Deutsches Schulsystem-doof

Dieses Thema im Forum "Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin" wurde erstellt von legico, 26.10.2008.

  1. legico

    legico Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Welches Schulsystem findet ihr besser bzw. effizienter?

    Ich finde das deutsche Schulsystem dumm.
    Man soll sich nur mal eines der vielen PISA Studien Ergebnisse ansehen.
    2. ist China,das ist kein Wunder,so wie die Chinesen gedrillt werden!

    Aber erster ist Finnland.Und in Finnland sind die Klassen sehr klein,was in Deutschland schon mal am Lehrermangel scheitern würde,wobei man natürlich die Bevölkerungsdichte bedenken muss,aber trotzdem schaut man in Finnland auf jeden Schüler einzeln,und ob jeder mitkommt und der Lehrer erklärt notfalls nochmal alles(und nochmal und nochmal und nochmal,bis es jeder versteht).Außerdem gibt es vier Jahre keine Noten,es muss allerdings erst ab der siebten Jahrgangsstufe benotet werden,und es fallen so gut wie keine Schüler durch.Die "Grundschule" ist außerdem neun Jahre lang.

    Seht euch einfach mal das an:Fördern statt fordern.

    Ich finde Schulsysteme,in denen man nur lernen muss und alles in den Schädel gepresst wird,einfach eine frechheit,genauso wie Noten,das heißt nicht die Noten an sich,sondern der Notendruck,also Durchfallen.
     
  2. #2 DaWilly, 07.11.2008
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Wenn man nicht durchfallen könnte, würde jeder dahergelaufene Depp ein Abitur kriegen. Mal hart ausgedrückt.
    Fändest du das OK?
    Ich NICHT!

    Notendruck braucht man, um zwischen unterschiedlich leistungsfähigen Schülern aussortieren zu können, so fies das auch klingt.

    Die Unis klagen schon darüber, dass bald JEDEM ein Studium ermöglicht werden soll, DAS is wirklich eine Frechheit. Die platzen aus allen Nähten.

    Man sollte genauer überlegen, was man von sich gibt BEVOR man es von sich gibt.

    In einem Schulsystem ohne Notendruck würde sich keiner mehr anstrengen, es gäbe nur noch halbhirnige Schulabgänger, die zwar den Abschluss in der Hand, aber nix im Kopf haben.

    Nein danke!
     
  3. legico

    legico Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Das kann schon sein,aber es muss nur richtig praktiziert werden,dann funktioniert dass allemal besser als mit Druck!
    Wenn sich in einem Förderndem Schulsystem einer hängen lässt,dann fällt der auch durch!
    Außerdem heißt es fördern und nicht einfach möglichst viele in die nächste Klasse bringen.Das ist eben wie Nachhilfeunterricht.
    Und im Nachhilfeunterricht ist bei den meisten schon so manchmal der Groschen gefallen.Also ich bleibe dabei,dass fördern besser ist.

    Aber wie gesagt in Deutschland ist das beides schwierig,weil die Deutschen sind ja nicht gerade arm und viele sehen keinen Grund,mehrere Stunden zu lernen,und beim förder-system wird es mit den Klassengrößen und der Stoffmenge etwas schwierig.
     
  4. Sviper

    Sviper Guest

    Ich wäre ja für fördern und fordern.
     
  5. Trias

    Trias Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2008
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Notendruck finde ich auch sinnvoller, sonst verdummen wir noch komplett. Meine meinung gruß trias
     
  6. #6 xandros, 09.11.2008
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wieso Lehrermangel? Es gibt massenhaft Lehrer, die gerne in einer Schule arbeiten und unterrichten würden. Allerdings bekommen sie keine feste Anstellung, weil die Schulen sich keine weiteren Lehrer leisten können. Gerade in den staatlichen/öffentlichen Schulen ist das weniger ein Problem von Lehrer- als von Haushaltsmittelmangel.....

    Viele Schüler haben wohl auch nicht verstanden, dass sie selbst für ihre Leistungen verantwortlich sind und nicht die Schule! Die Schule gibt nur die Möglichkeiten vor. Die Bereitschaft zum Lernen kommt von jedem Einzelnen.
    Da das aber nicht funktioniert und bei schlechten Klassenleistungen die Lehrer als schlecht abgestempelt werden, geht es gar nicht ohne den Leistungsdruck.
    Man sollte vielleicht auch mal daran denken, dass die Schule ein Stück weit auf das Berufsleben vorbereiten soll..... und da wird es nirgends ohne Leistungsdruck ablaufen! Ergo: Dran gewöhnen, wenn man noch lernfähig ist! Mit zunehmendem Alter wird das immer schwerer!
     
  7. vipa42

    vipa42 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden fall keinen Notendruck xD
     
  8. #8 Blaxxun, 09.11.2008
    Blaxxun

    Blaxxun aka Noisy

    Dabei seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    6.171
    Zustimmungen:
    0
    Noten ja, aber das System ist falsch.
    Mehr Fächer selbst wählen und dafür mehr Fächer abwählen können.
    Spätestens in der 9. Klasse was man so ungefähr was einen interessiert oder, dass man in Chemie schlecht ist. Da muss ich nicht noch 2 Jahre Chemie machen bevor ich es abwählen kann. Solche Fächer führen auch dazu, dass viele eine Ehrenrunde drehen. Bessere wäre es solche Fächer auszutauschen und dafür ein Fach seiner Wahl nehmen was einem Spaß macht, da macht man dann ganz sicher auch was.
    Abitur geschenkt bekommt nur der, der es auch besteht und wenn du vorher nichts gemacht hast kannst du nicht bestehen und wenn du bestehst dann hast du genug gemacht. Studieren sollte jedem mit erforderlichem Abschluss oder längerer Berufserfahrung machen können, was ja nicht heißt, dass es alle machen. So wäre zumindest "Bildung für alle" am besten zu lösen, ohne Studiengebühren natürlich.
    Schule bereitet aufs Leben vor, ich forder in Deutsch das erlernen von Steuererklärung und allem weiteren was man später wieder brauchen wird, das bereitet aufs Leben vor alles andere nicht bzw. nur bedingt.

    Ein Schulsystem wie in Finnland ist bei uns nicht möglich. Deutschland hat weder genügen Lehrkräfte noch Mittel, als das auf 4 Schüler 1 LehrerIn kommen könnte. Atm völlig utopisch darüber nachzudenken.

    Sitzenbleiben ist auch veraltet. Wer sitzen bleibt kann es nicht, warum sollte er es nochmal machen um es wieder nicht zu können? Lieber in den spezifischen Fächer zusätzlich Unterricht, der dem vorherigen Jahrgang entspricht. Außerdem führt das ganze zu Frust und wer gefrustet ist hat nicht unbedingt Lust mehr für die Schule zu tun, ich spreche hier aus Erfahrung.
    Freiwilliges Wiederholen kann man durchaus behalten, das liegt ja dann im Interesse des Schülers.
     
  9. #9 DaWilly, 10.11.2008
    DaWilly

    DaWilly Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zu Hause
    Hallo nochmal!

    Es sind viele sinnvolle Sachen gepostet worden zu denen ich gern noch Stellung nehmen würde.

    Also zum einen sind Gott sei Dank die meisten der Ansicht dass Notendruck aufgrund der mangelnden Vernunft der Schüler nötig ist. Man wird IMMER was leisten müssen im Leben.

    Zum anderen finde ich die Idee gut, mehr wählen zu können. Und da ist das G8 leider genau auf dem falschen Weg! Ich finde z.B. sollte Religionsunterricht eingeschränkt werden und in Deutsch weniger Wert auf Textanalysen und Lyrik sondern mehr auf lebenswichtige Dinge wie Bewerbungsschreiben oder formale Anträge gelegt werden. Sowas lernt man am Gymnasium GAR NICHT. Man sollte sich besser und vor allem früher spezialisieren können und damit wären wir wieder beim FÖRDERN. Das gilt für alle Fächer.

    Aber leider können wir lange auf sowas warten...
     
  10. legico

    legico Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte Fächer wählen und in wenig besuchtem Unterricht Klassen zusammenlegen.Damit wäre so mancher Lehrer (und damit auch Geld) eingespart.
     
Thema: Deutsches Schulsystem-doof
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. deutsches schulsystem macht blöd?

    ,
  2. deutsches schulsystem zu lasch

    ,
  3. pissastudie weltkarte

    ,
  4. leistungsverweigerung sechsen,
  5. wie findet ihr das deutsche schulsystem,
  6. schulsystem doof
Die Seite wird geladen...

Deutsches Schulsystem-doof - Ähnliche Themen

  1. Winamp-Player-Full Deutsch

    Winamp-Player-Full Deutsch: Hallo ins Forum, heute habe ich mir den Winamp-Player-Full in deutsch von Chip.de downgeloadet, bevor ich meine CD'S hinzufüge, wollte mich erst...
  2. Gefälschte Nvidia-Grafikkarten in deutschen Shops

    Gefälschte Nvidia-Grafikkarten in deutschen Shops: "Gefälschte Grafikkarten mit Nvidia-GPUs sind derzeit auf dem deutschen Markt bei zahlreichen Einzelhändlern erhältlich. Ihre Produktnamen...
  3. Deutsche Proxy-Server

    Deutsche Proxy-Server: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach deutschen Proxy Servern. Folgende Listen habe ich schon gefunden: Proxy Server List - Germany Proxy...
  4. Deutsche Bahn. Preis Frage

    Deutsche Bahn. Preis Frage: Habe am 3. August ein Shooting. Ich müsste nach Helmstedt. Liegt das noch bei Niedersachsen? Und wie viel würde ich zahlen? Kann ich so ein...
  5. Internet-Kontrolle: Jeder Haushalt muss Modem der Deutschen Telekom kaufen

    Internet-Kontrolle: Jeder Haushalt muss Modem der Deutschen Telekom kaufen: Also so langsam reichts aber mit Telekom. :mad: Internet-Kontrolle: Jeder Haushalt muss Modem der Deutschen Telekom kaufen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS...