Computer friert ständig ein

Diskutiere Computer friert ständig ein im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hi, Ich hab da mal ne Frage und zwar friert mein Computer ständig ein. Immer wenn ich z.B. ein Film anschauen will, oder CS:S spielen will friert...

  1. #1 Bravestarr, 05.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Guest

    Hi,
    Ich hab da mal ne Frage und zwar friert mein Computer ständig ein.
    Immer wenn ich z.B. ein Film anschauen will, oder CS:S spielen will friert er ein und ich muss neu starten.
    An was kann das liegen?

    Mein PC:

    AS Rock k7vt2
    Athlon XP 2400+
    MSI FX 5900 XT
    W-LAN Karte
    2 Festplatten
    2 Laufwerke

    Ist vielleicht mein Netzteil zu schwach?

    300 Watt
    +3,3V - 15A
    +5V - 25A
    +12V - 12A
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Morpheus1805, 05.01.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Dein Netzteil ist nicht gerade das Leistungsfähigste! Könnte der Verursacher sein!!

    Hast du AGP fast write im Bios aktiviert? Wenn ja deaktivieren!!!

    Einfrieren spricht auf jeden Fall für die Graka und ich tippeauf dein Netzteil!

    300W sind eh ein wenig mager und dann ist es noch nicht mal ein vernünfitges!

    +3,3V - 15A Zu wenig!!!
    +5V - 25A Zu wenig!!!
    +12V - 12A Zu wenig!!!

    Kaufe dir ein neues und zwar mit min. 400W und keine Noname sche....!!

    Gruss Morpheus
     
  4. #3 Bravestarr, 05.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Guest

    Also erst ma danke für die schnelle Antwort.
    AGP fast write gibts in meinem BIOS gar nicht.
    Ich hab noch das hier im BIOS gefunden (könnt ihr damit was anfangen)

    CPU Temperatur: 44°
    M/B Temperatur: 29°

    Vcore - 1,66V
    +3,3 - 3,16V
    +5,0 - 4,81V
    +12,0 - 11,77V

    Ach und noch was, wenn ich z.B. CS:S starte, dann schällt sich kurz bevor der PC einfriert irgenetwas aus.
    Ich hab ihn ma aufgeschraubt und so laufen lassen.
    Die Lüfter sinds nich, die sich abschalten (es kommt eher von der Festplatte)
     
  5. #4 PcFrEaK, 05.01.2006
    PcFrEaK

    PcFrEaK Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    0
    das ist normal!


    Kannst du dir von rem freund oder so ein Netzetil leuihen, um zu probieren, ob das geht?

    greetz, Matze
     
  6. #5 K@rsten, 05.01.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hallo!


    Zu :
    +3,3 - 3,16V
    +5,0 - 4,81V
    +12,0 - 11,77V


    Die 5,o Volt sind hart ander Grenze!!!

    Ich tippe auf das Netzteil!!!
    Und das mit Sicherheit!




    Grüße
     
  7. #6 Bravestarr, 05.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Guest

    Nein, aber ich werd mir jetzt nen neues Netzteil kaufen und probiers dann nochma aus.
    Ihr sagt kein No Name Netzteil, könntet ihr mir vielleicht zu einem raten?
     
  8. #7 Bravestarr, 05.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Guest

    Was haltet ihr von einem Be Quiet!BQT P5-520W-S1.3?
     
  9. #8 K@rsten, 05.01.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    HallO!

    Schau nach einem Netzteil das bei 3,3 Volt mind. 35 Ampere (A) liefert!!
    Suche nach dem Kriterium Dein Markennetzteil aus!



    Grüße
     
  10. #9 Bravestarr, 07.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Gestern hab ich mal wieder nen Spiel zum laufen gekriegt. Nach ca. 10 Minuten ist mein PC aus dem Spiel ausgestiegen und hat eine Meldung gebracht, dass meine Grafikkarte nicht mit genügend Energie versorgt wird und sie deshalb runtergetaktet wurde um Systemschäden zu vermeiden.
    Ich hab daraufhin die Kabel zwischen Graka und Netzteil überprüft, ist aber alles normal.
    Jetzt ist es wohl eindeutig mein Netzteil, oder?
     
  11. #10 PcFrEaK, 07.01.2006
    PcFrEaK

    PcFrEaK Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2005
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    0
    ja...würde ich auch sagen
     
  12. #11 Bravestarr, 07.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hab mir jetzt nen neues Netzteil bestellt (Enermax Liberty ELT500AWT)
    Ich schreib nochma, wenn ichs eingebaut habe.
     
  13. #12 Bravestarr, 08.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Problem gelöst!
    Ich hab nochma des Kabel zwischeb Graka und Netzteil ausgetauscht und siehe da, es läuft alles wieder wie früher.

    Thx nochma für eure Hilfe.
     
  14. hs57

    hs57 Guest

    Seit ein paar Tagen habe ich dasselbe Problem. Es ging bei Power DVD los und spielen kann ich auch nichts mehr. Mittlerweile friert mein Rechner manchmal auch beim Hochfahren oder Surfen ein.
    Mit einem anderen Netzteil wird's auch nicht besser. Memtest86 lief ohne Fehlermeldungen durch. Bios und Treiber sind auf dem neuesten Stand. CPU- und Systemtemperaturen nie über 35°C.
    Es wäre schön, wenn mir jemand noch einen Tip geben könnte :)

    Vielen Dank im Voraus!

    hs08

    Mein PC:
    MB: Leadtek K7NCR18D Pro
    Athlon XP 1700+
    MSI Geforce4 Ti 4200
    512 mb RAM (2*256 Infineon)
    56Gb Seagate Festplatte
    Netzteil (Chieftec 360W mit Papst-Lüfter)
    +3,3V - 28A
    +5V - 35A
    +12V - 17A
    Der Rechner hat jetzt fast vier Jahre problemlos funktioniert. Auch wurde in letzter Zeit nichts installiert.
     
  15. #14 acidbourn, 23.01.2006
    acidbourn

    acidbourn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    0
    nun ja ist nicht der stärckste rechner aber sollte eigentlich doch problemlos laufen mmh haste mal deine cpu auslastung angesehen? vieleicht ist dein rechner wegen irgend ein prog. überlastet hatte ich auch schon aber da hatte ich schon 1gb speicher naja beobachte sie mal wenn du ordner öffnest und so und wenn sie bis 100% hoch geht hast du das prob.
     
  16. #15 Bravestarr, 23.01.2006
    Bravestarr

    Bravestarr Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hast auch schon das Kabel zwischen Graka und Netzteil ausgewechselt?
    Ich denke die Grafikkarte kriecht nich genug Saft (einfrieren lässt auf Grafikkarte schließen)
     
  17. hs57

    hs57 Guest

    Danke für die Tips! Hilft mir aber leider nicht weiter.
    Der Rechner friert auch ein, wenn die Auslastung unter 10% ist, wie etwa beim Surfen oder teilweise sogar im Leerlauf.
    Und die Grafikkarte zieht ihren Strom über den AGP-Steckplatz. Lediglich der Lüfter (nicht direkt mit GraKa verbunden, da auf Zalman Heatpipe) ist direkt mit dem Netzteil verbunden)
     
  18. #17 acidbourn, 23.01.2006
    acidbourn

    acidbourn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    0
    der lüfter spielt hi wol die kleinste rolle
    ist die grafikkarte noch in ordnung?oder ist sie alt könnte nämlich auch sein das sie eine kleine macke hatt
    und steckt sie denn auch richtig im AGP slot drin?
     
  19. hs57

    hs57 Guest

    Ob die Grafikkarte noch in Ordnung ist, weiß ich nicht. Bis jetzt hat sie jedenfalls immer einwandfrei funktioniert. Sie steckt auch richtig im AGP-Slot.
    Nachdem das Problem zunächst nur bei Spielen und Power-DVD auftauchte, habe ich auch mal das Diagnoseprogramm von DirectX durchlaufen lassen. Hier war aber auch alles ok.
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. hs57

    hs57 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Rechner funktioniert wieder. Die Basic Default settings im Bios haben es gerichtet. Warum immer eingefroren ist, bleibt aber trotzdem ein Rätsel, da ich im Bios seit Jahren keine Einstellungen verändert habe.

    Trotzdem vielen Dank für die Anregungen!
     
  22. #20 Mahadmanix, 05.02.2006
    Mahadmanix

    Mahadmanix Guest

    einfrieren

     
Thema:

Computer friert ständig ein

Die Seite wird geladen...

Computer friert ständig ein - Ähnliche Themen

  1. Wieviel strom verbraucht ein computer?

    Wieviel strom verbraucht ein computer?: Seit wir unseren 2 söhne PC's gekauft haben sind die stromkosten sehr in die höhe geschossen, wieviel consumiert ein PC im durchschnitt?
  2. Datenvolumen ständig leer.

    Datenvolumen ständig leer.: Moin Leute, habe bei meiner Tochter die Prepaid Karte vor einer Woche aufgeladen und heute mit erschrecken festgestellt, das das Guthaben schon...
  3. Computer fährt nach stunden nicht runter

    Computer fährt nach stunden nicht runter: Ich brauche hilfe ich habe vor 2 tagen meine festplatte formatiert und habe windows 7 prof installiert Jetzt fährt er nach stunden nicht runter...
  4. Ständiger Highping

    Ständiger Highping: Guten abend, ich hab da mal ne frage, woran kann das alles liegen das ich ständig highing habe Habe bei internet anbieter schon mehrmals...
  5. Ständiges laggen in Spielen.

    Ständiges laggen in Spielen.: Hallo, ich habe das Problem bei ein paar Spielen, dass ich immer kurze Aussetzer habe, bei denen das Spiel ständig für einen kurzen Augenblick...