DDR RAM verursacht Startproblem

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Tomcat1960, 13.07.2008.

  1. #1 Tomcat1960, 13.07.2008
    Tomcat1960

    Tomcat1960 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem mit meinem XP pro-System. Ich habe versucht, meinen Arbeitsspeicher von einem 512 MB DDR (266 MHz) auf 2 GB (in zwei 1024 MB DDR 400 MHz) zu erweitern. Mein Motherboard ist ein MSI KM2M Combo, als Prozessor benutze ich einen Athlon mit 1600 MHz. Meines Wissens läuft der FSB mit 133 MHz (also 267 effektiv).

    Das Problem: beim Starten bekomme ich die Meldung: "Windows konnte nicht gestartet werden, da die folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \windows\system32\config\system." Mir wird nahegelegt, die Reparaturkonsole von der Windows-Installationsdisk aus zu benutzen, aber das kriege ich auch nicht hin, weil ein Administratorpasswort verlangt wird (das ich nicht habe, obwohl es meine eigene Installations-CD ist...) Im POST testet er den Speicher übrigens "OK" und zeigt ihn auch komplett an.

    Mit nur einem Speicherriegel startet das System übrigens einwandfrei. Dabei spielt es keine Rolle, welchen ich probiere und in welchem Steckplatz. Laut Spec (http://global.msi.eu/index.php?func=proddesc&prod_no=527&maincat_no=1&cat2_no=&cat3_no=) unterstützt das Board bis zu 2 GB, und ich habe in zahllosen Beiträgen hier gelesen, dass man DDR-Bausteine mit höherer Geschwindigkeit als der des vorhandenen FSB problemlos verwenden kann, da sie abwärtskompatibel seien. (Bei Conrad gab's keine 1024-MB-Riegel in 266 MHz mehr.)

    Die Speicherriegel sind übrigens von Infineon. Nach allem, was ich im Web gelesen habe, Markenqualität, wenn auch nicht besonders gute...

    Hier nun meine Fragen: kann der Speicher trotzdem defekt sein? Gibt es andere Möglichkeiten, das herauszufinden?
    Zweite Frage, mit der Bitte um eine verbindliche Antwort: ist es tatsächlich ohne Probleme möglich, "schnelleren" RAM einzubauen? Wie sind Eure Erfahrungen?
    Dritte Frage: macht es Sinn, die Busgeschwindigkeit im BIOS zu ändern? Kann ggfs. langsamer im Endeffekt schneller sein?
    Vierte Frage: würde es Sinn machen, Windows neu zu installieren, wenn ich den Speicher drin habe?

    Vielen Dank schon im Voraus!

    Grüße,
    Andreas
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Gehsi

    Gehsi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    den Speicher kannste mit memtest testen.

    Aber ich denke nicht das es am Ram liegt.
    Könntest mal in die Bedienungsanleitung schauen ob das Board den Arbeitspeicher überhaupt unterstützt.

    Was auch sein könnte. Schau mal auf der Herstellerseite von dem Arbeitsspeicher und schau wieviel Volt er benötigt.
    Dann im Bios nachsehen wieviel Volt für den Arbeitsspeicher eingestellt ist, und ggf. erhöhen.

    Schnelleren Ram einzubauen ist nicht immer ohne Probleme möglich. Wie schon gesagt, das Board muß diesen Ram auch unterstützen.

    Wenn alles nichts hilft takte ihn auf 266MHz runter.
     
  4. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    soweit ich es in erfahrung bringen konnte kann dein board den 400er nicht voll nutzen.DDR266 ist das limit.

    geh mal ins bios wenn der neue drin ist und stell deren frrequenz manuell auf 133. geht es dann?
    normalerweise sollte es sich autom. anpassen aber manchmal funktioniert das nicht.

    wenn es nicht funzt, könnte es durchaus sein, das der RAM mit deinem board generell nicht funktioniert
     
  5. #4 Tomcat1960, 13.07.2008
    Tomcat1960

    Tomcat1960 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gehsi, hallo Iceman,

    das Runtertakten auf 133 hat leider nichts gebracht. Ich kriege die vollen 2 GB nicht zu Laufen... Immerhin läuft er mit 1,5 MB (mein alter 512MB/266 MHz-Speicher plus einer der neuen 1024/400). Funktioniert leidlich (aber nach meinem Empfinden schlechter, als wenn ich nur einen der 1024/400-Riegel einbaue.)

    Die Spec meines Motherboards sagt ja klar, dass es bis zu zwei GB unterstützt. Das muss ich einfach mal glauben. Ich werde morgen mal anderen Speicher probieren (habe einen Hinweis bekommen, wo ich 1024/266 günstig herkriege...) und dann sehen wir ja, ob er mit dem langsamen Bus nicht zurecht kommt. Eigentlich aber schon komisch... wenn, dann sollte er doch eigentlich in jedem Falle Ärger machen, oder?

    Grüße
    Andreas
     
  6. Gehsi

    Gehsi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    es könnte evtl. ein Bios update weiterhelfen.

    Hier mal ne anleitung dazu.

    Solltest aber nur im äußersten Notfall machen.

    Also wenn es mit dem Speicher den du dir morgen holen willst auch net funzt.
     
  7. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    also egal mit welcher kombination von RAM kommst du nur bis 1,5GB? wenn ja, dann ist das wohl das limit, was dein board mit macht.

    mein asus z.b. macht bei 3GB schluss
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    dein board mag zwar 2 GB unterstützen aber max. nen 512 arbeitsspeicher. also wenn du 2 GB arbeitsspeicher haben willst musst du dir 4 x 512 MB kaufen.
     
  10. Iceman

    Iceman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    0
    genau, weil er es ja funktioniert wenn er einen 512er und einen 1024er drin hat !!!!

    max sind 2GB möglich, jedoch weiß ich nicht ob hier auch der VRAM mit rein zählt
     
Thema: DDR RAM verursacht Startproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www.modernboard.de 69803-ddr-ram-verursacht-startproblem

    ,
  2. ram verursacht startprobleme

    ,
  3. msi mainboard ms 7184 mit amd athlon 3800 cpu anleitung

    ,
  4. ddr ram fehler,
  5. ddr-ram mit 266 mhz im bios manuell einstellen,
  6. problem mit ddr ram,
  7. infineon 266 mhz bios einstellen 1024
Die Seite wird geladen...

DDR RAM verursacht Startproblem - Ähnliche Themen

  1. Ram aufrüsten oder eher unnötig?!

    Ram aufrüsten oder eher unnötig?!: Guten Abend zusammen, wollte meinen 2. Rechner mal etwas aufrüsten, der dient eigentlich nur zum LAN daddeln, wenn mal besuch hier ist. hier die...
  2. RAM läuft nicht richtig

    RAM läuft nicht richtig: Nabend! Nachdem ich vorhin meinen PC aufgerüstet habe, funktionieren meine RAM teilweise nicht richtig. Ich habe sogar schon etwas gegoogelt,...
  3. Extrem hohe RAM-Auslastung

    Extrem hohe RAM-Auslastung: Hey, ich habe mal wieder ein Problem. Wie schon zu lesen habe ich eine sehr hohe, eigentlich nicht logische RAM-Auslastung. Ich habe schon dazu...
  4. Ram zu tief gesetzt seid dem nur Probleme

    Ram zu tief gesetzt seid dem nur Probleme: Hallo erstmal ich habe aus versehen mit AMD Overdrive mein Ram zu tief gesetzt als ich dann mein pc neu gestartet habe habe ich immer einen...
  5. Ram- Wechsel

    Ram- Wechsel: Moin! Nach einem Ram- Wechsel von 2x 256 mb auf 2x512mb in meinem Medion 40100 ist der Bildschirm schwarz geblieben. Nach dem Rückbau uaf 2x256mb...