CPU durch Wärmeleitpaste in Gefahr?

Diskutiere CPU durch Wärmeleitpaste in Gefahr? im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo! Ich habe soeben (vor wenigen Minuten) die Reperatur meines PC abgeschlossen. Der Kühler (ein "Arctic Cooling Copper Silent 2" aus dem Jahr...

  1. Loki

    Loki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe soeben (vor wenigen Minuten) die Reperatur meines PC abgeschlossen. Der Kühler (ein "Arctic Cooling Copper Silent 2" aus dem Jahr 2004) war mit einem Mal wesentlich lauter als vorher und Everest Home Edition hat mir auch einen stetigen Temperaturzuwachs am Prozessor angezeigt, je länger der PC eingeschaltet war.

    Daraufhin bestellte ich mir einen neuen CPU-Kühler, und zwar einen "Arctic Cooling Copper Silent 3". Nachdem ich fast zwei Stunden gebraucht habe, um die(se furchtbar dämlichen) Klammern ordentlich zu befestigen und die Schraube an der einen Seite festzuziehen, sodass das Kühlgerät nicht mehr beweglich ist, war ich froh, dass der PC lief bzw. immernoch läuft.

    Mein Problem ist nun: Ich habe beim Auftragen der Wärmeleitpaste außerordentlich akkurat gearbeitet und mich streng an die Installationsanleitung gehalten (also 1/4 der beiliegenden Packung aufgetragen), doch durch das Arretieren der Bügel haben sich vereinzelte Tropfen der Paste auf der Platine verteilt, die nicht zur CPU gehört (also um die CPU herum). Zwar habe ich versucht, soviel wie möglich mit einem weichen, trockenen Lappen wegzuwischen, aber einige Reste bekomme ich nicht weg. Meine Frage wäre jetzt, ob ich mir Sorgen machen muss, dass die CPU durch die Wärmeleitpaste irgendwie kaputt geht? Wie gesagt, bisher geht es, aber ich würde da nur ungern ein unnötiges Risiko eingehen.

    mfG

    Loki

    PS: Achja, falls das wichtig ist: Der Prozessor ist ein AMD Athlon XP 2400+ (2 Ghz) und das Mainboard ist ein Abit NF7 (oder so). Wo wir gerade dabei sind: Ab welcher Temperatur sollte man sich eigentlich Sorgen machen? Aktuell (mit neuem Kühler) läuft der CPU stabil bei 36-37°.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Felix02, 01.02.2008
    Felix02

    Felix02 Google Profi

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hi..
    36-37 Grad ist schon in Ordnung. Im allgemeinen sollte man sich so ab 60 Grad
    Gedanken machen.
    Anscheinend hast Du es ja geschafft alle reste der Paste vom Board zu entfernen weil läuft ja. :)
    Nochmal zur Paste: Die Paste ist dünn auf die CPU aufzutragen um Unebenheiten zwischen CPU und Kühler auszugleichen.
     
  4. #3 Chemiker, 01.02.2008
    Chemiker

    Chemiker Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die Paste trägt man am besten mit einem Finger auf, über den man sich vorher ganz eng Frischhaltefolie gezogen hat. Damit kann man dann die Paste prima ganz dünn und gleichmäßig verstreichen. Die Paste hat eigentlich auch nur was auf dem DIE zu suchen und nicht etwa überall rundherum, wie man das in manchen Anleitungen liest. Es muss also nicht unbedingt 1/4 der Paste sein. Zuviel ist eher schädlich, als nützlich.

    Ein "zuviel" an Paste entfernt man am besten mit einem Wattestäbchen, welches man zuvor in Isopropanol oder Ethanol getränkt hat. Beides bekommt man in der Apotheke.

    Beim Aufsetzen des Kühlers auf die CPU ist unbedingt darauf zu achten, das der Druckpunkt der Klammer genau über dem DIE sitzt! Nicht den Kühler anderesrum draufsetzen, nur weil man dann evtl. besser an die Klammern kommen würde. Beim ersten Mal Kühler aufsetzen läuft man dann nämlich Gefahr, den DIE seitlich zu belasten und damit zu zermatschen.
     
  5. #4 jaydee2k7, 01.02.2008
    jaydee2k7

    jaydee2k7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 dj-steven-k, 01.02.2008
    dj-steven-k

    dj-steven-k Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    also kurz gesagt die paste leitet zwar wärme aber keinen strom.

    somit passiert deinem board nix.

    hab schon sachen gesehen da war die komplette cpu "verspachtelt" und unkenntlich gemacht aber es hat trotzdem gefunzt...
     
  7. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 jaydee2k7, 01.02.2008
    jaydee2k7

    jaydee2k7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da kann nix passieren..
     
  9. Loki

    Loki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

    Es beruhigt mich schon extrem, dass bei der Wärmeleitpaste nicht viel passieren kann! Dass es offenbar sehr wichig ist, den Kühlkörper genau gerade passend auf die CPU zu setzen, habe ich schon mehrfach gehört und auch in der Installationsbeschreibung des Geräts stand, dass man die weniger ausgebuchtete Seite da und da hin tun soll (soweit ich das Teil richtig verstanden hab, was ich nicht garantieren möchte!). Leider gibt es keine mehr ausgebuchtete Seite. Bei meinem alten Kühler gab es den, beim neuen (der zugleich die neue Version meines alten ist) allerdings nicht, der sieht unten auf beiden Seiten gleich aus.

    Und aus der Angabe, welche Klammer wohin soll, kann ein normaler Mensch glaube ich nicht schlau werden:

    Also, das ist der dritte Schritt der sechsschrittigen Anleitung und sie gibt leider auf englisch genausowenig Sinn wie auf deutsch (ich will auf dei Rechtschreibfehler mal gar nicht eingehen). Weder gibt es eine "hohe Aussparung", noch weiß ich, was mit "hohe Mainboardkomponenten" gemeint ist und was ich jtezt wo in einen Haken einhängen soll, ist mir auch schleierhaft gewesen. Naja, ich hab es ja hinbekommen, allerdings scheint es mir bei diesem Kühler recht egal zu sein, wie man den drauftut, da wie gesagt beide Seiten identisch sind.

    Wenn nicht, werd ich es wohl irgendwann merken.

    mfG

    Loki
     
Thema: CPU durch Wärmeleitpaste in Gefahr?
Die Seite wird geladen...

CPU durch Wärmeleitpaste in Gefahr? - Ähnliche Themen

  1. Welche CPU für meine Konfiguration?

    Welche CPU für meine Konfiguration?: Hi, Ich würde mir gerne meinen ersten Pc zusammenstellen, habe nur wenig Erfahrung (bin IMac Nutzer), deshalb frage ich euch. Mein Kollege...
  2. CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN

    CPU + GPU OVERCLOCK/ÜBERTAKTEN: Hallo, ich nenne ihnen zunächst erstmal meine Komponenten: Mainboard: ASRock Z77 Pro4 (BIOS Version: P1.80) CPU: Intel i5 2500k (4 Kern, 3,3 GHz)...
  3. Brauche eine neu cpu und neues mainboard

    Brauche eine neu cpu und neues mainboard: Hi da ich zur zeit etwas unter Zeitmangel leide und mein Spiele-Rechner sich verabschiedet hat brauch ich einen neues board und cpu. Grafikkarte...
  4. CPU/Festplatte schrottt?

    CPU/Festplatte schrottt?: Moinsen, Ich hatte ja meiner Röhre (neu) win7 drauf gezogen, in der Hoffnung das Sie dann wieder etwas besser läuft. Ich hatte vorher schon...
  5. Alten PC hochrüsten - auftakten? - Welche Teile kaufen? CPU oder Arbeitsspeicher?

    Alten PC hochrüsten - auftakten? - Welche Teile kaufen? CPU oder Arbeitsspeicher?: Hallo Leute. Ich habe meinen PC vor 6 Jahren beim Hardwareversand (gibts die nicht mehr?) gekauft. Heute möchte ich den PC etwas schneller...