Einbau eines Mainboards

Diskutiere Einbau eines Mainboards im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo. Ich habe mir überlegt, mir ein neues Mainboard zuzulegen. Damit ist natürlich auch ein kompletter Systemwechsel verbunden. Ich würde nun...

  1. #1 Powerpommes, 01.02.2009
    Powerpommes

    Powerpommes Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich habe mir überlegt, mir ein neues Mainboard zuzulegen. Damit ist natürlich auch ein kompletter Systemwechsel verbunden. Ich würde nun gerne wissen, was ich alles tun muss, um das salbst zu erledigen. (Bioswechsel, neues Betriebssystem...)

    LG

    Powerpommes
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Jaulemann, 01.02.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    also es kommt darauf an welche der alten komponenten du weiterverwenden willst (hauptsächlich was den prozessor angeht- bios muss man auch nicht "wechseln, das ist ja schon drauf)

    -Der sockel sollte der gleiche sein (oder zumindest zu deinem jetzigen prozzi abwärtskompatibel wenn du ihn weiterverwenden willst, was ich aber bei einem P4 nicht annehme)
    -Schauen ob du von deinem bisherigen computer eine oem oder recovery version des betriebssystems hast, denn mit einer recovery version wirst du das Betriebssystem nicht weiterverwenden können, nur wenn es eine OEM ist, dann geht es
    -am besten mal nach einer Anleitung zum them,a rechner bauen googeln
    -und dir gut merken welche netzteilstecker du beim alten board wo rausziehst
     
  4. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    hi...

    also also windows muss definitiv neu aufgespielt werden. da kommt man nicht drum herum.
    musst beim kauf aber nicht nur auf cpu achten, sondern auch auf deinen RAM.

    du hast DDR1 RAM, also muss das neue board diesen auch unterstützen. der rest sollte keine probleme bringen.
     
  5. #4 Powerpommes, 01.02.2009
    Powerpommes

    Powerpommes Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    gut gut. aber sollte ich mir dann vista holen?
     
  6. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.378
    Zustimmungen:
    20
    Da du dich sicherlich verbessern willst, wird von deinem alten System sicherlich nur Netzteil und GraKa übrig bleiben :)
    Ob Vista oder XP bleibt dir überlassen, auf jedenfall brauchst du ein komplettes Installationsmedium und keine Recoveryversion.
     
  7. Olil

    Olil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ne Frage, willst du jetzt ein neues Betriebssystem haben, oder willst du nur ein neues MB?
     
  8. #7 FixedHDD, 04.02.2009
    FixedHDD

    FixedHDD Hat alle lieb :D

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    0
    Das eine zieht das andere mehr oder weniger hintersich.

    Wenn man ein neues Mainboard kauft und einbaut, muss man das system zwangsläufig neu installieren.
    Jetzt kommt es natürlich auf das mainboard an. hat man ein modernes mainboard was auch auf der höhe der zeit ist, wäre vista sinnvoll. auf einem älteren wäre XP sinnvoller
     
  9. Olil

    Olil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Wieso muss man das System neu aufsetzen? Ich hab mir ein neues MB+CPU+RAM gekauft, und ich musste das System nicht neu aufsetzen. Ich hab die alte Festplatte einfach eingesteckt und alles lief. Hab ich da Glück gehabt, oder redet ihr von was anderem?
     
  10. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.378
    Zustimmungen:
    20
    Das funktioniert nur, wenn sich die Hardware, sprich Chipsatz nicht ändert.
     
  11. Joel09

    Joel09 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    0
    [quote='Olil',index.php?page=Thread&postID=710541#post710541]Wieso muss man das System neu aufsetzen? Ich hab mir ein neues MB+CPU+RAM gekauft, und ich musste das System nicht neu aufsetzen. Ich hab die alte Festplatte einfach eingesteckt und alles lief. Hab ich da Glück gehabt, oder redet ihr von was anderem?[/quote]
    Moin!
    Das wage ich mal stark anzuzweifeln! Wie heinzl schon sagte gibt es 100%ig Probleme, wenn es sich um einen anderen Chipsatz handelt. Die Hardwareumgebung muss schon nahezu identisch sein, damit das OS in so einem Fall einwandfrei arbeiten kann (und ich meine einwandfrei!). Ihr seid dann die ersten die herumheulen, weil die Kiste Probleme bereitet, instabil ist, beim Daddeln abkackt oder unerklärliche Treiberprobleme auftreten und andere müssen sich den Kopf zerbrechen und ahnen nicht einmal unter welchen Bedingungen euer Betriebssystem arbeitet.
    Gerade bei einem Generationenwechsel (neue CPU, neues Board, moderner Chipsatz etc.) ist eine Neuinstallation die einzige saubere Lösung.
    Gruß Jo
     
  12. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  13. Olil

    Olil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Mein System läuft vollkommen stabil, ich hab keine Probleme mit Treibern, etc. Ich hatte ein altes MSI MB, das ich durch ein neues ersetzt habe, ebenfalls MSI. Der Prozessor ist ebenfalls von der gleichen Marke, von AMD. Beim RAM hab ich ne andere Marke, aber auch DDR2. Vielleicht liegts an den identischen Marken. Bei einem Kumpel von mir hat es wiederum nicht geklaptt. Dort mussten wir das System komplett neu aufsetzen.

    Was für Probleme meinst du? Gib mal ein paar Beispiele. Oder was die häufigsten sind.
     
  14. Olil

    Olil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich funzt es fast besser als vorher.
     
Thema:

Einbau eines Mainboards

Die Seite wird geladen...

Einbau eines Mainboards - Ähnliche Themen

  1. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...
  2. Mainboard wechsel unter Windows 10?

    Mainboard wechsel unter Windows 10?: Mainboard wechsel unter Windows 10? Guten Tag werte Leser! Ich habe vor mir ein neues Mainboard zu holen und habe bedenken, dass eventuell...
  3. Messen: Kommt Strom auf dem Mainboard an?

    Messen: Kommt Strom auf dem Mainboard an?: Hallo, ich habe den Verdacht, dass bei einem G50-70 irgendwo der Kontakt zwischen Ladebuchse und Mainboardanschluss unterbrochen ist. Kann mir...
  4. Brauche eine neu cpu und neues mainboard

    Brauche eine neu cpu und neues mainboard: Hi da ich zur zeit etwas unter Zeitmangel leide und mein Spiele-Rechner sich verabschiedet hat brauch ich einen neues board und cpu. Grafikkarte...
  5. SATA 6,0Gb/s HDD in SATA3,0Gb/s Mainboard

    SATA 6,0Gb/s HDD in SATA3,0Gb/s Mainboard: Hallo, ich bin neu hier und habe auch schon eine Frage. Nachdem ich in meinen PC eine neue Festplatte eingabaut hatte, mußte ich feststellen dass...