CPU-Temperaturen werden von AM2+ Boards ausgelesen?

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von weltbesiedler, 25.04.2011.

  1. #1 weltbesiedler, 25.04.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hier erst mal mein System:
    CPU: AMD Athlon II X2 250
    Grafikkarte: PowerColor HD 5750
    RAM: 2 GB DDR2-556 CL5 RAM von GEIL
    Board: Gigabyte M720-US3
    Netzteil: Cougar A 350W
    Laut CoreTemp hab ich im Idle 22 - 26°C und unter Last max. 33°C ( ein Cinebench durchlauf ). Wie kann das sein? Da kann man doch nur schlussfolgern das mein Board bzw. die Sensoren die Temperatur falsch auslesen. Kann man ungefähr sagen wie die Temperaturen richtig lauten? Dann wäre noch ein weiteres Problem. Ich habe den Athlon bisschen übertaktet und mit Cinebench dann die Mehrleistung bzw. die Stabilität überprüft. Bei Standardtakt (3 GHz) hatte ich 1.54 Punkte, bei 3.6 GHz 1.9 Punkte und bei 3.7 dann komischerweise wieder 1.7. Wieso fallen mit höherem Takt die Punkte ein? CoolnQuiet ist im BIOS deaktiviert!
    Mit freundlichen Grüßen
    Welti
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Jaulemann, 25.04.2011
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Zum ersten:
    Natürlich wird ein Temperaturwert ans Board übermittelt- die Frage ist nur ob Du überhaupt das geeignete Tool verwendest das diese richtig interpretieren kann. Im Zweifelsfalle immer ein Tool des Boardherstellers verwenden.

    Zum zweiten: es kann sein das bei einer "über"-Taktung einfach die Fehlerraten drastisch steigen- das wird sich am ehesten am Speichercontroller (der auf der CPU sitzt) bemerkbar machen- dann gibts natürlich Fehler und die "Ergebnisse" werden verfälscht
     
  4. #3 weltbesiedler, 25.04.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das zweite kann schon einmal gar nicht sein da die gleichen Temperaturen auch unter Standardtakt ausgelesen wurden ( hab ich vergessen zu erwähnen :eek: ). Normalerweise liest Core Temp sehr genau, das benutzen sogar Fachzeitschriften a´ C´t und PCGH. Gibt es denn ein Hauseigenes Tool von Gigabyte zum Temperaturen auslesen?
     
  5. #4 Jaulemann, 25.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2011
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Das waren keine Fragen....

    Hast Du meinen Satz überhaupt verstanden? Du weisst schon was ich mit Fehllerraten meine oder? Fehlerraten in den "berechnungen" die der CPU gestellt werden, aus deren zur Berechnung notwendigen Zeit sich das Ergebnis eines solchen Benchmarks ergibt. Produziert die CPU oder auch andere beteiligte Fraktionen (Speichercontroller zb) hier Fehler, sinkt natürlich auch der erreichte Punkteindex

    Ich benutze keine Gigabyte Boards- da musst du schon mal selber im Download- und Supportbereich (lass mich raten: bestimmt www.gigabyte.com oder so ähnlich) schauen, alles vorkauen wär ja auch langweilig ;)
    Jeder namhafte Hersteller stellt zu jedem seiner Boards solche Tools im Treiber- & Downloadbereich zur Verfügung.
     
  6. #5 weltbesiedler, 25.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Achso ok. Habe verstanden Herr Oberleutnant :D
    Edit: Also kommen die wenigen Punkte von der Fehlerrate? Ups...:(
    Möglicherweise sollte ich mal Prime laufen lassen, das Programm erkennt ja wenn ein Fehler vorliegt.
     
  7. #6 Jaulemann, 25.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2011
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Schon ok ;)

    Hoffe die Hinweise geben wenigstens etwas Zielführendes her.
    Und ja, Prime ist ne gute idee. Man darf aber nie vergessen das Rechenfehler oft auch mal im Alltagsbetrieb unbemerkt durchgehen und erst zutage treten wenn man wirklich Dinge macht wo's auf jedes einzelne Byte ankommt, wie zb archivieren/packen/entpacken grosser Dateien wie zb Videos. Nicht immer führen solche stolperer gleich zu schwerwiegenden Systemfehlern, und bleiben so schnell unbemerkt.
    Weshalb auch die ganze übertakterei wenig für Systeme zu empfehlen ist die produktiv eingesetzt werden. Lieber gleich das System ausreichend dimensionieren :D
     
  8. #7 weltbesiedler, 25.04.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Die CPU und das Board sind noch vom letzen Umbau übrig geblieben deswegen hab ich gleich noch nen ganzen PC draus gemacht. Für mehr war das Geld zu knappt :(. Ich werde morgen mal Prime drüber laufen lassen, für heute ist erst einmal Schluss, gute Nacht ;) :)
     
  9. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. #8 weltbesiedler, 26.04.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich hab jetzt mal mit Prime getestet. Abstürzte gab es erst mit 3.6 GHz nicht mehr ( 241x15 ). Nach 8 Minuten hat er max. 39°C wenn ich noch zwei zusätzliche Lüfter aktiviere hat er nur noch 35°C. Auf der Gigabyte HomePage hab ich keine Tools gesehen mit der man die CPU-Temperatur auslesen hätte können.
     
  11. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
Thema: CPU-Temperaturen werden von AM2+ Boards ausgelesen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. x2 250 hat nur einen temperatursensor

    ,
  2. cpu temperatur auslesen am2

    ,
  3. temperatur x2 250

    ,
  4. gigabyte-temperaturen auslesen,
  5. program zum auslesen amd x2 cpu temperatur,
  6. gigabyte temperatur auslesen,
  7. temperatur amd athlon ii x2 auslesen,
  8. gigabyte m720 sensor probleme,
  9. amd x2 250 betriebstemperaturen,
  10. cpu temperatur maximal am2 ,
  11. m720-us3 temperaturen auslesen programm,
  12. geben gigabyte boards die temperaturen richtig an,
  13. x2 250 temperatur,
  14. athlon ii x2 250 temperatur auslesen
Die Seite wird geladen...

CPU-Temperaturen werden von AM2+ Boards ausgelesen? - Ähnliche Themen

  1. Passt diese Grafikkarte auf dieses Board?

    Passt diese Grafikkarte auf dieses Board?: Hallo, und zwar habe ich in meinen Computer das Mainboard: Gigabyte Ga-78LMT-USB3 Würde diese Grafikkarte (MSI Geforce GTX 750TI Low Profile) mit...
  2. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  3. CPU Auslastung

    CPU Auslastung: Guten Abend!! Nachdem ich mein neues Setup zusammen gebaut habe, habe ich ein paar Spiele getestet. Komischerweise liegt bei Spielen wie Rainbow...
  4. Suche Xeon CPU

    Suche Xeon CPU: Hat jemand zufällig einen Intel Xeon X5470 übrig? Möchte mir einen MOd auf 775 raufhauen. Thnx
  5. CPU Kühler unter Strom

    CPU Kühler unter Strom: Hey Leute, habe festegestellt, dass bei meinem CPU Kühler, der Kühlhörper, also der Radiator leicht unter Strom steht. Ich kann mit dem Finger...