Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu

Diskutiere Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo zusammen, Ich bin neu hier im Forum und möchte nun endlich nach langem Versuchen ein paar Meinungen zu meinem Problem einholen. Vor ca. gut...

  1. #1 PcUser98, 07.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Ich bin neu hier im Forum und möchte nun endlich nach langem Versuchen ein paar Meinungen zu meinem Problem einholen.
    Vor ca. gut 3 Monaten habe ich mir aus folgenden Teilen einen Computer zusammengebaut:

    Intel core i5 4690
    asrock b85m pro4
    2x 4gb crucial ballistix sport
    msi radeon 270x
    bqt pure power 500w
    samsung evo 850 ssd 120gb
    windows 8.1 --> upgrade win10

    Die Grafikkarte und die CPU habe ich gebraucht gekauft!

    Aber nun zu meinem Problem:
    Seit Beginn an stürzt mein PC willkürlich ab. Ich bekomme einfach plötzlich einen schwarzen Bildschirm, dann piepst es und die Lüfter laufen (schnell) an = er macht einen Neustart (natürlich ohne herunter zu fahren).
    Ich bekomme keinen Bluescreen, nichts.
    Vielleicht mal was ich probiert hab:
    -Automatischer Neustart ausgeschaltet
    -3 verschiedene Netzteile versucht
    -Festplatte getauscht (bzw dann im Nachhinein die SSD gekauft)
    -andere Grafikkarte, bzw. mit der alten war es das gleiche Problem
    -RAM Riegel jeweils einzeln ausprobiert (hier hab ich mir die meisten Hoffnungen gemacht)

    Tja von der Hardware bleibt eigentlich nur noch das Mainboard oder die CPU über.
    Was vielleicht noch zu erwähnen wäre ist, dass die Abstürze sowohl direkt nach dem Systemstart oder auch erst nach mehreren Stunden passieren. Auch bei geringster Belastung durch einfache Webbrowser kommt es zum Problem (sogar bei der Hälfte dieses Text ist es passiert...), wobei das Problem eigentlich nicht so häufig auftritt (ca. 1 mal am Tag).
    Ja was soll ich sagen, vielleicht habt ihr eine Idee. Als nächstes werde ich den ganzen RAM tauschen.
    Ich hoffe ich bin hier richtig.

    Nachtrag: Der Computer ist während dieses Schreibens jetzt schon das 3. mal abgestürzt, das verwundert mich jetzt selbst sehr...

    LG PcUser98
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 07.03.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.164
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ok.... nach all den Tests, die du schon gemacht hast! Hast du zwischendurch auch mal einen Blick in die Ereignisanzeige geworfen und dort nach Fehlermeldungen geschaut?

    Passieren die Abstürze auch im abgesicherten Modus?

    Welche Modulnummern haben die Speicherriegel und stehen diese in der Speichersupportliste des Mainboards? (http://www.asrock.com/mb/Intel/B85M Pro4/index.de.asp?cat=Memory)
     
  4. #3 JudgeLG, 08.03.2016
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    Ereignisanzeige würde mich auch interessieren!!!
     
  5. #4 PcUser98, 08.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten,

    Ereignisanzeige hab ich mal angeschaut, ich weis aber nicht wonach ich suchen muss.
    Abgesicherter Modus habe ich noch nicht probiert.

    Ich hab jetzt anderen RAM rein (2x 2GB corsair 1600)
     
  6. #5 PcUser98, 08.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bild1.jpg Bild2.jpg
     
  7. #6 PcUser98, 08.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bild3.jpg Bild4.jpg

    Sorry für die ewig langen Posts, keine Ahnung wie ich das sonst hätte machen sollen.
    Das mit BugCheck kommt eigentlich nicht vor bzw hab ich nur 1 mal gefunden...
     
  8. #7 xandros, 08.03.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.164
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Übersichtsseite liefert nur wenige Hinweise. Interessanter sind die Inhalte der Fehlermeldungen.
    Kernel-Power kannst du dir bei der Betrachtung sparen. Da ist der Rechner aus nicht näher definierten Gründen abgeschaltet worden. Das kann durch Betätigen des Power-Schalters, ein Problem des Netzteiles oder aber auch durch eine Schutzschaltung z.B. des Prozessors passiert sein. Gibt noch weitere Gründe für diese Meldung.)
    Am rechten Fensterrand sollte eigentlich eine Filterfunktion zu finden sein, über die du die Anzeige auf Kritisch und Fehler begrenzen kannst. Dann wird die Liste übersichtlicher.

    Aus den Bildern geht nicht hervor, ob die Meldungen ausschliesslich aus dem Bereich System oder auch aus dem Bereich Anwendungen stammen. (Beide Bereiche können Ursachen enthalten.)

    Es sind allerdings recht wenige Fehler auf den Bildern, die mit dem Verhalten wohl auch nicht in unmittelbarem Zusammenhang stehen.

    Sagt leider nichts. Ohne die Modulnummern können das recht viele Modelle sein.
     
  9. #8 PcUser98, 08.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja also beim RAM steht: cmp4gx3m2a1600c9

    Und ich hab jetzt mal hier geordnet und wie man sieht sind da einige KernelPower in der kurzen Zeit entstanden (vor 4 Tagen erst Windows neu gemacht).
    Aber ich weis nicht wie man noch mehr Informationen bekommt warum der Fehler aufgetreten ist. Bild5.jpg
     
  10. #9 JudgeLG, 09.03.2016
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    ein Kernel Power Event ID 41 wird generiert, wenn der Computer unerwartet herunter fährt oder sich neu startet.

    Ursache kan sein:

    Verschiedene Hardware, inkompatible Treiber, Software oder externe Geräte

    z.B.:
    - fehlerhaftes Netzteil,
    - Übertaktungen von Prozessor und/oder Grafik,
    - Überhitzung,
    - Das Herunterfahren des Computers durch Drücken und Halten des Netzschalters. Der Netzschalter des Computers wurde für mindestens 4 Sekunden gedrückt.

    Der Fehler selbst jedoch, ist in der Regel vor diesem kreieren der Event ID 41 entstanden.

    Schaue bitte ob ein STOP-Fehler (BSOD) in der Ereignisanzeige zu finden ist!

    Versuche mal, ob du uns die entsprechende Fehlerabbild-Datei (Memory Dump) genannt DUMP zur Verfügung stellst. Dieses Abbild liegt in der Regel im Ordner C:/Windows/Minidump.
     
  11. #10 PcUser98, 09.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja danke, ich wollte gerade eben nochmal schauen, da ist er wieder abgestürzt und ist dann wieder neu gestartet, aber direkt wieder abgestürzt und dann ca 5 mal Lüfter schnell angelaufen und direkt wieder langsam.
    Dann wenn ich starte kommt es heut nach ca 2 Minuten meistens schon zum Absturz. Ich habe dann in der Ereignisanzeige (unter System) geschaut und da steht vielleicht 2-3 mal Kernel Power Fehler und sonst nichts (rotes).
    In Minidump ist nur eine Datei vom 7.3.2016, kann das die sein?
    Danke bisher vielmals.

    Edit: Also er ist jetzt noch 2 mal abgestürzt und jedes mal kommt ein Kernel Power Fehler.
    Und bei dem einen mal als es ganz oft und schnell hintereinander passiert ist gab es auch nur einen.

    Es war eigentlich immer erträglich doch jetzt wird es immer mehr zum Problem, ich muss mich beeilen mit diesem Schreiben, damit er nicht vorher wieder abstürzt...
     
  12. #11 PcUser98, 09.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi, so langsam beschleicht mich das Gefühl, dass das Problem an der CPU liegen könnte. Gibt es da eine Möglichkeit diese relativ zuverlässig zu testen ohne gleich eine neue zum Vergleich kaufen zu müssen? Was sagt ihr dazu?
     
  13. #12 xandros, 10.03.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.164
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Doppelklick auf einen Eintrag im Protokoll.
    Kernel-Power wird dann protokolliert, wenn die Stromversorgung unerwartet unterbrochen wurde.
    Das kann z.B. schon passieren, wenn man den Rechner im laufenden Betrieb einfach per Schalter ausschaltet, das Netzkabel abgezogen wird, wenn das Stromnetz instabil/schwankend ist oder gar bei einem Schaden des Netzteiles. Zusätzlich noch die von JudgeLG genannten Gründe. Es wird leider kein Hinweis auf die tatsächliche Ursache möglich.
    Normalerweise finden sich dann häufig schon vor diesen Meldungen weitere Fehlereinträge in der Ereignisanzeige, die möglicherweise zu einem Kernel-Power führen können.
    Auszuschliessen ist das bislang nicht. Die Stromversorgung vom Netzteil am ATX12V1-Anschluss ist korrekt eingesteckt? (Vermutlich schon.)
     
  14. #13 JudgeLG, 10.03.2016
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    Hast du an der Hardware in der letzten Zeit was geändert oder neue Software installiert?
     
  15. #14 PcUser98, 10.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja danke,
    also das Problem ist von Anfang an da gewesen und ist jetzt nach den Änderungen immernoch da, war aber zwischenzeitlich kaum spürbar (z.B. eine Woche ohne Problem).
    Getauscht habe ich ja wie gesagt eigentlich alles bis auf Mainboard und CPU, auch Windows habe ich ja letztens drauf gemacht. Nach der Installation lege ich die beim Mainboard beigelegte CD ein und Installiere die Treiber und dann das ganze mit der CD der Grafikkarte. Also neben dem KernelPower Befehl kommt immer nur im Anschluss noch ein EventLog Fehler, bei dem er einfach sagt, dass der PC unerwartet heruntergefahren ist.
    1 mal hatte ich jetzt auch noch so einen Fehler (Bild).
    Wenn ich noch was schicken soll, sagt bescheid.

    Bild6.jpg
     
  16. #15 Icedaft, 10.03.2016
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    Aktuelles BIOS und aktuelle Treiber vom Hersteller des MB drauf?
     
  17. #16 PcUser98, 10.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt aktuelles Bios? Kann man das aktualisieren?

    Wie wahrscheinlich seht ihr das eigentlich mit einer "kaputten" CPU? Mir kommt das so vor, als wäre das sehr wahrscheinlich, auch weil sie ja wie gesagt gebraucht ist. Andererseits stürzt der PC sehr unregelmäßig ab, was auch immer das heißen mag (also z.B. wenn er einmal abstürzt kann man damit rechnen, dass er kurz darauf wieder abstürzen wird, aber es kann auch stundenlang/tagelang gut gehen...).

    Und macht das Sinn einen Cinebench durchzuführen?
     
  18. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    20
    Ersetze probeweise das Netzteil
     
  19. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  20. #18 PcUser98, 10.03.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich bereits.
     
  21. #19 PcUser98, 08.04.2016
    PcUser98

    PcUser98 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Sooo, nach langem melde ich mich mal wieder. Seit dem letzten Eintrag hatte ich ca. 1,5 Wochen gar keine Probleme mehr. Als dann der nächste Absturz kam hab ich dann die CPU getauscht, wobei der PC trotzdem weiter abstürzte. Dann also Mainboard eingepackt und zurückgesendet. Heute Ersatz bekommen und eingebaut. Wenn ich jetzt noch Probleme bekomme bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende. Aber soweit alles gut.
    LG PcUser98
     
Thema:

Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu

Die Seite wird geladen...

Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu - Ähnliche Themen

  1. PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?

    PC startet nach OC nicht mehr. Hardware defekt?: Hallo liebes Forum, Kurze Vorgeschichte: Ich habe meinen i5 3570k mit 105.99mhz Baseclock und einem erhöhten multiplier overclockt, da ich mehr...
  2. Wann baue ich mein neues Mainboard ein?

    Wann baue ich mein neues Mainboard ein?: Ich habe mir einen neuen Prozessor und Mainboard gekauft. Weil ich von AMD auf Intel umsteige muss ich mein Windows neu installieren, weil es ja...
  3. Windows 10 neu installieren mit CD-Key

    Windows 10 neu installieren mit CD-Key: Guten Tag! Ich habe vor mir neue PC Komponenten (CPU, Mainboard, CPU Cooler, RAM) zu kaufen und in meinem PC auszutauschen. Damit werde ich mein...
  4. hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone

    hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone: hey, hab mir vor 8 Jahren ein Canon LBP3010 gekauft, die braucht nun eine neue Patrone, ich wollte euch mal gerne um Beratung bitten , soll ich...
  5. Computer Aufrüsten

    Computer Aufrüsten: Hallo, Erst einmal mein PC: Mainboard: AMD690VM-FMH Prozessor: AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 6000+ Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 430...