CPU nicht ausgelastet beim bench Test

Diskutiere CPU nicht ausgelastet beim bench Test im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hi Ihr, mein "Problem" ist folgendes: Ich habe mich schon immer gewundert aus welchem Grund mein PC so leistungsschwach ist, obwohl ich einen...

  1. #1 Aella79, 01.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr,

    mein "Problem" ist folgendes: Ich habe mich schon immer gewundert aus welchem Grund mein PC so leistungsschwach ist, obwohl ich einen recht leistungsstarken PC habe (Pentium 4; CPU 3,2 Ghz; 1,25 Ghz RAM), habe aber gedacht "naja, okay...". Neulich habe ich über MatLab einen bench-test gemacht und musste fesstellen, das mein PC von 7 Leistunsgsstufen auf der dritt vorletzten gelandet ist, obwohl mein CPU beim Test nich mal ausgelastet war. Anschließend habe ich alle unnötigen Prozesse deaktiviert und es tat sich trotzdem nichts. Was mich dann wirklich stutzig gemacht hat war, das der "alte" Labtop meins Freundes scheinbar wesentlich leistungsstärker ist, obwohl er viel weniger Ghz, Ghz Ram usw. hat. Also, mein Rechner ist rein theoretisch viel leistungsstärker als dieser Labtop. Mein Freund hat anschließend auch diesen besagten bench-test gemacht und landete in der zweit besten Kategorie und sein CPU war beim Test auch voll ausgelastet ... ? Anschließend haben wir ein Matlab Programm einfach mal durchlaufen lassen und sein Rechner hat das Ergebnis in einem Bruchteil der Zeit ausgespuckt als mein Rechner benötigt hat. Aber, wie gesagt, mein Rechner müsste rein theoretisch der leistungsstärkere sein. Woran liegt das? Kann das geändert werden? Ich habe leider davon nicht so viel Ahnung, aber ich hoffe Ihr konntet das Problem nachvollziehen.

    vielen Dank für Eure Antworten!!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 simpson-fan, 01.02.2007
    simpson-fan

    simpson-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Welches Betriebssystem? Welchen Benchmarktest?

    Lad dir mal TuneUp Utilities 2007 (30-Tage Testversion) und Ccleaner (Freeware) runter und reinige damit dein System. Achtung, die beiden Programme sind mächtige Werkzeuge. Pass auf was du machst.

    Gruß simpson-fan
     
  4. #3 spielkind, 01.02.2007
    spielkind

    spielkind Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Da ich ja nicht weiß welche Grafikkarte du hast und was für ein Benchmarkprogramm du benutzt, würde ich sagen, wenn die Graka etwas veraltet ist, dass sie dein System ausbremst bei grafischen Leistungen.
     
  5. Sviper

    Sviper Guest

    Also ich glaub bei nem MATLAB-Benchmark spielt die GraKa jetzt nicht so die Rolle. Was meinst du mit 1,25GHz RAM? Dein RAM ist bestimmt nicht mit 1,25GHz getaktet. Was ist das für RAM (zB DDR-400 oder DDR2-667) und wieviel GB hast du davon?
     
  6. #5 Aella79, 01.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    okay, fragen über fragen und ich hoffe das ich sie beantworten kann!

    also, Betriebssystem: Windows NT 2002er Version

    Grafikkarte: RADEON X700 SE

    Was das jetzt fürn RAM ist...hm...auf jeden Fall DDR- ... ich habe zwei Memory Module in meinem PC, einmal 200..irgendwas MB und einen 1GB. Die 1,2 GB Ram steht unter meinen Systemeigenschaften, worauf sich das bezieht weiß ich nicht, dazu fehlen mir die Kenntnisse.
    Ich denke auch nicht, das es an meiner Grafikkarte liegt, da sich das Problem eher auf die eigentliche Rechenleistung auswirkt und ich z.T Probleme habe das besagte MatLab Programm durchzukriegen, was wie gesagt auf dem Labtop besser und schneller funktioniert, obwohl die Leistungsmerkmale und auch die Grafikkarte schlechter sind als die von meinem PC!

    Danke schon mal für die Antworten, hoffe auf weitere!!
     
  7. Sviper

    Sviper Guest

    Okay, dann lad dir mal Everest runter und lass mal einen Bericht erstellen und dann poste hier mal die Details über Motherboard, CPU und Speicher.
     
  8. #7 Aella79, 02.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier also der Bericht von Everest! Hoffe könnt mir damit weiterhelfen!!!!

    lg!!


    Übersicht

    --------------------------------------------------------------------------------


    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack Service Pack 2
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername ...
    Benutzername Andrea

    Motherboard:
    CPU Typ Intel Pentium 4 640, 3216 MHz (16 x 201)
    Motherboard Name Unbekannt
    Motherboard Chipsatz SiS 649
    Arbeitsspeicher 1280 MB (SDRAM)
    BIOS Typ Award Modular (04/19/05)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte RADEON X700 SE Secondary (256 MB)
    Grafikkarte RADEON X700 SE (256 MB)
    3D-Beschleuniger ATI Radeon X700 SE (RV410)
    Monitor Plug und Play-Monitor [NoDB] (YE1B029357)

    Multimedia:
    Soundkarte SiS 7012 Audio Device


    Partitionen:
    C: (NTFS) 190779 MB (127851 MB frei)


    [ Motherboard ]

    Motherboard Eigenschaften:
    Hersteller FUJITSU SIEMENS
    Produkt GA-8S649MF


    [ Prozessoren / Intel(R) Pentium(R) 4 CPU ]


    Prozessor Eigenschaften:
    Hersteller Intel
    Version Intel(R) Pentium(R) 4 CPU
    Externer Takt 200 MHz
    Maximaler Takt 4000 MHz
    Aktueller Takt 3200 MHz
    Typ Central Processor
    Spannung 1.3 V
    Status Aktiviert
    Aufrüstung ZIF
    Sockelbezeichnung Socket 775


    [ Cache / Internal Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Maximale Größe 16 KB
    Installierte Größe 16 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Sockelbezeichnung Interner Cache


    [ Speichermodule / A0 ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Sockelbezeichnung A0
    Typ DIMM, SDRAM
    Installierte Größe 1024 MB
    Aktivierte Größe 1024 MB

    [ Speichermodule / A1 ]

    Arbeitsspeicher Eigenschaften:
    Sockelbezeichnung A1
    Typ DIMM, SDRAM
    Installierte Größe 256 MB
    Aktivierte Größe 256 MB


    CPU-Eigenschaften:
    CPU Typ Intel Pentium 4 640
    CPU Bezeichnung Prescott-2M
    CPU stepping N0
    Engineering Sample Nein
    CPUID CPU Name Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 3.20GHz
    CPUID Revision 00000F43h

    CPU Geschwindigkeit:
    CPU Takt 2810.81 MHz (Original: 3200 MHz)
    CPU Multiplikator 14.0x
    CPU FSB 200.77 MHz (Original: 200 MHz)
    Speicherbus 200.77 MHz

    CPU Cache:
    L1 Trace Cache 12K Instructions
    L1 Datencache 16 KB
    L2 Cache 2 MB (On-Die, ECC, ATC, Full-Speed)

    Motherboard Eigenschaften:
    Motherboard ID 04/19/2005-SiS-649-6A7IDG0BC-00
    Motherboard Name Unbekannt

    Chipsatz Eigenschaften:
    Motherboard Chipsatz SiS 649
    Speicher Timings 3-3-3-9 (CL-RCD-RP-RAS)

    BIOS Eigenschaften:
    Datum System BIOS 04/19/05
    Datum Video BIOS 04/01/05
    Award BIOS Typ Award Modular BIOS v6.00PG
    Award BIOS Nachricht GA-8S649MF F4 FSC 04-18-2005
    DMI BIOS Version F4

    Grafikprozessor Eigenschaften:
    Grafikkarte Sapphire Radeon X700 SE
    GPU Codename RV410 (PCI Express x16 1002 / 5E4F, Rev 00)
    GPU Takt 398 MHz (Original: 400 MHz)
    Speichertakt 250 MHz (Original: 250 MHz)
     
  9. #8 Aella79, 02.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ach so, ein kleiner Nachtrag:

    Habe den bench-test noch mal gemacht und meine CPU-Auslastung liegt nur bei 30%. Habe im Bios nach diesem "aktiviert Hyper-threading" (da ich ja 2 DDR-Ram Speicher habe und im CPU nur einer angezeigt wird)geachaut und es ist aktiviert... .

    vielleicht hilft diese Info!

    wäre dankbar für weitere Antworten!
     
  10. Sviper

    Sviper Guest

    Tja, eigentlich sieht das alles ganz gut aus. Also wenn die CPU nur so wenig ausgelastet wird, kann es sein dass die einfach zu wenig Daten bekommt, also der Speicherdurchsatz zu klein ist. Der lässt sich aber auch mit Everest benchmarken. Dein Lesedurchsatz sollte mindestens bei 2000MB/s liegen, eher 3000. Beim Schreibdurchsatz zumindest knapp 1000MB/s. Kannst ja mal nachsehen ob du auf die Werte kommst. Welche MatLab Version verwendest du eigentlich?
     
  11. #10 Aella79, 02.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ich verwende die version 7.0.1 (studentenversion). wo kann ich das mit dem Lesedurchsatz in Erfahrung bringen? und wie kann ich das ganze ändern, sollte der durchsatz zu gerning sein?
     
  12. Sviper

    Sviper Guest

    Bei Everest ist links ein Menü wo ganz unten Benchmarks sind. Der Benchmark heisst Speicher Lesedurchsatz. Zum starten musst du oben auf aktualisieren gehen, das Ergebnis kommt nach kurzer Zeit und wird blau hinterlegt. Falls es ztu niedrig ausfallen sollte ist entweder was im BIOS falsch eingestellt oder, was auch sein kann, dein 256MB Speicherbaustein bremst deinen 1GB-Speicherbaustein aus. Den müsstest du dann mal entfernen und nachsehen ob's besser wird.
     
  13. #12 Aella79, 12.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hba enun endlich mal zeit gefunden um den Everst-Benchmarktest zu machen und die Werte sind ja erschreckend niedrig. Mein Lesedurchsatz liegt bei 300Mb/s und der Schreibdurchsatz ist auch nicht höher. Also, wenn die Werte eher bei 2000 liegen sollten ist da wohl echt was faul.

    @Sviper, Du sagtest das da was im BIOS falsch eingestellt wäre, und was?

    danke @all!
     
  14. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  15. Sviper

    Sviper Guest

    Also im BIOS kannst du mal nachschauen ob da bei "DRAM Configuration" Die Werte auf Auto oder "By SPD" gesetzt sind, was aber noch interessanter wäre ist wenn du in Everest unter der Rubrik "Motherboard" und dann bei SPD mal deine beiden Speichermodule auswählst (kannst du dann oben bei Gerätebeschreibung machen) und von jedem mal die Modulgröße, die Speicherart, die Speichergeschwindigkeit und die Speichertimings postest.
     
  16. #14 Aella79, 13.02.2007
    Aella79

    Aella79 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    also, ich kann ja auch mal ein kurzes update über meine pc-aktivitäten zu diesem Problem geben. ich habe den 256 mb speicher ausgebaut -> brachte nichts. anschließend habe ich mir einen anderen virenscanner installiert, da mein alter wohl den pc tierisch abbremsen soll -> brachte nichts. Okay, habe im BIOS nachgeschaut und bei DRAM Configuration ist Auto eingestellt.
    Im Programm Everest bin ich, wie empfohlen, auf Motherboard und SPD gegangen, aber es wird dort nichts angezeigt.
    Vielleicht hilft aber folgendes weiter:
    Informationsliste

    Speicherbus-Eigenschaften:
    Bustyp DDR SDRAM
    Busbreite 64 Bit
    tatsächlicher Takt 200Mhz (DDR)
    effektiver Takt 400 Mhz
    Bandbreite 3200 Mb/s

    In einem anderen Forum wurde ein ähnliches Problem geposted (allerdings keine konkreten Antworten gegeben). Es handelt sich dabei auch um ein Fujitsu Siemens Rechner ... so langsam drängt sich da ja der Verdacht auf, als wenn das bei diesen Rechnern häufiger auftritt.
     
Thema: CPU nicht ausgelastet beim bench Test
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. matlab cpu auslastung

    ,
  2. benchmark matlab code cpu

    ,
  3. matlab cpu nicht ausgelastet

    ,
  4. matlab wenig prozessorauslastung,
  5. matlab prozessor nicht ausgelastet,
  6. matlab nicht ausgelastet,
  7. matlab prozessorauslastung,
  8. cpu nicht ausgelastet,
  9. intel pentium 4 640 3216 mhz (16 x 201) ,
  10. matlab prozessor ausgelastet,
  11. radeon x700 se (rv410) 5e4f
Die Seite wird geladen...

CPU nicht ausgelastet beim bench Test - Ähnliche Themen

  1. neuer CPU aber lohnt sich das auf dem Board?

    neuer CPU aber lohnt sich das auf dem Board?: Nabend, Ich würde gerne meinen CPU Phenom II x4 durch einen II x6 ersetzten aber lohnt sich das? Ich habe das Board AsRock N68C-S UCC da kann ich...
  2. CPU (Kühler) reinigen selber machen?

    CPU (Kühler) reinigen selber machen?: Hallo, Mein cpu Kühler sitzt zu mit Staub sogar sehr extrem. Jetzt meine frage kann ich den selbst reinigen und wie am besten (Druckluft?) wie...
  3. CPU macht schlapp

    CPU macht schlapp: Hi, in letzter Zeit hat mein CPU ein paar Schwierigkeiten. Bei normaler Nutzung war bis vor einer Woche alles in Ordnung. Auf einmal stieg die CPU...
  4. Amd 12V auf CPU?

    Amd 12V auf CPU?: Hallo mein Name ist Herr Birkovsky ich bin im neu im Computer Genre. Kann ich von meinem Netzteil die 12 V auf die Cpu machen? LG Birko
  5. Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch

    Excel und Word öffnet sich beim Hochfahren immer automatisch: Hallo, ich bekomme noch eine Krise. Irgendwann habe ich mal eingestellt, dass sich Excel und Word beim Hochfahren des Computers selbständig öffnen...