Datenrate über eSATA sehr gering...

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Puma45, 24.12.2009.

  1. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,
    hab' seit heute eine externe HDD, ne western digital scorpion blue 500GiB, in einem Raidsonic Icy gehäuse.

    Für 4GiB MP3 Songs (577 Dateien) benötigt der Transfer 4 Minuten...

    Woran kann das liegen?

    HDD ist über externes eSATA zu SATA auf dem Mobo verbunden.

    thx
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Jaulemann, 24.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
  4. #3 Puma45, 24.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2009
    Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Danke!
    Hab jetzt mal im BIOS bei SATA-Controller auf AHCI gestellt. Allerdings hat sich dadurch nichts geändert...
    Und zwischen eSATA uns USB gibt es garkeinen Unterschied, beides Mal dauert es in etwa 4min, um die 4,3GB zu übertragen.
    Via USB ANschluss lass ich mir das ja gefallen, 4GiB in 4 min, da braucht mein USB-Stick viel länger, aber über eSATA sollte es schon schneller ablaufen...

    Hab nun mal den ATTo-Benchmark laufen lassen, das Ergebnis ist mir schleierhaft ^^
    Die Scorpio Blue (ext HDD via eSATA-SATA) performt ja wie eine SSD. :D
    Über USB Anschluss ist das Ganze dann doch deutlich langsamer, wies es sein soll.

    Aber wieso ist die Seagate im Vergleich dazu soooo langsam?

    Und wieso geht der Transfer so langsam von Statten, wenn die Scorpio laut ATTo (Aussagekraft???) so gut ist? ^^

    Wünsche allen, die das lesen FROHE WEIHNACHTEN!!!
     

    Anhänge:

  5. #4 Jaulemann, 25.12.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Also ich hab mit meiner Samsung F1 in einem icybox gehäuse von raidsonic via esata schon raten zwischen 40-80mb/s erreichen können... Ist halt immer stark abhängig vom Controller des Gehäuses bzw des Zusammenspiels mit dem SATA Controllers des mainboards....
     
  6. #5 Puma45, 25.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2009
    Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Aber wieso läuft der ATTO Benchmark dann so super, wenn im Endeffekt die Datenrate so schlecht ist?

    Noch eine kleine Korrektur: Via USB schafft das Gerät gerade mal 12MB/s, anstatt den MÖGLICHEN 60MB/s....
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 Jaulemann, 25.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    naja das ist aber usb-typisch, liegt aber an der slave/host architektur* der schnittstelle- fselbst usb 3.0 wird in der praxis nie die theoretisch möglichen werte erreichen- USB ist einfach ungeeignet für wirklich konstant hohe datenraten, dafür spielen einfach zuviele andere faktoren mit rein

    *= im prinzip ist ein usb gerät dumm wie brot- es kann nichts ohne anfrage des USB hosts, also des chipsatzes im mainboard tun- deswegen sind usb geräte auch so kostengünstig herzustellen und zu entwickeln- hat aber den vorteil das die wirklichen fortschritte in der entwicklung nur auf der Host seite geschehen und USB generell immer schön abwärtskompatibel bleibt


    Mal was anderes: hat du die platte über einen slotblech adapter an die interne SATA Buchse auf dem Board gehängt oder an die eSataschnittstelle hinten am I/O shield (aussen) ?
    Manchmal können bei sata geschichten auch minderwertig geschirmte kabel oder schlechte verbindungen den durchsatz bremsen. AHCI ist aktiv sagst du? hmm- fürchte es ist mal wieder der Festplattencontroller (also die im gehäuse eingebaute platine über die die platte saft bekommt und USB etc abgezweigt werden) schuld.... aber merkwürdig ists schon
     
  9. #7 Puma45, 25.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2009
    Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Die HDD ist via e-SATA zu SATA direkt am Mobo verbunden, wie eine interne HDD, nur eben mit externem Anschluss zur externen HDD.

    Hab nochmal getestet: Über USB komm ich auf durchschnittlich 12MB/s, bei eSATA auf etwa 16MB/s.... Schon ein wenige langsam ^^

    Denkst dum es ginge schneller, wenn ich die HDD direkt (via SATA) an das Mobo hängen würde? Wäre einen Versuch wert, um zu sehen, obs am Gehäuse oder wirklich am Mobo (SATA-COntroller) liegt.
    thx

    EDIT: Hab die HDD nun mal ganz normal via SATA angeschloßen, keine Veränderung. 620 MP3 Songs, gesamt 4,56GB in etwas über 4min kopiert von Seagate HDD auf WD HDD ^^
    Am Gehäuse liegt es daher definitiv nicht. Werd' das Gnaze dann nochmal bei nem Kollegen mit besserem Mobo versuchen, mal gucken, ob sich da was ändert.
    In die Andere Richtung, also von 2,5"HDD SATA auf Seagate SATA -> genau dieselbe Zeit.
     
Thema: Datenrate über eSATA sehr gering...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. esata datenrate

    ,
  2. datenrate esata

    ,
  3. esata datenübertragungsrate

    ,
  4. eSATA Übertragungsrate wiki,
  5. esata übertragungsrate kleine dateien,
  6. datenrate e-sata wikipedia,
  7. datenrate esata,
  8. e sata datenrate,
  9. esata datentrate,
  10. e-sata datenrate,
  11. e sata zu gering,
  12. e-sata raten
Die Seite wird geladen...

Datenrate über eSATA sehr gering... - Ähnliche Themen

  1. Fritzbox 6490, WLAN Reichweite gering, Verbindungsabbrüche

    Fritzbox 6490, WLAN Reichweite gering, Verbindungsabbrüche: Hallo zusammen, bin schon recht verzweifelt, daher wende ich mich an euch. Versuche mich kurz zu fassen.... Die Fritzbox steht schon immer ca....
  2. Festplatte bricht Datenrate ab...

    Festplatte bricht Datenrate ab...: Hallo, seit neustem funktioniert meine 2. Festplatte nicht mehr so wie sie soll. Wenn ich etwas kopieren möchte egal ob es 600Mb oder 6Gb sind...
  3. Upload im Wlan zu gering

    Upload im Wlan zu gering: Hallo, zunächst muss ich sagen, dass ich so gut wie keine Ahnung vom Thema habe. Ich versuche mal mein Problem zu schildern: Bin bei Unitymedia...
  4. Laptop Leistung sehr gering .

    Laptop Leistung sehr gering .: Heya Leute :) , Und zwar habe ich mir vor ca einem Jahr ein Asus G74s Laptop für satte 1700 € gekauft . Da ich sehr viele hochauflösende Spiele...
  5. Datenrate Problem

    Datenrate Problem: Ich habe eine 16k Leitung und habe normaler weiße eine Datenrate von 150Mbit/s doch seit einer kurzen Zeit,geht die Datenrate immer stark nach...