[DISKUSSION] [ComputerBase Test] LC-Power LC6550GP2

Diskutiere [DISKUSSION] [ComputerBase Test] LC-Power LC6550GP2 im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Dies ist der Diskussionsthread, zu dem im News Thread veröffentlichen Post....

  1. #1 EliteSoldier2010, 28.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2011
    EliteSoldier2010

    EliteSoldier2010 Battlefield 3 Veteran

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Caspian Border
  2. #2 Blaxxun, 29.03.2011
    Blaxxun

    Blaxxun aka Noisy

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    6.171
    Zustimmungen:
    0
    Cool, was diskutieren wir jetzt?
    Eine Diskussion beginnt üblicherweise mit einem Statement/Frage, hast du keins? Kommt auch keine Diskussion auf.

    Editier lieber den Beitrag und setzt den Link zum Newsthread kann ja nicht so schwer sein...
     
  3. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Das ich ein Neukauf der LC NT's nicht in Erwägung ziehen würde,
    habe ich schon mehrfach bekundet.

    Da reichen mir die technischen Daten von dem entsprechenden Netzteil,
    da brauche ich keinen Test.

    Die Testbedingungen von Computebase sind jedoch das allerletzte überhaupt.

    Von Arbeitssicherheit haben die anscheinend noch nie was gehört.

    Da trauen die sich doch glatt einen Belastungstest im Lager abzuhalten.

    Unterlage ein Stoff-Fetzen,der Arbeitstisch ein Hohn,rundherum offene Kartons,kein Trenntrafo sichtbar,kein Feuerlöscher sichtbar.

    Die Testbedingungen sind unter aller Sau.

    Auch wenn die da nur Gast sind,hätte ich mehr erwartet,
    als solch eine Absteige.:(
     

    Anhänge:

  4. #4 Leonixx, 29.03.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Der Test zeigt nur mal wieder, dass man im allgmeinen von billigen Netzteilen doch die Finger weglassen sollte. Ein gutes Netzteil kostet nicht umsonst ab 50 Euro aufwärts. Viele User die einen neuen Rechner zusammstellen, sparen komischerweise eher am Netzteil, als am Prozessor.
     
  5. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Alles richtig was Du schreibst,nur sollte man nicht übersehen,daß man mind. 50% nur für den Markennamen hinlegen muß.

    Ein teures Enermax oder Cougar bringt nicht den Wert auf,für den es verkauft wird.

    Manche Noname bringen die gleichen Daten wie die sogenannten Markengeräte.

    Beispiel Superflower,viele sehen nur den beleuchteten Lüfter und den Namen,also kann das nix taugen,dann wird z.B. Corsair empfohlen.

    Schaue Dir die neuen von Corsair an,seltsamerweise sind die jetzt auch beleuchtet,taugen die dann auch nichts?
     
  6. #6 weltbesiedler, 29.03.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Also ich bin mit meinem SuperFlower sehr zufrieden! Schön leise und zicken hats bis her auch keine gemacht :D
     
  7. #7 Leonixx, 29.03.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Ansichtssache. Ich werde sehen ob in 4 Jahren mein Cougar Netzteil noch läuft. ;)
     
  8. #8 xandros, 29.03.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.930
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dann sollten sie das Testobjekt vielleicht in ein Gehaeuse schrauben. Aber Laborbedingungen fuer einen Test sind auch nicht gerade alltagstauglich. Das Umfeld spiegelt tonnenweise Material wieder, wie es in heimischen Einsatzbereichen auch anzutreffen ist.
    Anhand der Steckdosenmodelle laesst sich darauf schliessen, dass auch Feuerloescheinrichtungen in ausreichender Menge vorhanden sind. Das muss nicht unbedingt im Bild dargestellt werden.
     
  9. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Steckdosenmodelle?
    Laborbedingungen?
    Das ist ein Lager,kein Labor,kann man deutlich sehen.
    So ein Putzlappen gehört nicht unter das Testobjekt.

    Mein altes LC-NT läuft bereits 6 J. fehlerfrei,
    in einem älteren PC mit W'95.
     
  10. #10 CompiWare, 30.03.2011
    CompiWare

    CompiWare Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ist sicher 7-8 Jahre her, da hatte ich auch mal so ein LC-Power, keine 3 Monate und es knallte einfach durch.
    Hardware wurde zwar nicht beschädigt, aber man kann diesen Billigheimern einfach nicht vertrauen, ich verzichte in anderen Bereichen ja auch nicht gänzlich auf Sicherheit.
    Bei einem weiteren waren nach zweimaligem Einbau die Gewinde durch.

    Bei einem wirklich tollen Tester wie Planet 3DNow hält meist kein Lc-Power die normalen Stabilitätstests (Gamingbereich) durch.
    Für den Office-Betrieb kann man fast alles nehmen, aber derjenige der ab der Mittelklasse zockt sollte einen großen Bogen um Lc-Power, Geh und großenteils auch um Xilence machen.

    Jeder wirklich namhafte Hersteller hat auch mal fehlerhafte/minderwertige Ware auf den Markt gebracht, aber die meisten lernen daraus.
    Siehe Corsair, die mittlerweile bei Seasonic und Flextronics fertigen lassen, da weiß man das Qualität vorliegt und dafür und für Sicherheit geben immer mehr Leute auch ein paar EURO mehr aus ;)...
     
  11. #11 Nephilim, 30.03.2011
    Nephilim

    Nephilim Strahlemann

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    DE, Hessen, Nst.
    Jap mein LC-Power hat nen bisschen länger als 2Jahre gehalten, dann isses abgeraucht und hats Board gleich mit in den Hardwarehimmel gezogen. War ne dumme Zeit, 2 Jahr garantie war drauf aber is nach 2 Jahren und ~3Monaten kaputt gegangen. Ich meine es ist halt auch alles *Glückssache* ich mein wenn jedes LC-Power nach 3Wochen kaputt gehen würde, würde es auch keiner kaufen, es gibt genug LC-Power NT`s die villt. auch mal 3-4Jahre ihren Job machen aber es sind halt auch die NT`s die am meisten und schnellsten durchrauchen. Je nach dem was im PC so verbaut ist, etc. ....

    Also wegen den identischen Daten... die sagen auch nicht alles selbst wenn die Daten gleich sind, weiss man immernoch nicht ob die verbauten einzelteile nun Hochwertig oder Minderwertig sind.... Ich würde schon auf Hersteller wie Cougar, etc. setzen, aber selbst ein SuperFlower ist okkay... Aber macht halt schon i-wie wie Opa sagt im gegensatz zu Corsair und Cougar, etc. nen *taugt nix* Eindruck.
     
  12. #12 CompiWare, 30.03.2011
    CompiWare

    CompiWare Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hier ein zum Thema passender Thriller:
    YouTube - Huntkey Green Star 550 W (LW-6550SG) Review
    Lc Power lässt bei Huntkey fertigen ;).

    Sicher gibt es auch dort immer wieder Netzteile die jahrelang halten und oft werden sie ja auch sinnigerweise im Officebereich verbaut.
    Mittlerweile ist es zumindest so das keine andere Hardware mehr bei einem Defekt in Mitleidenschaft gezogen werden soll, zumindest theoretisch ;)...
     
  13. #13 Leonixx, 30.03.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Was hier noch gar nicht erwähnt wurde. Auch ein Netzteil will gepflegt werden. Im laufe der Zeit sammelt sich hier auch Staub und Dreck an. Wer nie reinigt, verkürzt so auch die Lebensdauer.
     
  14. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    @CompiWare

    Es ist völlig egal,wer bei wem fertigen läßt.

    "Siehe Corsair, die mittlerweile bei Seasonic und Flextronics fertigen lassen, da weiß man das Qualität vorliegt....."

    Das ist ein Irrtum.

    Die Fa. Corsair gibt an,was und wie verbaut werden soll,mehr nicht.

    Ob die Firmen Seasonic oder Flextronics irgendwas für evtl. schlecht finden,
    spielt keine Geige.

    Die bauen nur nach den Vorgaben von Corsair
    oder anderen Kunden.

    Jedes Netzteil das nur mit passivem PFC ausgestattet ist sollte man meiden,
    nicht nur LC,LG oder Xilence usw.

    Was das bedeutet kannst Du/Ihr bei Wikipedia nachlesen,daß würde jetzt zu weit führen.

    Genau die Standarts der üblichen Schutzschaltungen im Netzteil sollten immer vorhanden sein.

    Man sollte sich auch nicht nur auf den Kurzschlußschutz im Sicherungskasten verlassen,denn wenn dort die Sicherung abschaltet ist der PC bereits Sondermüll.
     
  15. #15 CompiWare, 30.03.2011
    CompiWare

    CompiWare Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Nein, das ist ein dicker Irrtum.
    Seasonic verbaut stets nur das, was sie auch in ihren eigenen Netzteilen einsetzen, wer später seinen Aufkleber darauf setzt ist völlig egal, die Qualität ist ausgezeichnet.
    Das gilt nicht für alle Hersteller, aber bei Seasonic ist das schon seit Jahren so.
    Zudem kann man nicht den Hersteller insgesamt betrachten, sondern muss dies bei seinen einzelnen Serien tun, Corsair hat immer noch Geräte im Angebot die bei CW gefertigt werden und somit bei weitem nicht so wertig sind, leider aber auch nicht zwingend günstiger.

    Wirkliche Schutzschaltungen gibt es noch gar nicht lange bei Lc Power Netzteilen, die haben erst in den letzten 1,5-2,5 Jahren hi und da mal einen Stromversorger der etwas sicherer ausgestattet ist und überhaupt mal einen Belastungstest innerhalb der max. Spezifikation überlebt.

    Vor gut 2 Jahren hatte CSV eine ganze Palette mit Seasonic Netzteilen (glaube 430W). Aufgrund der Menge natürlich zum Sonderpreis, nachweislich gab es 2 Garantiefälle.
    Etwas später eine ähnliche Aktion mit Xilence 500W, da waren es in deutlich kürzerer Zeit 11 Fälle und die Palette war noch nicht einmal abverkauft.

    Man muss sicher keine 100 EUR ausgeben um einen Mittelklasserechner mit Strom zu versorgen, ab 50 EUR aufwärts sollten es aber schon sein ;)...
     
  16. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht egal,daß ist eine Copyright und eine Geldfrage.

    Schraube mal ein Seasonic-Netzteil und ein Corsair-Netzteil auf,vergleiche Bauteile und
    die Platinen,bzw.deren Leiterbahnverlauf.

    Die sind nicht gleich,sondern weisen große Unterschiede auf.
     
  17. #17 CompiWare, 31.03.2011
    CompiWare

    CompiWare Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich kenne geöffnete Netzteile beider Hersteller und das hat in dem Fall und bei den Serien überhaupt nicht mit Copyright zu tun.
    Corsair ist in dem Fall lediglich ein Produktpartner, dito wie z.B. MSI zu Nvidia, da gibt es bei der Qualität keinerlei Einbußen, lediglich an einigen Leistungskurven und am Outfit (innen wie außen) wurde verändert.

    ungelabelt = oft OEM umgelabelt = wie im Beispiel
    Netzteile: echte Marke oder Label? Die Vergleichsliste der wahren Produzenten 2011 : Über Hersteller, Designer und Etikettenkleber

    Fotostrecke: Who is who? : Netzteile: echte Marke oder Label? Die Vergleichsliste der wahren Produzenten 2011

    Manchmal wird es sogar richtig offensichtlich, siehe Sapphire FirePSU 625W und Enermax MODU82+ 625W, das Sapphire hat auf dem Papier 2% weniger Effizienz, einen anderen Lüfter und minimal veränderte Optik.
    Ansonsten genau baugleich.

    Natürlich gibt es dies auch bei Huntkey und Lc Power, nur spielen die eben großteilig in der untersten Liga.
     
  18. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
  19. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    @CompiWare

    Alles klar,Du berufst Dich nur auf "Gedrucktes",
    daß einzigste was Du kennst sind Fotos aus div.
    Zeitschriften und von zum Teil gesponsorten Onlinetester.

    Diese Tests sind nicht immer objektiv und unparteiisch.

    Eigene Erfahrungen hast Du keine gemacht.
     
  20. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Wie magst du sonst Argumente für oder gegen ein Produkt finden? Oder kaufst du dir jedes Teil, bevor du es in der Kaufberatung empfiehlst? Ich lese gerne mehrere Tests vor einer Kaufentscheidung. Naja.. nicht bei Zahncreme. :D
     
Thema: [DISKUSSION] [ComputerBase Test] LC-Power LC6550GP2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lc power lc6550 gp2

    ,
  2. lc6550gp2 testbericht

    ,
  3. forum prova alimentatore lc-power lc6550gp2

    ,
  4. lc6550gp2,
  5. power lc6550gp2,
  6. lc 6550gp2 test,
  7. LC6550 GP2,
  8. lc power 6550 testberichte,
  9. lc power 6550 testbericht,
  10. lc6550gp2 test
Die Seite wird geladen...

[DISKUSSION] [ComputerBase Test] LC-Power LC6550GP2 - Ähnliche Themen

  1. Überwachungskamera Test

    Überwachungskamera Test: Auf meiner Seite kameramitaufzeichnung.de finden Sie Informationen und Tipps zum Thema Überwachungskamera. Zusätzlich werden die besten...
  2. iPhone Batterie Test?

    iPhone Batterie Test?: Jeder der Smartphones nutzte wird das Problem kennen, dass die Laufzeit der Akkus sehr begrenzt ist. Gibt es vielleicht Auflader oder Zusatzakkus,...
  3. Power-Schalter funktioniert nicht wenn Steckerleiste ausgeschaltet war

    Power-Schalter funktioniert nicht wenn Steckerleiste ausgeschaltet war: Hi Leute, ich habe ein Problem mit meinem Desktop PC. Seit einigen Tagen geht er irgendwie nichtmehr direkt an, wenn ich Abends heim komme. Ich...
  4. DSL Test

    DSL Test: Ich habe ein Vertrag bei Vodafone wo ich 16.000 kb zur verfügung habe. aber habe gestern einen DSL Speedtest gemacht und meine Download...
  5. Power Switch und Power LED am Mainboard

    Power Switch und Power LED am Mainboard: Guten Tag, ich habe mir kürzlich einen neuen Arbeitsplatz-Rechner zusammen gestellt. Da dieser aber unter einem Schreibtisch steht, muss ich immer...