Bush und Blair für Friedens-Nobelpreis nominiert

Dieses Thema im Forum "Philosophie Forum" wurde erstellt von Robman, 05.02.2004.

  1. Robman

    Robman
    Administrator

    Dabei seit:
    04.12.2002
    Beiträge:
    5.028
    Zustimmungen:
    0
    Bush und Blair wurden von dem rechtsgerichteten norwegischen Abgeordneten Jan Simonsen für ihre Irak-Politik vorgeschlagen.

    Am Sonntag läuft die Nominierungsfrist für den Friedensnobelpreis 2004 ab. Und manch einer mag sich angesichts der Kandidaten die Augen reiben, denn unter den Nominierten sind auch US-Präsident George W. Bush sowie der britische Premier Tony Blair. Beide wurden wegen ihrer Irak-Politik vorgeschlagen.
    Unter den Nominierten für den Friedens-Nobelpreis 2004 sind US-Präsident George W. Bush, der britische Premier Tony Blair sowie die Europäische Union. Zum Ablauf der Nominierungsfrist am Sonntag sagte der Direktor des norwegischen Nobel-Instituts, Geir Lundestad: "Die Nominierungen strömen zu uns herein." Viele Namen seien von Präsidenten und Regierungschefs vorgeschlagen worden, aber auch von weniger bekannten Leuten, sagte er der Nachrichtenagentur AFP am Samstag. Während das Nobel-Institut traditionell keine Namen von Nominierten nennt, können die Nominierungsberechtigten selbst - Abgeordnete, Minister, Nobelpreisträger und einige Universitätsprofessoren - ihre Vorschläge veröffentlichen.

    Bush und Blair wurden von dem rechtsgerichteten norwegischen Abgeordneten Jan Simonsen für ihre Irak-Politik vorgeschlagen. Die beiden Verbündeten hätten es "gewagt, die notwendigen Entscheidungen für einen Irak-Krieg ohne Unterstützung der UNO zu treffen", begründete Simonsen bereits im Mai 2003 seinen Vorschlag. "Dieser Krieg hat zahllose Leben gerettet." Andernfalls hätte Saddam Hussein womöglich Atomwaffen entwickelt und eine "Katastrophe" ausgelöst. Aufgrund der weltweiten Kritik am Irakkrieg werden diesen Nominierungen jedoch keine großen Chancen eingeräumt.

    Die EU wurde von dem ehemaligen norwegischen Regierungschef Thorbjörn Jagland für ihre Erweiterungsbemühungen nominiert. Die Erweiterung von 15 auf 25 Mitglieder zum 1. Mai 2004 sei eine perfekte Gelegenheit, die europäische Zusammenarbeit zu würdigen, begründete Jagland seinen Vorschlag. Die Aussicht der EU auf den Nobelpreis schätzen Beobachter jedoch als gering ein, da mindestens zwei der Komitee-Mitglieder als Euroskeptiker bekannt sind. Zudem hat Norwegen bereits zwei Mal mit Referenden einen EU-Beitritt abgelehnt.

    Das fünfköpfige Nobelkomitee hält die Liste der Nominierungen zwar geheim, diejenigen, die Vorschläge gemacht haben, gehen aber oft an die Öffentlichkeit. Ein grober Überblick über die Zahl der Vorschläge soll bis zum 13. Februar vorliegen, die endgültige Zahl am 2. März, wenn die Mitglieder des Komitees zu ihrer ersten Sitzung zusammenkommen und selbst noch Vorschläge unterbreiten können. Im vergangenen Jahr gab es die Rekordzahl von 165 Vorschlägen für den Friedensnobelpreis. Er ging dann an die iranische Rechtsanwältin und Bürgerrechtlerin Schirin Ebadi.

    Quelle: http://www.rp-online.de/public/article/nachrichten/politik/ausland/35405
     
  2. #2 nightwolf, 08.02.2004
    nightwolf

    nightwolf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Warum Rasieren sich Afghanische Frauen ie scharmhaare? weil sie sagen wollen WEG MIT BUSH

    und das mein ich auch ;)
     
  3. #3 Stefan a.k.a. woody, 08.02.2004
    Stefan a.k.a. woody

    Stefan a.k.a. woody Guest

    Und wenn die beiden noch zehnmal für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen werden, bekommen die den nicht...
     
  4. #4 steffen, 08.02.2004
    steffen

    steffen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    ich hoffen doch mal schwer, das die den ned bekommen
     
  5. #5 checker01, 11.02.2004
    checker01

    checker01 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Die beiden Idioten sollte man eher vor das Kriegsverbrechertribunal stellen...
     
  6. #6 FREECER, 12.02.2004
    FREECER

    FREECER Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    MMh, also das mit dem FNP bezweifle ich (das sie ihn bekommen)!

    trotzallem unterstütze ich immer noch die Aktion! (Irakkrieg)


    Es ist vielleicht jetzt leicht zu sagen das war falsch. Aber es ist noch schwerer zu sagen was wäre wenn nicht. was wäre wenn er mit Nuklearwaffen angegriffen hätte, ich glaube es kennt hier jeder den Film "the Day after", und das ist in keinem Punkt mehr lustig.
     
  7. #7 checker01, 13.02.2004
    checker01

    checker01 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Hat Saddam Amerika bedroht ? Nein !
    Der Grund den Irak anzugreifen ist einfach der Grund, dass die durchgeknallte Bush-Sippe versucht hat ihn seit 15 Jahren zu stürzen und es bis letztes Jahr nicht geschafft hat. George W. wollte das beenden was sein Vater begonnen hat.
    Wenn der Bush alle Länder, die Nuklearwaffen haben ( und das Beste : der Irak hat keine *rofl* ) als potentielle Gegner ansieht kann er sich warm anziehen, das sind sehr sehr viele.
     
Thema:

Bush und Blair für Friedens-Nobelpreis nominiert

Die Seite wird geladen...

Bush und Blair für Friedens-Nobelpreis nominiert - Ähnliche Themen

  1. Da ja der ein oder andere mit der Akkuleistung nicht zu frieden ist hab ich hier was

    Da ja der ein oder andere mit der Akkuleistung nicht zu frieden ist hab ich hier was: Damit kann man dann immer noch im notfall telefonieren weil es das handy automatisch abschaltet bevor es ganz leer geht Und wie wir alle wissen...
  2. Hier einen lustigen Link.....Georg Bush...

    Hier einen lustigen Link.....Georg Bush...: ---und ein Freak http://www.planetdan.net/pics/misc/georgie.htm http://users.belgacom.net/bn743380/wohoo.swf[/URL] Wenn ihr auch so was habt,...
  3. Bush: Wiederwahlchancen so schlecht wie nie

    Bush: Wiederwahlchancen so schlecht wie nie: 65 Millionen Dollar hat das Wahlkampfteam von US-Präsident Bush ausgegeben, um John Kerry als wankelmütigen Hallodri darzustellen. Vergeblich....
  4. Gefangenen-Skandal im Irak: Bush unter Druck - Neue Folterfotos veröffentlicht

    Gefangenen-Skandal im Irak: Bush unter Druck - Neue Folterfotos veröffentlicht: Washington - Die Misshandlungen irakischer Häftlinge durch US-Soldaten werden in den USA jetzt auch zu einem Thema im Präsidentschaftswahlkampf....
  5. Bush erlaubt sich öffentlichen Scherz über die Suche nach irakischen Waffen

    Bush erlaubt sich öffentlichen Scherz über die Suche nach irakischen Waffen: Das Vorhandensein von irakischen Massenvernichtungswaffen war vor einem Jahr ein gewichtiger Grund der USA für einen Krieg gegen den Irak....