Computer zusammenbasteln!!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von fd, 23.01.2010.

  1. fd

    fd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ********
    hallo,
    ich fragen mich schon seit langem wie diese Verkäufer die bei Ebay computer verkaufen, auf ihre Preise kommen. Während man im laden für einen Computer mit Quadcore Prozessor so um die 800 € zahlen muss, kann man ihn bei ebay für 400 € kaufen. Dann habe ich im Internet recherchiert und habe rausgefunden, das sie ihre Ware bei Großhändlern in großen Mengen billiger bekommen. Darauf habe ich im Internet nach Großhändlern gesucht, die die ich gefunden habe, verlangen eine Registration und für diese muss man gewerblich angemeldet sein. Nun kommt aber die frage wie kann ich als Privatperson preise erfahren, damit ich einschätzen kann, ob sich das ganze für mich lohnen würde. Gibt es denn überhaupt Großhändler die Preise verraten, wenn ja würdet ihr sie mir soweit ihr sie wisst verraten.
     
  2. #2 EliteSoldier2010, 23.01.2010
    EliteSoldier2010

    EliteSoldier2010 Battlefield 3 Veteran

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Caspian Border
    für einen otto normal verbraucher wird es schwer werden sich bei einen großhändler zu registrieren und dort preise zu erfahren. das einzige was ich wüsste, das wäre frag auf der seite an, ob die test accounts "verteilen" oder frag nach ob du die preise erfahren "darfst".

    Ansonsten bleiben dir nur seiten,

    ALTERNATE. Hardware - Software - Entertainment
    oder
    hardwareversand.de - Startseite

    ich hoffe ich konnte dir helfen.

    mfg.
    maurice
     
  3. #3 lukaslg3, 23.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2010
    lukaslg3

    lukaslg3 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    0
    Die ebay Händler, kommen auf die Preise, weil sie minderwertige Komponenten vebauen.Ich habe selber einen Großhändlerzugang bei allen großen Hardware-Distributoren, wie Devil,Actebis,Wave,Ingramm micro usw. die Preise unterscheiden sich kaum von den Preisen von hardwareversand.de
    Preise darf ich jedoch nicht nennen, da ich sonst mit einer Geldstrafe von bis zu 25 000 ¬ zu rechnen habe
     
  4. #4 Z4NZ1B4R, 23.01.2010
    Z4NZ1B4R

    Z4NZ1B4R Klosterschüler im Zölibat

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    4.323
    Zustimmungen:
    0
    Also mal ganz ehrlich:
    Fragst du bei Real oder Aldi nach, für wieviel € die das Produkt einkaufen?
    Sicherlich nein.
    Warum erhoffst du dir dann es bei einem Großhändler zu erfahren?

    Ich habe und hatte ebenfalls Logins zu diesen Distributoren (Familienbetrieb) und selbst das gibt mir nicht sofort die Möglichkeit eine Aussage zu treffen, für wieviel € nun der Ebay händler o.ä. die Ware einkauft.
    Im Großhandel läuft noch viel über Anfrage und die dort genannten Preise sind oftmals nur Richtpreise.
    Mit denen könntest du auch nicht viel anfangen.

    zum Ebay Händler:
    Meine persöhnliche Einschätzung, wie diese mehr oder wneiger "seriösen" eBay Händler die PCs so günstig verkaufen:
    Billig Ware.

    Allerdings versteh auch nicht so ganbz, wie du das vergleichen willst.
    Dein Maßgebliches Vergleichsmittel ist ja "Quadcore"
    Doch das ist genau so wie ein 4 Zylinder.
    Es igbt 4 Zylinder Autos für 80.000€ und welche für 8000€
    Jetzt unabhängig von der Leistung der Zylinder(Kerne) spielen da shr viele andere Faktoren eine wichtige Rolle.

    Angefangen natürlich mit der Qualität, Mainboard Chipsatz, Grafikkartenleistung, Arbeitsspeicher (Größe und Geschwindigkeit), Festplatte (Größe und Geschwindigkeit!!) oder dem Netzteil.
    Bei vielen ebay PCs sind, nach meinem Empfinden, viele Billigs Netzteile verbaut, die entweder unterdimensioniert oder überdimensioniert sind.
    Es hat in vielen Fällen den selben Ausgang -> billig gekauft ist zweimal gekauft.

    Meine Empfehlung:
    Wenn du einen PC benötigst, der DEINEN Anforderungen entsprechen soll (und du nicht nur E-Mails liest und ein bisschen googlst) dann lass dir einen zusammen stellen, lass dir erklären warum geradei de Komponente XY und ebenn genau deinem Anwendungsverhalten zuschneiden.
    Wir können dir dabei helfen, weiter oben findest du das Kaufberatungsforum.

    Wenn du aber nur, wie oben geschrieben, nur E-Mails leist und ein wenig im Internet surfst, sollte ein kleiner PC für 3-400€ von Saturn o.ä. dicke reichen.
    Begriffe wie "Quadcore" wäre bei diesem Anwendungsverhalten völlig unangebracht ;)

    Naja und niedrige Preise gibts beispielsweise bei Hardwareversand.de oder alternate.de
    Wenn du aber ein richtiger Sparfuchs bist, kannst du auch bei Preisvergleich für Hardware - Hardwareschotte.de nachschauen.
    Das ist ein Preisvergleich indem viele Online Shops gelistet sind.


    Und noch mal zu den Großhändlern:
    dort gibts es zu 99% einen Mindestbestellwert bzw. Mindestbestellmenge.
    Manche sind da recht "kleinkundenfreundlich" und setzen dies auf 500€

    Naja, deine Denkweise ist jedenfalls sehr naiv, finde ich...
     
  5. #5 CyberCSX, 23.01.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Das ist ganz einfach:

    Du machst dir eben eine Gewerbeanmeldung alls NEBENTÄTIGKEIT (falls du Volljährig bist) was dich 20 EURO Kostet. Du must nicht mahl zum Gewerbeamz oder wie sich das nennt hin sondern wird per post gemacht und dauert 2 Wochen.
    Du bekommst eine Gewrbenummer, damit Leldest du dich bei den Großhändlern an und hast einsicht in den Preisen. Wilst du geschäftlich weiter machen, hält dich keiner auf. ;)
     
  6. #6 Z4NZ1B4R, 24.01.2010
    Z4NZ1B4R

    Z4NZ1B4R Klosterschüler im Zölibat

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    4.323
    Zustimmungen:
    0
    nein
    so einfach ist das nicht
    Bei devil wird man beispielsweise erstmal "überprüft"
    Bevor die einem als Kunde aufnehmen muss man schon irgendwas vorweisen können.
    Die haben natürlich auch ihre offiziellen und inoffiziellen Wege heraus zu finden, ob das klug ist den als Kunde aufzunehmen.
    Aber selbst wenn, diese Preise sind merh oder wneiger nutzlos, das sie in Form von richtpreisen dargestellt werden und den Endverbraucherpreisen ähneln (was natürlich bei einer Großabnahme keineswegs der Fall ist)

    Aber natürlich kommt mna mit sonem Nebengewerbe weiter als mit ohne.
    Und irgendein Distributor wird ein schon aufnehmen.
    Aber ob es den gewünschten Effekt bringt ist mir fraglich.
     
  7. #7 CyberCSX, 24.01.2010
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Naja... wie man's nimmt.
    Trotzdem mit ein Gewerbe kommt man wweiter und das jede menge. Egal was und wo die Prüffen, die wollen ihre wahre auch loswerden und wen da ein Newbie kommt mit ein Frisch Angemeldetes Gewerbe der ist "frischfleisch" und kauft wie ein Weltmeister was denen Ihr vorteil ist.

    Die WÄHLERISCHE Zeiten sind schon längst Passe dank Krise und Rezesion. Das kämpft man um Jeden kunde und man lässt den nicht Sausen nur weil die Gewerbeniummern zwei nulln drinn hat anstat drei ;)

    Paralel gibt es noch was, was möglicherweise einige nicht wissen.
    Es gibt in Ungarn in Budapest in der Regel 2 Mahl im Monat eine Hardware Überschuss Börse. Großhändlern machen da Riesenverträge. Da geht eine Festplatte z.B. von 1500 Gb weg für 10 EURO, ein 100'er DVD-ROM spindel z.B. von TDK füe 1,5 EURO usw. Wer da "konnections" hat, kauft mit den 21 tonner Sattelschlepper ;)
     
  8. fd

    fd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ********
    danke für die ganzen antworten, sry das ich so lange nicht geantwortet habe. Ich habe im Internet nachgesehen und bei uns im Landratsamt/Bürgeramt nachgefragt. Die meinen es gäbe kein gewerbe als nebentätigkeit. nur ganz oder gar nicht. vielleicht liegt es an dem ort wo ich wohne. Vielleicht machen die das nur in bestimmten teilen deutschlands. ich wohne in baden würtemberg.
     
  9. #9 xandros, 17.02.2010
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Gibt es. Diese treten dann aber nicht nur als Gross- sondern auch als Einzelhändler auf. Als Privatperson bekommt man dann jedoch nur den Einzelhandelspreis, nicht jedoch den Preis, den ein Händler bezahlen würde.
    Ein Grosshändler wird (ohne eigenen Einzelhandel) jedoch nicht an Privatpersonen/Endverbraucher verkaufen. Somit ist die Idee, sich direkt an den Grosshandel zu wenden, ohne Gewerbeanmeldung nicht durchführbar.

    Als pauschale Aussage völlig haltlos und juristisch eine recht fragwürdige Anschuldigung! (Bei manchen mag das zutreffen, aber es ist kaum allgemeingültig!)
    a) stellt sich die Frage, ob die Händler auf Auktionsplattformen die Geräte überhaupt selbst zusammenbauen oder bereits vorgefertigt bekommen.
    b) stellt sich die Frage, ob die Händler ihre Preise durch das Einsparen von Lager-/Laden-/Personalkosten auf ein Minimum reduzieren können.
    c) stellt sich die Frage, in welchen Mengen diese Händler aus welchen Quellen einkaufen und wie hoch sie ihre Marge ansetzen. (Wenn ich meinen Gewinn über Masse machen will, muss ich Masse kaufen und verkaufen -> und das dann zu einem möglichst unschlagbar billigen Preis. Kann ich nicht über Masse gehen, dann steigt zwangsläufig auch der Preis.)
    d) stellt sich die Frage, ob die angebotenen Rechner aus Überproduktionen, Insolvenzmassen, Konkursaufkäufen oder gar Schadlieferungen etc. stammen können.
    Da wir nicht wissen, woher die einzelnen Händler ihre Waren tatsächlich beziehen, lässt sich nur sagen: Die verdienen schon etwas daran! Zu verschenken hat keiner etwas. Und in irgendeiner Form lässt wird das Angebot dieser Händler schon dein Einkaufspreis decken sowie einen Gewinn abwerfen.

    Das liegt nicht am Ort. Es spielt gar keine Rolle, ob man das Gewerbe nun haupt- oder nebenberuflich ausübt. Das ist dem Amt sogar reichlich egal!
    Eine Anmeldung zum Gewerbe solltest du dir allerdings vorher gründlich überlegen! Damit kommen einige zusätzliche "Unannehmlichkeiten" auf dich zu. Z.B. Umsatzsteuervoranmeldung, Einnahmen-Überschussrechnung bei Kleingewerbetreibenden (monatlich), ...
    Nebenbei ist es dann auch sinnvoll, sich von einem Steuerberater eingehend beraten zu lassen.
    Mal eben ein Gewerbe anmelden, damit man privat ein wenig Geld spart, wird so nicht funktionieren. (Spätestens, wenn das Finanzamt dir das Gewerbe wegen fehlenden Einnahmen als Liebhaberei abstempelt und "von Amts wegen" schliesst, ist der Spass vorbei.)
     
  10. fd

    fd Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ********
    danke!! für eure hilfe
     
Thema:

Computer zusammenbasteln!!

Die Seite wird geladen...

Computer zusammenbasteln!! - Ähnliche Themen

  1. Wieviel strom verbraucht ein computer?

    Wieviel strom verbraucht ein computer?: Seit wir unseren 2 söhne PC's gekauft haben sind die stromkosten sehr in die höhe geschossen, wieviel consumiert ein PC im durchschnitt?
  2. Computer fährt nach stunden nicht runter

    Computer fährt nach stunden nicht runter: Ich brauche hilfe ich habe vor 2 tagen meine festplatte formatiert und habe windows 7 prof installiert Jetzt fährt er nach stunden nicht runter...
  3. Computer startet nicht richtig.

    Computer startet nicht richtig.: Hallo, ich habe ein kleines Problem und hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar habe ich mir einen neuen PC zusammen gebastelt (fast alles...
  4. Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu

    Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu: Hallo zusammen, Ich bin neu hier im Forum und möchte nun endlich nach langem Versuchen ein paar Meinungen zu meinem Problem einholen. Vor ca. gut...
  5. Computer stürtzt plötzlich ab und geht nicht mehr an

    Computer stürtzt plötzlich ab und geht nicht mehr an: Hi leute hab ein rießen problem, Mein pc ist vorhin abgestürtzt ohne das überaupt was kam, als hätte jemand den stecker raus gesteckt. Als ich...