Displaygröße, Multicore und USB3.0/Blu-ray

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von BloodEX, 01.02.2011.

  1. #1 BloodEX, 01.02.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    hätte da mal wieder einige Fragen.
    1. Wäre ein über 17" oder 18" großes Display bei einem Notebook zu groß? Weil man sitzt da ja ziemlich nahe dran, anders als vielleicht bei einem Desktop PC.
    2. Wozu wären so große Bildschirme dabei überhaupt gut?
    3. Inwieweit können mehr Kerne (beispielsweise 4 statt 2 oder 2 statt einem) die von Anwendungen vorausgesetzten GHz ersetzen bzw. besser nutzen?
    Ich meine, beispielsweise bei irgendwelchen Anwendungen oder Spielen, bei denen beispielsweise als Anforderung 3GHz oder so gegeben sind, inwieweit kann dies von weniger GHz bei mehr Kernen noch flüssig zum laufen gebracht werden?
    Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.
    Aber klar, dass manche (ältere) Anwendungen nur ein oder zwei Kerne unterstützen und sich die Frage bei solchen Anwendungen dann erübrigt.
    4. Wann meint ihr werden USB 2.0 (wegen USB 3.0) und DVD-Laufwerke (wegen Blu-ray) kaum noch anzutreffen sein?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 BloodEX, 05.02.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Weiß denn niemand eine Antwort?
     
  4. #3 EliteSoldier2010, 06.02.2011
    EliteSoldier2010

    EliteSoldier2010 Battlefield 3 Veteran

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Caspian Border
    persönliche Einschätzung, Ja! Geh am besten mal in den nächsten Computerladen, etc. und guck dir da solche Geräte an.

    temporär würd ich behaupten, z.B. für große Dokumente(Inhalt ist gemeint), große Internetseiten, Filme, ...

    je mehr kerne, man hat umso schneller ist der mobile Rechner. Jedoch sollten 2 Kerne für den normalen Gebrauch ausreichen. Bei BlueRay würd ich zu 4 Kernen tendieren, da die halt auch nicht ohne sind.

    ich denke das wird noch länger dauern, bis USB 2.0 und DVD-Laufwerk abgelöst werden.
     
  5. #4 BloodEX, 06.02.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Werd ich wohl mal demnächst schauen.

    Schneller, aber wie schneller?
    Gibts da vielleicht irgendwo eine Tabelle oder eine Formel oder so, mit der man die erforderten GHz bei mehr Kernen ablesen/errechnen kann?
    Und wie schauts da eig. beim RAM aus, beispielsweise 1x 2048MB gegen 2x 1024MB, was ist da besser? Oder kommts da nur auf die Gesamtmenge an?

    Kann man eigentlich Daten von SSD Festplatten schlechter löschen als von HDD Festplatten?
     
  6. #5 FixedHDD, 06.02.2011
    FixedHDD

    FixedHDD Hat alle lieb :D

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das mann mich nicht sagen. Manche Anwendungen supporten auch noch nicht 4 Kerne, sondern nur 2 oder sogar gar keinen (besonders blöd, wenn du einen Quadcore mit je 1,6 Ghz oder so hast)

    Mit Ersetzen kann man da auch nicht so rechnen. Es wird schon das richtige auf der Verpackung stehen. Ich würde mich aber zb. bei Spielen nicht allzu sehr danach richten.
     
  7. #6 BloodEX, 06.02.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Geh ich denn recht in der Annahme, dass die meisten Anwendungen, die kein Dual-Core oder Quad-Core unterstützen, ältere oder kleinere Programme sind?

    Beim Ram wären wohl auch 1x 2048 besser als 2x 1024, oder?
     
  8. #7 FixedHDD, 06.02.2011
    FixedHDD

    FixedHDD Hat alle lieb :D

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    0
    Ältere ja sowie ältere Spieletitel.

    RAM wären 1x 1GB nur sinnvoll, wenn du planst, auf 2x 2GB auszurüsten wegen Dual Channel. Wenn dus nicht planst, dann 2x 1GB.
     
  9. #8 BloodEX, 07.02.2011
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Also sind 2x besser als 1x?
    Gibts zufälligerweise auch Quad Channel? ^^
    Gibt es eigentlich ein optimales Verhältnis, welches man zwischen Prozessoren und Arbeitsspeichern beachten sollte? Also dass bei soundsoviel vom einen soundsoviel vom andren zu einem optimalen Ergebnis führen würden?
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 EliteSoldier2010, 07.02.2011
    EliteSoldier2010

    EliteSoldier2010 Battlefield 3 Veteran

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Caspian Border
    Nö, ein Verhältnis gibt es da nicht. Man kann jedoch sagen, je mehr RAM umso besser. Weil er dann weniger auf die Festplatte auslagern muss.
     
  12. #10 Leonixx, 07.02.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Nur mit dem entsprechenden 64bit BS voll nutzbar. ;)

    Da neuere Notebooks 16:9 Auflösung haben und die Displays in die Breite gezogen sind, sind die Displays schon recht groß. Je nach Anwendung profitierst du aber von einem größeren Displays. Überlicherweise reicht aber ein 15,6" Display. Ein Notebook mit 17,3" Display ist auch um einiges schwerer, was die Mobilität auch einschränkt.

    Hauptsächlich für Filme interessant.
    USB 2.0 Festplatten werden noch einige Zeit auf dem Markt sein. Würde aber auf USB 3.0 umstellen, da auch USB 3.0 Geräte immer günstiger werden. Wieso auf veraltete Technik bauen?

    Lässt sich ncht pauschal beantworten. Wie schon erwähnt wurde, muss die jeweilige Software so programmiert sein das auch mehrere Kerne genutzt werden. Es gibt noch Software z.B. Autocad, da wird immer noch nur ein Kern genutzt.
     
Thema: Displaygröße, Multicore und USB3.0/Blu-ray
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. notebook mit usb3.0 und bluray

    ,
  2. displaygröße ray

Die Seite wird geladen...

Displaygröße, Multicore und USB3.0/Blu-ray - Ähnliche Themen

  1. WD 3TB USB3.0 Externe Festplatten funktionieren nichtmehr!

    WD 3TB USB3.0 Externe Festplatten funktionieren nichtmehr!: Hi Leute, ich habe wie oben angegeben 2 externe Festplatten von WesternDigital mit 3Tb und USB3.0 (Das Essential Modell). Vor einigen Tagen hab...
  2. PC stürzt regelmäßig ab (blue-screen)

    PC stürzt regelmäßig ab (blue-screen): Hallo, ich bin Besitzer eines Asus Notebooks mit Vista Software und habe seit 2 Tagen folgendes Problem: Das Notebook stürzt in regelmäßigen...
  3. DVD Blue Ray Laufwerk nicht erkannt

    DVD Blue Ray Laufwerk nicht erkannt: hallo, ich habe ein Toshiba Satellite P780-E31 Laptop. Dieses erkennt das Laufwerk nicht mehr, bzw. wenn ich eine DVD oder CD einlege tut...
  4. Blue Screen

    Blue Screen: Hallo Ich kämpfe seit einigen Wochen mit zwei Bluescreen von Windows. Diese erscheinen imm unterschiedlich mal bei Hochfahren direkt mal nach 1...
  5. Blue Screen bei starten eines Spiels

    Blue Screen bei starten eines Spiels: Tag, bekomme seit einigen Tagen immer einen Blue Screen wenn ich Trials Evolution Gold Edition starte. Und zwar diesen hier: ----------...