DSL 32k: welchen WLAN-Router, welche Karte?

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von Valnar145, 06.08.2012.

  1. #1 Valnar145, 06.08.2012
    Valnar145

    Valnar145 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum!
    Ich habe eigentlich nur eine kurze Frage an euch. Ich ziehe baldi n eine neue WG, wir bestellen uns das DSL 32k-Paket von Kabel Deutschland. Meine neue Mitbewohnerin ist nicht soooo von der Idee angetan, Kabel durch die gesamte Wohnung zu legen, ich will aber (wenn ichs schon daheim hab) auch die Geschwindigkeit von 32k ausnutzen.

    Welchen WLAN-Router empfehlt ihr mir? Bzw. welche Router (gern auch preisgünstig, da Student) kriegen per WLAN diese Bandbreite gut hin?

    Und: ich habe einen festen Rechner, bis jetzt ohne WLAN-Karte oder Adapter oder wie auch immer.
    Was könnt ihr da empfehlen?

    schonmal Danke im Vorraus!

    lg
    Felix
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Nephilim, 06.08.2012
    Nephilim

    Nephilim Strahlemann

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    1.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    DE, Hessen, Nst.
  4. #3 gamer97, 06.08.2012
    gamer97

    gamer97 Profi-Noob ;)

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Eine Alternative wäre noch dLAN, da wird das Internet über die Stromleitung übertragen, die Frage ist, wie gut das in der WG klappt, wegen Störfaktoren und so.
     
  5. #4 xandros, 06.08.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Zunaechst wuerde ich erst einmal nachsehen, welche Geraete von Kabel Deutschland angeboten werden.
    Immerhin wird dir mindestens das Kabelmodem vom Netzbetreiber/ISP bereitgestellt und du kommst an dem Kabelmodem auch nicht vorbei.
    Daran kann dann ein Router verwendet werden. Ob dieser nur von AVM oder einem anderen Hersteller stammt, spielt weniger eine Rolle. (Alternativen waeren z.B. Belkin, Cisco/Linksys, Funkwerk/Bintec, DLink, Netgear - idealerweise sogar ohne integriertes DSL-Modem!)
    AVM (Fritz! ist lediglich die Marke von AVM) ist in erster Linie fuer DSL und nicht fuer Kabel gedacht. Die groesseren Modelle koennen ihr DSL-Modem jedoch deaktivieren. Man kann diese dann ebenfalls als Router mit dem Kabelmodem verbinden.


    BTW:
    Die Bandbreite des Anschlusses (32MBit/s) beherrscht ziemlich jeder Router.
    An den LAN-Ports wird in der Regel mindestens 100MBit/s unterstuetzt. WLAN hingegen haengt vom unterstuetzten Verfahren ab. 802.11b (11MBit), 802.11g (54MBit) oder 802.11n (108 MBit/s). Das sind jedoch alles Bruttowerte, die in der Praxis nicht erreicht werden koennen - wenn du davon 50% Nutzleistung hast, dann ist das gut. Je mehr Rechner sich gleichzeitig verbinden, um so weniger Bandbreite steht dem einzelnen Rechner zur Verfuegung.
     
  6. #5 charlie_haas, 07.08.2012
    charlie_haas

    charlie_haas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich kann ich mich Nephilim nur anschliessen, AVM/Fritz! wäre auch immer meine erste Wahl.

    Ist nicht absolut korrekt, du kannst alle aktuellen Fritz!Boxen auch für den Anschluss an ein Kabelmodem konfigurieren, habe dies schon mehrfach durchgeführt. Ausnahmen sind lediglich die Modelle(z.B. das Modell 6360 Cable), die nur für den Einsatz an einem Kabelanschluss vorgesehen sind, da bei diesen Modellen das Kabelmodem bereits integriert ist. Dieses Modell wird von manchen Kabelanbietern auch abhängig vom gewählten Paket/Tarif mit dem Anschluss zur Verfügung gestellt(z.B. Unitymedia). Ggf. gibt es bei Kabel Deutschland eine ähnliche Option. Möglicherweise ist dies dann kostengünstiger als die Neuanschaffung eines Routers.

    Beim WLAN-Adapter würde ich auch immer auf AVM. nämlich diesen AVM FRITZ!WLAN USB Stick N: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Du kannst damit den WLAN-Standard 802.11 n , also das 5 Ghz Band nutzen. Hier sind Übertragungsraten bis zu 300kbs möglich, es dürfte mit dem Empfang also keine Probleme geben, zumal die meisten WLAN´s auf dem 2,4 Ghz Band unterwegs sind. Ich bin bei mir im Umkreis der einzige auf 5 Ghz, Empfang =0 Problrmo!

    Für eine Fritz!Box spricht auch u.A. der Funktionsumfang und der anerkannt gute Service von AVM.

    Dlan ist immer abhängig von der Qualität der Stromverkabelung, wie alt. wie gut abgeschirmt gegen Störeinflüsse usw. Bei einem Altbau z.B. werden hier nur sehr ungünstige Vorraussetzungen vorhanden sein.

    Nize day
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 Valnar145, 07.08.2012
    Valnar145

    Valnar145 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal für die vielen und schnellen Antworten!

    Also Kabel Deutschland gibt die Option für 5€ Miete im Monat (durch 3 geteilt sollte das ja gehen...) eine Fritz!Box 6360 mit zu installieren.

    Würde sich diese lohnen?
     
  9. #7 charlie_haas, 07.08.2012
    charlie_haas

    charlie_haas Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Sind die gleichen Konditionen wie bei Unitymedia. Dort habe ich dann auch 3 Rufnummern zur Verfügung. Ist für jeden ein 20er im Jahr, ich denke das llphnt sich, Dafür enfältt dann auch das Kabelmodem.

    Ich benutze die gleiche Konfiguration und bin sehr zufrieden.
     
Thema: DSL 32k: welchen WLAN-Router, welche Karte?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 32k über wlan

    ,
  2. 32k internetleitung wlan

    ,
  3. dsl 32k

    ,
  4. dsl router 32mbit,
  5. 32k internet wie schnell wlan karte,
  6. W-Lan Router WG,
  7. vorraussetzungen für wlan mit 108mbit/s,
  8. welcher dsl router dsl 32,
  9. wlan router mit 32 k,
  10. nephilim wlan,
  11. welche wlan stick kaufen fur 32k,
  12. zwei router verbinden wlan bintec,
  13. router f,
  14. nutzleistung wlan,
  15. 32k wland gut?,
  16. kabel deutschland welche wlan karte,
  17. welche w-lan karte habe ich,
  18. welches router empfehlt ihr
Die Seite wird geladen...

DSL 32k: welchen WLAN-Router, welche Karte? - Ähnliche Themen

  1. WLan Problem

    WLan Problem: Hallo, habe ein kleines Problem mit meinem Netzwerk zu Hause. Zur Info: Internetanschluß ist nen 16.000er von ALice/O2. (Bitte nichts sagen,...
  2. Windows 10 - WLAN

    Windows 10 - WLAN: Hallo liebe Forengemeinde, bin auf ein Problem gestoßen und zwar wie kann ich denn unter Windows 10 ein bereits eingerichtetes WLan Profil...
  3. Karten zusammenfuegen

    Karten zusammenfuegen: Moin! Kann jemand ein Program empfehlen, mit dem man moeglichs ohne viel Einarbeitungsphase Karten (historische Landkarten) zusammenfuegen kann?...
  4. Wlan Stick Hama rtl8192s funktioniert nicht richtig

    Wlan Stick Hama rtl8192s funktioniert nicht richtig: Hallo, Ich benötige eure Hilfe ich habe von einem Freund den Wlan Stick Hama rtl8192s geschenkt bekommen. Jetzt wollte ich ihn benutzen aber er...
  5. Router-Probleme

    Router-Probleme: Guten Abend! Ich habe folgendes Problem wofür ich dringend Hilfe bräuchte: Mein Router (TP-Link) will kein Internet mehr hergeben. Wlan wird...