es auch keine einwende.

    Was die LED "treibern" betrifft, wen ich mal grob vergleichen darf, diese verbrauchen mit sicherheit nicht so fiel wie der queksilber müll aus den herkomlichen überteuerten sparlampen. Dazu kommt es auch noch das bei eine durschnitliche täglichen anwendung von 3 stunden die dinger 25.000 stunden halten, das währe mit etwa 15 jahre vergleichbar.
    auch bei ein preis von 50 EURO pro birne ist das rentabel. 50 : 15 = 3,3 EURO Pro Jahr. Wohl bemerkt, 3,3 EURO PRO JAHR.
    Im vergleich mit den jetzigen sparlampen wo eine gute etwa um die 4 EURO kostet aber in 6 Monate den geist aufgibt sind das pilepale.
    In grobe vergleich rechnung Sparlampe mit durchsnitlich 4 EURO Pro stück x 2 Stück Pro Jahr sind es 8 EURO PRO JAHR. Mehr alls Doppelt als eine LED Leuchte mit gleiche leistung.
    Ganz zu schweigen das eine LED mit föllige Helligkeit leuchtet in sekunden nach einschalten und keine aufwärmphase benötigt zeit wan man in der wohnung kerzenlicht hat wie im mittelalter bis die endlich auf der vollen leistung kommt.

    Sollte mal eine LED birne runter fallen, Kein problem. Kann man die LEDs entlöten und zur Modding zwecke weiter verwenden :D (OPTIMALES BEISPIEL RECICLING) und man hat kein giftigen queksilber in der wohnung zerstreut.

    Alls Fazit, bis dato, ohne die dinger live getestet zu haben, sehe ich auf wirtscaftliche und umweltebene nur vorteile auch wen der anschaffungspreis einer GUTE LED BIRNE recht teuer scheint.
     
  13. #13 Leonixx, 20.10.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Gut, du solltest aber auch wissen, dass die Beleuchtungsstärke bei LED´s nach einem halben Jahr bis zu 50% runtergehen kann. Deshalb lieber LED´s mit mehr Lumen kaufen.

    Energiesparleuchten sind der größte Flop der Geschichte. Würden die Hersteller anständige elektronische Vorschaltgeräte benutzen, dann gäbe es nicht so ein lange Verzögerung bis das Leuchtmittel 100% der Beleuchtungsstärke erreicht hat. Wenn man sich z.B Downlights von renomierten Herstellern mit EVG anschaut, so gibt es dort durch EVG´s nicht eine so lange Anlaufphase. Wenn die EU schon die Glühlampe verbietet, dann sollten sie gefälligst auch eine ECHTE Alternative präsentieren.

    Klar wird Strom gespart, weil man nichts mehr sieht :D
     
  14. #14 Shadow_X, 20.10.2010
    Shadow_X

    Shadow_X Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Energiesparleuchten kommen mir nicht in die Bude.
    Die Dinger brauchen einfach ewig bis sie mal richtig hell sind und machen kein schönes Licht.

    Ich mag LEDs.
     
  15. #15 CyberCSX, 20.10.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Ich hab derartige sparlampen und kann mich nicht beklagen.
    Ich will es aber besser und mehr.;)

    Letztendlich geht es um mein geld und ich wil so fiel wie nur möglich für mein geld bekommen auch wen es etwas kostet.
     
  16. Thilo

    Thilo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    also Fakt ist schonmal das wenn man auf LED umstellt Geld spart. Dies macht sich natürlich auch erst richtig bemerkbar wenn man in der ganzen Wohnung oder im Haus die Lampen und Leuten austauscht. Aber bevor man jetzt unnötig Geld ausgibt könnte man einfach versuchen den Anbieter zu wechseln oder sich ein wenig schlaulesen was es noch für Möglichkeiten gibt! Z.B. Strom sparen

    Viele Grüße
     
  17. #17 CyberCSX, 29.11.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Den stromanbieter hab Ich bereitz gewechselt. für meine gegend gibt es momentan nichts billigeres alls NUON.
    Im vergleich mit den Stw. Duisburg, nur hier sind bereitz 40 EURO pro monatlicher abschlag erspart beim gleichen verbrauch ;)
     
  18. #18 Leonixx, 29.11.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Wenn das alles wäre, dann hätten wir keine Probleme in Zukunft. Fakt ist und das kann man immer wieder abends beobachten, dass Menschen in ihren Wohnungen soviel Licht durchbrennen lassen, dass es kein Wunder ist das die Stromrechnung nach oben steigt.

    Wer nicht sämtliche Beleuchtung anschaltet und brennen lässt, obwohl er sich hauptsächlich nur in einem Raum aufhält, der wird auch nie Strom sparen.

    Ausserdem hatte ich schon erläutert, dass die LED Leuchtmittel aus dem Baumarkt nichts taugen.
     
  19. #19 CyberCSX, 29.11.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.11.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Was stromsparen betrifft, da..... könnte ich einige Tipps geben, wen interesiert:

    1 - Keine Geräte in Stand By lassen
    2 - Rechner über nacht immer runter fahren, monitor aus machen, ewentuell stromleiste komplett abschalten
    3 - Licht nie länger an lasen alls notwendig
    4 - Da die Jahreszeit eben da ist, versucht wie möglich auf diese weinachliche KITSCHIGE Fensterbeleuchtung zu verzichten. Frisst nur sinlos strom.
    5 - Wer eine Ordentliche Terrasse hat, Über der Winterzeit bzw. wen die aussentemperatur unter 8°C liegt, külschrank Abschalten (Stecker zihen), Lebensmittel auf der Terrase in ein Holzschrank (Unterschrank von eine Ehemalige Einbaukühe Verstauen). Von etwa November bis mitte / ende März, ist es jede menge an gesparten strom, was ein Külschrank Sinfrei Verbratet. Fast ein Halbes Jahr.
    6 - Wer abends länger am PC hockt, Halo- tischlampe bei 12 V benützen und nicht die zimmer Beleuchtung.

    Das währe so auf der Schnelle, beispiel von das was Ich mache. Trotzdem wolten die StWe. Duisburg 120 EURO Monatlichen Abschlag von mir. Bei Nuon bezahle ich nur 80 EURO, Dezembermonat ist TAX FREE (Kostenlos) und jedes Jahr bekomme ich noch etwa 300 EURO zurück. Was will man den Mehr?


    Von wo denn, dann?
    Sind diese aus den Schop's wie ich verlinkte nicht das gleiche?
    Ich hab bei Stines die gleichen produkte gesehen.
    Der preis etwa 10 bis 5% Billiger.
     
  20. #20 Leonixx, 29.11.2010
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Da ich in meinem Job Lichtplanung mache und sehr viel mit professionellen LED Leuchten/Strips zu tun habe, kann ich die Aussage bestätigen. Für viele Baumarkt LED´s werden billige LED´s aus China verwendet, deren Lichausbeute und Lichtfarbe mehr als nur mäßig sind.

    Um eine einigermassen effiziente Beleuchtung mit LED Leuchtmittel hinzubekommen, sind qualitativ bessere LED´s nötig. Das Hauptproblem von LED´s ist die sehr große Hitzeenwicklung auf kleinstem Punkt. Dazu benötigt man einen anständigen Kühlkörper. Diese LED´s aus dem Baumarkt mit E27 Sockel haben keinen anständigen Kühlkörper. Daran sieht man auch schon, welche LED´s eingesetzt wurden und welche Beleuchtungsstärke zu erwarten ist.

    Eine z.B. 3W PowerLED erzeugt wesentlich mehr Beleuchtungsstärke als die Baumarkt E27 Version. Deshalb rate ich NOCH ab.
     
Thema: Erfahrung mit LED Wohnungsbeleuchtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. led erfahrung

    ,
  2. led wohnungsbeleuchtung

    ,
  3. wohnungsbeleuchtung led

    ,
  4. wohnungsbeleuchtung,
  5. erfahrung mit led,
  6. beleuchtungsstärke wohnung,
  7. erfahrung led,
  8. wohnungsbeleuchtung mit led,
  9. beleuchtungsstärke für wohnung,
  10. beleuchtungsstärke wohnungsbau,
  11. led lampen beispiele in der wohnung,
  12. led wohnung beleuchtung,
  13. wohnungsbeleuchtung statistik,
  14. led wohnungslampen,
  15. led im haushalt erfahrung,
  16. led als wohnungsbeleuchtung,
  17. elektrosparlampen kosten,
  18. led beleuchtung in der wohnung,
  19. wohnung beleuchtungsstärke,
  20. billige LED aus dem baumarkt,
  21. led wohnrungsbeleuchtung,
  22. erfahrung mit led-reflektor,
  23. mit led wohnung beleuchtung,
  24. erfahrung mit led wohnungsbeleuchtung 2010,
  25. wohnung beleuchtung
Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit LED Wohnungsbeleuchtung - Ähnliche Themen

  1. Flug Verbindungen nach Hurghada - Erfahrungen?

    Flug Verbindungen nach Hurghada - Erfahrungen?: Ich sitze gerade an den Planungen für einen Urlaub im Februar und hätte an Hurghada als Destination gedacht. Der Sinn und Zweck dabei ist auch,...
  2. Hat jemand Erfahrung bei Zusammenarbeit mit Recruitment

    Hat jemand Erfahrung bei Zusammenarbeit mit Recruitment: Wurde von einem Unternehmen auf eine bei denen ausgeschriebene Stelle angesprochen - hat jemand Erfahrung wie das funktioniert - wurde noch nie...
  3. PC fährt nicht an. Mainboard LED leuchtet nicht

    PC fährt nicht an. Mainboard LED leuchtet nicht: Hallo Leute. Ich habe folgendes Problem. Es fing damit an das der Onboard (ASROCK FM2A88M-HD+, AMD A8 5600K Quad-Core Prozessor, 8GB RAM) HDMI...
  4. Erfahrungen mit Stellar?

    Erfahrungen mit Stellar?: Hi Leute, bräuchte mal eure Hilfe. Mir ist meine externe Festplatte runtergefallen und wird jetzt nicht mehr von meinem PC erkannt. Ich habe...
  5. Erfahrungen mit Überwachungskameras

    Erfahrungen mit Überwachungskameras: Hallo Leute, da neulich die kleine Nachbarstochter mit ihrem Fahrrad gegen mein Auto gefahren ist und ich das nur durch einen Zufall gesehen hab...