cmd befehle

Dieses Thema im Forum "Windows Probleme" wurde erstellt von imba, 30.11.2007.

  1. imba

    imba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hi leute was für cmd befehle kennt ihr eigendlich alle?!
    gibt es eigendlich ein befehl das man ein pc im netzwer ausschalten kann?! (über cmd natürlich ^^) weil es mich nie bockt 2 stockwerke hoch zu gehen um den pc von meim bruder auszuschalten wenn er sein pc anlässt. j
    gibts dann auch ein befehl für pc einschalten?!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 30.11.2007
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ... Pferd von hinten aufgezäumt:
    warum denn dem Rechner nicht erlauben, sich nach einer definierten Zeit ohne Aktivität selbständig in Standby zu versetzen?

    Wenn der Rechner dann auch noch WOL (Wake On LAN) unterstützt, kannst du ihn von jedem beliebigen Rechner des Netzwerkes aus ansprechen und er startet automatisch.

    ach ja, die Command-Befehle:
    Start - Ausführen - cmd - Enter, dann 'help' und enter.... die Liste sollte ausreichend sein.
     
  4. imba

    imba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    ^^ ahh ok ja danke
     
  5. #4 Beinahe_admin, 30.11.2007
    Beinahe_admin

    Beinahe_admin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Hier

    Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
    (C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

    C:\Dokumente und Einstellungen\TH2800ad>help
    Geben Sie HELP 'Befehlsname' ein, um weitere Informationen zu einem bestimmten
    Befehl anzugeigen.

    ASSOC Zeigt Dateierweiterungszuordnungen an bzw. ändert sie.
    AT Legt eine Zeit fest, zu der Befehle und Programme auf diesem Computer
    ausgeführt werden.
    ATTRIB Zeigt Dateiattribute an bzw. ändert sie.
    BREAK Schaltet die erweiterte Überprüfung für STRG+C ein bzw. aus.
    CACLS Zeigt Datei-ACLs (Access Control List) an bzw. ändert sie.
    CALL Ruft eine Batchdatei aus einer anderen Batchdatei heraus auf.
    CD Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen.
    CHCP Zeigt die aktive Codepagenummer an bzw. legt diese fest.
    CHDIR Zeigt den Namen des aktuellen Verzeichnisses an bzw. ändert diesen.
    CHKDSK Überprüft einen Datenträger und zeigt einen Statusbericht an.
    CHKNTFS Zeigt die Überprüfung des Datenträgers beim Start an bzw. verändert
    sie.
    CLS Löscht den Bildschirminhalt.
    CMD Startet eine neue Instanz des Windows-Befehlsinterpreters.
    COLOR Legt die Hintergrund- und Vordergrundfarben für die Konsole fest.
    COMP Vergleicht den Inhalt zweier Dateien oder Sätze von Dateien.
    COMPACT Zeigt die Komprimierung von Dateien auf NTFS-Partitionen an bzw.
    ändert diese.
    CONVERT Konvertiert FAT-Volumes in NTFS. Das aktuelle Laufwerk kann nicht
    konvertiert werden.
    COPY Kopiert eine oder mehrere Dateien an eine andere Stelle.
    DATE Zeigt das Datum an bzw. legt dieses fest.
    DEL Löscht eine oder mehrere Dateien.
    DIR Listet die Dateien und Unterverzeichnisse eines Verzeichnisses auf.
    DISKCOMP Vergleicht den Inhalt von zwei Disketten.
    DISKCOPY Kopiert den Inhalt von einer Diskette auf eine andere Diskette.
    DOSKEY Bearbeitet Befehlseingaben, ruft Windows-Befehle zurückt und
    erstellt Macros.
    ECHO Zeigt Meldungen an bzw. schaltet die Befehlsanzeige ein oder aus.
    ENDLOCAL Beendet den lokalen Gültigkeitsbereich von Umgebungsänderungen in
    einer Batchdatei.
    ERASE Löscht eine oder mehrere Dateien.
    EXIT Beendet das Programm CMD.EXE (Befehlsinterpreter).
    FC Vergleicht zwei oder mehr Sätze von Dateien und zeigt die
    Unterschiede an.
    FIND Sucht eine Zeichenkette in einer oder mehreren Datei(en).
    FINDSTR Sucht Zeichenketten in Dateien.
    FOR Führt einen angegebenen Befehl für jede Datei in einem Dateiensatz
    aus.
    FORMAT Formatiert einen Dateinträger für die Verwendung mit Windows.
    FTYPE Zeigt die Dateitypen an, die bei den Zuordnungen für die
    entsprechenden Dateierweiterungen verwendet werden bzw. ändert sie.
    GOTO Setzt den Windows-Befehlsinterpreter auf eine markierte Zeile in
    einem Batchprogramm.
    GRAFTABL Ermöglicht Windows, Sonderzeichen im Grafikmodus anzuzeigen.
    HELP Zeigt Hilfeinformationen zu Windows-Befehlen an.
    IF Verarbeitet Ausdrücke in einer Batchdatei abhängig von Bedingungen.
    LABEL Erstellt, ändert oder löscht die Bezeichnung eines Volumes.
    MD Erstellt ein Verzeichnis
    MKDIR Erstellt ein Verzeichnis.
    MODE Konfiguriert ein Systemgerät.
    MORE Zeigt Ausgabe auf dem Bildschirm seitenweise an.
    MOVE Verschiebt ein oder mehrere Dateien von einem Verzeichnis in
    ein anderes.
    PATH Legt den Suchpfad für ausführbare Dateien fest oder zeigt diesen an.
    PAUSE Hält die Ausführung einer Batchdatei an und zeigt eine Meldung an.
    POPD Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.
    PRINT Druckt eine Textdatei.
    PROMPT Ändert die Eingabeaufforderung.
    PUSHD Speichert das aktuelle Verzeichnis, und wechselt dann zu einem
    anderen Verzeichnis.
    RD Entfernt ein Verzeichnis.
    RECOVER Stellt lesbare Daten von einem beschädigten Datenträger wieder her.
    REM Leitet Kommentare in einer Batchdatei bzw. CONFIG.SYS ein.
    REN Benennt eine Datei bzw. Dateien um.
    RENAME Bennent eine Datei bzw. Dateien um.
    REPLACE Erstetzt Dateien.
    RMDIR Löscht ein Verzeichnis.
    SET Setzt oder löscht die Umgebungsvariablen bzw. zeigt sie an.
    SETLOCAL Beginnt den lokalen Gültigkeitsbereich von Umgebungsänderungen in
    einer Batchdatei.
    SHIFT Verändert die Position ersetzbarer Parameter in Batchdateien.
    SORT Sortiert die Eingabe.
    START Startet ein eigenes Fenster, um ein bestimmtes Programm oder einen
    Befehl auszuführen.
    SUBST Weist einem Pfad einen Laufwerksbuchstaben zu.
    TIME Zeigt die Systemzeit an bzw. legt sie fest.
    TITLE Legt den Fenstertitel für das Eingabeaufforderungsfenster fest.
    TREE Zeigt die Ordnerstruktur eines Laufwerks oder Pfads grafisch an.
    TYPE Zeigt den Inhalt einer Textdatei an.
    VER Zeigt die Windows-Version an.
    VERIFY Legt fest, ob überwacht werden soll, ob Dateien korrekt auf den
    Datenträger geschrieben werden.
    VOL Zeigt die Datenträgervolumebezeichnung und die Seriennummer an.
    XCOPY Kopiert Dateien und Verzeichnisbäume.

    C:\Dokumente und Einstellungen\TH2800ad>help

    edit: sieht scheisse aus :) außerdem seh i grad dass des scho jemand empfohlen hat ;)
     
  6. #5 xandros, 30.11.2007
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    jepp. aber dafür kann es jetzt hier jeder nachlesen.
     
  7. Cedor

    Cedor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    0
    da gabs schon ma so nen threat -> link
     
  8. imba

    imba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hmm jo ich habs herausgefunden befehl heißt: shutdown -p aber da fährt nur mein pc runter ^^ das will ich aber nicht. wo muss ich da die ip vom pc einfügen?!
     
  9. #8 Philipp_Vista, 01.12.2007
    Philipp_Vista

    Philipp_Vista Szene1.at Photographer

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    4.493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi,

    Du musst auf deinen PC einfach bei Start --> Ausführen eingeben
    shutdown -f -s -m "Ip Adresse des Pcs"

    ohne ""

    Edit:
    Die IP adresse findest du bei den ander Rechner so heraus
    Start -> Ausführen -> cmd -> ok, dort gibts du ipconfig ein.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. teodor

    teodor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    und dass sind meine Lieblings befehle unter cmd:
    ping "host" -t -l 65500 (unter Linux: ping "host" -s 65507)

    net use

    nslookup

    ...
    Die anderen hab ich vergessen : )
     
  12. #10 michael_mitti, 01.12.2007
    michael_mitti

    michael_mitti Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    @Philipp_Vista: Vollig falsch. Die richtige Version lautet shutdown -s -t 00 -m \\computername oder wenns nicht klappt so: shutdown -m \\computername -s -t 00

    -t 00 ist dazu da das der PC 00 Sekunden wartet. Kann z.B. gegen 05 ausgetauscht werden.
    -f ist eig. nicht notwendig.
    -m \\computername steuert den Remote PC an. In der Schule klappt der Code wunderbar.

    Ahja: Google ist dein Freund!!!

    @teodor: Was bewirkt eig. der Befehl?
     
Thema: cmd befehle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wake on lan befehl cmd

    ,
  2. wake on lan cmd befehl

    ,
  3. wol cmd befehl

    ,
  4. cmd wake on lan befehl,
  5. wake on lan befehl,
  6. wol befehl cmd,
  7. wake on lan cmd command,
  8. befehl wake on lan,
  9. cmd befehl wake on lan,
  10. wol befehl,
  11. cmd befehl wol,
  12. cmd wake up befehl,
  13. cmd befehl für wake on lan,
  14. cmd wol befehl,
  15. wake on lan eingabeaufforderung,
  16. cmd befehle wake on lan,
  17. wol befehle,
  18. cmd ip ansprechen,
  19. wake on lan dos befehl,
  20. wake on lan befehl über cmd,
  21. wake on lan befehl windows,
  22. cmd-befehl wol,
  23. wake on lan cmd,
  24. wake on lan über cmd windows 7,
  25. wol befehl senden cmd
Die Seite wird geladen...

cmd befehle - Ähnliche Themen

  1. cmd system kann die angegebene Datei nicht finden

    cmd system kann die angegebene Datei nicht finden: Hallo, ich führe über die PowerShell folgenden Befehl aus, um ein .sql file in meine MySQL Datenbank einzuspielen: $rFilePath =...
  2. Logitech G910 Orion Spark - Beleuchtungsmodus "Befehle"

    Logitech G910 Orion Spark - Beleuchtungsmodus "Befehle": Hi Leute, ich hab mir die neue "Logitech G910 Orion Spark" zugelegt... grundsätzlich is das Teil echt genial! Nur komm ich bei einer Sache...
  3. Relativ ungewöhnliche Frage-Befehle am PC mehrere Male in Folge durch führen

    Relativ ungewöhnliche Frage-Befehle am PC mehrere Male in Folge durch führen: Hallo, ich habe eine relativ ungewöhnliche, für mich aber wichtige Frage: Ist es möglich, dass Aktionen die im am PC mache, mehrere Male...
  4. Befehl configure Permission denied

    Befehl configure Permission denied: Halli Hallo ich müsste ein Programm installieren was es nicht als Paket gibt. Dafür braucht man ja den Befehl "configure". Nur wenn ich diesen...
  5. CMD - Prozess Cpu Auslastung

    CMD - Prozess Cpu Auslastung: Hallo, Mein Freund hat ein Prozess im Taskmanager, der die CPU im leerlauf auf 100% Auslasten lässt, er hat einen 2 Kerner von Intel, genauere...