Entscheidungshilfe beim CPU Kauf benötigt

Diskutiere Entscheidungshilfe beim CPU Kauf benötigt im PC Kaufberatung & Co Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Leute, kenne mich nicht so gut mit den ganzen neuen Hardwarekomponenten im PC aus, vor allem welche jetzt die besseren sind und welche...

  1. #1 John C., 08.03.2012
    John C.

    John C. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    kenne mich nicht so gut mit den ganzen neuen Hardwarekomponenten im PC aus, vor allem welche jetzt die besseren sind und welche natürlich auch miteinander kompatibel sind.

    Ich will mir einen PC zusammenstellen den ich vor allem für meine Arbeitsprogramme nutzen kann. Bei den Programmen handelt es sich zum größten Teil um Simulationsprogramme die Strömungen und auch Kräfte lösen. (Solid Edge, Ansys, etc.)
    Die Programme benötigen für schnelle Simulationen einen guten CPU und viel Ram.

    Rahmenbedingungen: Netzteil von Be-Quiet, Festplatte ca. 250 GB, 2 x 8 GB Ram (Oder würdet ihr mit eher einen 16 GB Ram empfehlen den ich später quasi aufstocken kann?), gute Kühler, Laufwerk und die Kabel.

    Womit ich mich leider gar nicht auskenne sind die CPU's die so zurzeit auf dem Markt raus sind. Es gibt ja Dual-Core, Quad-Core, etc. Die Programme die ich schon genannt habe verteilen die Simulationen auf die einzelnen Kerne, wodurch eben das schnelle Simulieren ermöglicht wird. Meine Frage ist jetzt welche CPU's für solche Programme am besten sind? Eher Six-core oder eine Kombination aus zwei Quad-Core (wenn das denn geht).

    Falls ihr noch so nett seit, wäre es super wenn ihr mir noch sagen könntet welches Mainboard dafür am geeignetsten ist.

    Preisrahmen befindet sich so bei 500 - 700 €. (Ist das bei den Anforderungen überhaupt noch realistisch?)

    Gruß John
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 domdom-88, 08.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Knapp, aber solange du kein High-End erwartest... Solid Edge lässt sich schon ordentlich flüssig bedienen, denke ich ;)

    Ich stell dir heute abend mal was zusammen, wenns bis dahin noch kein anderer getan hat :p
    Das gewünschte beQuiet-Netzteil wird allerdings nicht mit drin sein :D
     
  4. #3 John C., 08.03.2012
    John C.

    John C. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @domdom

    Die Frage ist jetzt natürlich was du unter Highend verstehst^^. Solid Edge benötigt meine ich weniger Ressourcen als Ansys und da liegt bei meiner Arbeit der Schwerpunkt. Wenn es mehr kostet dann kannste mir das ruhig sagen und ich schaue dann mal wie ich das deixel.

    Das mit dem Netzteil war nur so ne Idee...von der Marke war mein altes Netzteil und das hat mir eben gute Dienste erwiesen. Wenn die nicht mehr so gut sind dann nehme ich gerne auch andere Empfehlungen an.
     
  5. #4 xandros, 08.03.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Im Gegenteil - die Netzteile sind sogar besser geworden, da der Hersteller gewechselt wurde! (BeQuiet ist nur eine Marke der Listan GmbH und produziert nicht selbst, sondern laesst produzieren.)
    Aber fuer das gleiche Geld kann man auch Markennetzteile von qualitativ hochwertigen Netzteilherstellern direkt bekommen. (Z.B. SuperFlower Amaxon-Serie, Seasonic oder Enermax.)

    Ein Speicherriegel alleine ist immer langsamer im Betrieb als zwei, da kein Dual-Channel verwendet wird. Abhaengig vom Mainboard verwendet man Speicher moeglichst immer Paarweise.

    Da ich mich mit den Systemvoraussetzungen fuer die genannten Programme nicht auseinandergesetzt habe, werde ich dazu auch keinerlei Empfehlungen geben.
     
  6. #5 dergerät, 08.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Du wolltest wissen was für einen Prozessor, ich würde weil du ja nur Anwendungen machst die nix mit Spielen zuu tun haben und Anforderungen an den CPU haben deswegen den hier AMD Black Edition - AMD Phenom II X6 3.2 GHz Prozessor ist ein Six-Core. Und ob man 2 Prozessoren kombinieren kann, keine Ahnung.
     
  7. #6 John C., 08.03.2012
    John C.

    John C. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ah ok, das hatte ich nicht mitbekommen. Ich hab noch ein Be Quiet Netzteil mit, wenn ich mich jetzt nicht verguckt habe, 520W. Würde das reichen, oder denkst du eins von denen die du genannt hast wäre für diese Aufgabe besser?

    Danke für die Info! Das wusste ich auch nicht, hatte in meinem alten Rechner nur einen Ram und hab mich ständig gewundert warum der nicht so flüssig lief. Hat mir damals ein Kollege zusammen geschraubt, aber richtig zufrieden bin ich nie gewesen :/. Was kosten denn gute 16 GB Ram? Bzw. gibt es die überhaupt schon^^.

    Der sieht schon mal gar nicht schlecht aus! Kombinationen hatte ich jetzt nur vermutet...
    Kann man mit dem Prozessor denn auch zocken? Oder ist der dafür nicht so geeignet. Der Rechner soll halt in erster Linie für die Arbeit genutzt werden. Soll aber auch ab und an sicher für Spiele genutzt werden.

    Könntest du mir für den Prozessor ein gutes Motherboard empfehlen?
     
  8. #7 dergerät, 08.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Das Netzteil reicht vlt. ganz knapp, ich würde das empfehlen OCZ ZT Series 650W ATX 2.2 (OCZ-ZT650W) | Geizhals Deutschland

    Das ist echt guter Ram G.Skill Ripjaws 16 GB : 4 x 4 GB Speicher - DIMM 240-PIN - 1333 MHz ( PC3-10666 )

    Es gibt Mainbords wo 2 Prozessoren gehen http://www.conrad.de/ce/de/product/...gn=g_adwords&gclid=CLis0cWs2K4CFcVF3wodik7PfQ aber halt nicht für AMD, und ich denke das ist auch etwas zu teuer.

    Klar kann man den Prozessor für Games nutzen, nur der läuft bei Games halt nur auf 4 Kernen.

    Und das Mainbord ASUS M4A89TD Pro/USB3, 890FX (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals Deutschland oder wenns farblich passen soll ASUS Crosshair IV Extreme, 890FX (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals Deutschland, sogar mit Bluetooth.
     
  9. cola--

    cola-- Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Ja, du kannst damit auch zocken, jedoch nur mit vier von den sechs Kernen.
    Ein Bekannter besitzt einen Sechskerner und kann damit tadellos zocken.

    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS M5A97 PRO, AM3+, ATX
     
  10. #9 John C., 08.03.2012
    John C.

    John C. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ein neues Netzteil sollte eigentlich drin sein, dachte nur das mein altes es auch noch tun würde.

    Das sieht schon gar nicht schlecht aus. Hatte aber mehr daran gedacht mir 2 x 8 GB zu holen und falls es dann nicht reicht eben noch aufzustocken. Oder meint ihr das der Rechner damit nicht so optimal läuft?

    Und gibt es große Unterschiede zwischen den Mainboards?
     
  11. #10 dergerät, 08.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Ja würde ich dir empfehlen.

    Die G.Skill RipJaws sind sehr gute Speicherriegel aber da gibt es keine 8Gb Riegel (hab jedenfalls keine gefunden).
    Umso mehr Riegel desto besser, und mehr als 16Gb brauchst du sowieso nie.

    Naja die teureren Mainboard haben halt mehr Austatung, also mehr Anschlüsse oder bessere Kühlung oder halt das von mir vorgeschlagene das hat Bluetooth.
     
  12. #11 John C., 08.03.2012
    John C.

    John C. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den 16 GB reichen denke ich auch, bin mir nur leider nicht sicher. Kann sein das die Programme höhere Auslastungen haben...

    Das Mainboard das du mir vorgeschlagen hast ist also ausreichend? Was kann ich denn schönes mit dem Blue tooth anstellen, wenn ich sowas am Mainboard habe?

    Würdest du denn eher das hier
    ASUS M4A89TD Pro/USB3, 890FX (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals Deutschland

    oder das hier

    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS M5A97 PRO, AM3+, ATX

    empfehlen?

    Und welche Graka passt bei den Mainboards so? Mehr als eine 1 GB werde ich denke ich nicht benötigen. Damit kann man doch auch einige Spiele zocken oder? (Klar Battlefield 3 nicht umbedingt^^)
     
  13. #12 dergerät, 09.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Nein, nur wenn du sehr viel auf einmal aufhasst aber ich kriege nicht mal 8Gb voll.

    Mit dem Bluetooth kannst du z.B. dir mit deinem Handy Lieder schicken, oder es mit einer Bluetooth fähigen Musikanlage verbinden, usw.

    Das erste von dir vorgeschlagene kannst du nehmen aber das 2. würde ich nicht nehmen es geht zwar hat aber einen AM3+ Sockel den du nicht brauchst.

    Kommt drauf an wieviel Geld du investieren willst, ich ordne sie mal nach Leistung, von der "schlechtesten" zur "besten"
    Gigabyte GeForce GTX 560 Ti OC, 1GB GDDR5, 2x DVI, Mini-HDMI (GV-N560OC-1GI) | Geizhals Deutschland die kannst du nur ein Jahr nehmen weil sie dann die Games nicht mehr schafft.

    Gigabyte GeForce GTX 560 Ti 448 Cores, 1.25GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-N560448-13I) | Geizhals Deutschland Die ist fasst so gut wie die GTX 570, nur 10% langsamer, aber die nächsten 2 Jahre ausreichend.

    Gigabyte GeForce GTX 570 OC, 1.25GB GDDR5, 2x DVI, Mini-HDMI (GV-N570OC-13I) | Geizhals Deutschland Damit gehst du auf jeden Fall sicher, aber die ist auch Preis aufwendiger.

    Schreib dann mal bitte was du dir alles ausgesucht hasst.
     
  14. #13 domdom-88, 09.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde für Ansys iwie keine Systemanforderungen, aber wenn das wirklich so ein krasses FEM oder was auch immer Programm ist, dann musst du entweder Wartezeiten in Kauf nehmen oder dein Budget verdoppeln/verdreifachen :D

    Das kommt bei solchen Programmen halt ganz stark darauf an, WAS man genau damit macht. Hast du nicht ca nen Vergleichsrechner, wo du sagst, dass es da gut läuft? Für den einfachen Gebrauch fürs Studium und so reicht sicher ein Rechner bis 800 €. Wenns jetzt aber so richtig krass ins Berufsleben geht, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht, was solche Programme für ein Verderben heraufbeschwören können, aber ich schätze mal, sämtliche Adobe-Programme sind ein Witz dagegen ;)

    Ich arbeite hin und wieder mit SolidWorks und da würde ich sagen, ein einfacher 4-Kerner (4x 3,2 GHz oder so) reicht locker, um alles flüssig zu bewältigen. Wenns jetzt aber an große 3D-Berechnungen, weiß ichs nicht... Wenn noch Bewegungen ins Spiel kommen, Simulationen, du Rendern willst, oder ich weiß nicht was, dann brauchst du ne ordentliche Grafikkarte, in diesem Fall sollte es z.B. eine nVidia Quadro sein, die sind speziell dafür ausgelegt.
     
  15. #14 dergerät, 09.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Ich find auch keine Anforderungen.

    Wenn du aber auf Nummer sicher gehen willst nimm einen Hexa-Core.

    Ich denke mal nicht das es so derbe Auslastungen hat, weil eine Quadro hat auch derbe Preise NVIDIA Quadro 6000 by PNY Grafikkarten also jetz als Bsp.
     
  16. #15 John C., 09.03.2012
    John C.

    John C. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    AMD Black Edition - AMD Phenom II X6 3.2 GHz Prozessor

    OCZ ZT Series 650W ATX 2.2 (OCZ-ZT650W) | Geizhals Deutschland

    G.Skill Ripjaws 16 GB : 4 x 4 GB Speicher - DIMM 240-PIN - 1333 MHz ( PC3-10666 )

    ASUS M4A89TD Pro/USB3, 890FX (dual PC3-10667U DDR3) | Geizhals Deutschland

    Das wäre bisher so das Programm das ich nicht schlecht finde.

    Bei der Graka bin ich mir gerade gar nicht so sicher. Werde ich die Tage mal in Erfahrung bringen.

    Ich glaube das wichtigste ist hier halt ein guter CPU und ne Menge Ram's.
    Es geht dabei halt um 3D Simulationen die zum Teil auch instationär sind...also schon ne Menge benötigen. Der 6 Core sieht aber meiner Meinung nach schonmal nicht schlecht aus und die Rams finde ich eigentlich auch gut
     
  17. #16 dergerät, 09.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Genau so ist das erstmal gut.

    Ja lass dir das mal durch den Kopf gehen mit der Grafikkarte. Aber wegen deinen Anwendungen würde ich zur GTX570 greifen.
     
  18. #17 xandros, 09.03.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Preislich stimmt das, Serverboards sind teuer!
    Aber auch fuer AMD-Systeme sind Boards mit 2 oder gar 4 Sockeln verfuegbar (siehe Tyan oder Supermicro), da es sonst nicht moeglich waere ein System mit bis zu 4 Opteron-Prozessoren zu bauen. Und die neuen Opterons verwenden den gleichen Sockel wie die Bulldozer....
    Natuerlich laufen alle Kerne weiter, auch wenn Games alleine sie derzeit nicht vollstaendig ausnutzen. Aber andere Hintergrundprozesse und Dienste koennen die verbleibenden und weniger belasteten Kerne sehr wohl weiter verwenden.

    Zum RAM:
    G.Skill ist als Hersteller sicherlich gut, alternativ Kingston (fast immer eine gute Entscheidung). Ob ein bestimmtes Speichermodul die richtige Wahl ist, kann man beim Mainboardhersteller erfahren. (Liste der empfohlenen Speichermodule fuer ein bestimmtes Mainboard betrachten. Darin sind alle getesteten und funktionierenden Module aufgelistet!)
    Problem dabei: Module mit mehr als 4GB sind darin aktuell noch selten zu finden, da sie bei Erscheinen der Boards entweder noch nicht verfuegbar waren oder derart teuer, dass die Zielgruppe fuer diese Boards sie ohnehin nicht gekauft haette.)
    ich gehe Listan-Netzteilen aus dem Weg. Wenn ich unbedingt ein Netzteil davon haben wollte, dann wuerde ich direkt eines kaufen, auf dem FSP/Fortron aufgedruckt ist - das ist soweit mir bekannt der tatsaechliche Hersteller der aktuellen BeQuiet-Geraete. Und trotzdem ist mir Enermax oder Seasonic allemal das Geld wert. Anstaendige Schutzschaltungen bekommt man eben nicht geschenkt..... (Ausnahme ist da wirklich die SuperFlower-Amazon Serie, die ziemlich guenstig anstaendige Qualitaet liefern.)
     
  19. #18 domdom-88, 09.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Muss ja nicht sone gute Quadro sein, gibt auch Einsteigermodelle :D

    Aber gut, gehen wir mal davon aus, dass es nicht um die verrücktesten Video-Arbeiten geht, also mein Vorschlag für einen sehr Leistungsfähigen PC:

    hardwareversand.de - Artikel-Information - AMD FX-8150 Prozessor, Boxed, Sockel AM3+
    hardwareversand.de - Artikel-Information - be quiet!Dark Rock Advanced
    hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS M5A99X EVO, AM3, ATX
    hardwareversand.de - Artikel-Information - 8GB-Kit G-Skill RipJaws PC3-12800U CL9 (2x)
    hardwareversand.de - Artikel-Information - WD Caviar Blue 500GB SATA 3 6Gb/s
    hardwareversand.de - Artikel-Information - LiteOn iHAS624-32 SATA Retail
    hardwareversand.de - Artikel-Information - BitFenix Shinobi Midi-Tower USB 3.0 black, ohne Netzteil
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Gigabyte GeForce GTX 550 Ti OC, 1024MB GDDR5, PCI-Express
    hardwareversand.de - Artikel-Information - Super-Flower Amazon 80Plus 550W

    Macht bis hierhin 772,67 €.


    Der Prozessor ist ein 8-Core mit 3,6 GHz, der sollte dir alle deine Anwendungen wegfetzen :D
    Joa, ein ordentlicher CPU-Kühler dazu ist unerlässlich!
    Das Mainboard bietet viele Anschlussmöglichkeiten, sollte also völlig ausreichend sein und kann bis zu 4x 8GB beherbergen...
    Beim Ram hab ich dir 4x 4 GB rausgesucht, die solltest du eigentlich nicht auslasten. Der Ram ist übrigens in der QVL des MBs gelistet, also das passt.
    Festplatte, Laufwerk und Gehäuse habe ich bereits selbst verbaut und kann bisher sagen: Alles sehr leise, Gehäuse sehr hochwertig verarbeitet. Du könntest höchstens noch nen Frontlüfter einbauen, für etwas mehr Frischluft.
    Letztendlich noch die Grafikkarte, die aktuellen Games packen sollte, wenn auch nicht auf allzu hohen Einstellungen. Full HD auf hoch sollte aber meistens noch drin sein. Das Netzteil hat etwas Luft nach oben, falls du dich dann doch noch mal für eine stärkere Karte entscheidest. Die "alte" könntest du dann wahrscheinlich sogar als PhysX-Unterstützung drin lassen...
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. #19 dergerät, 09.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2012
    dergerät

    dergerät ist vor der Chef im Laden

    Dabei seit:
    03.03.2012
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Erzgebirge
    Gute Zusammenstellung ich würde blos den BeQuiet CPU-Kühler durch einen Alpenföehn Brocken wechseln. Und vlt. doch ne bessere Graka einbauen.
    Kann dir auch diese Gehäuse empfehlen T9 Value | SHARKOON Technologies GmbH, hat einfach eine Mega Kühlung.
    Und wenn du ein Voll-Modulares (man kann alle Kabel abmachen) Netzteil willst dann nimm das OCZ

    Ja ich geb zu die Quadro war sehr hochgegriffen.
     
  22. #20 domdom-88, 09.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Grafikkarte ist dann die Frage, wie viel er ausgeben will^^

    Also das Bitfenix hat insgesamt Platz für 6 Gehäuselüfter, da kann er zur Not Eiszeit drin machen :D
    Dass der Alpenföhn Brocken besser als der beQuiet Dark Rock Advanced ist, bezweifel ich mal, die sollten recht gleich liegen. Beim beQuiet weiß ich halt, dass die RipJaws drunterpassen. Außerdem sieht der beQuiet einfach am besten aus :p
     
Thema: Entscheidungshilfe beim CPU Kauf benötigt
Die Seite wird geladen...

Entscheidungshilfe beim CPU Kauf benötigt - Ähnliche Themen

  1. Welche CPU für meine Konfiguration?

    Welche CPU für meine Konfiguration?: Hi, Ich würde mir gerne meinen ersten Pc zusammenstellen, habe nur wenig Erfahrung (bin IMac Nutzer), deshalb frage ich euch. Mein Kollege...
  2. Handy nur mit Kreditkarte kaufen ?

    Handy nur mit Kreditkarte kaufen ?: Guten Abend miteinander wende mich an euch, weil ich wissen möchte ob es üblich ist, dass man extra wegen dem Kauf eines Handys eine Kreditkarte...
  3. Wo kann ich gute Auktionsvorlagen für eBay kaufen

    Wo kann ich gute Auktionsvorlagen für eBay kaufen: Hallo an alle User!:) Wie im Titel. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich Auktionsvorlagen für eBay kaufen kann, oder auch besser zuerst...
  4. CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN

    CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN: Hallo, ich nenne ihnen zunächst erstmal meine Komponenten: Mainboard: ASRock Z77 Pro4 (BIOS Version: P1.80) CPU: Intel i5 2500k (4 Kern, 3,3 GHz)...
  5. Kauf eines gebrauchten Programms

    Kauf eines gebrauchten Programms: Ein unwissendes Mitglied fragt: Lässt sich ein gebrauchtes Programm unbedenklich auf seinen Rechner laden? vg an alle