Cisco EPC3925 und Gigaset SE361 verbinden

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von kwoxer, 16.07.2011.

  1. kwoxer

    kwoxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Handbuch Cisco EPC3925

    http://www.cisco.com/en/US/docs/video/at_home/Cable_Modems/3900_Series/4021179_A.pdf

    Handbuch Gigaset SE361

    http://gigaset.com/medias/sys_master/A31008-M1067_R101-1-19_gigasetSE361_de_DEU_AUT_CHE_BEL.pdf

    Hallo Leute, hier eine kleine Frage von mir.

    Ich habe vor den Gigaset als Access Point zu nutzen.

    Der Cisco Router ist am Internet direkt angeschlossen und der Gigaset wurde mit CAT5 Kabel an eine LAN Buchse vom Cisco Router hin zur WAN Buchse vom Gigaset verkabelt.

    Beim Gigaset AP habe ich DHCP ausgeschalten. Beim Cisco natürlich aktiviert.

    Wenn ich mich jetzt mit dem Gigaset per LAN Kabel verbinden möchte, bekomme ich statt dem korrekten Subnetz 192.168.0.X eine IP 192.168.23.244, wie konnte dies passieren?

    Habe ich bisher schon irgendwelche Fehler gemacht.

    Ich bitte um Tips, seien sie auch noch zu trivial.

    Beste Grüße
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. kwoxer

    kwoxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hat sich mittlerweile erledigt. Lag ein wenig an der Konfiguration.

    Mir stellt sich jetzt noch die Frage inwiefern man für einen MAC Filter jetzt in jedem Router die einzelnen MACs eintragen muss oder es ausreicht im Haupt Router diese einzutragen.

    Außerdem würde mich interessieren wie sich ein Frequenzenwechsel auswirkt auf die Sendeleistung. Gibt es da irgendwo ein sehr detaillierten Artikel wo es bestimmte Usecases gibt.

    Und würde auch gerne wissen wollen inwieweit sich der Channel auf Verbindungsabbrüche etc. auswirkt und ob es hier auch bestimmte Fälle gibt wie weit gleiche Channel mindestens entfernt sein müssen.

    Wäre über jede weiterhelfende Info dankbar.

    Grüße
     
  4. #3 xandros, 17.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ein Frequenzwechsel innerhalb des 2.4GHz-Bandes macht sich nicht an der Sendeleistung bemerkbar.
    Ein Wechsel auf das 5GHz-Band wuerde hingegen schon etwas an der Sendeleistung veraendern koennen -> allerdings muessten dann saemtliche Rechner mit passenden Karten fuer diese Frequenzen ausgeruestet sein.

    MAC-Filter werden normalerweise an den Zugangspunkten eingerichtet, an denen sie verbunden werden. Wenn alle MAC-Adressen im Hauptrouter eingerichtet werden, koennen sie sich mit einer statischen Adresskonfiguration am Accesspoint anmelden. Der DHCP-Server wuerde bei dynamischer Konfiguration der Rechner natuerlich keine IP zuteilen, was sich allerdings wie im vorangehenden Satz gesagt leicht umgehen liesse!
    Gleicher Kanal bei zwei WLAN-Stationen fuer EIN Netz: Keine Mindestentfernungen.
    Wird der gleiche Kanal von Nachbarnetzen verwendet, kann es durchaus (auch bei ueber 200 Metern Entfernung noch zu Problemen kommen. Die Router und Accesspoints sollten zwar anhand der SSID den Traffic von Fremdnetzen ausfiltern und verwerfen, aber haeufig werden gerade durch diese Datenpakete Stoerungen verursacht, die das eigene WLAN einschraenken.
    Effektiv nutzbar sind im 2.4GHz-Bereich lediglich 3 Kanaele: 1, 6 oder 7, 13. Alle anderen koennen von Netzen auf diesen Kanaelen ueberlagert werden, da die Frequenzabstaende zwischen den Kanaelen nicht gross genug sind.
     
  5. kwoxer

    kwoxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke für die rasche Antwort.

    Ich habe noch eine Frage bezüglich des Neusrtens des Routers.

    Also es klappt ja wie bereits gesagt alles.

    Quasi sieht mein Netz nun folgendermaßen aus.

    Cisco (mit WLAN zu) DLINK (mit LAN zu) Siemens

    Und leider steht der DLINK natürlich nicht hier. Daher hab ich das Problem wenn ich den Cisco neu starte, muss ich in die Nachbar WG und dort manuell den DLINK neustarten damit dieser wieder einwandfrei funktioniert.

    Gibt es hier kostengünstige Hardware oder irgendwas was den DLINK auch dann neustarten lässt, damit ich nicht immer extra dort hiergehen muss?

    Bzw ist das wirklich normal das man die Repeater auch immer manuell neustarten muss. Ich habe schon mit einem Netzwerkadmin geredet und er meinte das ist normal so undd es gibt spezielle Hardware für diese Fälle.

    Wäre über jede Hilfe dankbar.

    Grüße
     
  6. #5 xandros, 18.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Normalerweise sollte nach einem Routerneustart der Repeater selbst die Verbindung nach dem Verlust neu aufbauen.....

    Allerdings frage ich mich, was bei einem Cisco-Geraet im Normalbetrieb dazu fuehren sollte, dass er neu gestartet werden muesste......

    Wenn die Verbindung zum DLink abgerissen ist, kannst du natuerlich auch keinen Neustart veranlassen, wenn du selbst nicht mit dem DLink in irgendeiner Form verbunden bist.
    Ist ein Rechner mit dem DLink verbunden, kann von dort aus ueber ein Tool wie RouterControl - Das Tool zur Kontrolle Ihres Routers mit hinterlegten Zugangsdaten ein Neustart per Mausklick ausgeloest werden.
     
  7. kwoxer

    kwoxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.

    Das Tool RouterControl scheint aber nicht zu funktionieren.

    Gibt es nicht einfach ein Tool, das mir so wie Xirrus Wifi Inspector einzeigt mit welchen AP/Repeater ich verbunden bin.

    Das Tool ist wirklich perfekt um sein Netz durchzuchecken.

    Leider lässt es mich nicht den Rpeater auswählen sondern wählt den von Windows standardmäßig in der besten Qualität empfangbarem Repeater automatisch aus.

    Also das mit der Verbindung über WLAN und dann Rebott über Router Interface wäre echt optimal, danke für den Tipp, jetzt fehlt nur noch ein Programm das mir das ermöglicht.

    Grüße
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  9. #7 xandros, 19.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dann schau doch genau darin nach, ob eine Funktion fuer den Reboot vorhanden ist.
    Haeufig ist das bereits schon in der Konfigurationsoberflaeche des Geraetes selbst irgendwo hinterlegt. (Die Tools machen auch nichts anderes, als sich mit dieser Oberflaeche zu verbinden und den Reboot-Befehl auszuloesen)
     
  10. kwoxer

    kwoxer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ja nein das ist nicht das Problem...

    Also Folgendes, der Cisco wird neugestartet. D.h. der DLINK ist nun nicht mehr erreichbar von hier, weil die Verbindung abgebrochen ist. Daher kann ich auch nicht ins das Router Interface vom DLINK weil ich am Cisco hier näher dran bin und mich daher mit diesem immer verbinde.

    Ich bräuchte also ein Tool was mich wählen lässt den DLINK zu verwenden.

    Hab auch shcon ein bisschen gegooglet aber fällt schwer da die richtigen Begriffe zu finden.

    Ich hoffe du hast jetzt das Problem verstanden. =)
     
Thema: Cisco EPC3925 und Gigaset SE361 verbinden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cisco epc3925 test

    ,
  2. gigaset se361 als access point

    ,
  3. cisco epc3925 repeater

    ,
  4. cisco epc3925,
  5. cisco epc3925 port freigeben,
  6. se361 als access point,
  7. cisco epc3925 netzwerk einrichten,
  8. gigaset se361 als repeater konfigurieren,
  9. epc3925 repeater,
  10. gigaset se361 access point einrichten,
  11. epc3925 wlan laptop,
  12. cisco epc 3925 5ghz,
  13. epc3925 telefon,
  14. cisco router gigaset anschließen,
  15. cisco epc3925 mit netgear verbinden,
  16. EPC3925 5ghz,
  17. gigaset se361 als accesspoint,
  18. cisco epc3925 port freischalten,
  19. epc3925 konfigurieren,
  20. cisco gigaset wlan router,
  21. epc3925 bekomme wlan keine ip adresse,
  22. cisco 3925 telefon anschließen,
  23. cisco epc3925 startet neu,
  24. cisco epc3925 wlan.welchen repeater,
  25. epc 3925 problem telefon
Die Seite wird geladen...

Cisco EPC3925 und Gigaset SE361 verbinden - Ähnliche Themen

  1. Flug Verbindungen nach Hurghada - Erfahrungen?

    Flug Verbindungen nach Hurghada - Erfahrungen?: Ich sitze gerade an den Planungen für einen Urlaub im Februar und hätte an Hurghada als Destination gedacht. Der Sinn und Zweck dabei ist auch,...
  2. Smart tv und Laptop mittels wireless hdmi verbinden

    Smart tv und Laptop mittels wireless hdmi verbinden: Hallo Leute ich möchte meinen smart tv als zweit Bildschirm für dem lappi nutzen allerdings ohne das hdmi kabel da man da nur drüber stolpert.ich...
  3. Remote Desktop Verbindung

    Remote Desktop Verbindung: Hallo Leute, ich veruschs mal kurz zu machen: Habe eine Fritzbox, an der sind zwei Rechner (Win 7 Pro) mit einem LAN-Kabel angeschlossen. Diese...
  4. Huawei P8 Lite: Keine WLAN Verbindung

    Huawei P8 Lite: Keine WLAN Verbindung: Hallo liebe Nutzer, ich brauche ganz dringend hilfe. seit gestern kann ich an meinem huawei p8 lite Smartphone mich nicht mehr mit meinem WLAN...
  5. Computer , Bildschirm und Playstation 4 Verbinden.

    Computer , Bildschirm und Playstation 4 Verbinden.: Hallo , ich bin neu hier und dachte mir warum nicht mal nach Hilfe fragen :) Also zu meinem Problem. Ich habe einen Computer mit HDMI und allen...