Computer geht ruckartig aus

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von ben23, 05.01.2006.

  1. ben23

    ben23 Guest

    Hallo Leute,
    Nun ich hab mir nach weihnachten einen Pc zusammengebastelt und nun nach reiflicher Tüftelei ein riesen Problem:

    Nach ungefähr 20 Min geht der PC ruckartig aus, ohne runterfahren oder sonstiges...saft weg, aus!
    (ich vermute wenn die Cpu ordentlich ackern muss und heißer wird, gibt der Pc den Geist auf. Bei geringer Belastung bleibt er länger an)

    Es liegt also nicht an energieoptionen oder sonstiges, neues Netzteil mit genügend saft ist eingebaut,
    Mainboard ist ein Asus, Amd Prozessor 2.6 Ghz.

    Bios: Q-control Fan ist enabled , (full energy), aber auch bei disabled macht es keinen unterschied.

    Ich weiß nicht mehr weiter, nach all den Bemühungen bin ich am ende,
    ich habe keinen ahnung mehr, viell ist auch das MAinboard im arsch, war gebraucht,

    Was mich nur stutzig macht ist ,d ass alles einwandfrei funktioniert und dann Wuuuschsch alles aus,
    echt seltsam,

    Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar,
    lg
    Ben
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Morpheus1805, 05.01.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Erstmal ein wenig detailliertere Angaben zum System bitte!

    Was für ein Netzteil genau?
    Was für ein Mainboard?
    Welche Grafikkarte?

    Und nicht zu vergessen!!

    Hast du Wärmeleitpaste verwendet???

    Gehe mal ins Bios und checke dort die Spannungen und Temperaturen!!!

    Dann hier Posten!

    Ich tippe auf die Stromversorgung oder Uberhitzungsschutz des Mainboards!

    Könnte natürlich auch dein MAinboard selber sein, aber das kann man eingrenzen!

    Gruss Morpheus
     
  4. #3 PcFrEaK, 05.01.2006
    PcFrEaK

    PcFrEaK Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    0
    ich tippe auf überhitze der cpu
     
  5. ben23

    ben23 Guest

    erstmal DANKE für die schnelle Antwort,
    also zum system:

    Mainboard Asus A7N8X-E Deluxe
    Grafik: Nvidia Geforce mit 64 Ram also relativ unspektakulär
    Netzteil 230V-passive: Serial ATA, CP-4 350 WS
    Wärmeleitpaste wurde auch benutzt,

    Temperatur im Bios sind CPU um die
    60 Grad Celcius (wenn ich im bios bin)
    Fan Umdrehungen um die 2500-2800 (is glaub ich relativ wenig)
    Vcore : 1.66 V
    +3.3V Voltage 3.29V
    +5V Voltage 4.83V
    +12V Voltage 12.92V
    Chassis + Power Fan speed 0 rpm
    Q-Fan Control enabled
    Fan speed ratio - full speed
    Speed uo down Response 4 sec/8sec

    Wie könnte man da rumprobieren und die Fehlerquelle finden?
    Danke im vorraus!
    lg
    Ben
     
  6. #5 Morpheus1805, 05.01.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Die 5V sind ein wenig knapp bemessen, aber der Übeltäter ist mit Sicherheit deine CPU!!!!

    Sind beide bei 60 Grad? Du müsstest mindestens zwei sehen!
    Eine wird dein Mainboard sein und die andere für die CPU!

    60 für die CPU sind, wenn sie nicht unter Vollast extrem hoch und selbst unter Vollast ist das schon verdächtig hoch! Die Werte des Sensors sind nicht 100%ig, das sollte dir klar sein! Differenzen bis 15° können schon drinne sein!

    Was für einen Kühler hast du montiert?

    Baue den Prozessor noch mal aus und entferne die Reste der Wärmeleitpaste vorsichtig! Dann machst du ein bisschen direkt auf den Prozessorkern, so dass mind. die ganze Fläche des Kerns bedeckt wird wenn der Kühler draufdrückt und dann setzt du den Kühler drauf!

    Ich vermute, dass im Bios eine Temperaturgrenze für die CPU eingestellt ist, die bei 65Grad liegt! Wenn du ide überschreitest dann ist aus die Maus!

    Gehe mal direkt nach solch einem Shutdown ins Bios und checke die Temperatur und schaue auch ob dort eine maxi Temp eingestellt ist!
    Dann Posten!

    Gruss Morpheus
     
  7. #6 PcFrEaK, 06.01.2006
    PcFrEaK

    PcFrEaK Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    0
    das denke ich auch...mein verdacht macht sich wahr.
    SChraub ma deinen pc auf und schaue ob der CPU Lüfter sich dreht? Was hast du für ne CPU???

    60grad is bei IDLE sehr wenig

    WEnn du spielst hat sie Mindestens 65° und wie Morpheus schon sagte ist die TEmperaturgrenze mit sicherheit bei 65° eingestellt un um die CPU nicht zu zerlegen schaltet sich der pc automatisch ab.

    Spannungen sind wie morpheus schon sagte alle ok bis auf die 5V....
     
  8. ben23

    ben23 Guest

    Danke Leute,
    werd mal den Prozessor samt Lüfter ausbauen, neue Paste drauf, eventuell neuer Lüfter,
    mal schauen wie teuer so ein Thermallüfter is,
    haut rein Jungs, super Forum, weiter so
    halt euch auf dem laufenden was draus geworden is!
    lg
    Ben
     
  9. NFS

    NFS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2005
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    :idee:
    Hallo,
    230W reichen nicht für ein 2,6 Ghz PC ich hatte einen Amd Sempron und der hatte 1,6 GHz und ich benutzte einen 300W Netzteil ich habe sogar mal nach gefragt der man hatt gesagt das das minimalste für den 1,6 Mhz 250W währe!
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    0
    Wo hat der TO denn von 230W geschrieben? Ich kann da nur V (Volt) erlesen. Er hat leider die falschen Werte abgelesen, kann passieren.

    Gruß Mike
     
  12. #10 PH!L!PP, 09.07.2006
    PH!L!PP

    PH!L!PP Guest

    moin, ich hab genau das selbe problem, obwohl ich mir ein 400W NT und einen neuen cpu kühler für ein AMD sempron 3000+ gekauft hab, geht der com einfach aus
    an der temperatur kann es nicht liegen, da alle werte maximal auf 40 grad steigen
     
Thema: Computer geht ruckartig aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Computer geht einfach ruckartig aus

    ,
  2. pc ruckartig aus und geht nicht mehr

    ,
  3. cp4 350 ws

Die Seite wird geladen...

Computer geht ruckartig aus - Ähnliche Themen

  1. Wieviel strom verbraucht ein computer?

    Wieviel strom verbraucht ein computer?: Seit wir unseren 2 söhne PC's gekauft haben sind die stromkosten sehr in die höhe geschossen, wieviel consumiert ein PC im durchschnitt?
  2. Computer fährt nach stunden nicht runter

    Computer fährt nach stunden nicht runter: Ich brauche hilfe ich habe vor 2 tagen meine festplatte formatiert und habe windows 7 prof installiert Jetzt fährt er nach stunden nicht runter...
  3. Computer startet nicht richtig.

    Computer startet nicht richtig.: Hallo, ich habe ein kleines Problem und hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar habe ich mir einen neuen PC zusammen gebastelt (fast alles...
  4. PC geht ohne Vorwarnung aus

    PC geht ohne Vorwarnung aus: Hallo zusammen, mein PC schaltet sich zu unterschiedlichsten Zeiten (aber täglich mind. einmal!), unabhängig vom aktuellen Vorgang, einfach ab....
  5. Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu

    Computer stürzt willkürlich ab, bzw. startet neu: Hallo zusammen, Ich bin neu hier im Forum und möchte nun endlich nach langem Versuchen ein paar Meinungen zu meinem Problem einholen. Vor ca. gut...