Diebstahl

Dieses Thema im Forum "Nokia N95 Forum" wurde erstellt von SilverHarlequin, 17.12.2007.

  1. #1 SilverHarlequin, 17.12.2007
    SilverHarlequin

    SilverHarlequin Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr...

    gar schreckliches ist mir widerfahren...
    Mein Rucksack wurde mir geklaut. Alles weg, Geldbeutel (mit Ausweis, Führerschein etc.). Aber wirklich schlimm ist: MEIN N95 *heul* ;( ;( ;( ;(
    Jetzt hätet ich da die Frage. In manchen Geräten ist soweit ich weiß, eine funktion enthalten, die einen speziellen Geräte-Code mitübermittelt (hab da mal was bei Siemens gehört), die es ermöglichen soll, ein gestohlenes Handy zu finden. Ich mein nicht das o²-Ortungssystem sondern Providerunabhängig.
    Weiß da einer evtl. mehr?

    Sad Greetz

    Silver
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. tpmjg

    tpmjg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    0
    Mein Beileid!

    Sofern Du die IMEI des Gerätes kennst, solltest Du die bei der Diebstahl-Anzeige nennen. Auch Nokia sollte die mitgeteilt bekommen (sollte das Gerät mal dort zur Reparatur gehen). Ob daraufhin eine Ortung erfolgen wird, ist allerdings unklar. Vermutlich muss dann schon der ernsthafte Verdacht bestehen, das damit gerade eine Straftat begangen wird.

    Als ich im April ein ähnliches Schicksal erlitt, hatte es am Ende noch ein bisschen was Gutes: Nachdem auch mein altes Handy, PDA und eine DigiCam weg waren, kaufte ich mir das N95 und hatte nun alles in einem. Wenigstens der Spaßfaktor war also anschließend höher.

    EDIT: Die Ortungsmöglichkeiten für Endanwender die außer T-Mobile glaube ich alle anderen unterstützen, beziehen sich auf die konkrete Telefonnummer (also die SIM-Karte und nicht auf das Gerät) und müssen vorher durch SMS Bestätigung freigeschaltet werden. Wenn Du es also nicht schon vor dem Diebstahl hast aktivieren lassen, ist da wohl nix mehr zu machen. Die Ortung ist außerdem ziemlich ungenau (bis zu 1,5km daneben).

    Zur Vorbeugung hatte ich hier mal irgendwann gelesen, dass es eine Software gibt, die man per SMS aktivieren kann und die dann solange Terror macht, bis der Akku leer ist. Ist aber wohl eher hilfreich, wenn man das Teil verlegt hat.
     
  4. #3 esregnet, 17.12.2007
    esregnet

    esregnet Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2007
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    In England gibt es einen Service der mittels der Emei Nummer nach dem Gerät fahndet.
    So ein Service ,weil die Provider aus Datenschutzrechtlichen Gründen nicht mitmachen ,gibt es in Deutschland nicht.
    Mit Phone Guardian hätte man auch die Möglichkeit den Aufenthaltsort des Gerätes herauszufinden sofern es installiert ist.
    Mehr weiss ich auch nicht.
    Auf jeden Fall hast Du mein Beileid :p,eine furchtbare Sache .
    Hoffentlich passiert mir das nicht mal :rolleyes:
     
  5. #4 SilverHarlequin, 17.12.2007
    SilverHarlequin

    SilverHarlequin Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die Infos...

    Phone Guardian kommt auf alle Fälle in meine (irgendwann [schluchtzheulspar] erscheinendes) Handy. Im moment brauch ich Seelische unterstützung um nicht auf ein S***E****** umzuspringen; die Bilder sind da ja ein wenig besser.
    Oder das N93i ... 3 facher optischer Zomm ist schon ein Grund - zumal bei einem Festival a la MeraLuna (2 km von mir weg) ein Digizoom einfach nur sch... aussieht.

    Gut das ich zumindest R66 und alle anderen Daten schonmal mit der Datensicherungssoftware einmal gesichert habe.

    N95, N93i SEK880i schwierigschwierig

    Sad cheers

    Silver
     
  6. tpmjg

    tpmjg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    0
    Auch auf die Gefahr hin, dass es wieder off-topic auf einen Handy-Vergleichs-Thread hinausläuft:
    Nimm das N93i mal in die Hand und überlege, ob Du es dann immer noch willst... Einen Teil des optischen Zooms braucht es allein schon dafür, um bei vergrößerten Ausschnitten den Nachteil der geringeren Auflösung auszugleichen und in vielen Situationen sind die Photos des N95 definitiv besser. Für Festivals in 2km Entfernung wird Dir ein S***E******* (Du meinst vermutlich das K850i) auch nicht weiterhelfen, abgesehen davon dass diesen Handies viele andere Features fehlen. Vielleicht solltest Du in Deine Überlegungen auch das N82 einbeziehen. Das ist in weiten Teilen mit dem N95 8GB vergleichbar, hat einen um Welten besseren Blitz, aber auf Kosten der Bauform ein kleineres Display und etwas gewöhnungsbedürftige Tasten.
     
  7. pnim

    pnim Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    vlt. wäre noch so ein jamba schutzbrief für manche interesannt...

    http://www.jambaschutzbriefe.de

    was ich mich da schon gefragt hab... (als ich mein handy verloren hatte, das aber zum glück wieder aufgetaucht ist)

    wenn man dort eine versicherung abschliesst aber schon bereits sein handy verloren hat... und dann einfach noch 1 monat wartet und sagt es wär weg...
    ob man dann auch das geld bekommt...
     
  8. tpmjg

    tpmjg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre klarer Versicherungsbetrug. Solche Ideen sollten hier nicht weiter diskutiert werden. Versicherungen verstehen da keinen Spaß und haben da manchmal recht unerwartete Möglichkeiten, demjenigen auf die Schliche zu kommen. Vergiss es also!
     
  9. #8 Nokia User, 17.12.2007
    Nokia User

    Nokia User Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Das N95 hat doch GPS können die dadurch nicht den jenigen finden der das handy hat???
    Das handy ist somit ja aufspürbar.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 SilverHarlequin, 17.12.2007
    SilverHarlequin

    SilverHarlequin Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Tja... GPS läuft nur nur Empfangsebene. Fürs senden wäre ein vergleichsweise teureres Modul nötig.

    Und zum Thema Versicherung: Guckt mal in die AGB's ... Handy muss 3 Monate oder jünger sein - entscheidend ist das Kaufdatum... und wenns weg ist, für nen Betrug bin ich a) nicht fähig (zu ehrlich) und b) kommts eh meinstens raus.
    Offtopic: Auch wenn ich der Meinung bin, das die Versicherungen eh zu viel Geld haben und das denen nicht weh tun würde...

    Sad Cheers

    Silver
     
  12. tpmjg

    tpmjg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2007
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    0
    Es hat nur einen GPS-Empfänger, sendet also von sich aus bei der Positionsbestimmung keine Daten. Es müsste also schon ein Programm drauf laufen, was selbst eine Positionsermittlung durchführt (Empfang vorausgesetzt...) und diese Daten aktiv als SMS oder eMail o.ä. irgendwohin sendet. Kann man natürlich vorsorglich alles machen, im Nachhinein ist aber nix mehr zu machen.

    EDIT: Es wäre interessant, die Daten genauer zu kennen, die das N-95 bei A-GPS an den Nokia-Server sendet. Natürlich sind da u.a. die Cell-Infos drin, aus denen der Nokia-Server grob die Position ableiten und daraufhin die für diesen Standort aktuellen Satelliten-Positionen ("Almanach") zurückübermitteln kann. Diese nutzt dann ja der eingebaute Chip zur Beschleunigung des Sat-Fixes. Wenn das Handy in dem Zuge auch die IMEI und irgendetwas, das zum Identifizieren der gerade eingesetzten SIM dienen kann, mitübermittelt, würde sich der neue "Inhaber" zumindest bei Benutzung des GPS (sofern er auch A-GPS aktiviert hat) mit grober Position zu erkennen geben. In jedem Falle wäre Nokia in der Lage, die IP-Adresse zu protokollieren, von der die Abfrage an deren Server getätigt wurde. Im Rahmen gerichtlicher Ermittlungen kann darüber dann auch derjenige ermittelt werden, der diese Verbindung (bewusst oder unbewusst) aufgebaut hat. Wie gesagt - das ganze nützt aber nur etwas, wenn bei A-GPS auch die IMEI mitgesendet wird. Vielleicht hat hier schon mal jemand einen Sniffer dazwischengeängt und kennt die übermittelten Daten genauer?
     
Thema: Diebstahl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. handy diebstahl versicherungsbetrug

Die Seite wird geladen...

Diebstahl - Ähnliche Themen

  1. Diebstahl bei Sony melden?

    Diebstahl bei Sony melden?: Hallo Community, mir wurde vor knapp 2 Wochen mein Sony Xperia Tablet Z gestohlen. Anzeige bei der Polizei ist gemacht. Mich würde aber mal...
  2. Computer Diebstahl

    Computer Diebstahl: Moinsen, wusste nicht unter welche kategorie ich das schreiben soll, habs daher einfach mal heir rein gehauen. folgendes: bei uns wurde neulich...