CPU, i5, i7, Haswell, usw.

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von cram, 02.08.2015.

  1. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    ich habe den Überblick komplett verloren.

    Ich wollte mir ein neues Mainboard und eine neue CPU zulegen.

    Mein Plan war dieser:

    CPU: Intel Core i7 3770 4x 3.40GHz So.1155 BOX
    Board: ASRock Z75 Pro3 Intel Z75 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail




    Jetzt hat mir jmd. in einem anderen Forum geschrieben, warum ich mir nicht gleich einen Haswell CPU kaufe.

    Zitat:

    "wenn du dir ein neues Board und CPU kaufen willst, warum nicht gleich zum aktuellen Haswell greifen?

    6er Chpisatz = unterstützt Sandybridge CPUs und nach nem BIOS Update auch Ivy Bridge CPUs
    7er Chpisatz = unterstützt Sandybridge CPUs und Ivy Bridge CPUs
    8er Chipsatz = unterstützt Haswell CPUs und nach nem BIOS/UEFI Update auch Haswell Refrech CPUs
    9er Chipsatz = unterstützt Haswell CPUs, Haswell Refrech CPUs und nach nem BIOS/UEFI Update auch Broadwell CPUs
    der kommende 10er Chipsatz = unterstützt Skaylake CPUs."

    Ich hab keine Ahnung, was momentan gut oder schlecht ist. Wie gesagt, das nimmt mir total die Übersicht.

    Ist ein i5 Haswell besser, als der i7 3770?
    Ich würde ca. 300€ - 350€ für eine neue CPU ausgeben. Dabei sollte das Board nicht mehr als 100€ kosten.

    Also was wäre die beste Lösung für mich?

     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 03.08.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Schmecken Äpfel besser als Birnen?
    (Ja, ein i5 kann ein wenig leistungsstärker als ein i7 sein. Je nach Modell ist ein i5 der Haswell-Generation einem i7 der Ivy Bridge-Generation ebenbürtig oder gar ein wenig überlegen.)
    Wenn man schon aktuell sein will, warum dann Haswell nehmen, wenn bereits Broadwell verfügbar ist?
    Und warum i5/i7 und nicht Xeon oder AMD FX?
    Auf die Fragen erwarte ich keine Antwort. Vielmehr soll es verdeutlichen, dass "besser" nicht ohne Rahmendaten beurteilt werden kann.
    Das hängt ganz davon ab, was du damit tun willst.
    Je nach Anforderung ist Intel möglicherweise der falsche Ansatz und du könntest mit AMD besser bedient sein. Somit ist primär wichtig, welche Art von Anwendungen du einsetzen willst und in welchen Bereichen der Prozessor seine Stärke haben soll.
    Wenn der Prozessor dann gewählt ist, sucht man sich ein passendes Mainboard und dazu kompatiblen RAM, den auch der Speichercontroller (im Prozessor) unterstützt.
     
  4. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich spiele viele Computerspiele, deswegen benötige ich Hardware, die besonders darauf ausgelegt ist.

    Ich besitze bereits 2 x 4 GB Riegel, und wollte mir die Selben noch mal kaufen, dass ich insg. auf 16 GB komme (http://www.mindfactory.de/product_i...eries-DDR3-1333-DIMM-CL9-Dual-Kit_701016.html).

    Aber wenn das nicht klappen sollte, kaufe ich eben neue.

    Hoffe du kannst mir diesbezüglich etwas weiterhelfen.
     
  5. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Oder so?

    Passt doch vom Chipsatz und der Bios unterstützung oder?
    Intel Core i7 4790K 4x 4.00GHz So.1150 BOX

    ASRock Z97 Anniversary Edition Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail



     
  6. #5 xandros, 04.08.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wenn bereits vorhandene RAM-Riegel weiterverwendet werden sollen, dann darf man sich auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen machen.
    Jedes in Frage kommende Mainboard beim Hersteller aufrufen, die Speichersupportliste nach exakt diesem RAM durchsehen und danach dann entscheiden....
    Bei dem o.g. AsRock steht dein RAM-Modell nicht in der Liste. Er KANN funktionieren, MUSS aber nicht....

    Chipsatz passt.
    Fragt sich, ob du die Übertaktungsfähigkeit des Prozessors auch nutzen willst.
    Wenn nicht, wäre der Prozessor ohne angehängtes K (alternativ ein Xeon E3) mit einem H97-Chipsatz auch ok.
     
  7. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich habe mich mal auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen gemacht (in meiner Preisklasse), und nichts gefunden.
    Also würde ich, um auf Nummer sicher zu gehen, noch mal 8GB RAM, welcher auf der Memory Support List geführt wird, zu kaufen.
    (Liste hier: http://www.asrock.com/mb/Intel/Z97 Anniversary/index.de.asp?cat=Memory)
    Ich tu' mir etwas schwer, bei der Auswahl. Ich gebe diese Nummer ein, kann sie jedoch bei Mindfactory nicht unter dieser Bezeichnung ausfindig machen.
    Vllt. kann man mir da helfen. Bis 60€, 2 Module, 8GB. Ich habe auch keine Ahnung, welcher RAM von welcher Marke für was gut bzw. besser ist (Gaming).
    Ich habe da an die TridentX Reihe von Gskill gedacht. Ich habe aber keine Ahnug, worin die sich genau differenzieren.
    8GB G.Skill TridentX DDR3-2400 DIMM CL10 Dual


    Diese RAM Riegel, die vom Board nicht unterstützt werden, machen es aber nicht kaputt, wenn ich sie trotzdem rein stecke, oder?
    Ich könnte praktisch die 8gb RAM die ich dazu kaufe rein stecken, und die 8gb die ich schon hier habe?

    Ich würde mir die Option zum übertakten auf jeden Fall frei lassen?
    Für was genau steht das K?

    Mein 700Watt Netzteil, sollte genügend Power haben, oder?

    Ich weiß, das sind viele Fragen, jedoch ist es für mich auch viel Geld. Und ich lerne immer noch etwas dazu :p Beim ersten mal PC zusammenbauen, hatte ich noch keine Ahnung, dass jedes Mainboard verschiedene Sockel für verschiedene CPU's besitzt ^^

    Danke.
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    bin bis jetzt so weit, dass ich denke, alles müsste so funktionieren.

    CPU: Intel Core i7 4790K 4x 4.00GHz So.1150 BOX
    (Habe gelesen, dass die Haswell Reihe zum überhitzen neigt, desw: Arctic Freezer 13 Tower Kühler )

    Board: ASRock Z97 Anniversary Edition Intel Z97






    RAM: 8GB G.Skill RipJawsX DDR3-1333 DIMM CL9
    2x insg. 16GB; bei 4 Modulen zu je 4GB. Werden auch vom Board unterstützt: F3-10666CL9D-8GBXL

    Wenn ihr einen gleichwertigen oder besseren Vorschlag (höhere Taktrate oder CL7, CL8), für diese Preisklasse habt, lasst mich bitte wissen.

    Hierzu noch ein paar Fragen:

    1. Ich nutze jetzt 2 Dual Kits, wäre es besser (hinsichtlich Geschwindigkeit oder Lebensdauer) ein Quad Kit zu verwenden?
    2. Der von mir gewählte RAM hat eine Taktrate bzw. Frequenz von 1333MHz. Ich habe einen weiteren RAM (auch vom Board unterstützt) gefunden, welches über 1600MHz, bei gleicher Preisklasse verfügt (8GB G.Skill SNIPER DDR3-1600 DIMM CL9 ). Ist letzterer jetzt schneller bzw. "besser"?






    HDD: 500GB WD Blue WD5000AAKX 16MB 3.5"


    Wlan: TP-Link TL-WN881ND WL300MBit PCIe

    Alles in allem ca. 600.00€

    Werd ich damit arbeiten (zocken) können?




    Hoffe ihr könnt mir noch helfen, die restlichen Fragen zu beantworten. Ich fliege in zwei Wochen zurück nach Namibia und bin deswegen etwas unter Zeitdruck, was das bestellen angeht.

    Vielen Dank,

    cram.
     
  10. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ach und ganz wichtig, 700Watt Netzteil sollte genug Leistung bringen, oder?
     
Thema: CPU, i5, i7, Haswell, usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche i7 cpu habe ich haswell broadwell

Die Seite wird geladen...

CPU, i5, i7, Haswell, usw. - Ähnliche Themen

  1. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  2. CPU Auslastung

    CPU Auslastung: Guten Abend!! Nachdem ich mein neues Setup zusammen gebaut habe, habe ich ein paar Spiele getestet. Komischerweise liegt bei Spielen wie Rainbow...
  3. Suche Xeon CPU

    Suche Xeon CPU: Hat jemand zufällig einen Intel Xeon X5470 übrig? Möchte mir einen MOd auf 775 raufhauen. Thnx
  4. CPU Kühler unter Strom

    CPU Kühler unter Strom: Hey Leute, habe festegestellt, dass bei meinem CPU Kühler, der Kühlhörper, also der Radiator leicht unter Strom steht. Ich kann mit dem Finger...
  5. CPU Überlastet / Defekt?

    CPU Überlastet / Defekt?: Hey Leute, CSS ist ein game, welches vor allem CPU lastig ist. Deswegen habe ich auf eine CPU gewechselt, die das Spiel ohne Probleme packen...