Bluescreen mit Biostar NF61S Micro 754

Dieses Thema im Forum "Windows Probleme" wurde erstellt von thorsten1063, 11.04.2007.

  1. #1 thorsten1063, 11.04.2007
    thorsten1063

    thorsten1063 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir vor kurzem ein neues Mainboard Marke Biostar NF 62 S Micro 754 zugelegt. Das Mainboard war bereits mit einem AMD Sempron 3000 + Lüfter bestückt. Jetzt habe ich es eingebaut und angeschlossen. Aber immer wenn Windows startet kommt ein blaues Fenster mit der Meldung: Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird. Technische Information: *** Stop: 0x0000007B (0xFAFAC528,0xC0000034, 0x000000000, 0x000000000)

    Hierbei handelt es sich um eine ältere IDE Festplatte mit 40Gb. Aber auch eine neuere SATA mit 160 Gb hat denselben Effekt. Beide Festplatten laufen aber in einem anderen PC einwandfrei.

    Gibt es etwas, das man im BIOS des og Mainboards beachten muß?

    Was mache ich falsch??? Bitte helft mir!!!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 wolfheart, 12.04.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hallo thorsten1063,

    ich hab mal bei Microsoft geschaut und die haben zu Deinem Problem Folgendes verfasst.

    Es wird eine "Stop: 0x0000007B"-Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie Ihren Computer nach der Installation einer neuen Hauptplatine (Motherboard) starten.
    Wenn Sie Ihren Computer nach der Installation einer neuen Hauptplatine starten, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung auf einem blauen Bildschirm angezeigt:
    STOP: 0x0000007B: (Parameter1, Parameter2, Parameter3, Parameter4)
    INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE
    Ursache
    Dieses Verhalten kann auftreten, wenn die neue Hauptplatine über einen integrierten IDE-Controller verfügt, der einen anderen Chipsatz als die ursprüngliche Hauptplatine besitzt.
    Lösung:
    Starten Sie Windows 2000 Setup neu, und reparieren Sie dann die Windows 2000-Installation, um diesen Fehler zu beheben. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor: 1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows 2000-Setupdisketten oder der Windows 2000-CD-ROM.

    Hinweis: Ihr Computer muss für das Starten vom CD-ROM-Laufwerk oder vom DVD-Laufwerk konfiguriert sein, damit Sie ihn von der Windows 2000 CD-ROM starten können. Wenn Sie weitere Informationen zu dieser Art der Konfiguration wünschen, lesen Sie die Dokumentation für Ihren PC oder setzen Sie sich mit dem Hersteller in Verbindung.
    2. Drücken Sie auf der Seite "Willkommen" die [EINGABETASTE].
    3. Lesen Sie den Lizenzvertrag, und drücken Sie die Taste [F8], wenn Sie aufgefordert werden, den Windows 2000-Lizenzvertrag zu akzeptieren.
    4. Markieren Sie Ihre aktuelle Installation von Windows 2000 (falls diese nicht bereits markiert ist), und drücken Sie die Taste [R].
    5. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihre Installation von Windows 2000 zu reparieren.


    Hier geht es zwar um Windows 2000, sollte aber auch bei XP nicht anders sein.
     
  4. #3 thorsten1063, 13.04.2007
    thorsten1063

    thorsten1063 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Hilfe. Ich habe es so gemacht wie Du gesagt hast. Habe zuerst gedacht, das es tatsächlich funktioniert. Konnte immerhin den Installationsprozess durchführen, auch wenn ein Haufen Dateien als fehlerhaft auf der Festplatte erkannt wurden. Dann allerdings, als der Pc allein von der FP booten sollte, war es wieder da, mein Prob. Kann es sein, das diese Meldung generiert wird, wenn das OS an einen Prozessor gebunden ist. Z. B. durch eine Seriennr.? Ich meine, ich habe bloß eine Recovery CD von Dell! Vielleicht läuft die ja nur nur in Verbindung mit der Seriennr. der CPU?
     
  5. #4 wolfheart, 13.04.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hey Thorsten,

    nur eine Frage so zwischen den langen Nachdenkphasen: Hast Du die alten Treiber Deines Mainboards sauber deinstalliert und die neuen vollkommen geladen. Kann nämlich sein, das da noch ein paar Treiberleichen das Leben Deines neuen Boards schwer machen bzw. Du durch fehlende Treiber dem neuen Board kein Leben einhauchst.

    Um das am saubersten zun gewährleisten müßtest Du halt Dein Betriebssystem neu auflegen. Lies mal hier:
    http://www.heise.de/ct/faq/hotline/02/26/12.shtml
     
  6. #5 thorsten1063, 15.04.2007
    thorsten1063

    thorsten1063 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Welche alten Treiber? Das Mainboard ist Nagelneu und das XP eine Erstinstallation. FP ist frisch partitioniert und formatiert auf NTFS. Hier mal ein paar Details zu meinem Mainboard. CPU = 3000+ AMD Sempron, 256MB DDR 333, Chipsatz: Nvidea Geforce 6100-405 - MCP61S mit integriertem IDE Controller Ultra DMA 33/66/100/133 Bus Master-Modus, OS Unterstützung für Win2000,XP und Vista. Hatte beim Kauf nicht mit solchen Schwierigkeiten gerechnet aufgrund der Hersteller Angaben. Habe eine Treiber CD mitbekommen, aber die kann ich ja erst nach erfolgreicher Installation vom OS installieren. Kann es vielleichht sein, das die 256 MB zuwenig sind, da Grafik und Video den Speicher mitbenutzen?
     
  7. #6 thorsten1063, 24.04.2007
    thorsten1063

    thorsten1063 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Tip mit den alten Treiberleichen war echt gut. Obwohl das Board neu ist, habe ich ein BIOS Update durchgeführt und siehe da!!! Es funktioniert.

    Danke nochmal für die Hilfe

    Gruß an Wolfheart
     
  8. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema: Bluescreen mit Biostar NF61S Micro 754
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. STOP: 0x0000007B (0xFAFAC528 0xC0000034 0x00000000 0x00000000)

    ,
  2. 0x0000007B 0xFAFAC528

    ,
  3. biostar micro nf62

    ,
  4. biostar nf61s micro 754 bios update,
  5. nf615 micro 754 bios läuft nicht,
  6. bluescreen mit biostar mainboard
Die Seite wird geladen...

Bluescreen mit Biostar NF61S Micro 754 - Ähnliche Themen

  1. Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen

    Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen: Hallo. Ich bin relativer Neuling in der Materie Hardware/Software... Vor wenigen Jahren ging meine Festplatte hinüber - warum auch immer... Ich...
  2. Immer wieder auftretende Bluescreens

    Immer wieder auftretende Bluescreens: Hallöchen mal ne Frage, Ich habe auf einem HP ProBook 640 G1 ständig Probleme mit Bluescreens. Per bluescreenviewer hab ich folgendes ermitteln...
  3. Ram nicht kompatibel bluescreen?

    Ram nicht kompatibel bluescreen?: QVL liste: http://download.gigabyte.eu/FileList/Memory/mb_memory_ga-h97-hd3.pdf Pc daten: Netzteil: be quiet 530w cpu :...
  4. Bluescreen

    Bluescreen: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit dem PC eines Arbeitskollegen: Der PC fährt nur dann Ordnungsgemäß hoch wenn ich im UEFI alle CPU Boost´s...
  5. Bluescreen 0x0000007E

    Bluescreen 0x0000007E: Hallo Leute, bin mir nicht sicher, ob es sich um ein Hardware- oder Software-Problem handelt: Ich erhalte immer wieder Bluescreens mit der...